freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #11  
Alt 15.08.2010, 10:56
Benutzerbild von Löwe2007
Löwe2007 Löwe2007 ist offline
Nur echt mit Knopf i. Ohr
 
Registriert seit: 20.02.2010
Ort: Revier Aachen
Beiträge: 28
Dankeschöns: 118
Daumen hoch Ivona - eine absolute Traumfrau

Hallo Forum,

manche Dinge gehören einfach zusammen....Männer und schnelle Autos, lecker Essen und Genuss, hübsche Frauen und Sex...und halt irgendwie auch die Löwen und die Cätzchen...

Es wäre wahrscheinlich schon viel früher passiert, wenn da die Sache mit dem Revier und der Mafia nicht wäre....so musste sich der Löwe was einfallen lassen und lies sich von einem Kollegen nach Köln ins Cat schmuggeln....das hat super geklappt, keine Strassensperren, keine Mafia....

Und da war ich dann mal endlich im Cat-Exklusiv. Wir wurden freundlich von der Hausdame Steffi empfangen und hereingebeten. Zunächst bekamen wir mal ein Getränk und durften uns setzen...

Nach kurzem Plausch kam Steffi auf die beste und zugleich schlechteste Idee ever....sie schlug den legendären Cat-Walk vor.....da wussten wir aber noch nicht, was auf uns zu kommen würde....

Die Tür ging auf und das erste heisse Cätzchen betrat den Raum...wow....was für ein Anblick. Ivona, der Sonnenschein. Eine super Frau mit ganz toller Ausstrahlung und super Lächeln....sie kam zu uns, sagte kurz hallo und stellte sich kurz vor.....ich wäre sofort mit ihr gegangen....aber das war erst die erste Dame von, ich glaube, acht Damen......ich war jetzt schon hin und weg....

Ivona verschwand wieder und die nächste Dame kam herein, sagte hallo und stellte sich kurz vor...so ging das noch einige Male....und ein Mädel war hübscher wie das andere.....

Nein, so was hatte der Löwe noch nie erlebt, o.k., der Löwe ist ja auch ein Landei, hat aber schon einiges gesehen und erlebt....normalerweise trifft man in einem Laden 1-2 Mädels, vielleicht auch 3, die Superschüsse sind, aber hier gleich 8 Topfrauen.....einfach Wahnsinn...

Mein Kollege und ich waren einfach nur noch sprachlos, wir hatten einfach mal kurzfristig beide einen Systemausfall wegen Überlastung...... Steffi konnte ihre Freude darüber nicht ganz verbergen und hat sich darüber ein wenig amüsiert.....

Tja, jetzt saßen wir beide....was tun sprach Zeuss....eine Entscheidung musste her...aber dank, Steffis kompetenter Beratung, konnten wir den Knoten im Kopf lösen. Ich entschied mich für Ivona.

Ich wählte die Whirlpool-Suite und schwups kam die auserwählte Ivona rein. Ihre Ausstrahlung und Ihr Lächeln verzauberten mich und sorgten sofort für ein Wohlgefühl....“make my day“ viel mir da irgendwie zu ein.....

Der Unterhaltungswert und der Spaßfaktor unserer ersten Minuten war immens hoch, allein ihre Sprüche, ihr Lachen und die Witzeleien....Super-Hammer-Geil......sie war einfach super gut gelaunt, locker und fröhlich.....daher nennt mein Kollege sie wohl auch immer den Sonnenschein.....gute Laune ist bei ihr Programm....

So gingen wir dann zum gemeinsamen duschen, da die Dusche sehr groß ist, war natürlich genug Platz für unsere Wasserspielchen....gegenseitiges einseifen, knutschen und berühren war angesagt und ja, natürlich, viel lachen und rumalbern....einfach Hammer die Frau......

Dann ging es aufs Bett, hier merkte der Löwe sehr schnell, dass ist Ivonas-Revier, somit überließ der Löwe ihr das Feld und auch den Puschel. Ivona hat beide sehr ausgiebig und intensivst verwöhnt. Manchmal ist es einfach schöner der Unterlegene zu sein.....ich war es gerne....vor allem, wenn man dann mit heissestem Sex der Extraklasse verwöhnt wird.....

Ivona hat es wirklich richtig drauf, man kann mit ihr nicht nur gut lachen, sondern man kann vielerlei Spaß mit Ihr haben...in jeder Hinsicht.....

Nach der heißen Session blieb sogar noch ein bisschen Zeit für eine schöne Massage von ihr...und wie konnte es anders sein, auch die war richtig gut.....

Also, wenn die Frau jetzt noch gut kochen kann, dann bleibt mir nix anderes übrig als........

Fazit: Einfach alles super, super, super......Wahnsinnsladen....Chefin und Empfangsdame Steffi super, super...die Mädels super, super und Ivona einfach der Oberhammer...das Ambiente super, super......und wo gibt es sonst noch in einem Wopu so viele hübsche und tolle Mädels auf einmal....


Glücklich und selig sammelte der Löwe noch seinen Kollegen ein und ab ging die Tour „Inkognito“ wieder nach Hause.....

Wie zufrieden der Kollege war, konnte man ja bereits nachlesen......

Jetzt, wo es amtlich ist, dass ich wieder in Köln gewildert habe, werden mich wahrscheinlich die Mafia und der Tierfänger wieder jagen, aber das war es mir wert......

Der Löwe

P.S.: Lest den Bericht oder lasst es....es wird einer meiner letzten Berichte sein....
__________________
Es könnte alles so einfach sein, ist es aber nicht...
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.08.2010, 12:48
Texas613 Texas613 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 20
Dankeschöns: 11
Standard Cat Exclusiv: Belinda

Endlich ist es mir gelungen mal wieder im Cat Exclusive vorbei zu schauen und obwohl ich unterwegs fast schon wieder umgekehrt wäre aufgrund einiger kleinere Staus, hatte es sich am Ende sehr gelohnt die lange Anfahrt (90 min) im kauf zunehmen.

Cat Exclusive: Sehr freundliche und sympathische Empfangsdame, klasse Ambiente und äußerst hübsche Mädels.

DL: Belinda, Alter: 18 Jahre; Aussehen: 165 cm groß, KF 36, 75C, langes, glattes schwarzes Haar. Heißer, knackiger Körper mit einem süßen Gesicht
Preis: 130 Euro für 60 min (Sommerspezial) + 30 Euro für die Wanne

Ich war schon mal die gefüllte Wanne gestiegen während sich Belinda ihrer Unterwäsche entledigte und dazu kam. Sie hat ein sehr knackiger und heißen Körper und sie ließ ihre Hände und ihren Mund über meinen Körper gleiten. Ich ließ mich im stehen von ihre einseifen und sie verwöhnte dabei meinen kleinen Freund mit ihrem Mund und ihren Fingern.

Wir ließ uns wieder in die Wann sinken und sie verwöhnte mich weiter nach allen Regeln der Kunst bis meine Geilheit mich zwang ins Bett zu wechseln. Wir trockneten uns ab und sie brachte mich durch Französisch, Spanisch und gegenseitigem lecken wieder schnell auf Dampf. Nach der Gummierung reiten wir noch kurz bis zur meiner Entspannung.

Es folgte eine klasse Rückenmassage um meine Kräfte wieder zu sammeln und danach ließ Belinda mein Rohr durch intensive Mund und Finger Behandlung wieder auferstehen. Es folgte eine weitere Entspannung . . .

Belinda war die richtige Wahl und sehr entspannt und befriedige verließe ich das Haus. Cat Exclusive ist und bleibt mein Lieblingsladen und ich hoffe, das es nicht wieder 3 Monate dauert bis ich es schaffe vorbei zu kommen . . . .

Wiederholungsfaktor: 100%
Sterne: 5 von 5
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.08.2010, 07:01
Oecher80 Oecher80 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.07.2010
Ort: Oche
Beiträge: 941
Dankeschöns: 5801
Lächeln Ambulante Spezialbehandlung bei Schwester Yvonna in Cartiers exklusiver Privatklinik

Nachdem wir beide im Alleingang mal bis dato unbekannte Varianten des P6 ausprobiert hatten (wir berichteten: Saunaclub bzw. Massagesalon) hat sich das dynamische Duo Racer & Oecher nochmal auf Altbewährtes besonnen und sich für einen gemeinsamen Besuch im Cat-Exclusiv angekündigt. Was Cartier allerdings nicht wusste: Statt eines "dynamischen Duo" war ein "Trio infernale" auf dem Weg zu ihr. Ohne zu fragen hatten wir nämlich den FK Löwe2007 mit ins Auto gepackt und im Bambuszimmer in die dunkle Ecke gestellt (an dieser Stelle nochmal ein dickes Danke an die nette neue Empfangsdame Alex, dass sie bei dem Spaß mitgemacht hat). Die Überraschung gelang: Cartier kam ins Zimmer, begrüßte racer und mich mit Bussis, als sie mich plötzlich erschrocken von sich stieß und irgendwas in racer's Richtung schrie . Sie musste sich dann erstmal wieder um nen anderen Gast kümmern, aber nicht ohne uns beim Rausgehen nochmal ein "Pfft" zu hinterlassen.

Nachdem Alex uns mit Getränken versorgt hatte, bekamen wir Kurzbesuche von Sarah ("Oh Gott ... so viele Männer ... cool!") und Nicole, beide sehr hübsch anzuschauen.

Bei Cats war gerade Stoßzeit, Full House, Rush Hour - Cartier hat sich dann nett mit uns unterhalten, während wir darauf warteten, dass Mädels und Zimmer frei wurden. Nach einiger Zeit schauten dann auch Belinda und Yvonna mal rein. Nun gut, der Löwe verschwand dann mit Belinda nach Afrika und meine Wenigkeit mit Yvonna nach Ägypten.

Auf ihre Frage, wie's mir gehe, antwortete ich wahrheitsgemäß mit meiner leichten Erkältung, worauf ich ein "Oooh, dann bin ich heute deine Krankenschwester und pflege dich gesund." zu hören bekam. Bei diesen Worten entkleideten wir uns, tauschten schon mal erste Zärtlichkeiten und Küsse aus, bevor es gemeinsam unter die geräumige Dusche ging. Hier haben wir weiter rumgeknutscht und uns gegenseitig eingeseift. Dabei rieb Yvonna immer wieder ihr knackiges Hinterteil an meinem (längst voll ausgefahrenen) Ständer und fing noch unter der Dusche damit an, ihn in den Mund zu nehmen und zärtlich und gefühlvoll daran zu lutschen. Nach dem Abtrocknen legten wir uns auf's Bett, sie hockte sich über mich, hielt meine Handgelenke fest, lächelte mich an und meinte: "Du bist krank und musst liegen bleiben. Heute bin ich die Chefin.".

Dann küsste sie mich und hielt mir ihre hübschen B-Cups so hin, dass ich gerade so mit dem Mund rankam. Nachdem ich beide ein wenig liebkost hatte, legte sich Yvonna B2B auf mich und bearbeitete fast all meine erogenen Zonen (Hals, Ohrläppchen, Brustwarzen, Sack und Penis) zärtlich mit Lippen und Zunge. Dabei reizte sie zusätzlich weitere Nervenenden, indem sie sanft mit ihren Fingernägeln an anderen Stellen meiner Haut fuhr. Vom EL ist sie dann wieder zu einem zärtlichen und variationsreichen FO übergegangen. Schwester Yvonna wusste ganz genau, was dem Patienten guttat - aber auch, wann sie wieder nen Gang runterschalten musste, damit die Eier nicht vorzeitig überkochten. So trieb sie ihr Spielchen mehrere Male - und wie sie mich dabei ansah, bekam ich den Eindruck, sie hatte Spaß daran, mich vor Geilheit so winden zu sehen. Irgendwann hatte ich das Bedürfnis mich mal zu revanchieren. Sprich ich ließ sie sich mal hinlegen und küsste mich an ihrem Traumbody herunter bis zu ihrem schmackhaften Pfläumchen, das ich ausgiebig leckte. Nach diesem kurzen Intermezzo war ich dann wieder der bettlägerige Patient, der von Schwester Yvonna behandelt werden musste ... allerdings brummte jetzt mein kleines Mitbringsel (der kleine Analvibrator) in ihrer Muschi vor sich hin, während sie mein Rohr und meine Eier wieder auf französisch verwöhnte (sie selber nannte es "Tortur" ... wusste also ganz genau, was sie da unten mit mir anstellte).

Nun wurde es aber doch mal Zeit, zu gummieren und aufzusitzen. Es folgte ein heißer Ritt, bei dem sie aber viel auf Körperkontakt ging und mit mir geknutscht hat. Nach kurzer Missionierung machten wir im Doggiestyle weiter (ich wollte dabei ja auch mal ihren Knackpo im Blick haben), bei beidem ging sie sehr gut mit. Aber da der Patient ja liegen bleiben sollte, ließ ich sie dann auch nochmal aufsitzen und nach einigen Stößen mit ihrer "Tortur" fortfahren (nichts gegen ihre Fickkünste, aber von diesem genialen Französisch brauchte ich halt noch ne Extraportion). Als sie mich dann wieder fast soweit hatte, rieb sie meinen Harten mit Öl ein und massierte ihn bis zum heftigen Ausbruch auf ihre Brüste.

Damit war die Stunde dann auch schon rum. Noch ein wenig sehr angenehmer AST ("Lady Gaga" eben, immer witzig und symphatisch), dann Feedback an Cartier gegeben und uns verabschiedet.

Werde Yvonna gerne wieder besuchen, nur soll ich sie nicht wieder 7 Monate warten lassen. "6 reichen!", sagte sie.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.08.2010, 10:10
Benutzerbild von Löwe2007
Löwe2007 Löwe2007 ist offline
Nur echt mit Knopf i. Ohr
 
Registriert seit: 20.02.2010
Ort: Revier Aachen
Beiträge: 28
Dankeschöns: 118
Daumen hoch Cats-Exklusiv - Belinda oder Überfall der wilden Horde

Hallo Forum,

es gibt so einen guten Film, der heißt: „Das Beste kommt zum Schluss!“, aber dazu später mehr....

Die Jungen Wilden planten mal wieder einen Ausflug ins exklusive Cats, da dachte der Löwe, aber nicht ohne meiner einer....und so kam es, dass die diesmal die gesamte Kombo der Nachwuchsstars vom Lande in das beschauliche Köln ausrückte.

So ging es dann mit Sack und Pack nach Köln...

Da nur die beiden Rookies angekündigt waren, wurde der Löwe kurzerhand im Handgepäck ins Cat reingeschmuggelt, quasi als kleine Überraschung für Cartier...so konnte sich der kleine Löwe in der Ecke verstecken. Beim Betreten des Zimmers begrüßte Cartier auch zunächst die beiden netten Jungens, bis...ja, bis was eigentlich....was hatte den Löwen in der Ecke verraten...der Geruch...oder war es einfach nur die Präsenz, die ein Löwe auch im bewegungslosem Zustand ausübt....egal die Überraschung war gelungen und der gemütliche Teil des Nachmittags konnte beginnen....

An dieser Stelle sei noch die nette, fröhliche und sehr sympathische Empfangsdame Alex erwähnt, wie ich finde, eine echte Bereicherung fürs Cat....

Nach dem wir nun saßen, kam die legendäre Vorstellungsrunde....

Als erstes kam Sarah rein, wow was für ein hübsches Mädel – ich wurde schon schwach und kippte um...wie sollte ich denn jetzt bloß noch die restliche Vorstellungsrunde überstehen....o.k., zusammen reißen und durch....

Dann kam Nicole, nicht weniger hübsch....danach Belinda, einfach ein Traum und zum Schluss komplettierte sexy Ivona die Runde....und da waren sie wieder, meine 4 Probleme....4 Topschüsse, eine hübscher wie die andere, einfach Wahnsinn....

Diesmal führte aber kein Weg an der Traumfrau Belinda vorbei. Sie sollte es sein...wie gesagt, das Beste kommt zum Schluss.....

Cat führte mich ins „Rote Zimmer“, ich setzte mich hin und wartete einen kurzen Moment, da kam Belinda ins Zimmer, sie lächelte mich an, nahm mich an die Hand und verschwand mit mir schnurstracks im Bad, nicht ohne mir zwischendurch so einen lasziven Blick zu zuwerfen, so nach dem Motto: „Du bist gleich fällig, Dich vernasche ich heute mit Haut und Haaren...“.

Unter der Dusche kam es dann zu den ersten Knutschereien, der Löwe und sein Puschel wurden schön eingeseift, anschließend abgeduscht....und dann kam es zur ersten Kostprobe, sie beugte sich langsam vor, nahm den Puschel in den Mund und Nullkommanix stand der wie eine Eins, sie behandelte ihn ja auch sehr gefühlvoll....

Wir wechselten die Örtlichkeit und gingen rüber ins „Rote Zimmer“ dort warfen wir uns aufs Bett und sie mir einen unvergesslichen Blick zu....der Löwe drehte sie auf den Bauch, legte eine Tatze auf ihren Rücken und biss das Cätzchen in den Nacken, puh, shit Löwengehabe....

Belinda war wenig beeindruckt und legte jetzt erst richtig los....nach einer wilden Knutscherei, glitt sie langsam an des Löwen-Körper herunter, um sich sofort wieder den Puschel zu schnappen und ihn sich einzuverleiben. Sie warf mir noch einen Blick ala „Na Kleiner, Bock auf Schweinereien“ zu und ab ging die Post. FO at its best. Nach dem sie mir noch einen sehr lasziven Blick ala „...“ zugeworfen hatte und dann weitermachte, drückte ich mir ein Kissen aufs Gesicht, um nicht ganz Köln zusammen zu schreien.....einfach Hammer, die Lady...

Als sie von mir ablies war ich eigentlich schon „fick und fertig“....aber nix Erholung, weiter ging es, geknutsche, gefummele und und.....ich wollte sie schmecken, ich wollte sie probieren – ich glitt langsam ihr geilen Body runter, ein Kuss hier, ein Biss da...bis ich am Paradies angekommen war.

Gut schmeckte sie, meine Begierde – ihr Verlangen, ich spürte ihre „Krallen“ die sich in meine Arme eingruben , ihre Laute....ein echtes Cätzchen.....

Ich wollte diese Hammerfrau jetzt ganz, ein Blick reichte und sie griff nach dem Conti. Der war rot wie die Liebe, wie geil war das denn, eigentlich Schade, dass er kurze Zeit später „verschwand“ und nur zu spüren, aber nicht zu sehen war.....hehe....

Wir haben gepoppt als ob es kein Morgen mehr gibt....das Bett wurde in allen Richtungen zu klein, egal wir hätten auch auf dem Boden weitergemacht.....es hat richtig gekachelt.....Hammersex vom allerfeinsten....oder einfach exklusiv vom Feinsten...

Ne, was war ich scharf, doch in den Conti sollte es nicht gehen, so stoppte ich Millisekunden davor, raus, Conti runter, 2-3 Handbewegungen und das weiße Gold flog in hohem Bogen....puh, Gott sei Dank, auf meinen Bauch....

Selbstverständlich wurde ich sauber gemacht....danach kam noch etwas Chilling-Time, bis die Zeit leider rum war und Belinda gehen musste...mit den letzten Kräften zog ich meine Klamotten an und wurde von der Empfangsdame Alex abgeholt und hinunter gebracht, zu dem Rest der wilden Horde...

Die Jungens sahen wie der Löwe am leuchten und strahlen war....jegliche Frage wäre rein rhetorisch gewesen...ich hatte ein so breites Grinsen im Gesicht, dass ich sowieso nicht mehr reden konnte...

Als Cartier uns wie die Himbeerkuchenpferde um die Wette strahlen sah, sagte sie: „ Jungens, die Cätzchen sind nur zum hier essen, nicht zum mitnehmen!“

Bei der Verabschiedung hat Cartier dann doch noch vorsichtshalber eine Taschenkontrolle durchgeführt, sicher ist sicher, ob wir nicht doch ein Cätzchen eingesteckt hatten -"Augenzwinker", an dem Tag war uns alles zu zutrauen....

Fazit: Einfach wieder Einmal ein super toller Besuch im wohl exklusivsten Puff in Köln. Frauen wie aus 1000 und 1 Nacht, eine super nette neue Empfangsdame Alex und die Chefin, alle der Oberhammer schlechthin.....und Belinda ist eine absolute Traumfrau mit Stil und Klasse, mit Sexappeal und dem gewissen Etwas....




Der Löwe


P.S.: Und das Beste kommt zum Schluss...wie wahr. Ich hatte bei unserem Ausflug gemerkt, dass die beiden Rookies schon groß geworden sind und alleine zurecht kommen...den Rest schaffen sie jetzt schon alleine...somit ist meine Zeit gekommen, um mich zu verabschieden...“Das Beste kommt zum Schluss!“ - Belinda, the last date.....
__________________
Es könnte alles so einfach sein, ist es aber nicht...
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.09.2010, 09:03
Benutzerbild von rhinelion
rhinelion rhinelion ist offline
Freiercafe-Löwe
 
Registriert seit: 04.03.2010
Beiträge: 48
Dankeschöns: 329
Standard Cat exclusiv Nicole: es geht auch anders!

Da hatte ich mir mal vorgenommen, alles ganz anders zu machen. Verzicht auf besondere Mitbringsel (fast), kein Einstieg über den Chat, keine Liebeskasperei, kein Entree über die Betreiberin ... einfach bedienen lassen und die Jugend genießen. Und juut iss.

Mit der Einstellung setzte ich mich ins Auto in Richtung Wahn zu den Cats. Ich wusste dass Lia da ist - evtl. Emilia. Die eine kenne ich, die andere reizte mich. Ich war aber völlig offen. Bei den Cats begeistert mich ja jedes mal die ungeschminkte Schönheit und die erfrischende Jugend der Mädels, nur mit der Altersklasse habe ich ja immer so meine gedanklichen Hindernisse: ... könnten meine Tochter sein, die haben sicher keinen Bock auf nen alternden Bock (naturgeile Dates nehme ich eher Mädels über 30 ab), keine ausgeprägten weiblichen Rundungen – und meine Begeisterung für prallere Busen ist ja bekannt.

Von daher hatte ich mir vorgenommen, auf GV zu verzichten – knutschen, anschauen, 69 und HE zum Schluss – und auch den Zeitrahmen kurz und bündig halten. An der Tür wurde ich von der immer freundlich strahlenden Alex in Empfang genommen. Properes Frankenmädel, das herzhaft lachen kann ... eine Freude. Ins bekannte Empfangszimmer geführt und schon mal die Jacke an den Haken gehangen. Junge ... bist Du locker drauf! Das wird was. Alex verlies den Raum: "ich schick Dir mal die Mädels rein!"

Es folgte die Vorstellungsrunde mit vielen bekannten Gesichtern. Zuerst meine Lifestyle-Cat Lia, da gabs schon mal Küsschen links und rechts und mehr als zwei Worten. Von der Tanke hatte ich ein Tütchen gebrannte Mandeln mitgenommen ... okay so ganz ohne geht nicht. Und Lia nahm einen Griff in die Tüte. Dann die süße Nicole in einem Hauch von violettem Nichts, schön durchsichtig und lächelnd, dazu nahtlos braun. Den Mandeln war sie nicht abgeneigt. Dann folgte die stolze Emilia ... leider überzeugend distanziert tach und tschüss und raus ... zum Nüsschen hinhalten kam ich nicht. Ne muss nicht sein – Vorschusslorbeeren vom letzten Anblick in die Tonne. Und zuletzt Yvonna ... frech-fröhlich grinsend wie immer und im einem schwarzen Fummel wie ein Schleier. Kleine originelle Spitze, dass ja heute nur Mädels mit kleinem Busen da wären (was hat Cartier bloss über mich erzählt?). Dann kommt Alex ins Zimmer zurück. Ich schilderte ihr meine Vorstellungen ... ihr Hinweis das ich mit dem Angebot für 45 Min. besser fahren würde war gut gemeint. Ich blieb bei der halben Stunde. Für den geplante Service sicher ausreichend. Und wählte Nicole.

Dann kam Nicole aufs Zimmer. Ich war erstmals im 1. OG ... römischer Salon ... sie nahm Geld in Empfang und führte mich nachfolgend ins Bad. Ich duschte mich ab ... und wurde dann ins Zimmer zurückgeführt. Erste zarte Küsse ... kann aber auch an mir liegen ... und dann zieht Nicole husch husch ihr Dessous aus. Etwas zu schnell ... aber okay. Auf der Matratze nimmt sie Tuchfühlung auf, legt sich auf mich. Ich spüre ihre kleinen, festen Brüste. Die Küsse schmecken gut ... ich streichle ihren nahtlos braunen Körper. Dann richtet sie sich auf, nimmt meine Hände und reibt sich die Titties. Dabei schaut sie mich verführerisch an ... schnelle Wendung in die 69 und ich habe freien Blick auf ihre zarte Muschi. Ihr französisch ist gut und intensiv ... wobei der Lion noch nicht so recht in Form ist. Das ändert sich dann zusehends ... zumal Nicole die Intensität mit Mund und Hand (HE war ja vereinbart und damit okay) verstärkt. Ich genieße ihr jugendliches Lustzentrum, wobei mein Zungenspiel ohne sicht- und hörbare Wirkung bleibt. Tja der alternder Bock, lahmt die Zunge? ... das kenne ich anders.

Jetzt richtet Nicole sich auf, zeigt mir ihren mädchenhaften, nahtlos braunen Körper, öffnet den Schritt sodass ich hineinfassen kann ... und während sie mir geil in die Augen schaut verstärkt sie die Bearbeitung meines besten Stücks. Das sieht schon geil aus ... makellos der Körper, fest und rund die Brüste ... und wie sie mich anschaut ist extrem scharf: „komm gib es mir!“ Dem kann ich mich nur hingeben und es schießt an ihrem Arm hoch und auf meinen Bauch. Alles wie vereinbart ... Sie reinigt umgehend mit Zewas alles sehr zärtlich und sorgfältig ... sagt nichts ... um dann in meinem Arm zu kuscheln. Leider fällt der Plausch einsilbig aus ... trotz mehrerer Anläufe von mir bekomme ich sehr kurze Antworten. Von daher belasse ich es beim Streicheln und Küssen und komme mal einfach zur Ruhe.

Nach dem Duschen verabschiede ich mich von Nicole. Die übrigens in der nächsten Woche für 2 Wochen in Urlaub fährt. Danach noch nett mit Alex geplaudert, die sich erkundigt ob alles okay war. Ja, alles wie besprochen, alles okay. Wir gehen nach unten. Auf dem Sofa liegt Aylin .... wooow, extrem süße Blondine die wohl auf dem Zimmer war als ich die Vorstellung hatte. Wäre ne interessante Option gewesen. Ich begrüße Steffi, die gerade aus dem Urlaub zurück ist. Braun gebrannt und super erholt ... echt knackig und gut gelaunt. Dann stehe ich wieder auf der Frankfurter Straße. Erstmals ohne mit Cartier gesprochen zu haben ... und mal ganz planmäßig. Ne neue und auf jeden Fall befriedigende Erfahrung ... werde ich mal sacken lassen.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 13.10.2010, 07:22
Oecher80 Oecher80 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.07.2010
Ort: Oche
Beiträge: 941
Dankeschöns: 5801
Reden "Brasilarsch!!!" Angie bei Cat-Exclusiv

Nachdem mein letzter Besuch bei den exklusiven Katzen schon wieder ne ganze Weile her war und auf der HP mehrere bisher unbebilderte Neuzugänge aufgetaucht sind, fand ich es an der Zeit, mir die Damen einmal aus der Nähe anzuschauen und mal wieder mit einem Kätzchen zu spielen. Am Sonntag hatte ich mir schonmal vorab von Cartier telefonisch die Anwesenheitsliste sowie eine kleine Beratung geben lassen und einen Termin für den vergangenen Nachmittag klargemacht.

Pünktlich angekommen, wurde ich von Alex freundlich empfangen, aber mit einer schlechten Nachricht: Cartier war dabei, sich die Finger wundzuwählen, aber das Girl, auf das ich mich mit Cartier am Sonntag geeinigt hatte, war noch nicht aufgetaucht und blieb "not avaylable".

Alex war das sichtlich unangenehm, und Cartier hat mir später versprochen, dass sie sich mit dem Mädel bei nächster Gelegenheit zusammensetzen und in Ruhe darüber sprechen wird . Für den Moment galt es allerdings, eine geeignete Alternative zu finden. Zu diesem Zweck sagten mir nacheinander Sandra, Nicole, Angie, Emilia und Yvonna Hallo.

Sandra ist ganz neu im Cats: Anfang 20, ca. 170 cm, lange blonde Haare, hübsches Gesicht, schlank, A-Cups. Ansonsten alles bekannte Gesichter. Nur bei Angie war eine Sache anders: Als ich sie zuletzt sah, hatte sie Dreadlocks getragen, die ich persönlich generell total unsexy finde - aber ist Geschmackssache. Woran ich mich bei ihrer damaligen Vorstellung auch noch gut erinnern kann: Beim Rausgehen schrie Cartier ihr urplötzlich ein "BRASILARSCH!!!" hinterher - dabei kommt sie doch aus der DomRep.

Jedenfalls trug sie diesmal ihre schwarzen Haare glatt - interessant, was so eine andere Frisur ausmachen kann. Vielleicht hat auch das sexy "kleine Schwarze", das sie trug, seinen Teil dazu beigetragen, mich in Versuchung zu führen. Nach kurzer Rücksprache mit Alex entschied ich mich jedenfalls für eine Stunde zum SommerSpecialTarif mit Angie.

In der geräumigen Dusche der ägyptischen Suite kamen wir uns schnell näher durch gegenseitiges Einseifen und Austausch erster zärtlicher Küsse. Angie hat volle weiche Lippen und scheint gerne zu küssen. Nach dem Abtrocknen ging es auf dem Bett gleich munter weiter mit Küssen und Streicheln, und sie hielt mir ihre herrliche Naturoberweite ins Gesicht, die ich zärtlich kneten und in den Mund nehmen durfte. Sie mag es, wenn man sich liebevoll um "ihre Babies" (wie sie sie selbst nennt) kümmert.

Nun sollte sie sich aber auch mal um meinen "Babyspender" kümmern. Nachdem sie ihn und die Kronjuwelen ein wenig zärtlich gekrault hatte, nahm sie ihn in den Mund und lutschte gefühlvoll daran. Anschließend bettete sie ihn zwischen ihre Babies, die wie für ne spanische Nummer gemacht zu sein scheinen. Fühlte sich gut an, aber eingeölt bestimmt noch besser, also beschloss ich, die Spanischnummer auf später zu verschieben. Nun wollte ich die Süße aber erstmal zwischen den Beinen schmecken und leckte sie genüsslich, was sie auch mit wohligen Geräuschen und Feuchtigkeitszunahme quittierte. Gefingert werden mochte sie allerdings nicht.

Sie hat mir dann nochmal an meinem Rohr und an den Kronjuwelen genuckelt und mir dabei ihr Pfläumchen so hingehalten, dass ich mit der Hand rankam. Ebenso haben ihre Kulleraugen dabei die ganze Zeit mit mir Blickkontakt gehalten. Anschließend ließ ich sie gummieren und aufsitzen. Es folgte ein schöner Ritt mit geilem Anblick und Fortführung in der Missionarsstellung, das Ganze begleitet von zärtlichen ZK. Zu Ende brachten wir es dann im Doggystyle, wo sie gut dagegen hielt. Als sie dabei auch noch ihre Hand nach hinten ausstreckte, um mir während des Poppens die Eier zu kraulen, ließ der Abschuss ins Tütchen nicht mehr lange auf sich warten.

Nach kurzer Erholung und Frischmachen ging es dann ab auf die Massagebank, und zwar Ladies 1st. Ich finde es immer wieder amüsant, wenn die Mädels große Augen machen und fragen: "Was? DU willst MICH massieren?". Aber sie freuen sich, auch mal verwöhnt zu werden. Also dann, Ganzkörpermassage für die Lady mit besonderer Konzentration auf ihre Babies, danach war ich an der Reihe. Nachdem sie mit dem Rest meines Körpers soweit fertig war, brachte sie mit ihren öligen Händen und Brüsten meinen Schwengel schnell wieder auf Vordermann, und wir gingen zur Fortführung zurück auf die Spielwiese.

Dort genoss ich erst noch ein wenig von ihrem FO, bevor sie sich auf den Rücken legte, mich über sich knien ließ und mein Rohr zwischen ihre ölig glänzenden Babies bettete. Diese drückte sie nun fest zusammen, während ich mich vor und zurück bewegte und eine heiße Spanisch-Nummer bekam. Zwischendurch rückte ich nochmal ein Stückchen weiter hoch, so dass sie mit dem Mund gut an mein Rohr kam und es noch ein wenig oral verwöhnen konnte. Schließlich winkelte Angie ihre Beine so an, dass ich mich bequem zurücklehnen und mich daran machen konnte, meine 2. Ladung rauszupumpen. Da Angie dabei mit der einen Hand ihre Babies streichelte und mit der anderen meine Eier kraulte, dauerte es auch nicht lange, bis ich ihren heißen Body vollspritzte.

Nach Zewa-Säuberung haben wir dann noch ein paar Minuten gekuschelt und geknutscht, bevor wir uns nochmal kurz abgeduscht haben, ich mich angezogen und mich noch ne Weile nett mit Cartier unterhalten habe, bevor es wieder ab Richtung Heimat ging.

Nett unterhalten kann man sich mit Angie übrigens auch, ihr Deutsch ist sehr gut. Ihr Französisch und Spanisch ist auch nicht von schlechten Eltern ... die Süße kann ich wohl ruhigen Gewissens weiterempfehlen.

Geändert von Oecher80 (14.10.2010 um 02:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.11.2010, 13:58
Benutzerbild von Aragorn
Aragorn Aragorn ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2010
Ort: Köln/Bonn
Beiträge: 105
Dankeschöns: 521
Daumen hoch Französisch-Lektion mit Lady Gaga aka Ivonna

Location: Cat-Exclusiv, Köln-Wahn
Datum: 29.06.2010
Dauer: 45 min
Preis: 100 Euro (WM Spezial)
Mädschen: Ivona? Ivonna? Yvonna? Egal, einfach nach Lady Gaga fragen
Nationalität: Polen, spricht gutes Deutsch
Alter: Anfang 20
Aussehen: ca. 170, blond-schwarze Haare, blaue Augen, KF 34, OW 75b
Charakter: nettes, lustiges, verrücktes Huhn, sehr offen und herzlich
Was guckst Du: http://www.cat-exclusiv.de/10/gallery.html

Subjektiver Eindruck und Vorlieben:
Optik: 2
Sympathie: 1
Leidenschaft: 2
Küssen: 2
Französisch: 1
Verkehr: 2
Anal: 6 (da ist sie nicht sooo die große Freundin von...)


Nabend!
Vor einiger Zeit habe ich Lady Gaga bei Cat-Exclusiv einen Besuch abgestattet. War vor langer Zeit mal bei der mir auch aus dem TP bekannten CINDY. Durch netten Kontakt hier im Chat mit Cartier kam ich auf die Idee, mal wieder vorbeizufahren. Eigentlich wäre meine Favoritin Sabrina gewesen, aber leider ist sie in Ungarn verschollen...


Nun denn, nach netter Empfehlung durch FK´s habe ich mich für Lady Gaga entschieden, und ich habe es nicht bereut. Nach etwas holprigem Kontakt per Mail (Ist beim ersten Mal wohl im Spam gelandet und gelöscht worden) und anschliessender PN und nochmaliger Mail an Cat sollte ich das Date mit Lady Gaga nochmal telefonisch rückmelden eine Stunde vorher....


Also heute nachmittag los nach einer kalten Dusche und ab nach Wahn, dritte Strasse rechts rein und dann links geparkt wie von Cartier empfohlen (vor dem Haus ist Parken nicht möglich). Dann geht man kurz den Fussgängerweg lang und dann rechts auf die Frankfurter Strasse, dann nach 15m rechts aufgedrückt und im Flur geklingelt. Empfangen wurde ich nett von Steffi, die sich freute, dass ich was zu naschen mitgebracht hatte und schleuste mich rechts ins freie Zimmer.


Da ich 10 min zu früh war, noch eine Weile gewartet und dem Popgedudel gelauscht...


Obwohl ich ein festes Date hatte, stellten sich mir netterweise folgende Mädels vor: Sarah, Belinda (WOW!), Nicole und Yana. Anschliessend nochmal kurz gewartet, kam Steffi wieder und stellte mir dann Ivona vor. „Hallo, DU kommst mit mir mit!“ Tja also der Süssen mal hinterher. „Tu Kopf runter!“ Achso, sind den Keller runter in die Ägypten Suite. Sehr schön eingerichtet, fast auf TP Niveau. Sie fing auch gleich an zu plaudern und fragte was ich so mache und ob ich schon mal dagewesen sei...


Dann die Geldübergabe und sie fragte, was ich trinken möchte. „Ein Wasser bitte, Lady Gaga!“ Sie erstaunt: „Na wie weisst Du wie ich genannt werde?“ Ich so, den Spitznamen habe ich von Cartier gehört und noch viele andere Sachen. „WAAAAAS für andere Sachen?“ - „Och, einer aus dem Rheinforum meinte, die Männer wollten Dir alle auf den Hintern klatschen! Habe mal ein/zwei Leute aus dem RF erwähnt...Sie jetzt (das erste und einzige Mal) ziemlich sprachlos...“Was Du alles weisst von mir...“



Anschliessend ist sie kurz weg und kommt mit ihrer Ausrüstung zurück:“Warum Du bist noch nicht NACKIG?“ - „Naja wollte halt auf Dich warten!“ Dann mich von T-Shirt und Jeans befreit. „Och, Du machst Sport, schöne breite Schultern und Brust, so gefällt mir das!“ Ich:“Echt?“ - „Ja, ich schicke heute alle anderen Männer weg! Will nur junge Männer haben!“ Anschliessend versuchte sie ein paar Bodybuilding-Posings vor dem Spiegel, um mir zu zeigen, dass sie auch ein starkes Mädel ist...


Wir haben uns schön gegenseitig unter der Dusche eingeseift und schonmal was geknutscht und gestreichelt. Es dauerte nicht lange und mein bester Freund zeigte schon deutlich seine Einsatzbereitschaft nachdem sie in kurz auf Französisch begrüsste. Dann huschhusch zurück ins Zimmer. „Jetzt lass uns Liebe machen!“ Nach weiterem Geknutsche und Steicheln küsste und lechte an ihren Brustwarzen „HUH, KITZELT!“. Dann mit der Zunge weiter runter bis zu ihrem Bauchnabel und dann weiter runter...


Das gefiel ihr schon eher und gekitzelt hat es wohl auch nicht, anschliessend bestaune ich sie in der Doggy und lecke sie von hinten weiter. Dann wollte ich sie wie sonst bei mir üblich vaginal und anal gleichzeitig fingern. Die Reaktion war ein:“HIIIILFEEEE, NICHT ANAL!“ Fingern und Anal scheinen nicht so ihre Vorlieben zu sein, denn als ich meinte, das mir beides durchaus Spass macht, hüpft sie vom Bett:“Mein Hintern bleibt für immer Jungfrau, da kannst Du auch Hunderttausend Euro dabei haben!“ Tja dummerweise hatte ich das nicht, aber auf meine Bemerkung, dass das sicher viele Jungs mal bei ihr ausprobieren wollen bei dem Hintern, muss sie breit grinsen.


Nach dem Quatschmachen wurde es wieder ernst und sie kümmert sich hervorragend Französisch um meinen besten Freund. Sie lutscht und saugt absolut klasse, absolut traumhaft. So durfte sie dann auch gerne lange Zeit weitermachen, ein Wahnsinns-Feeling.


Dann wurde mein Liebeskrieger eingesperrt und Ivona begann einen Wahnsinnsritt, sehr variantenreich, mal langsam, mal schnell und immer Blickkontakt haltend. Immer wieder beugt sie sich vor und küsst mich stürmisch.


Anschliessend in die Missionary gewechselt und sie weiter gestossen, sie stöhnt lauter und ich lege an Tempo zu. Sie zieht mich wieder zu sich heran und küsst mich und knabbert an meinen Ohrläppchen. Anschliessend ihre Beine auf meine Schultern und weitergepimpert, was aber nicht ganz so gut bei ihr klappte.


Also in die Doggy gewechselt und sie nochmal kurz gefoppt:“In die Muschi oder in den Hintern?“ Jetzt hüpft sie vom Bett, greift nach der (ziemlich grossen und vor allem breiten) Gleitmittelflasche:“Komm her, ich mache hiermit mal gleich anal bei Dir!“ Also ich muss schon sagen, so ein lustiges, jeckes Huhn ist mir selten begegnet...


Dann aber in der Doggy weitergemacht, bei dem Anblick ihres Hinterns und der zurückgeworfenen Haare ein wahres Vergnügen. Natürlich gabs auch ein paar Klatscher auf den Hintern wie es sich für so freche Mädchen gehört. Anschliessend genoss ich nochmals einen tollen Ausritt von ihr und zum schluss haben wir´s mal in der stehenden Doggy probiert, was nicht so gut klappte, da der Raum etwas eng ist.


Zum Schluss wurde ich nochmals auf Französisch von ihr verwöhnt, das beherrscht sie wirklich super. Eine Favoritin für die Blowjob Krone 2010. Anschliessend noch geduscht und nett gequatscht, wobei sie doch mal fragen musste, wie dat mit Anal denn so funktioniert....Nach einigen Abschiedsküsschen verabschiedet sie sich und bringt noch kurz ein Wasser mit. Ich warte derweil auf meine Abholung und gucke mir interessehalber mal den Heizungskeller und den Pharao an...


Anschliessend werde ich von Steffi nach meinem Wohlbefinden befragt und meiner Meinung zu Lady Gaga. Insgesamt war ich sehr zufrieden, vor allem die berühmte Chemie passt bei ihr durch ihre nette, offene, humorvolle Art sofort. Leider war Cartier nicht anwesend, ich hoffe aber, dass die Mädels etwas Nascherei für sie übriggelassen haben.

Oben sehe ich noch Ivona und Belinda sitzen und kaum komme ich auf sie zu,lacht und quiekt sie "Hilfe, mein Hintern!" Lach, mensch Mädel ich bin doch ein ganz Netter! Dann drückt sie mir aber nochmal ein paar Knutscher für die Heimreise auf und fragt ob ich denn mal wieder bei ihr vorbeikomme... Insgesamt hat die Sympathie super gepasst, sie ist hübsch und bietet vor allem ein tolles Französisch.

Insgesamt ein gelungener Spätnachmittag, gerne wieder!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 29.11.2010, 22:00
p.vitti p.vitti ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 10
Dankeschöns: 0
Standard

schöner bericht, ich weiß noch nicht mal was ich gestern getan habe.
warum hast du dir denn soviel zeit gelassen mit deinem bericht
jetzt nicht falsch verstehen ich zweifle deinen erlebnis nicht an oder so.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.11.2010, 22:08
Benutzerbild von Bokkerijder
Bokkerijder Bokkerijder ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 18.09.2009
Beiträge: 1.793
Dankeschöns: 16892
Standard

Zitat:
warum hast du dir denn soviel zeit gelassen mit deinem bericht
Ich vermute mal, es ist ein repost eines älteren Berichtes von Aragorn aus einem anderen Forum.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.11.2010, 08:25
Benutzerbild von Aragorn
Aragorn Aragorn ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2010
Ort: Köln/Bonn
Beiträge: 105
Dankeschöns: 521
Blinzeln

So isses. Habe insgesamt 5 Berichte vom Sommer/Herbst diesen Jahres aus einem Nachbarforum eingestellt, da ich gerade neu bin...

Nächsten Monat kommt dann ein aktueller Bericht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anal, cartier, cat exclusiv, cat-exclusiv, cat-exclusiv.de, ficken in köln, ivona, sabrina, yvonna

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lea aus Köln leababy170501 Damen & Clubs stellen sich vor 10 12.12.2012 16:26
JESSY; ex-cats-exclusiv; ex-schieferhof immi Damenwanderung 2 01.07.2012 20:16
Maya bei Exclusiv Agentur Donna! God of Emptiness Escort & Hausbesuche 2 11.02.2010 12:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:17 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de