freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 15.08.2016, 20:59
Benutzerbild von Struwwelpeter
Struwwelpeter Struwwelpeter ist offline
one ring to rule them
 
Registriert seit: 13.07.2010
Ort: Oppidum Ubiorum
Beiträge: 1.574
Dankeschöns: 2393
Blinzeln 2 x Engelsstrasse 9, Köln Kalk

Tipps von Gleichgesinnten können sehr hilfreich sein & Service ist wichtiger als Optik; so lernte ich mal wieder eine Adresse und eine Dame kennen, die ich noch nicht kannte.

Einleitung:

Nach einem echt anstrengenden Arbeitstag kommt man nach Hause, kocht sich nen Kaffee und checkt seine e-mails. "Köln Kalk - guter harter bj" war der Betreff. Erstmal einen Schluck Kaffee und ne Lucky ohne, mail geöffnet, den Link geöffnet. Die Dame nennt sich "Zuza (Französischliebhaberin)". Älter, mollig und ein vielseitiger Service. Scheint interessant zu sein. Also erstmal den Kaffee zu Ende geschlürft, unter die Dusche gehüpft und dann auf den Weg Richtung Kalk gemacht. Die KVB ist manchmal etwas lästig und das sind die Momente, in denen ich verfluche das ich kein Auto fahre. Auf dem Weg dorthin malte ich mir schon aus, wie das ganze ablaufen soll. An der Haltestelle angekommen telefonisch einen Termin gemacht, noch kurz nen Kaffee geholt und mich auf den Weg begeben.

Part I

Die Straße war mir bekannt, aber diese Location noch nicht. Sehr altes und renovierungsbedürftiges Haus mit nur einer Klingel. Also rein in die Höhle des Löwen. Kurz nachdem ich die Klingel betätigt hatte, wurde mir geöffnet und vor mir stand die Dame. Die Profildaten kommen hin; siehe 6entspannung. Allerdings ist das Alter etwas zu tief angesetzt. Egal.

Sie führte mich in das hintere Zimmer; es gibt wohl drei Verrichtungszimmer; alles wirkt so, als würde hier renoviert. Wir stellten uns vor und sie fragte mich was mir den so vorschwebt. Ich nannte ihr meine Vorstellungen und wir wurden uns einig. Geld überreicht, raus aus den Klamotten, kurze Reinigung im sehr seltsamen Bad und wieder zurück ins Zimmer. Ich setzte mich auf den Sessel und kurze Zeit später kam Zuza dazu.

Sie kniete sich direkt vor mich und begann genüsslich meinen Struwwel zu lecken. Dabei ließ sie keinen Stelle aus und auch die Kugeln wurden mit einbezogen. Ein vielversprechender Anfang. Als Struwwel seine volle Größe erreicht hatte, erhob ich mich aus dem Sessel, griff mir ihre Haare und steckte ihr den ganzen Struwwel tief in ihren Mund. Ich hielt sie so einige Zeit fest, bis sie wie vereinbart das Zeichen zum Luft holen gab. Ich wartete noch einen kurzen Augenblick und dann durfte sie Luft holen.

Es entwickelte sich ein recht guter deepthroat, denn Zuza ließ sich ordentlich und lange in den Mund ficken. Ich gönnte ihr einige Pausen. Ich dirigierte sie auf's Bett; sie legte sich auf den Rücken und Struwwel verschwand wieder tief in ihrem Mund. So fickte ich sie noch einige Zeit wobei ich noch ihren dicken Titten abgriff und diesen leichte Schläge verpasste. Kurze Zeit später spritzte ich ihr die ganze Soße in den Mund. Struwwel zuckte noch aus und die Dame schluckte alles runter.

Ich verschwand kurz im Bad, ging zurück, bedankte mich artig. Ich fragte, ob sie auch wirklich für einen Dreier mit zwei Männern zu haben ist. Sie bejahte dies, sofern es kein Sandwich wird. Ich verließ zufrieden die Location.

Fazit & Zwischenspiel

Älter, keine Schönheit, mollig; guter Service. So kann man es kurz und knapp beschreiben.

Zu Hause angekommen, rief ich kurz meinen Kumpel an, äußerte meinen Dank für den Tip und wir kamen zu dem Entschluss, zusammen die Frau zu besuchen. Da ich zum Glück am folgenden Wochenende frei hatte, fassten wir den Samstag ins Auge.

Der Tag war gekommen; ausgeschlafen, gutes Frühstück und ich vereinbarte mit der Dame einen Termin. Duschen, hazen, Kaffee trinken und schon stand mein Kumpel vor der Tür. Wenigstens musste ich nicht wieder Bahn fahren; allerdings war die Autofahrt auch nicht besser. Zum Glück fanden wir einen guten Parkplatz, gönnten uns noch nen Kaffee und ne Kippe und standen pünktlich auf der Matte.

Part II

Zuza grinste als sie uns beide sah und wir gingen wieder in das hintere Zimmer. Aus einem der anderen Zimmer vernahmen wir lautes Stöhnen. Da hat aber einer seinen Spaß. Wir besprachen den Ablauf und entledigten uns unserer Klamotten, getrennte Reinigung im Bad, warten auf die Dame.

Zuza betrat den Raum und mein Kumpel bekam erst mal einen ordentlichen bj verpasst. Ich schaute mir das eine Weile an und dann begann ich damit die Dame ordentlich zu fingern. Der bj wurde härter und Zuza's Muschi wurde richtig feucht. Mein Kumpel bekam den Pirelli montiert, wir tauschten die Plätze. Struwwel verschwand in ihrem Mund und der Schwanz meines Kumpels in ihrer Muschi. Ich fickte Zuza in den Mund, während sie ordentlich von hinten gestoßen wurde. Sie bekam immer wieder leichte Schläge auf den Po; irgendwann sagte sie, dass sie jetzt gerne in selbigen gefickt werden wolle. Also bekam sie den Schwanz in den Arsch und wurde anal penetriert. Ich genoss noch ein wenig den Mundfick, bat auch in den Pirelli und so konnte ich sie auch noch ausgiebig in den Po ficken. In der Zwischenzeit ließ sich mein Kunpel noch mal einen blasen und spritze ihr irgendwann alles in den Mund. Ich stieß noch ein paar mal ordentlich zu, Pirelli runter und alles landete in Zuza's Gesicht. Mein Struwwel wurde noch sauber geleckt, wir verschwanden im Bad, zogen uns wieder an und wurden noch zur Tür gebracht.

Zusammen gingen wir noch in ein türkisches Restaurant, aßen lecker und waren uns einig, dass dies eine ordentliche Nummer war. Eventuell werden wir das wiederholen, wenn wir einen Termin finden.

Resümee

Für den deepthroat habe ich 60€ gezahlt; fand ich angemessen. Es war mit einer der besten die ich hier in Köln bekommen habe. Der Dreier war natürlich teurer, aber wir haben einen fairen Preis bekommen. Man kann mit Zuza viel Spass haben, wenn die Chemie stimmt und ich werde sie bestimmt nochmal, auch alleine, aufsuchen und dann mal sehen ob wir nicht eine Pornonummer hinbekommen; Potenzial hat die Dame definitiv. Bei beiden Besuchen stand die Zufriedenheit des/der Kunden im Mittelpunkt und es wurde nie auf die Uhr geschaut.
__________________
30.04.1984 - 01.12.2014

R.I.P. kleine Schwester
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:27 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de