freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #2221  
Alt 24.10.2017, 20:05
br2016 br2016 ist offline
Ex-Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 628
Dankeschöns: 23103
Standard Meine Stimmung, das Samya und ich

Wochenende im Samya.

Mehr ->



Lissi

Herkunft: Rumänien
Deutsch: ?
English: yes
Alter: 20
Größe: 1,55m?
Körper: schlank
Oberweite: A
Haare: schwarz, glatt, mittellang
Augen: grün

Die kleine, schwarzhaarige Lissi (?) ist 20 Jahre, etwas aufgedreht und sympathisch. Hübsch ist sie außerdem, hat schöne grüne (?) Augen. Ich schaue den Ladies im Club ja am liebsten in die Augen... und auf die Titten.
Mit einer albernen Teenie-Göre kann man Spaß haben, aber leidenschaftlichen GF6 wird sie wohl nicht bieten. Während ich einen Espresso trinke, macht sie auf schmusig. Bei mir zuckts unterm Handtuch. Warum nicht trotzdem mal probieren. Ich frage Lissi, ob sie Zungenküsse anbietet, was sie bejaht, und spül vor dem Zimmergang noch schnell den Kaffee-Atem mit Listerine weg.

Unsere Klamotten kommen runter, ihre Schuhe bleiben im Bett an. Lissi präsentiert mir verspielt ihre A-Brüste und hält sie hin, damit ich dran sauge. Meine Hände gehen über ihren Rücken und ertasten Pickel wie an einem Streuseltaler. Unsere Küsse sind etwas ungeschickt und gefühllos. Der Listerine-Geschmack gefällt ihr nicht. Zungenküsse werden zurückhaltend erwidert.

Der Blowjob ist ok, nichts besonderes. Meinen Schwanz in der Hand haltend attestiert sie mit "strong", dass nun gefickt werden kann. Eine erotische Stimmung kommt nicht auf, aber für eine Erektion reichts nach ein paar ungefickten Tagen. Ich versuch beim Rein-Raus noch ein bisschen Leidenschaft herauszuholen, was sie durchaus erwidert, wobei wir eigentlich nur unsere Rollen abarbeiten.
Dödelzeit ist nach etwa 20 Min zu Ende, mehr wissen wir beide nicht mit uns anzufangen und gehen zur Bezahlung von 50€.

Hat zwischen uns nicht so gepasst. Service war durchschnittlich.

Meine Stimmung, das Samya und ich

Nach einer ausgehnten Pause, einem großen Kölsch und einer leckeren Mahlzeit hoffe ich auf die Rückkehr meiner Lust bei einem Zimmer mit Isabella. Und obwohl objektiv ein gelungenes Wiederholungszimmer mit guter Isabella-Performance, ist meine P6-Stimmung heute irgendwie wohl schon ohne mich nach Hause gefahren, sodass es sich nur wie oberer Durchschnitt anfühlt. In anderen Clubs wäre ich mit gedämpfter Laune nach Hause gefahren. Ohne geilen Sex ist ein Clubbesuch halt so "meh".

Nicht so im Samya: im Partygewusel gehen meine Mundwinkel hoch, ich genieße die Musik und die Tänzerinnen.
Eine Lady sagt zu mir: "You're in a good mood, you probably had great sex."
Nö, ich bin nur auf den Geschmack von kurdischem Pop-Folk gekommen
Mit Zitat antworten
  #2222  
Alt 25.10.2017, 12:09
Benutzerbild von snoopies
snoopies snoopies ist offline
und der kleine Woodstock
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Neuruhrgebietler
Beiträge: 250
Dankeschöns: 15956
Standard Dienstags im Samya...oder...Da ist immer was los!

Geschätzte Lochschwager,

Dienstag gegen 21.00Uhr war es wieder mal soweit, endlich, die Pause war wieder viel zu lang...

Es gibt ja verschiedenste Angebote, den regulären Eintritt von 50€ zu reduzieren, ein Schwerbehindertenausweis, die Rentnerkarte, eine Fußballeintrittskarte drücken den Eintritt auf 30€, jeder 5.Besuch ist gratis, wer Eier hat, kann auf der Bühne ein Tänzchen hinlegen und bekommt eine Freikarte. Wenn das nicht kreativ ist...

Bis dato war ich immer am Wochenende da, und war angenehm überrascht, der Laden war gut besucht, DLs en masse und sehr entspannt, da es etwas ruhiger als an Wochenenden zuging.

Nichts desto trotz, oder vielleicht eben deswegen, überall halbnackige DLs, tanzend, lockend, WunderSabberSchlabberLand...

Auch auf der Bühne war immer was los, am besten ist natürlich wenn sich 2 Girls gegenseitig aus der Wäsche helfen...

Also erstmal den üblichen Cappu, da schlawenzelte schon JOANNA um mich herum. Wir hatten ja schon ein gutes, aber irgendwie seltsames Zimmer, eine Wiederholung bahnte sich an.
http://freiercafe.org/showpost.php?p...postcount=2190

Sie ist eine Augenweide, ihre C-Tittis straff und knackig zogen mich in ihren Bann...ich sagte Hallo und stierte auf ihre Tittis.
Im normalen Leben gibt's dafür einen Tritt in den Hintern, von ihr gabs nen Kuss...läuft.
Ich vertröstete sie erstmal, drehte eine Runde, setzte mich auf eine freie Couch, und merkte, wie sie mich durch den ganzen Laden fixierte.
Hat funktioniert, Woodstock regte sich und forderte Platz unterm Mantel, also winkte ich sie rüber.
Auf Couch nahm sie meine Hand und drückte sie an ihre Tittis, fragte ob ich die beiden vermisst hätte. Auf Englisch, das kann sie neben Französisch auch gut.
Mir platzte der Hut, ab aufs Zimmer.

Was folgte, ist kurz beschrieben:

JOANNA

Es war wie ein Rausch, Zungenküsse, abgreifen, Striptease, antanzen mit Woodstock zwischen den herrlichen Pobacken, Gebläse kniend vor mir mit Augenkontakt, Gezüngel und Geknutsche die ganze Zeit.
Ein GF6 Zimmer der Referenzklasse.
Sie war immer bei mir, suchte Blickkontakt, ließ sich total gehen.
In der Missio mit ihren Beinen auf meinen Schultern hielt sie mit den Armen über Kopf dagegen, drückte sich jedem Stoß entgegen und untermalte dies mit geilem Gejammer.
Tja, und da kam es schneller als gewollt, ich konnte mich nicht mehr beherrschen, es ging ab wie ne Rakete und wollte gar nicht mehr aufhören.
Auskuscheln, saubermachen, 50€ für 30 Minuten, perfekt.

Nun musste eine Stärkung her, selbst nach Mitternacht gibt es im Samya noch leckeres frisches Essen, was will man mehr?

Einige der neuen DLs kamen mit sehr plumpen Sprüchen, der erste Satz war direkt die Frage nach einem Zimmer. Bestimmt 8 Mal passierte das an diesem Abend. So plump habe ich es zuvor noch nicht erlebt, ich hoffe, das hört schnell wieder auf.

Das Gegenteil waren Girls, die ihrem Strohhalm einen bliesen und erstmal ein wenig Smalltalk begannen. Das passt, ist dem Samya auch würdig.
Aber die anderen???


Vor der Theke war Party, es gab eine geile Tanzshow einer Gypsy mit roten Schwingen aus Stoff, sahen aus wie Flügel.

Ich saß direkt an der Bühne, da schob sich eine DL an mir vorbei und setzte sich auf meinen Schoß- LULU , schoß es mir nicht nur durch den Kopf...
http://freiercafe.org/showthread.php?t=28486

Der Rest ist schnell erzählt, sie rieb sich im Takt der Musik an mir, drückte schön auf Woodstock herum, ich wollte auch nicht widerstehen.

LULU

Sie kann sich auch direkt durch ihre Nähe ins Hirn ficken, Zungenküsse vom Feinsten, EL, sie weiß was ich will und das bekomme ich auch in Perfektion.
Ihre Lieblingsstellung ist doggy, sie reckt dabei ihren geilen Po hoch, drückt sich jedem Stoß entgegen, es ist mit ihr einfach nur geil, egal in welcher Position, egal in welchem Tempo.
Auskuscheln und knutschen, sie wollte gar nicht mehr loslassen.
Es waren schon mehr als 30 Minuten rum, ich wurde nervös wegen der nächsten Zeiteinheit und beendete das Zimmer.
Am Spind wollte sie 50€, es passte einfach alles.

Danach noch was Essen, Cappu, Cola, Kippe, ich war so was von Happy, Ausgelaugt, Fertig und Zufrieden wie schon lange nicht mehr.

Danke an all die fleißigen Menschen dort, die fast immer ein Lächeln übrig haben!
__________________
Ich habe fertig.....

P.S.: die hier gemachten Angaben sind absolut subjektiv!!!
Mit Zitat antworten
  #2223  
Alt 25.10.2017, 18:14
Benutzerbild von Samya
Samya Samya ist offline
Anbieter
 
Registriert seit: 17.11.2009
Beiträge: 173
Dankeschöns: 231
Standard Newsletter Aktion!!

morgen zwischen 17-18Uhr ist unsere beliebte Newsletter Aktion!!
Mit Zitat antworten
  #2224  
Alt 25.10.2017, 18:38
Horny_saint Horny_saint ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Köln
Beiträge: 10
Dankeschöns: 700
Reden Entspannungsbesuch im Samya

Hallo nochmal an alle ,

Mein zweiter Bericht heute , wenn auch nicht in chronologischer Reihenfolge...

Es war Dienstag der 17. ... Nach einem harten Arbeitstag verspürte unser gestresster Held das dringende Bedürfnis einfach mal zu entspannen und sich den Stress weg zu lassen!
Was liegt da näher als dem Samya einen Besuch abzustatten? Also schwang sich der tapfere Recke auf sein treues Ross und galoppierte von dannen.

Gegen 17uhr angekommen , war aber für Samya Verhältnisse wenig los...Maximal 20 Damen und noch viel weniger Mitstreiter...aber was solls erstmal and Buffet und in die Sauna. Frisch gestärkt konnte unser Held dem Werben einer blonden Maid mit hübschen Gesicht und umwerfenden Kurven nicht widerstehen und folgte ihr aufs Zimmer.

Angie(nicht Merkel) aus Rumänien oder moldawien... 25jahre jung.
hübsches Gesicht mit Brille , toller Hintern und Brüste.

Sie küsste gut und sinnlich wusste genau wie man blasen muss um ihren Prinzen zu verzücken, ließ sich lecken und schien es zu genießen. Das Finale erfolgte in der Missionarsstellung unter innigen Küssen.

Leider leider ist die süße nur diesen Monat da...sonst gerne wieder.
Mit Zitat antworten
  #2225  
Alt 29.10.2017, 08:46
goldhase goldhase ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2016
Beiträge: 155
Dankeschöns: 5286
Standard Gestern im samya

sauwetter also nachmittags auf nach rodenkirchen.
Trotz der sperrung am Kreuz köln nord hat mein kumpel ohne Navigation den weg gefunden.
bianca hat meine Freikarte von der Geburtstagsfeier angenommen und mit bärenfell und latschen ausgestattet.
noch die Reste vom Frühstück erwischt.
Anschließend in die Sauna.
Dort nette Gespräche mit anderem Eisbären.
relaxation unter dem Sternenhimmel ist immer entspannend.
Dann auf ins Kino zum fussball gucken wobei für die FC Fans wieder eine Enttäuschung.
Dann in den HauptRaum wo schon viele DL anwesend waren die sich noch langweilten da die Buchungen noch spärlich verliefen.
Abends waren ca 60 von spinny bis milf also vorhanden.
Eine junges girls lächelte mich an so dass wir ein lockeres Gespräch hatten und ich sie schon mal für mich auf die Liste der Favoritinnen gesetzt habe.
Aber 18h erst mal zum Essen was wie immer gut war und immer wieder frisch nachgelegt wurde.
Nach dem essen wieder dieses girls das genau in mein beuteschema passt jung und schön und vor allem für mich neue.
Also mit caro so hieß sie aufs zimmer
alter 21
haare lang braun
grösse ohne stelzen ca 1,65 m
b Cups in natur
toller po
sympathisch
humorvoll

auf dem Zimmer ZK die leider zahnig ausfielen.
schöner Body den ich ausgiebig erkundet habe.
FM sehr gut und dann auf zum reiten bei dem ich gut abgreifen konnte.
Sie steigerte bald das Tempo so dass ich gut in ihr entladen konnte.
zimmer eher so la la da die ZK nicht so toll waren aber kein Problem da sie sehr sympathisch rüber kam.
caro insgesamt kein Ass sollte man aber mal gehabt haben.
Danach noch mit einer netten dunkelhaarige unterhalten die auf mich sehr sexy wirkte und beim nächsten mal für eine Buchung ansteht.
Jetzt party Alarm im samya der DJ hat die mucke wieder mal voll aufgedreht.
Aber das gehört einfach dazu bei einem Besuch im samya
vom wellness club zum party club es wird viel geboten.
hört sich an wie in der Werbung ist aber wirklich so.
nächster Termin im samya ist natürlich der 11.11. Die Party muss sein.
Allen noch einen schönen sonntag und schönen brückentag den wir uns alle verdient haben.
Mit Zitat antworten
  #2226  
Alt 29.10.2017, 11:22
Benutzerbild von snoopies
snoopies snoopies ist offline
und der kleine Woodstock
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Neuruhrgebietler
Beiträge: 250
Dankeschöns: 15956
Standard Europe´s No.1 in Entertainment

Tach, geschätzte Lochschwager!

Nach einem enttäuschenden WarmUp in einem Club südlich von Köln wollte ich den Abend nicht negativ enden lassen, und zumindest die Laune durch gutgelaunte, fast nackig rumhüpfende Chicks mit den ausgefallensten Anmachen wieder in den „Yippie“-Modus bringen.
Und da gibt es nur eine Altenative für mich.
Also gegen 22.00Uhr eingecheckt, in die Liste eintragen lassen und das 4+1 Ticket für den nächsten freien Eintritt eingesackt.

Nach dem Duschen hörte ich, wie Olaf, der Masseur, ein paar laute Miteuropäer zur Ruhe ermahnte, ist ja schließlich ein Ruhebereich. Recht hat er, und mit ihm würde ich keine Diskussion anfangen…

Da kam mir eine Idee, Massage! Heute, beim Tippen, bereue ich es, mir tun Stellen weh, die ich bis dato gar nicht kannte. Es knackte nur so beim Kneten und walken…

Aber frisch und gut durchblutet ging es nach der halben Stunde hoch, Titties und Popos gucken.
Davon gab es wieder in Hülle und Fülle, die Stimmung war der Hammer, die Lautstärke erträglich.

Überall tanzende Mädels, einige mit schon leicht frivolen Showeinlagen auf der Bühne, das Launebarometer stieg immer mehr. Aber zimmern wollte ich eigentlich nicht mehr…

Im Leben kommt es aber immer anders als Mann denkt.

Vor mir entdeckte ich eine Silhouette, die ich nur zu gut kannte. Ein bischen Reden können wir ja, dachte ich.
„Hi Joanna“, hauchte ich ihr von hinten ins Ohr. Sie drehte sich um, schaute mich kurz an und…
Sie trägt immer nur ein Höschen und hält sich meist im Eingangsbereich auf.

Ein bissl SmallTalk, Küsschen, und dann ging die Show los…
Es wurde ein Lied gespielt, dessen Titel ich nicht kenne, sehr langsam, mit einer Frauenstimme, die nicht singt, sondern nur spricht, dazu sowas wie Trompete. Der Song passt zu jeder Stripeinlage, das wusste auch Joanna.
Sie rieb sich an mir, stand mit dem Rücken vor mir, öffnete hinter sich ein wenig das Leihfell und rieb ihren geilen Apfelarsch an Woodstock. Dabei hatte ich schon die Hände an ihren Titties...

Soviel zu meinem Vorsatz.

Sie räkelte und rieb sich an mir, drehte sich um, schloss den Mantel unten und öffnete ihn oben, rieb ihre Titties an meiner Brust…dieses Luder!

Entwaffnet und willenlos.
Woodstock war zu voller Größe ausgefahren, so geil hatte mich ihr Antanzen gemacht.
Also nix wie rauf aufs Zimmer.

JOANNA

Momentan meine absolute Nr.1, das Zimmer war eine Fortsetzung und Steigerung des letzten, für mich Referenzklasse.
Details erspare ich euch, das wäre nur ein Wiederholen des letzten Berichts.

Nach 25 Minuten lag ich total erschöpft und eng umschlungen mit ihr auf dem Bett, wir philosophierten noch ein wenig.
Am Spind gab es dann für 30 geile Minuten 50€.

Nun ging es weit nach Mitternacht zum Buffet, warme Speisen in verschiedensten Variationen, dazu Salate, Knabbereien, Obst usw…
Gestärkt ging es an die Theke, von dort schaute ich mir das bunte Treiben weiter an.
Für die Halloween-Party am Dienstag habe ich mir schon einige neue Gespielinnen ausgesucht, die für ein Zimmer in Frage kommen.

Der Abend war doch noch ein voller Erfolg, auch dank des tollen Teams im Samya.
Auch im größten Stress an der Theke gibt es immer ein Lächeln dazu, für mich momentan die beste Location. Danke!
__________________
Ich habe fertig.....

P.S.: die hier gemachten Angaben sind absolut subjektiv!!!

Geändert von snoopies (29.10.2017 um 18:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2227  
Alt 29.10.2017, 22:31
Andy01 Andy01 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2014
Beiträge: 344
Dankeschöns: 6472
Standard Die süße Helen- Unschuld vom Lande?

Das Samya am Sonntag: Es dauerte wie gewohnt eine Weile, bis der Laden aus seinem Nachmittagsschlaf erwachte. Ein paar Mädels schlummerten gegen 18 Uhr noch unter dem LED-beleuchteten Sternenhimmel im Wellnessareal. Danach füllte sich das Samya allmählich.

Das Line-Up beachtlich wie immer. Meine persönlichen Hotshots glänzten leider durch Abwesenheit. Vor allem Skinny-Noemi hätte ich gern mal wieder durchgevögelt. Aber vielleicht hat sie am Wochenende schon genug Kohle verdient oder sie muss morgen früh an der Uni ran.

Nach zwei Saunagängen und einer ordentlichen Stärkung am Buffet war guter Rat teuer. Ich liebäugelte damit, Andar endlich mal zu beglücken. Da weiß man(n) zumindet, dass der Service passt. Doch dann strahlte mich eine blutjunge bildhübsche Blondine an: Typ Unschuld vom Lande. Blondie stellte sich in brauchbarem Englisch als Helen vor, 20 Jahre jung, offenbar mit der letzten Busladung aus Bukarest vor drei Tagen nach Rodenkirchen verfrachtet, zuvor noch nie im Gewerbe aktiv- sagte sie jedenfalls. Erschien mir glaubwürdig. Sie machte einen unbedarften und herrlich unprofessionellen Eindruck. Es gibt also doch noch unter den Profis ein paar "Unschuldslämmer", die Kollege czz zuletzt schmerzlich vermisst hat .

Der hübschen Helen mit ihrem scheinbar nicht enden wollenden blonden Haar (fast bis zum Po lang) und einem dezenten Tattoo an der rechten Seite ihres nicht vorhandenen Bauchs konnte ich einfach nicht widerstehen. Helen war in ihren weißen Dessous auch sexy zurechtgemacht. Also war heute mal wieder der Entdeckermodus gefragt. Dass ich von diesem unerfahrenen Mädel keine Servicewunder erwarten konnte, war mir natürlich klar.

Erst holte Helen einen Schlüssel für eine der neuen Bumskammern im Erdgeschoss. Die Bude war nicht nur winzig klein, sondern auch eiskalt. Ich bat sie, mal zu schauen, ob oben nicht noch was frei ist. Mein Wunsch war ihr Befehl . Dort legte sie sich erst mal unentspannt in halb aufrechter Position ins Bett, was mich Schlimmes befürchten ließ.

Doch dann taute Helen auf. Sie hat sogar ein bisschen geknutscht- wenn auch zögerlich. Beim Lecken ist sie richtig in Fahrt gekommen. Ihr Feuchtgebiet drohte förmlich auszulaufen. Helen spreizte ihre süßen Beinchen ganz weit auseinander, streichelte mir durchs Haar und feuerte mich an: "Yes, I like it! It´s good. It´s very very very very goood!" Glaube kaum, dass das geschauspielert war!

Nachdem Helen ordentlich zitterte und bebte, war´s dann genug mit der Leckerei. Ihr Blowjob? Naja, in der Schule würde man sagen: Sie war stets bemüht. Dass sie noch nicht viel Erfahrung hat, merkte man auch daran, dass sie große Schwierigkeiten hatte, mir das Kondom aufzuziehen. "It´s big", staunte sie- damit meinte sie wohl nicht den Pariser .

Zum Finale hab ich sie ordentlich in der Doggy durchgeknattert. War ziemlich geil. Helen hat mit angenehm ungekünstelter Geräuschkulisse gut dagegen gehalten, bis die Spaßbremse gefüllt war.

Fazit: War mal eine nette Erfahrung. Wer über gewisse Unzulänglichkeiten einer Anfängerin hinwegsehen kann und Lust hat, ein unverbrauchtes Mädel zu vögeln, kann sein Glück mit Helen versuchen. Hübsch und sympathisch ist sie auf jeden Fall. Einen Monat will sie noch bleiben. Dann ist das Abenteuer Rodenkirchen für sie wahrscheinlich Geschichte.

Ich hab übrigens heute gar keine tanzenden Männer gesehen. Ist der sonntägliche Dance Contest abgeschafft?
Mit Zitat antworten
  #2228  
Alt 01.11.2017, 13:40
br2016 br2016 ist offline
Ex-Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 628
Dankeschöns: 23103
Standard Halloween-Party im Samya und das seltsamste Zimmer in diesem Jahr

Zum 500. Jahrestag der Halloween-Feierlichkeiten hat uns der Gesetzgeber in NRW frei gegeben 🎃
Grund genug mich zur Halloween-Party ins Samya zu begeben. Schon von außen ist großflächig Deko angebracht und drinnen setzt sich das mit Liebe zum Detail fort.
Neben dem gewohnt guten Essen gibts irgendeinen sahnigen Cocktail aufs Haus und eine Tombola. Zwischendurch tritt der bereits bekannte schwarze Sänger auf.

Die meisten Mädels tragen ein sexy Kostüm, einige im Gesicht geschminkt, sodass ich nicht mit einer Buchung das Kunstwerk zerstören möchte. Einige wenige Kerle haben eine Maske oder Verkleidung.

Wendy (Berichte)

Ich hab mir eine Dame mit einem schönen, runden Prallarsch ausgeguckt, mit der ich vor paar Wochen ein paar Worte gewechselt hatte. Heutiges Gespräch auf Englisch:
Ich: "Flaviola?"
Sie: "Wendy."
Oh upsi.
Ich: "Ich bin [Name]."
Sie: "Ich weiß."
Kann ich mir nicht vorstellen, wir hatten in meiner Erinnerung nur das "Wie gehts, wie heißt du, willst du Zimmer" Kurzgespräch. Sie hingegen besteht darauf mit mir schonmal im Zimmer gewesen zu sein. Na wenn sie meint. "Wars denn gut?" Klar solls gut gewesen sein. Ok, dann wiederholen wir das.

Für einen Moment bin ich mir über den früheren Zimmergang nicht sicher, aber so viele verschiedene Frauen hatte ich nicht im Samya, die kann man an einer Hand abzählen. Wahrscheinlich verwechselt sie mich, was ich ihr im Zimmer sage. Nein, sie sei sich ganz sicher, sie würde das an diversen Details festmachen. Hinterlässt in mir einen Restzweifel ohne mich zu überzeugen, aber egal, genug Gelaber.
Sie wischt sich den Lippenstift ab. Sehr gut, denn ich hab vor dem heutigen Zimmergang nicht nach Zungenküssen gefragt.

Zwei kurze Küsse mit einer knappen Berührung der Zungenspitze, dann zieht sie den Kopf weg. Ich beweg meinen Kopf hinterher, halte sie fest und versuche etwas nachdrücklicher sie zu küssen, sie weicht wieder aus. Toll, hier ist meine Laune futsch. Zum Abbruch des Zimmers isses nach dem Gelaber und dem ersten Austausch von Zärtlichkeiten wohl zu spät, befürchte ich. Also mach ich das beste draus: gegenseitiges streicheln und Körperküsse, sie macht schmusig mit. Vielleicht wirds keine komplette Katastrophe, mein Schwanz erhärtet.

Ich geh auf den Knien nach hinten, sie zieht das Gummi drauf und geht zum Blowjob, der sich nicht gut anfühlt. Also doch Katastrophe, mein Schwanz verkrümelt sich wieder. Geduldig bläst sie mit ein wenig Zahneinsatz, ich streichel über ihren Rücken und die Brüste. Wendys körper ist sexy, es regt sich was an meinem Schwanz. Positionswechsel, Gleitcreme drauf und einlochen von vorne. Beim Anblick des hübschen Gesichts mit den schwarzbraunen Kulleraugen und des Körpers läufts beim Ficken. Ich lehn mich nach vorne, küsse ihre Wange und taste mich zu ihren Lippen vor, sie dreht den Kopf zur Seite
Ok, Blick vom Gesicht weg, weil sie mich nervt. Konzentration auf ihren Körper, das schöne Gefühl ihrer Muschi und Erguss ins Gummi.

Manchmal harmoniert es nicht bei einem Zimmer und der Sex ist scheiße. Kommt vor, vielleicht hatte sie ihre Gründe mich nicht küssen zu wollen (abgesehen von "kein Bock"). So richtig seltsam wirds aber noch.

Ich sag zu Wendy, ich bin jetzt ganz sicher, dass wir nicht vorher gezimmert haben, weil es heute nicht gut war und ich das nicht wiederholen würde. Sie redet auf mich ein, dass ich auf jeden Fall schon bei ihr war und es heute doch gut war, sonst wäre ich nicht zum Orgasmus gekommen. Ich erkläre ihr, dass das beim ersten Zimmer des Tages bei mir auch bei schlechtem Sex geht. Nein, sie sieht das anders. WTF, das werd ich doch wohl besser wissen, wann ich abspritzen kann und ob mir ein Zimmer gefällt!?
Ich sag ihr, sie hat nicht küssen wollen. Sieht sie anders: sie habe mich geküsst (genau 2x) und außerdem habe ich den Kopf weggedreht. Ich, nicht sie? Ja, dieses eine mal habe sie nur mit mir gespielt, um die Spannung zu erhöhen.
Ich bin mit dem Zimmergang und ihrem Verhalten ziemlich unzufrieden. Während ich sie baff angucke, gibt sie mir einen Zungenkuss bevor wir gehen.
Ob das diese Illusion ist, von der alle reden? Ich finde, der Begriff Gaslighting passt gut auf unsere Unterhaltung.

Fazit: Wendy versucht Scheiße als Gold zu verkaufen. Der Sex war mager, aber das Kopfficken beherrscht sie gut.

Cooler Partyabend

Später rettet eine erfolgreiche Wiederholungsbuchung mit einer hier bereits berichteten Dame meine Laune und auch die Party macht Spaß.

Beim Blick auf die Uhr bin ich erstaunt, dass es schon halb 3 ist. Schließlich muss ich noch ins Ruhrgebiet zurücktigern. Mittlerweile hab ich mir eine Armbanduhr angeschafft, was total praktisch ist, wenn sie denn die korrekte Zeit anzeigt. Da war ja was mit Zeitumstellung 🎃

Auf dem Rückweg schneide ich einen Streifenwagen, den ich beim Abbiegen in die Vorfahrtsstraße erst im letzten Moment sehe. In dem Moment bin ich froh, dass im Samya auch alkoholfreies Fassbier ausgeschenkt wird... hat mich dann aber doch nicht rausgewunken.
Mit Zitat antworten
  #2229  
Alt 01.11.2017, 21:36
Dan Dan ist gerade online
P6 Rookie
 
Registriert seit: 23.02.2015
Beiträge: 434
Dankeschöns: 12716
Standard Samya Halloween Party

Ich war schon einige Zeit nicht mehr im Samya. Für Samstag stand dort die jährliche Samya Halloween Party auf dem Programm und FK snoopies wollte auch dort hin. Also auf für einen gemeinsamen Besuch nach Rodenkirchen.

Eintrittspreise:
50€ pro Tag.

Alle Softdrinks, Cafe, Bier und Essen sind im Eintrittspreis enthalten. An Partytagen gibt es teilweise auch Cocktails for free.

Es gibt diverse Vergünstigungen mit Behindertenausweise, mit Fussballtrikot oder Eintrittskarte vom Fussballspiel. Bitte diese Vergünstigungen vorab anfragen/abklären.

Geburtstags-Special: Das Geburtstagskind hat am Geburtstag freien Eintritt. Gäste, die auf einer vorher mitgeteilten Gästeliste stehen, erhalten einen reduzierten Eintritt von 30€. Ab 10 Gästen erhält das Geburtstagskind vom Haus noch ein Gratis Zimmer (30 min.).

Aktion 4 plus 1: 4 Mal Eintritt zahlen, der 5. Eintritt ist dann frei.

Alle Infos zu den Öffnungszeiten, Preisen und Specials gibt es hier.

Die Girls berechnen je 30 Min. 50€. Service, Extras, Zeit und Preis muss man vorab mit dem Girl absprechen!

Nach dem Check-In, Umziehen und Duschen ging es in den Hauptraum. Dort war schon einiges los, aber ich sah zuerst mehr Gäste als Girls. Nach und nach kamen dann aber weitere Girls zum Vorschein. Anwesend und Namentlich bekannt waren u.a.:
  • Andar
  • Beatrice
  • Indira (leider diesmal ohne Buchungsmöglichkeit)
  • Joanna (meine ehemalige Jane Doe, jetzt mit top Service laut FK snoopies)
  • Lulu
  • Eli aus dem DV habe ich auch gesehen. Ihren Namen im Samya kenne ich jedoch nicht.

Meine Favoritin für den Abend war Indira, wobei sie erst später zu sehen war. Da sie jedoch viel mit ihren Freundinnen und anderen Kunden beschäftigt war, hat es an diesem Abend leider nicht mit einer Buchung geklappt. Schade, das Zimmer mit ihr war mir doch sehr positiv in Erinnerung geblieben und ihren Body finde ich schon sehr lecker.

Somit mussten Alternativen für den Abend her. Die Auswahl an potenziellen Girls im Samya ist rein optisch schon sehr gut. Allerdings muss dann auch noch das gewisse Etwas passen, damit die Girls interessant werden. Ich habe dann, wie sollte es auch anders sein, mal wieder auf die falschen Girls gesetzt. Diesen waren halt dauergebucht oder von Kunden umzingelt.

Also erst mal mit snoopies etwas gegessen, die Gambas waren wohl schon weg, aber das Buffet bot noch eine gute Auswahl, und dann weiter Ausschau gehalten.

Irgendwann winkte mir dann doch mal ein Girl zu, welches mir vorher schon positiv aufgefallen war. Anfang 20, schlank und ca. 180cm (mit Schuhen), schwarze Haaren mit Zöpfen, C-Cup und als Namen sagte sie mir so etwas wie Habika, Hatschi (Gesundheit ) oder dergleichen. Den richtigen Namen konnte ich mir beim besten Willen nicht merken. Warum wählen einige Girls auch einen so komplizierten Namen. Ok, dieser mag in ihrem Heimatland wohl ein Allerweltsname sein, aber mir war er so fremd, dass ich ihn mir leider nicht richtig merken konnte. Laut ihrer Aussage kommt sie aus Griechenland, aber ihr Freundin ist Lulu und mit ihr kann sie sich wohl sehr gut unterhalten. Ich tippe daher mal, dass sie wohl auch aus Rumänien kommt. Dies war mir aber auch egal, da sie mir gefiel und wir erst mal eine Zeit lang im Hauptraum tanzten, wobei ich schon mal alles wichtige vorfühlen durfte bzw. von ihr aus vorfühlen sollte. Sie hatte also keine Probleme bei der öffentlichen haptischen "Produktpräsentation".

Nach einiger Zeit sagte ich ihr dann, dass ich doch gerne mit ihr aufs Zimmer gehen möchte. Eine Absprache bezügl. Service wäre bei der Lautstärke im Hauptraum eh nicht möglich gewesen und ich hatte mal wieder ein gutes Bauchgefühl bei einem Girl. Leider herrschte gerade Rush-Hour und am Empfang tummelten sich min. 5-6 Pärchen, die alle auf ein freies Zimmer warteten. Mir wurde dann der Vorschlag unterbreitet, im Kino zu , aber mir war lieber nach einem intimen Zimmer. Die Wartezeit war jedoch sehr angenehm, da sie sich die ganze Zeit an mich schmiegte und ich sie umarmen konnte/sollte. Irgendwann stand dann auch für uns ein Zimmer zur Verfügung. Auf dem Zimmer war mein Bademantel schnell abgelegt und sie schlüpfte schnell aus den Schuhen und befreite sich von Oberteil und Höschen.

Nach Abfrage der Zeit, startete sie dann gleich mit Körperküssen und verwöhnte meine Brustwarzen. Dann ging es ans Küssen/Knutschen, zwar ohne Zunge aber dennoch sehr schön. Ihre Boobs fühlten sich auch sehr gut an und sie legte dann recht flott mit FM los. Dabei lag sie neben mir und bot mir direkt, mit geöffneten Beinen ihre Pussie zum Spielen an. Irgendwann wollte sie dann und ich wollte sie reiten lassen. Sie wollte jedoch lieber in der Missio und so musste ich mal wieder ran. Dabei gab es dann weitere Küsse. Nach einer Weile wechselten wir dann zum Doggy, wobei ich nicht zu hart rangehen sollte. Kein Problem und bei dem leckeren Anblick dauerte es leider nicht sehr lange bis ich meine Ladung ins Gummi und in sie hinein pumpte. Nach der Reinigung wollte sie direkt los, aber ich konnte sie noch zu einem kleinen AST bewegen, welcher jedoch eher schwierig war, da sie nicht wirklich gut Deutsch spricht. Wir haben dann nach ca. 20 Min. das Zimmer wieder verlassen.
Abrechnung 50€ für ca. 20 Minuten.

Fazit: Nettes quirliges Girl mit durchaus gutem Service.

Bei der Schlüsselabgabe warteten immer noch ca. 5, wohl aber neue, Pärchen auf ein freies Zimmer. Nach dem Duschen gab es dann noch mal etwas vom Buffet. Da meine weiteren Favoriten immer noch beschäftigt oder nicht mehr zu sehen waren, haben ich kein weiteres Zimmer mehr in Angriff genommen. Wir haben uns dann umgezogen und zusammen die Heimreise angetreten.

Fazit: Durch FK snoopies war es mal wieder ein sehr netter und aufgrund meines Zimmers ein durchaus gelungener Besuch im Samya.

Geändert von Dan (02.11.2017 um 13:30 Uhr) Grund: Vertipper. ;)
Mit Zitat antworten
  #2230  
Alt 04.11.2017, 19:51
Benutzerbild von snoopies
snoopies snoopies ist offline
und der kleine Woodstock
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Neuruhrgebietler
Beiträge: 250
Dankeschöns: 15956
Standard Halloween im Samya…oder…mal gewinnt Mann, mal verliert Mann

Geschätzte Lochschwager,

Dienstagabend ging es endlich wieder ins Samya, der letzte Besuch war immerhin schon wieder 3 Tage her…
Eine Party im Samya? 50+ heisse teils verkleidete DLs, doppelt so viele Eisbären aller Nationen, eingängige Livemusik und Bombenstimmung.
Dazu ein Premiumbuffet, was will Mann mehr?

Gegen 20.30 Uhr war Check-In, diesmal kam ich mit dem Kollegen Dan als Verstärkung.
Wo das Auge auch hinschaute, tanzende, hüftschwingende Girls, flirten und feromongeschwängerte Luft…
Auf der Bühne tanzten bis zu 8 Girls gleichzeitig, das sieht Mann selten…ein geiler Anblick!
Die fleißigen Helferlein mussten ständig den ganzen Sabber vor der Bühne wegwischen, welcher dem aufmerksam die Girls begaffendem Publikum vom Kinn tropfte…

Eine Tombola gab es auch, mit Preisen wie Rasierern, elektr. Zahnbürsten und als Hauptpreis ein TV.
Na ja, über den Nutzen oder Sinn solcher Preise kann man streiten, eine neben mir sitzende DL meinte während der Verlosung, das Freizimmer die besseren Preise gewesen wären, recht hatte sie.
Aber egal, die Stimmung war den ganzen Abend über fantastisch, der Laden immer rappelvoll.
Dabei blieb alles entspannt und relaxt, es wurde geflirtet, dezent animiert und angetanzt…

Heute sollte es Bekanntes und Neues geben, also startete ich das erste Zimmer mit…
Richtig geraten, JOANNA . Sie trug einen Police-Body mit riesigem Beinausschnitt, das bisschen Stoff zwischen den Beinen verdeckte kaum ihre Lucy, wie sie mir im Vorfeld ständig zeigte…

JOANNA

Details? Seht die Berichte zuvor, es passt einfach perfekt, „et lüppt“, wie der Kölner wohl sagt.
Nachdem wir uns im Stehen aus den lästigen Textilien gegenseitig befreit hatten, wurde ordentlich abgegriffen und geknutscht, dann ging sie vor mir auf die Knie und verwöhnte Woodstock nach ALLEN Regeln der Kunst, Blickkontakt, den Schaft entlang, dabei spielte sie an ihrer Lucy rum.
Wahnsinn. Auf der Matte ging es so weiter, es war wie im Rausch, ich brauche nichts mehr zu sagen, sie macht genau das, wonach mir gerade der Sinn steht. Sie weiß es einfach…

Jaja, ich höre schon einige „LKS“ rufen, ich sage nur: mag sein, aber es passt im Moment alles, und ich werde es genießen, solange es passt und vor allem Spaß macht...

Später am Abend bandelte ich immer wieder mal mit AURA an, einer 24jährigen Rumänin, lange dunkle leicht gelockte Haare, 160cm, asiatisch mongolisch angehauchtes Gesicht (dadurch kam ihr verschmitztes Lächeln richtig zur Geltung), KF 38, ein wenig mopsig, B-Cups nicht mehr straff…

Etwa 20 Minuten nach der Tombola wollten wir aufs Zimmer, war aber keine gute Idee…es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, bis ein Zimmer frei wurde, und dann wurde es Nr.13, neben dem Kino…
Alles schlechte Omen.

Im Zimmer keine Küsse, wie vorher zugesagt, sie verbreitete Hektik und wirkte mir auf einmal viel zu energisch…ganz anders als beim Vorgeplänkel.
Geblasen hat sie anfangs sehr gut, dann drängte sie aufs Ficken. Immerzu fragte sie beim blasen, ob ich nun ficken wolle. Irgendwann konnte ich es nicht mehr genießen und stimmte zu, sie sattelte auf, und nach gefühlten 3 Minuten, die nicht schlecht waren, kam die Frage, ob ich fertig wäre.
Na Mahlzeit, was für ein Stimmungskiller…
„Baby,easy going, no stress, enjoy“, versuchte ich sie einzufangen und zu entschleunigen.
Ich wollte sie in die 69 bugsieren, da erzählte sie mir von einem Kunden, der ihr in die Lucy gebissen hätte und sie das nicht wolle. Na wunderbar, Lustkiller. Das merkte sie wohl, denn auf einmal ging es doch. Sie wurde auch ordentlich nass beim Lecken, dabei blies sie fleißig und gut weiter.
Wieder kam Hektik auf, denn sie stieg ab, und wollte doggy weitermachen. OK, da gibt es schlimmeres. Also los, aber nach ein paar Stößen kam gleich „bist du fertig?“
Ich drehte sie auf den Rücken und wollte ihre Beine auf die Schultern nehmen, das wollte sie nicht.
Wie ein Brett lag sie da, ich kam kaum in sie rein. Versucht habe ich es, aber es ging nicht besonders gut…also bin ich aufgestanden, hab Woodstock gesäubert und das Fell übergeworfen.
Sie starrte mich nur an, ich sagte „finito“. Sie wollte noch diskutieren, aber da hatte ich keinen Bock drauf. Also zahlen und weitermachen. 50€ für 18 Minuten.
Schwamm drüber…

Wieder unten tobte die Party, nun musste eine erneute Stärkung vom Buffet her. Es war wohl so gegen 1.00Uhr, viele der Speisen sahen noch so aus wie gerade eben zubereitet. Eine Bank halt…

Immer wieder mal kam Lulu schauen, wollte auch ihr Zimmer machen, aber für einen Abend reichte es mir. Vielleicht nächstes Mal?
Oder eine von den anderen DLs, wer weiß?

Fazit: wieder mal eine geile Party, tolle Girls, entspanntes Publikum, tolles Essen, geile Dekoration…

DANKE!!!
__________________
Ich habe fertig.....

P.S.: die hier gemachten Angaben sind absolut subjektiv!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cornelia moni, fuck&dance club, rodenkirchen, samya, saunaclub, saunaclub köln, tempel, wohnzimmer

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 805 19.08.2018 11:12
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 70 02.03.2018 10:17
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 14:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:51 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de