freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 21.07.2016, 21:00
Wolfmozart55 Wolfmozart55 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2016
Beiträge: 11
Dankeschöns: 264
Standard Wolfmozart goes BDSM mit RotHeissWillig von Kaufmich

Vor einiger Zeit bekam ich von einem Freund die Infos über einen Account bei KM, der mich interessierte. Ich nahm mit der Dame, die nach ihren eigenen Worten devot ist, Kontakt auf, wobei ich aber gleich schrieb, dass ich im BDSM keinerlei Erfahrung habe. Überraschenderweise erhielt ich Antwort, und nach einigen Mails über KM telefonierten wir schließlich, um dann gleich gegenseitige Sympathie zu erkennen. Der Kontakt wurde fortgeführt, um sich besser kennen zu lernen, schließlich Terminvereinbarung, erneutes Telefonat und sehnsüchtiges Warten auf den Moment. Bis dahin hatten wir uns in einigen Mails schon gegenseitig heiß gemacht, Vivian versprach mir mindestens 20 Orgasmen ihrerseits....

Am vereinbarten Tag treffen wir uns gegen 18.00 Uhr im Inselnest in Elsdorf. Dort gibt es im Keller einen "red room", der für härtere Spielarten durchaus geeignet erschien. http://www.miet24.de/mieten/ferienha...4941#locations

Vivian erscheint in einem schwarzen Kleid, darunter kann man schon die Dessous erkennen. Diese sind wie von mir gewünscht in hellrot mit grünen Stickereien. Sie trägt einen BH, einen Strapsgürtel und Strapsstrümpfe. Einen Slip trägt sie nicht, sie hat stattdessen einen Plug im Arsch. Sie sieht einfach geil aus, im wahrsten Sinne des Wortes...

Vivian baut alles auf, erklärt mir die wichtigsten Schlagutensilien, die sie alle mitgebracht hat, auch deren zu erwartende Wirkung auf die Haut. Sie hat ein umfangreiches Arsenal, Klemmen, Klammern, Ketten, Flogger, Rohrstöcke - es war schlicht beeindruckend. Besonders legt sie mir den leichten Flogger nahe, den ich erst einmal an einem Bock ausprobieren darf.

Dann zeigt sie mir den Raum mit seiner Einrichtung, sie war schon öfters dort. Im Raum gibt es einen dunklen Käfig, darüber ist eine große wasserdichte Liegefläche, an der Wand ein Andreaskreuz, einen Fickstuhl (dem leider der rotierende Fickstab fehlt), ferner einen großen Bock mit Stützen für Arme und Beine, an der Decke hängt eine Liebesschaukel. Noch einige andere Utensilien finden sich dort, die wir heute aber nicht weiter berücksichtig haben.

Da ich von der Arbeit komme, gehe ich dann zunächst ins Bad, mache mich frisch. Dann trinken wir etwas, erste Küsse und Umarmungen. Ich greife ihr in den Schritt und auf die Muschi, Vivian geht ab wie eine Rakete und kommt zum ersten Mal bereits im Stehen. Bei jedem Orgasmus squirtet sie reichlich Flüssigkeit ab. Unglaublich, wie leicht sie zum Orgasmus kommt. Schnell sind meine Füße nass...

Wir verlagern auf die Spielwiese, Küssen, Knutschen, Lecken der Titten, dann der Muschi. Dann beginnt ein Erlebnis der Sonderklasse, Vivian kommt derartig oft unter heftigem Squirten, dass ich irgendwann aufhöre zu zählen, inzwischen ist das Laken schon völlig nass.

Für Vivian sind die ständigen Orgasmen extreme körperliche Höchstleistung, sie braucht eine Pause. Ich erlaube ihr eine Zigarette, wir quatschen über Gott und die Welt. Dann will ich endlich den Flogger auf ihrer Haut testen. Ich kette sie breitbeinig ans Andreaskreuz, dann beginnt die Behandlung ihres wunderbaren Arschs mit dem Gerät. Zunächst bin ich sehr vorsichtig, schließlich habe ich noch nie in meinem Leben eine Frau geschlagen.

Vivian jedoch scheint dies zu genießen, sie wird geiler, stöhnt, windet sich. Also schlage ich fester zu, ich verteile die Schläge auf Gesäß, Oberschenkel, und Unterschenkel. Aber auch einige Schläge auf den Bauch und von unten zwischen die Beine erlaube ich mir, meist unter wollüstigen Geräuschen von Vivian. Dabei wechsle ich die Frequenz, mal langsam, mal schneller und auch kräftiger. Mehrfach kommt sie, squirtet jedes Mal heftig, ihr Arsch bekommt eine schöne und intensiv rote Farbe. Als ihre Kräfte nachlassen, gönne ich ihr wieder eine Pause, ich löse sie von den Ketten, wir gehen auf die Spielwiese - rauchen, trinken, quatschen. Sie ist eine interessante Gesprächspartnerin.

Jetzt ist die Liebesschaukel an der Reihe. Ich fordere Sie auf, mich zu blasen, das macht sie so gut, dass ich schnell kurz vorm Kommen bin. Ich breche ab, hole mir den obligatorischen Gummi, sie legt sich auf die Schaukel und ich ficke sie eine Weile im Stehen, dabei knete ich ihre Titten hart (sie steht drauf), massiere ihre Klit. Das wiederum macht Vivian so an, dass sie erneut mehrfach kommt und squirtet. Ständig bäumt sie sich auf, stößt laute Schreie aus oder übt sich im Dirty Talk. Sie wird dabei so unruhig, dass an ein Ficken nicht mehr zu denken ist, denn so schnell kann ich ihren Bewegungen kaum folgen. Nach einer Reihe von Höhepunkten und reichlich Flüssigkeit auf meinem Körper müssen wir wieder eine Pause machen und begeben uns mit Getränk und Zigarette erneut auf die Spielwiese.

Das Spiel auf der Schaukel reizt mich, erneut soll sie sich dort hinlegen. Vorher habe ich ein wenig die Höhe verstellt, um sie stehend bequem ficken zu können. Diesmal bin ich schlauer, und fixiere ihre Arme und Beine an den Ketten der Aufhängung. Dann erneut munterer Fick, derbes Kneten ihrer Titten, dazu diesmal heftige Behandlung ihres Lustzentrums mit einem wasserdichten Vibrator. Vivian ist außer sich, sie schreit, zuckt, squirtet, bezeichnet mich als "geiles Miststück", schreit wieder, windet sich, tobt in ihren Fesselungen. Ein Erlebnis der Sonderklasse, so etwas habe ich noch nicht gesehen. Ähmmm, wie viele Orgasmen waren es bisher....???

Und wieder eine Pause auf der Liegewiese. Nette Gespräche, dann werde ich ein wenig verwöhnt. Sie soll mich nun reiten, und ich will genießen. Sie setzt sich auf mich, und dann tanzt sie auf meinem Schwanz, dass mir die Worte fehlen, Immer und immer wieder kommt sie, meine Eier schwimmen im Squirtwasser, die Muschi ist extrem nass und glitschig.

Dann bläst sie mich und ich bitte sie in die 69, und ab geht die nächste Exstaserunde, Ihre Fotze in meinem Gesicht, mein Schwanz in ihrem Mund, einfach geil. Ich werde mit Squirtsaft überschwemmt, dass ich irgendwann völlig durchnässt bin...

Irgendwann ist jedoch leider unsere Zeit zu Ende, eine extrem geile Session, so etwas habe ich noch nicht erlebt.

Mein Fazit:
Mein Einstieg in die Welt des BDSM war großartig. Obwohl nur ein Teil der Session wirklich BDSM enthielt, war es für mich sehr interessant und geil, einen super hübschen Frauenarsch mit roter Farbe zu verzieren. Wie verabredet, blieben dabei keine bleibenden Spuren zurück.

Vivian ist wunderbar in der Lage, auf Anfänger einzugehen, sie hat mir vieles erklärt, musste dabei gelegentlich ihre Sub-Rolle auch verlassen. Das war für meine ersten Gehversuche im BDSM durchaus ok.

Das Treffen war außergewöhnlich, und ein erneutes Treffen ist bereits vereinbart, in dem ich meine Dom-Fähigkeiten ausbauen will, aber es wird für sie härter werden. Mit Vivian habe ich dabei eine ideale Partnerin.

Sie hat einen Account bei KM, nennt sich dort RotHeissWillig, sie gibt ihr Alter mit 47 an, optisch hat sie mir sehr gefallen. Die Chemie hat auch von Anfang an gestimmt. Sie wählt sorgfältig aus, mit wem sie sich trifft, erwartet zunächst mal eine freundliche Nachricht, die aus mehr als zwei Worten bestehen sollte, ein Telefonat vor dem Treffen ist obligatorisch.
Aber sie ist diesen Aufwand wert, ohne Zweifel.

Wir waren vier Stunden im Darkroom, sie hat mich gebeten, über das vereinbarte TG zu schweigen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bdsm, flogger, rotheisswillig, squirten, vivian

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:22 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de