freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 22.01.2010, 17:16
Benutzerbild von Dolce Vita
Dolce Vita Dolce Vita ist offline
Anbieter
 
Registriert seit: 22.01.2010
Beiträge: 165
Dankeschöns: 45
Standard DV: Geri, 27, Bulgarien

Geri
23 Jahre
Größe: 154 cm
Gewicht: 50 kg
BH: 75C
Sprachen: Englisch, Bulgarisch, Türkisch, Französisch, Tschechisch, Russisch, Serbisch, etwas Griechisch und Italienisch
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Geri.jpg (62,7 KB, 1574x aufgerufen)

Geändert von Dolce Vita (23.01.2010 um 13:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.03.2010, 17:49
Benutzerbild von Legio
Legio Legio ist offline
Clubber
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: Fickmühlen
Beiträge: 991
Dankeschöns: 6251
Standard

Zitat:
Zitat von Legio Beitrag anzeigen
So verabschiedete ich mich vom letzten Teilnehmer der Runde und stieg die Treppenstufen zur Umkleide herab, wo ich Gery in die Arme lief.
Ich war müde und hatte trotzdem wieder Druck.
Nach Zusicherung und Beweis, dass sie gut küsst, vereinbarten wir eine schnelle Nummer.
Genau das wurde es, Küssen, Blasen, Poppen, fertig. Mehr wollte und konnte ich auch nicht mehr.

Daher auch kein wirkliches Fazit möglich außer der Vermutung, dass bei Ihr bei mehr Zeit und Finanzeinsatz eine gute Nummer möglich sein dürfte.

Nett fand ich aber, dass sie mich schließlich noch darauf ansprach, was mich an ihrem Verhalten am früheren Abend abgestoßen habe. Meine Mimik / Gestik wäre sehr eindeutig gewesen, dass ich sie nicht buchen würde, als sie (Brust voran) durch den Raum getanzt sei.
PS: Auf dem Foto nicht sichtbar: Zungenpiercing!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.03.2010, 08:47
Benutzerbild von bergischerKerl
bergischerKerl bergischerKerl ist offline
Genießer
 
Registriert seit: 19.11.2009
Ort: Mitten im Bergischen Land
Beiträge: 241
Dankeschöns: 312
Daumen hoch Geri

Auszug meines Berichtes vom 23. März:

Ich wollte mich aber zunächst langsam akklimatisieren und den Bürostress abstreifen, so dass ich es mir auf der großen roten Ledercouch im Wintergarten gemütlich machte und meinen Kaffe schlürfte. Die ersten Annäherungsversuche der dort anwesenden DLs – zwei übten Bauchtanz unter einer der Wärmesäulen – konnte ich noch abwehren, bis sich eine bis dahin sehr aufgedreht wirkende DL neben mich setzte. Nein, eigentlich legte sie sich auf mich. Sie saß nämlich nur wenige Sekunden neben mir, dann legte sie sich zur Seite, den Kopf auf meinen Schoß und lächelte mich an. Es handelte sich um Geri, wie ich in den nächsten Stunden feststellte, ein Energiebündel besonderer Art, das eigentlich die ruhig auf einer Stelle sitzen kann. Sie ist, wie sie mir sagte, Bulgarin, spricht mittlerweile auch etwas Deutsch.

Diese nette Art, mich zu buchen, fand ich so sympathisch, dass ich dieser Annäherung nicht widerstehen konnte und wollte. Es folgte eine lustig zärtliche Viertelsunde auf dem Sofa mit ersten Küssen und einem Kontrollgriff Geris unter das Eisbärenfell, so dass ihr mein Interesse an einem Zimmergang nicht verborgen bleiben konnte. Also Schlüssel und Betttuch geholt und in die obere Etage verschwunden, wo sich Geri zunächst frisch machte bevor sie sich zu mir legte. Nach einleitenden Küssen und Körpererkundigungen durch Streicheln machte ich mich daran, sie zu verwöhnen. Es gefiel ihrem Körper wohl recht gut, was der erhöhte Flüssigkeitspegel bewies, vom Kopf her ließ sie sich jedoch nicht fallen. Vielmehr übernahm sie nach einiger Zeit die Initiative und fiel quasi über mich her. Wenn unter ihren Vorlieben „Zungenspiele“ steht, so muss Mann das damit ergänzen, dass bei diesen Spielen auch Lippen und vor allem die Zähne eingesetzt werden. Sie bestimmte, wohin ich meinen Kopf zu legen hatte, damit sie Hals und Ohren verwöhnen konnte. Immer wieder wurden Zungenküsse ausgetauscht, wobei diese mehr und mehr intensiv wurden und ihr Zungenpiercing zum Einsatz kam. Dann küsste, leckte und knabberte sie sich meinen Oberkörper rauf und runter. Immer wieder wurden Meine Brustwarzen verwöhnt. Dann wieder forderte sie mich durch Gesten auf, ihren Hals und vor allem ihre Halsbeuge zu verwöhnen, was sie sichtlich erregte. Natürlich bearbeitete ich bei jeder sich bietenden Gelegenheit ihre festen Brüste.

In dieser Zeit blieb mein bestes Stück nahezu unberücksichtigt, was ihn sehr empörte. Denn er streckte sich mehr und mehr nach oben, plusterte sich auf und nahm vor Empörung mehr und mehr eine rote Farbe an. Endlich erbarmte sich Geri und konzentrierte ihre Zungenspiele, Leckereien und Knabbereien auf das beste Stück und die umgebenden empfindlichen Körperstellen, so dass ich mich sehr beherrschen musste, um nicht frühzeitig durchs Ziel zu schießen. Dann kam die Frage aller Fragen. Ficken? Klar!

Gummi drüber, draufgesetzt und losgeritten, und wie. Auch hier zeigte Energiebündel Geri ihre Qualitäten. Bald musste ich sie bremsen, sogar stoppen („Fertig?“), um das Vergnügen etwas in die Länge zu ziehen. Dann ließ ich ihr wieder Leine und sie jagte weiter, bis irgendwann ein Abstoppen nicht mehr möglich war und ich das Gummi füllte. Beide waren wir schweißgebadet. Toll!

Wir hatte noch wenige Minuten, bis die 45 Minuten vorbei war (ein Vorteil im dolce Vita ist der 15 Minuten-Rhythmus) und ich übergab ihr am Spind die verdienten 75 € nebst Trinkgeld.

Name: Geri
Herkunftsland: Bulgarien (spricht etwas Deutsch)
Alter: 23
Größe: ca 155 cm
Figur/Cups: drall schlank, B-C-Cups
Haare: rotblond (gefärbt)
Tatoos/Piercings: A..geweih, Zungen- und Bauchnabelpiercing
Zungenküsse: ja, erst leicht beginnend, dann intensiver
FO: sehr abwechslungsreich mit Knabbern
Lecken/Fingern: ja, aber ließ sich nicht fallen
Resümee: eine lustige, erregende Nummer mit einem sympathischen Energiebündel
__________________
Genieße den heutigen Tag, denn morgen ist der erste Tag vom Rest deines Lebens!

Geändert von bergischerKerl (30.03.2010 um 09:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.04.2010, 21:03
Tigerhai Tigerhai ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.03.2010
Ort: nirgendwo
Beiträge: 585
Dankeschöns: 13
Daumen hoch Auf der Reise ins unbekannte Land und Mädel

Da ich noch eine Freikarte hatte, machte ich mich gestern (7.4.2010) auf dem Weg ins unbekannte Land: Das Dolce Vita in Düsseldorf.

Ich war bisher nur in der Villa und wusste nicht was ich erwarten konnte. Aber wer es nicht versucht, weisst es auch nicht. Habe mich vorher schon ein bisschen erkundigt und schon eine Vorauswahl getroffen was den Mädels angeht. Die Geri war eine davon.

Als ich eingetroffen war so gegen 17.45 u, zeigte die Jacqueline mir das Dolce Vita. Ich musste mich erst etwas dran gewöhnen da es schon wesentlich kleiner ist als was ich bisher kannte.

Nach der erfrischenden Dusche lief ich richtung Theke und schaute mich erstmals ein bisschen rum. Bestellte etwas zu trinken und erkundigte mich weiter. Fast alle Mädels war splitternackt, bis auf das eine oder andere Accessoire.

Ich sass an der Theke und die Geri kam zu mir und versuchte mich zu verführen, was ihr teils auch gelungen ist. Ich redete ein bisschen mit ihr und sie kam schon näher. Mein grosser Freund fing an wach zu werden aber es war noch zu früh. Geri war schon richtig erstaunt dass ich schon einiges über sie wusste.

Da ich den Arbeitsstress noch nicht komplett abgesetzt hatte, war eh noch nichts möglich. Ich trank ein bisschen, spatzierte etwas draussen, redete was mit den anderen Gästen und mit einer hübschen Polin. Name leider vergessen.

Da kam die Geri wieder auf mich zu und fragte, während sie mich streichelte, nochmals ob ich jetzt bereit wäre. Ich sagte nein und Geri haute wieder ab.

Ich hatte etwas Hunger bekommen und besorgte mir etwas zu essen. Das Essen schmeckte wunderbar und ich war satt.

Ich brauchte noch eine kurze Pause um das Essen einigermasse verdauen zu können.

Ich lief zur Theke und bestellte mir ein Wasser, Geri war in der Nähe und fragte mich nochmals ob ich "jetzt" bereit wäre. Ich habe ja gesagt und sie glaubte mir nicht. Nachdem ich noch einmal ja sagte, glaubte sie mir und wir gingen in den Wintergarten. Ist ja auch ein kleines Spiel was man da spielt.


Geri ist eine 23-järige, 1.55m grosse Bulgarin, schlank (50kg), hat mittellange rotgoldblonde Haare (gefärbt), braune Augen, Körbchengrösse C, und ein geheimnissvolles Lächeln. Hat 2 Piercings (Zunge und Nabel) und ein Tattoo (A..gewei)


Jetzt zu den fakten:
ZK: ja, und wie.. Es fing leicht und harmlos an, bis..
Lecken und fingern: lecken ja, fingern nicht richtig
Blasen: ohne Gummi und sehr gut, auch eierlecken und mit Einsatz der Zähne aber leicht
Ficken: war sehr gut, hat mich richtig ans schwitzen gebracht.
Wiederholungsgefahr: 100%

Hier noch mehr Bilder von Geri: http://www.dolce-vita.com/?job=girls...details&id=213


Wir setzten uns auf der Couch und Geri kam näher. Sie fragte mich ob sie eine Sigarette rauchen darf, war kein Problem.
Inzwischen ging ihr Hand schon in der Richtung meines Freundes und massierte ihn. Der wurde schnell richtig wach und kam hoch Ich spielte mittlerweile mit ihren Titten und Muschi. Schnell machte sie den Bademantel wieder zu, andere brauchen das nicht zu sehen.
Immer wieder küssten wir uns, was schon richtig geil war. Ich habe noch nie mit einer Frau geküsst die einen Zungenpiercing hat.
Nachdem sie die Sigarette zum Ende geraucht hat, drehte sie sich zu mir und setzte sich auf mich. Ich konnte so ihren Hammerpo massieren und die Titten lecken. Mein Freund war schon richtig wach und kam wieder hoch.
Sie fragte mich ob ich aufs Zimmer gehen wollte, genau das was ich auch vorhatte.

Einmal aufs Zimmer angekommen, zog ich mich aus und legte mich aufs Bett.
Sie kam zu mir und fing an mich ganz langsam zu küssen. Ich wollte sie auch küssen aber ich hatte keine möglichkeit dazu.
Dann fing ich an ihre Titten anzufassen und zu lecken. Endlich dürfte ich sie auch wieder küssen und mein Freund wurde immer grösser und grösser.
Auf einmal küsste Geri mich in den Hals, was ich übrigens sehr gerne mag, und knabberte an meinen Ohren. Sie bestimmte wann und wie geküsst und geknabbert wird.
Sie ging ganz langsam nach unten und leckte meine Eier. Blasen noch nicht, wollte mich ein bisschen Teasen sozusagen
Auf einmal fing sie an mich zu blasen, sanft und langsam bis schnell und hart. Ein paar Mal dachte ich dass ich meinen Freund nicht mehr wiederkriege, so tief war er schon im Geri's Mund verschwunden
Die ganze Zeit streichelte ich ihren Po und berührte ihre Muschi. Richtig Fingern lässt sie nicht zu was auch nicht schlimm war.
Ich schaute sie an und Geri drehte sich in die Position 69. Das war schon richtig geil. Ich leckte ihre Muschi und zu gleicher Zeit war sie mich am blasen. WOW
Ich musste eben eine kleine Pause machen da ich noch nicht kommen wollte. Sie ging runter und legte sich neben mir aber mit den Füssen zu mir.
Ich konnte so ihre Beine und Muschi gut sehen und streicheln. Sie fing schnell an mich wieder zu blasen.
Nach ein paar Minuten wollte ich ins unbekannte Land (Mädel) gehen und die bulgarische Muschi ficken.
Schnell und gut gummierte Geri mich mit den Mund.
Sie legte sich neben mir und ich missionierte sie. Ich fing ganz langsam am, bis ich immer schneller wurde. Geri merkte das und zog ihre Beine hoch gegen meine Brust. So konnte ich noch tiefer in sie reinstecken bis ich schliesslich kam und wie.
War total nassgeschwitzt Die ganze Zeit war Geri leicht am Stöhnen und Tigergeräusche am machen, nicht übertrieben, was die Illusion perfekt machte und mich richtig geil.
Scheinbar mag Geri auch SM, da sie mich mich einer Kette (Gurtel) schlagen wollte. Sie fing an zu lachen und hatte ihren Spass.

Es war eine schöne aber auch intensive 1/2 Stunde.

Nachdem ich ihr das Geld gegeben hatte nebst passendem Trinkgeld, machte ich mich kurz frisch (Dusche) und bestellte noch etwas zu trinken. Geri war auch in der Nähe und wir assen und tranken noch etwas zusammen.

Ich küsste und knutschte sie noch mal und verabschiedete mich und fuhr zwar müde aber voll zufrieden nach Hause

Geändert von Tigerhai (08.04.2010 um 21:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.05.2010, 20:20
Tigerhai Tigerhai ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.03.2010
Ort: nirgendwo
Beiträge: 585
Dankeschöns: 13
Standard Geri nochmal und noch heisser!!

Als wir auf der Couch sassen, hatte ich Durst und Geri holte etwas zu trinken.

Als sie zurückkam mit Getränken, setzte sie sich neben mir und fingen wir an zu knutschen und küssen.

Es dauerte nicht lange und Geri massierte meine Brust und ihre Hand verschwand unter den Bademantel. Das war schon ein geiles Erlebnis aber es kam noch schlimmer.

Auf einmal kam sie auf mich zu wie ein Raubtier und küsste mich voll auf dem Mund, langsam ging sie nach unten, griff meinen Schwanz und fing an zu blasen, alle im Wintergarten haben es glaube ich mitbekommen.

Sofort danach hatten wir ein Zimmer und der Spass fing an genau so wie beim letzten Mal.

Sie fing an mich überal zu küssen, lecken, knabbern und noch mehr. Ich konnte noch ihre Titten massieren und Oberkörper massieren bzw streicheln.

Ganz langsam ging sie wieder auf der Suche nach meinem Schwanz.
Sie fing an mich zu blasen, langsam und sanft bis schnell und hart.

Mein Luststab war schon auf "fickstärke" und sie fragte ob ich schon ficken möchte. Ich sagte nein und schlug vor um in die Position 69 zu gehen, also wurde das gemacht.

Ich leckte sie und sie schien es richtig zu geniessen, leises Gestöhn war zu hören. Als ich aufhörte zu lecken, drehte Geri sich und gummierte mich mit dem Mund, nach kurzem anblasen war der wieder auf "fickstärke".

Geri setzte sich auf mich und fing an zu reiten, das war richtig schön und als sie auf einmal ihren Po etwas anhieb war es noch geiler. Hoch-runter-hoch-runter Es dauerte auch nicht lange bis ich laut kam und von der Menge war es richtig gut.

Sie machte mich wieder sauber und legte sich zu mir, wir kuschelten noch etwas und da war die halbe Stunde schon vorbei.

Das nächste Mal, werde ich mit Geri eine Stunde auf dem Zimmer verbringen, da ich noch einiges ausprobieren möchte Dass es dann sehr geil und heiss sein wird, ist für mich nicht die Frage sondern das Ziel.

Hier noch Mal ein Bild von ihrem knackigen Po
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.05.2010, 23:23
God of Emptiness God of Emptiness ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2009
Beiträge: 854
Dankeschöns: 2031
Lächeln Geri

Auszug Berichtethema:

Zitat:
Zitat von God of Emptiness Beitrag anzeigen
Nach der tollen Session mit Anastasia war erstmal Ruhe angesagt, wo ich mich mit dem Tigerhai im Wintergarten zurückgezogen habe. Fin und Illu haben sich schon früher von uns verabschiedet, aber Gabi( recht sympastische Bulgarin, meine DV- Ehefrau ) und Denisa( mein erster eindruck war auch genau so wie bei Anastasia, aber sie tauchte auch auf) haben die beiden gut vertreten! Da uns dann im Wintergarten kalt wurde, sind wir schliesslich im Aufenthaltsraum gegangen, wo Geri sich aufhielt. Der Tigerhai hat sich auch verabschiedet. Da Geri mir den ganzen Abend sehr positiv aufgefallen ist, war Geri zu diesen Zeipunkt die erste Kandidatin für meine zweite Session und ihre Chancen waren auch sehr gut, obwohl die zweite Russin Natalie auch mich noch reizte. Geri hatte sichtlich beim Spielautomaten auch ihren Spass, wo ich ihr Glücksfee war. Während sie gewonnen hat, kamen wir uns schließlich auch näher. Meine Entscheidung war wieder gefallen. Auf der Beschreibung von Geri verzichte ich mal jetzt, aber ihr Service stufe ich als definitiv empfehlenswert ein. Sehr gute ZK´s, tadeloses Vorspiel, abwechslungsreiches FO, Reiterstellung in Hocke , stossfeste Missionarstellung, der AST war auch recht nett! Fazit: Wer auf flippige Mädels steht, der ist bei Geri an der richtigen Adresse! WF: 85%.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.06.2010, 15:51
Benutzerbild von tillboy
tillboy tillboy ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 102
Dankeschöns: 721
Standard DV Freitag 11.6 2010

Gestern Besuchte ich das Dolche vita in Düsseldorf

ich war am frühen Nachmittag schon da Gestern waren sehr viele Rümanische
DL vor ort
Am Abend nahm die Zahl der Dl sehr schnell zu . Um 18 uhr begann das grillen wo ich mich gut stärkte und was recht lecker war

Dann setzte ich mich drinnen und wollte ein wenig Fussball schauen Es lief die zweite Halbzeit des WM Spiel Uruguay- Frankreich
Dann kam eine Kleine Blonde vorbei und fragte mich ob sie mir was Gesellschaft
leisten dürfte
Sie war mir vorher schon ein wenig auf gefallen weil sie recht flippig zu sein schien
So lies ich sie sich neben mich zu setzten
Sie erkundigte sich nach meinem namen und ich fragte sie nach ihrem Namen

Sie heist Geri ist 25 Jahre und kommt aus Bulgarien

Sie begann sofort wie wild mich ab zu knutschen und mich überall zu lecken und zu knabbern

ich lies sie schnell einen Schlüssel holen und wechselten schnell zum Zimmer

Auf dem Zimmer an gekommen ging sie sich zunächst frisch machen
Sie begann als sie wieder kam direkt mit küssen und knabbern an meinen Ohren
Sie begab sich recht schnell nach unten zu meinem Freund und begann zu blasen mit Einbezug meiner eier sehr tief und nass. Immer wieder kam sie hoch zu mir und gab mir Zungenküsse
Ich wollte sie natürlich auch verwöhnen und begab mich recht schnell zu ihrer
glatt rasierten Muschi
Ich fing an sie zu lecken sie wurde recht schnell nass vermittelte mir aber keine Illusion
Ich wollte dann ihre Muschi mit dem Finger verwöhnen,das liess sie nicht zu
Ich lies sie schnell aufsatteln und sie ritt mich dabei sehr heftig das ich schnell zum Höhepunkt kam

Es war für mich ein dürschnittliche Nummer mit keinerlei Ilussion

WHF liegt bei 60%

Geändert von tillboy (12.06.2010 um 16:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.06.2010, 19:38
Tigerhai Tigerhai ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.03.2010
Ort: nirgendwo
Beiträge: 585
Dankeschöns: 13
Standard Geri, Sexbombe oder geile Krankenschwester??

Aus dem Hauptbericht:

Zitat:
Zitat von Tigerhai Beitrag anzeigen
Als ich mich am abtrocknen war, sah ich eine kleine gebräunte Blondine, es war die Geri. Sie war gerade erst da. Sie hatte mich noch nicht gesehen aber als ich auf sie zuging, fing sie an zu lächeln. Ich gab ihr einen Zungenkuss, den sie erwiderte. Geri war wie immer fast nackt.

Wir setzten uns auf eine der Couchen im Wintergarten. Geri merkte dass mein Handtuch etwas nass war und ich musste auf der Stelle es abmachen, genau sowie ich den Bademantel ausziehen musste. Ich war also ganz nackig im öffentlichen Bereich.

Geri fragte ob ich schon mit einem anderen Mädel auf dem Zimmer gewesen war, ich sagte nein. Sie glaubte mir nicht und wollte meine Karte sehen. Als sie die gesehen hatte, sagte sie zu mir dass sie nicht eifersüchtig ist, und ich auch mit anderen Mädels Spass haben kann.

Geri sass neben mir und wir küssten uns und schmusten etwas. Auf einmal setzte sie sich auf mich und rieb mit ihrer Muschi über meinem Bein. Mein Luststab fand das schön und fing an zu wachsen. Ich massierte ihre Titten und küsste sie noch ein paar Mal.

Geri wollte sich frisch machen und verabschiedete sich kurz. Ich bekleidete mich auch wieder und hatte Durst.

Als ich in den Barbereich kam, stand auf einmal die Sahra vor mir und schnappte sich meinen Schwanz und massierte ihn. Da rief auf einmal ein Mädel, ich glaube es war die Jacqueline, dass ich bereits gebucht war. Und prompt war Sahra auch wieder weg.

Inzwischen war die Geri auch wieder zurück und wir setzten uns auf eine Couch. Da machten wir weiter wo wir geblieben waren.

Da es noch sehr warm war, war ich am schwitzen und ich musste mich von ihr noch mal eben frisch machen.

Ich duschte mich schnell und ging die Treppe hoch, bestellte etwas zu trinken, und die Geri wartete schon auf mich. Nachdem ich meinen Durst gelöscht hatte holten wir den Schlüssel. Die Zeit wurde eingetragen und ab nach oben.

Oben angekommen machte Geri alles fertig und der Spass konnte anfangen.

Wir küssten uns leidenschaftlich und da fing Geri an mich in den Hals zu küssen und ans Ohrläppchen zu knabbern. Sie weiss ganz genau wie gerne ich dies mag. Ich machte natürlich auch weiter und massierte ihre Titten und knabberte an bzw. leckte ihre Brustwarzen. Sie massierte meinen Luststab mit ihrer Hand

Ich ging weiter nach unten und leckte ihren Bauch bis ich nicht mehr weiterkam. Da fragte sie ob ich lecken wollte und setzte sich auf mich, also Facesitting. Ich fing an sie ganz langsam zu lecken und öffnete ihre Schamlippen damit ich ihren Kitzler mit meiner Zungenspitze berühren konnte.

Geri schien es zu geniessen und da drehte sie sich in die 69er Position. Ich lecken, sie blasen, wie geil ist das denn? Sie fragte ob ich schon ficken möchte aber dies wollte ich noch nicht.

Auf einmal wollte sie mich nur verwöhnen und ich musste nicht machen also relaxen. Sie fing an mich herrlich weiter zu blasen und meine Eier zu lecken und massieren.

Da war mein Luststab fickbereit und sie gummierte mich oral. Nach kurzem anblasen setzte sie sich auf mich und fing an zu reiten.

Das reiten von ihr war wieder sehr abwechslungsreich, in Hocke, langsam und zart, schnell wie eine Pornodarstellerin usw.

Ich wollte Geri jetzt missionieren auf der Seite liegend und drehte mich. Da ging auf einmal das Kondom ab und musste gewechselt werden.

Ich auf meinen Knien, Geri blasend vorüber gebogen und es ging weiter. Sie gummierte mich schnell und ficken war wieder angesagt aber diesmal in Missionärstellung.

Ich fickte sie jetzt ganz langsam und zart bis sie sagte dass es schneller und härter sein musste. Ich erhöhte das Ficktempo und Geri stöhnte leise. Ich erhöhte noch mal das Tempo und da stöhnte Geri schon lauter. Sofort gab ich ihr einen Zungenkuss. Ich war in dem Moment schon richtig am schwitzen und Geri auch. Ich beschleunigte das letzte Mal und nach ein paar Minuten spritzte ich ab. Es war auch sehr viel was ich produziert hatte. Geri war noch nicht gekommen aber es war nicht weit davon entfernt.

Ich legte mich wieder hin, war kaputt und Geri machte mich wieder sauber. Sie tupfte auch die Schweiztropfen auf meiner Stirn weg.

Ich merke dass es mit Geri immer besser klappt. Sie weiss was ich mag und vice versa.

Schnell nach unten wegen der Zeitmessung und es waren 35 Minuten. Ich war noch immer am schwitzen und wollte mich schnell duschen. Geri wollte auf mich warten.

Als ich mich wieder frisch gemacht hatte, nahm ich das Geld, und ging wieder hoch. Geri war nicht mehr da wo sie vorher war. Es wäre durchaus möglich gewesen, ohne Geri ihr verdientes Geld zu geben, abzuhauen. Aber sie vertraut mir und dies finde ich schon gut.

Ich gab ihr das Geld und wollte etwas trinken und mich massieren lassen. Für eine Massage war es leider zu spät.

Mein Grillfleisch war mittlerweile auch fertig geworden und ich ging in den Wintergarten.

Da suchte ich einen Platz für mich und da wurde ich schon angegriffen von 2 Rumäninnen. Sie zogen das Handtuch weg und da stand der Tigerhai nackig im Wintergarten und alle waren am lachen. Ich konnte mich nicht wehren, da ein Teller und etwas zu trinken in der anderen Hand.

Ich setzte mich hin und fing an zu essen. Es schmeckte mir gar nicht und Geri sah das. Mir wurde schlecht und ich stand auf. Ich war etwas schwindelig und Geri kümmerte sich um mich und brachte mir in ein Zimmer. Da war auf einmal die andere Seite von ihr, nicht Geri die Sexbombe sondern Geri die Krankenschwester (kann auch geil sein).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.09.2010, 23:24
michi michi ist offline
Nutzer
 
Registriert seit: 08.07.2010
Beiträge: 301
Dankeschöns: 286
Standard

Als ich auf dem Freiercafe-Sommerfest eintraf, da schaute ich mir erstmal alle Bereiche des Dolce Vita an. Dann hab ich mir ein Getränk geholt und mich auf die Couch links von der Bar gesetzt und wollte erstmal kurz alles auf mich wirken lassen. Ich möchte immer erst eine halbe Stunde oder so einen Eindruck von dem jeweiligen Club bekommen, bevor ich mir dann eine Lady aussuche. Aber kurz nachdem ich da saß, kam dann Geri mit einer anderen dunkelhaarigen Bulgarin zu mir. Beide waren eher nicht so mein Typ. Erst setzten sie sich neben mich und fragten, woher ich komme usw. War erst ok und dann wurde es intensiver, weil Geri mich streichelte und mir ihre Brüste ins Gesicht drückte usw. Die andere Lady konnte kaum deutsch und hat sich eher zurückgehalten. Ich sagte dann auch, dass ich erst später mit einem Mädel aufs Zimmer will, jetzt erstmal nicht. Aber das wurde irgendwie überhöhrt und schon wurde mein bestes Stück betascht. Das mein bestes Stück dann direkt stand wie ne eins war klar, da ich die ganze Zeit die Brüste im Gesicht hatte, also geil hat es mich schon gemacht.

Ich wollte aber eigentlich noch nicht aufs Zimmer und auch eher mit einem anderen Mädel. Mir wurde dann alles mögliche angeboten, angefangen bei einer Stunde für 200.- Euro mit beiden Girls bis hin zu diesem Zimmer mit Whirlpool, welches noch viel mehr kosten nach sich ziehen würde... Ich hatte dann immer gesagt, dass ich aber jetzt nicht will, sondern mich erst später umschaue. Die andere Bulgarin ist dann auch genervt gegangen und Geri fing an mir zu erzählen, dass ich jetzt mit ihr aufs Zimmer gehen müsste, da dies so üblich sei im DV. Ich fragte, ob ich Ärger bekommen würde, wenn ich sie ablehnen würde. Sie erzählte mir dann was von der Zeit der Mädels, die ich ja in Anspruch genommen hätte usw. Dabei wollte ich ja eigentlich von Anfang an gar nicht.

Nach etwas hin und her hab ich ihr dann gesagt: dann lass uns halt gehen für ne Viertelstunde und gut. Wir gingen dann aufs Zimmer und im Gegensatz zu meinen Befürchtungen, war es schon ziemlich geil mit ihr. Sie lies sich gut lecken. Ihr Pussy war geflegt und sie lies sich auch fingern. FO war auch ok. Ich lies sie dann reiten und sie ging richtig ab, erst von vorn dann andersherum. Als es beim Sex doch so gut lief mit ihr, war mir auch die Zeit egal. Trotzdem müssen es wohl nur 15 Minuten gewesen sein, da ich nur 25.- Euro zahlen musste.

Was hier wieder etwas negativ war, war das sie natürlich nicht wechseln konnte und natürlich keinen 5.-Euro-Schein hatte... Aber das war sowieso egal, da ich ihr den sowieso als Trinkgeld gegeben hätte. Aber ich finds immer wieder schade, wenn die Mädels dann nicht aufs Trinkgeld warten, sondern dann angeblich nicht rausgeben können...

Fazit: Die Anmache war nicht so prickelnd, da es etwas von "aufgezwungen" hatte. Aber der Sex mit ihr war schon ziemlich geil und man konnte sich gut mit ihr unterhalten.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.04.2012, 14:56
raptor raptor ist offline
Gast
 
Registriert seit: 17.07.2010
Beiträge: 524
Dankeschöns: 4540
Standard

Auszug aus dem Bericht vom 24.4.2012


ZK:wild,fordernd
FO:tief mit wechselnden Tempi,EL
LECKEN:geht gut ab und genießt es sehr,läßt sich fallen,fingern unerwünscht
FICKEN:intensiv fordernd in Missio,durchgehämmert in Doggy,geht gut mit
FAZIT:geiler,intensiver und fordernder Fick

Durch ihre auffallende crazy Art,was ganz bestimmt nicht negativ gemeint ist sowie der Empfehlung eines dort kennengelernten Fks,leistete ich Geri Gesellschaft und nach gegenseitiger Erkundung landeten wir im Zimmer.
Nach wilden fordernden Zks folgte ein tiefes mit wechselnden Tempi unterbrochen durch EL.Da ihr kleiner kreisender mit geilen Anblick ihrers Fötzchens sich in meiner Nähe bewegte,plazierte ich sie in die 69 und startete und es dauerte nicht lange und ich hatte ihre Muschi im Gesicht.,während sie tief ausdauernd weiterblies.In Rückenlage lutschte ich ihre,deren Knospen schnell Reaktion zeigten,bevor es zu zu einer intensiv saugenden Clitattacke kam die nicht nur für reichlich Nässe sorgte sondern nach mehreren Zucken und ranpressen ein vibrierendes Ende fand.Nach kurzer Auszeit rammte sie durch heranziehen meines Beckens sich Jeronimo wieder tief mit steigenden Tempi ins Mäulchen,bevor gummiert heftig wild mit rangezogenen Beinen in Missio und sie ihre Perle wirbelte.Während der tiefen Fickmoves mit geschulterten Beinen wurde der Blickkontakt weiterhin fortgesetzt und es folgte der Abschluß in .
Mit wechselnden Tempi hämmerte ich gegen ihren mitstoßenden,immer wieder durch kraftvolle weitausgeholte Stöße unterbrochen,bis ich nochmal richtig Gas gab und ins Conti schnodderte.




[
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:19 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de