freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #2341  
Alt 09.07.2018, 19:46
Benutzerbild von Stopper
Stopper Stopper ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 603
Dankeschöns: 11289
Reden WMfrei im Samya

Am WM freien Freitag bei strahlendem Sonnenschein nach der Arbeit zum Samya geradelt. War mein 4+1 Freibesuch. Da ich bei 3 meiner Besuche in den Genuß eines ermäßigten Eintritts gekommen bin (Trikotaktion, hoffentlich bleibt die u.ä.), kann ich nur sagen dieses Eintrittsmodell gefällt mir.

Nur kurz in die Sauna zum Entspannen und clubfertig im Hauptraum erschienen.
Fast sofort auf einem der runden Sofas neben Bibi gelandet, leichtes ankuscheln ihrerseits, allerdings wenn ich jetzt mit ihr im Zimmer lande knallt Bibi mich so weg dass mit mir nix mehr los ist und wollte ja noch warten ob Noemi erscheint.

Ne schmal hellhäutig Dunkelbraunhaarige mit schön frei wippenden erspäht, verschwand direkt in den Restaurantbereich, mal abwarten
Von Ines und Samantha erkannt worden, und wieder einen 3er abgelehnt, eine von beiden wäre aber auch eine Option gewesen.

Die schmale hellhäutige erschien wieder und mich zu ihr gesetzt. Stellte sich als Ina aus Rumänien vor. Unterhaltung lief in sehr gutem Englisch, und durch ihre sanften Berührungen tat sich auch schon was, also ab aufs Zimmer.

Dort wollte Ina meine Vorlieben abfragen nur wie mache ich ihr auf englisch klar "wir machen et einfach Mädchen dat wird schon". Trotzdem noch im Stehen schön zueinander gefunden. Weiter auf der Spielwiese ihre bespielt er wurde größer und eingetütet und Ina begann. Nicht all zu fest, aber erstand ja auch schon gut, so durfte Ina auf mich. Hab schön ihren festgehalten damit sie nicht zu schnell macht wollte sie doch spüren. Also langsam immer tiefer und auch ihr schien es zu gefallen jedenfalls schnurrte Ina wie ein Kätzchen. Wir wurden schneller Ina wurde ein wenig lauter schaute mich mit erwartungsvollen Augen an, ließ mich richtig gut zustoßen und ich konnte ihr nicht länger widerstehen. Ina erschauerte ein wenig, blieb einfach auf mir liegen und schaute mich mit einem Lächeln und ihren großen Augen einfach nur noch an.

Danke Ina für nen sanft wirkungsvollen Beginn und da geht bestimmt noch mehr.

Iren erspäht die ihre tollen diesmal leicht bedeckt vor sich her präsentierte.

Noemi war mittlerweile erschienen aber natürlich schon im Gespräch mit nem anderen , trotzdem nettes Lächeln, brauchte jetzt dringend ne Stärkung.

Reichlich am frisch gegrillten bedient in aller Ruhe gespeist und dabei noch was gelesen.

Die iranische Prinzessin schien mit ihrem Gesprächspartner nicht handelseinig geworden zu sein (oder es war ein Quicky) auf jeden Fall erschien Noemi im Restaurantbereich für ne nette Begrüßung und verschwand wieder in den Barraum.
Hab also auf den Nachschlag verzichtet, wollte sie nicht zu lange alleine lassen, nur noch was zu trinken geholt und auf dem Sessel neben ihr an der Tanzfläche gelandet. Allerdings in Sichtweite von Bibi, die zum Glück tiefenentspannt.

Ein klein wenig geplaudert Noemi entschuldigte sich vielmals für das geplatzte Date im Mai und na klar Mädchen verzeihe ich dir, kann immer was dazwischen kommen.
Letztendlich natürlich wie geplant nach oben verschwunden wo Noemi sich sofort die Schuhe ausziehen durfte denn auch ohne klappt es damit gut, hab sie einfach auf die Bettkante gehoben. Natürlich ihre süßen und ihren festen freigelegt und einfach nur ihre Nähe genossen.
Auf der Spielwiese begann sie mich sofort zu erkunden und erzielte sehr schnell Wirkung.
mit toll unterstützender Handarbeit und sie fragte süß ob sie denn jetzt drauf dürfe.
Na klar, nur mach langsam Mädchen will dich genießen, aber Noemi kennt mich ja und ich glaub es ist ihr auch lieber wenns am Anfang gefühlvoller ist, sie ist schon was eng.
Diesmal wollte sie sehr schnell mehr, unsere Körper klatschten aneinander, fürchtete dass es so nicht klappt weil ja Ina schon gute Arbeit geleistet hatte und die Radfahrt bei der Hitze auch nicht spurlos an mir vorüber gegangen war.
Wir versuchten es also so, hatten wir noch nie, wow tolle Wechsel ihrerseits zwischen Becken ganz hoch halten und liegen auf der Spielwiese Noemi schaute immer wieder in den Spiegel, hatte den Eindruck ihr gefiel was sie sah, aber immer noch nix.

Na gut Wechsel in die Missio Noemi schlang ihre Beine um mich hielt ihr Becken sehr hoch und forderte richtig gefickt zu werden und natürlich dauerte es noch eine Weile aber es kam wie sie es wollte (ich natürlich auch)

Nach sehr gefühlvoller Reinigungsprozedur fühlte Noemi noch mal vor, Mensch Mädchen ich bin fast 3mal so alt wie du, aber danke dass du mir noch was zutraust und den Rest der Stunde mit auskuscheln und gegenseitigem massieren verbracht.

Danke Noemi für den Höhepunkt des Tages.
Klar kenn auch ich Mädels die alles was Noemi kann noch ein wenig perfekter machen aber sie ist immer noch für mich das Beste Gesamtpaket, werde also auch in Zukunft nicht an ihr vorbei können, obwohl sie so schmal ist.

Jetzt war ich also ab nach Hause

Wieder nett verabschiedet worden, Radfahrt in einer lauen Sommernacht am Rhein entlang, was gibt es schöneres für einen Kölner, na klar die Mädels im Samya, also komm ich bestimmt wieder.

Gruß Stopper
Mit Zitat antworten
  #2342  
Alt 16.07.2018, 14:37
Benutzerbild von Dr. Rainer Klimke
Dr. Rainer Klimke Dr. Rainer Klimke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2016
Ort: Zwischen den Gegnern von Worringen
Beiträge: 230
Dankeschöns: 15816
Standard Ein Sonntagabend im Samya

Werte Forenkollegen und Mitleser (innen),

nach längerer Abwesenheit stattete ich dem Samya gestern Abend einen Besuch ab ,um mich dort mit dem FK Nowak zu treffen.

Mit dem ÖPNV unterwegs , war es uns möglich bei dem einen oder anderen leckeren Kölsch anregende Gespräche über Land und Leute zu führen .
Ein weiterer Graubär , der gerade von einem Zimmergang mit der sehr attraktiven B I B I zurückkam gesellte sich zu uns .

Kollege Nowak fand alsbald eine hübsche Blondine mit sehr schönen
Natur - C- Cups .

Einige nett anzuschauende DL sahen mich länger sitzen und sagten brav ihr Sprüchlein auf ...ich wollte nach den üblichen Gegenfragen nicht überzeugt
werden.

Plötzlich änderte sich die Stuation ,,,
B I B I setzte sich schräg gegenüber von mir zur Zigi -Pause an einen Tisch.

Es brauchte höchstens zwei Blickkontakte bis es funkte .

Spät , aber nicht zu spät meine Intuition stimmte , B I B I hatte nur noch Zeit für ein Zimmer.
Es wurde einer der schönsten und harmonischten Erstkontakte in meiner gesamten P-Sex Zeit .
Es begann mit sinnlich anregenden Küssen die unter Haut gingen .
Eine fremde Frau , gab sich meinen Berührungen hin , wurde zur einer innig Vertrauten auf Zeit .
Gleichzeitig merkte ich , das ich ihr Vertrauen ohne jegliche Scheu
erwiderte, es mündete in ein gegenseitiges tiefes aufeinander Einlassen .

Der Flow hielt eine halbe Stunde an ,eine wunderbare Zeit.

Ein ungewöhnlich offener AST rundete das "miteinander sein" ab.

Danke für die einmalig schöne Zeit ,liebe B I B I .


Die Schöne ging bald darauf ihrem Zweitjob im Samya noch ,wir sahen uns immer mal in ihren Ziggi - Pausen und lachten uns gegenseitig an .

Die Zeit verging wie im Flug , FK Nowak , aber auch ich waren guter Stimmung ,wurden dabei aber auch etwas "übermütig" .

Wir beschlossen D O P P E L K O P F a la Nowak - Klimke in der Samya Version zu spielen.
Als erste Mitspielerin wurde die gar nicht nach Großmutter aussehende AVIA
von FK Nowak ausgesucht .
Die brachte ihre Freundin ROXANDE mit.
Ein "Solo" mit Roxande hatte ich vorher schon abgelehnt ...
Doch Kollege Nowak mahnte zur Spieldisziplin und ich ergab mich meinem Schicksal.

Wie das so ist beim Doppelkopf , wurden von den Damen auf dem Zimmer völlig kontroverse neue Regeln aufgestellt.
Wir hatten unsere Dullen schon im Anbahnungsgespräch verspielt , so gab
es bei den Spielen für uns Bauern gegen die übermächtigen Damen nichts zu holen.
Teilweise wurde mit Spielverweigerung von den Damen gedroht , eine andere
Taktik der DL war es , uns zu drängen unsere Trümpfe sehr schnell auszuspielen .
Klare Niederlage ohne heiraten zu müssem !!!
Mit manchen Girlies kann "Mann" einfach nicht zufriedenstellend spielen.
Dennoch waren Bemühungen zu erkennen den Nektar zu ernten

Aus tiefstem Bauche über das verkorkste Spiel lachend , gingen wir wieder ins Bauernsolo .

Wir hatten noch sehr viel Spaß mit den anderen Clubschönheiten .

Ich hatte die Gelegenheit die "Samya Mona Lisa" kennenzulernen und ein interessantes Gespräch mit ihr zu führen .

Gegen 3 Uhr ertönte das Verabschiedungslied , auf dem Weg zum Taxi begenete mir noch einmal die reizende B I B I und schenkte mir ein reizendes Lächeln für den Nachhause - Weg.

Das war ein klasse Samya Abenteuer ... von wegen "alte Knacker können nicht feiern" .

So long , Doc.
Mit Zitat antworten
  #2343  
Alt 16.07.2018, 15:12
nowak nowak ist offline
Erfahrener Besamer
 
Registriert seit: 11.01.2017
Ort: kölle
Beiträge: 107
Dankeschöns: 7376
Rotes Gesicht We made a big mistake

"We made a big mistake", oder "Wenn es den Eseln zu wohl ist.....

Am Sonntag nachmittag liege ich in Köln-Rodenkirchen am Rheinstrand und schaue mir die Mädels an. Ach; was würde ich jetzt darum geben ein Kölsch in der einen Hand zu haben und in dem anderen Arm so ein lecker Mädchen. Was würde ich darum geben? Exakt 50 Euro würde ich darum geben, nämlich im Samya, was 3 km entfernt ist. Also schnell aufs Rädchen und ab gehts.
Um die 30 Mädel sind schon da, später vielleicht 50; Jungs waren nie mehr als Mädels da, dementsprechend ist die Atmosphäre bis in die Nacht hinein, für's Samya, recht gechillt.
Aber erst mal was Gegrilltes, Kölsch und Endspiel gucken. Hab das Spiel auf der Terrasse und nicht im Kino geguckt. Das Fachsimpeln (betonung liegt auf simpel) mit netten Kollegen hat Spaß gemacht.

Gegen 8Uhr stößt Dr. Rainer Klimke zum Geschehen dazu, und wir sollten einen denkwürdigen Abend genießen; wir Trottel, aber dazu später.
Ein kleines, burschikoses Mädel mit Kurzhaarfrisur fällt mir auf und macht mich ganz rollig. Sie ist aber die ganze Zeit beschäftigt (mit den anderen Mädels daddeln, andere Mädels massieren, Tequila kippen) nie sitzt Sie mal alleine rum, und so trau ich mich nicht Sie anzusprechen. Ich glaube, I made a big mistake.
Eine dunkelhäutige, deutsch sprechende Wuchtbrumme erregt meine Aufmerksamkeit. Als ich mit Ihr ins Gespräch komme wirkt Sie ausgesprochen sympathisch. Ich war aber noch nicht einsatzfähig, kurz nach dem Sensationsvierer, zu dem ich gleich komme. Wenn eine Frau so drall ist wie Marina, so heißt die Gute, dann will ich keinen Kuschelsex, da muß es schon abgehen. Als Marina Feierabend macht, verabschiedet Sie sich mit Küsschen von einem Kollegen. Ich frag Ihn ob er mit Ihr auf dem Zimmer war. "Yo", sagt Er, "mit der hab ich eben für 20Euro Aufpreis anal gemacht, und saftig küssen tut Sie auch". Ich weiß, I made a big mistake.
Gevögelt hab ich mit

Mathilda
Mathilda, Mathilda, Mathilda she took my money and ran Rumänia

Anfang 20
165cm
hübsches Lächeln
C/D-cups, super
bischen was dran
blonder Pferdeschwanz
wunderschöne Aufputzmuschi

Das Zimmer ist schnell erzählt. Küssen ohne Zunge (hatte Sie vorher gesagt), schönes Gebläse, die Muschi ist weich und lappig, lecken macht Spaß. Der Optikfick ist schön. Für's erste Zimmer für mich völlig in Ordnung.
50Euro für 30min.

Der Doc und ich trinken uns ein paar Bierchen und sind bester Laune, da setzen sich zwei Mädels zu uns und das Drama beginnt seinen Lauf zu nehmen.
Avia kuschelt sich an mich, verspricht mir Zungenküsse und knabbert an meinem Ohrläppchen. Während ich Ihre hübchen A-Tittchen bespiele beschließe ich den Zimmergang. Der Doc bespielt dabei die schönen C-Titten des anderen Mädels; Sie heißt irgendwas mit Rox am Anfang, hab' den Rest vergessen. Ich schau den Doc an und ohne das Gehirn einzuschalten sprudelt "Vierer" aus mir raus. Ich schieb das Ganze jetzt mal auf die fünfzehn Kölsch die in meinem Körper waren. Das ist aber gelogen, wir waren einfach zu blöde.
Die beiden Hübchen suchen die kleinste Kammer aus, die sie finden können, na Bravo. Egal, ich bin geil, ich will jetzt ficken. Das ein Vierer, Sex zu viert bedeutet wollen die Mädels nicht verstehen. Rox... kümmert sich nur um den Doc und Avia nur um mich. Als Rox... den im roten Dress gewandeten Schwanz vom Doc bläst greif ich Ihr an die Pussy, worauf Sie empört sagt:"No, you have your girl".
My girl bläst bemüht aber schlecht. Schließlich pimper ich Sie im Doggy, während der Doc Ihre Titten abgreift (lucky bastard). Das Gesicht des Mädels konnte ich natürlich nicht sehen, dazu schreibt vielleicht der Doc was (Sie war wohl not amused). Als Avia das fünfte mal:"Du kommen jetzt" sagt, gebe ich auf, und lasse es Sie mit der Hand zu Ende bringen. Versprochene Küsse gab es natürlich auch nicht. Nachdem ich abgespritzt habe, schießt mir in den Kopf:"Wie blöde kann man eigentlich sein.", und ich breche in schallendes Gelächter aus. Der Doc stimmt mit ein, und auf den Gesichtern der Mädels erscheinen zwei riesige

?

Darüber müssen Doc und ich noch mehr lachen, und so nimmt das Grauen wenigstens ein lustiges Ende.
We made a big mistake.
Zusammen 100Euro hat uns beide der Spaß gekostet.

Wir bleiben bis zum Rauswurf und amüsieren uns noch köstlich über uns und andere.
Bin gespannt, was der Doc zu dem Quatsch schreibt, denn das darf ich erst lesen, wenn ich selber geschrieben habe; ist so abgemacht.

Freu mich schon auf den nächsten großartigen Fick, nowak.
__________________
Vögelt schön, nowak
Mit Zitat antworten
  #2344  
Alt 16.07.2018, 18:05
Rich 42 Rich 42 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2018
Beiträge: 1
Dankeschöns: 190
Standard Samya, oder der änfängliche Versuch mich kalt zu duschen!

Hallo Forengemeinde!

Nach ausserordentlichem Stress in der letzten Woche brauchte ich dringend Entspannung. Sehr dringend.
Das Samya lockte mich schon länger und kurzentschlossen bin ich nach Rodenkirchen aufgebrochen.
Da ich den Laden nicht kannte und hoffnungslos durchgeschwitzt war und als Start einen Saunagang absolvieren wollte orientierte ich mich zuerst im Keller.
Äusserlich alles ok. Ich bin da auch nicht empfindlich.
Also geduscht und ab in die Sauna.
Jetzt gab es den großen furchtbaren Tiefpunkt des Tages.
Man mag es kaum glauben, aber ich fand keine kalte Dusche.
Ich habe mich dann Lüftgekühlt. Ok, bei den Temperaturen gestern nicht wirklich erfolgreich.
Demnach saß ich völlig verschwitzt auf der Terasse. Mir war so warm.
Das Problem war , dass die Mädels auch nicht für eine wirkliche Abkühlung gesorgt haben. Eher im Gegenteil.
Das Optikniveau ist schon aussergewöhnlich hoch. Soll mir recht sein.
Also kurz noch mal duschen und dann frühstücken. Nein, kaltes Wasser habe ich nicht bekommen. Irgendwie fühlt ich mich im falschen Film.
Ich also hoch etwas trinken und schauen, ob irgendein Mädel mich irgendwie besonders reizt.
Beim dritten Versuch fand ich dann die dringend benötigte kalte Dusche.

Gefrühstückt etwas getrunken und auf der Terasse die Übertragung des Finals geschaut mich sehr nett unterhalten und ausreichend getrunken.

Nach dem Spiel wurde meine Aufmerksamkeit wieder mehr auf die Mädels gerichtet. Der nette Kollege und ich unterhielten uns noch einige Zeit und immer wieder bis zum Schluss.
Danke nochmal für die sehr guten Informationen.
Die Schlagzahl der Mädels erhöhte sich plötzlich enorm. Ich saß keine 5 Minuten alleine am Tisch ohne das sich irgendeins der Mädels zu mir setzte.

Ich sprach weiter oben von Mädels die mich besonders Interessieren. So eine hatte ich schon erspäht. Mittelgross blond sehr schlank und eine unfassbar süße Aussenlocke am Haupthaar. Also genau mein Ding. Nur irgendwie fand ich diese Kleine nicht wieder. Seis drum.

Die Mädels, die mich ansprachen hatten eigentlich schon lange verloren. Meine Favoritin hatte ich schon. Dachte ich zumindest.

Dann sah ich Sie, mittelgross, dunkelhaarig, schlank und keine 22 mehr. Sie lächelte mich an. Ok zugegeben, ich hätte sofort aufgeben können. Aber als Volltrottel will man so etwas nicht wahr haben.
Nach einigen anderen Aktivitäten saß ich dann mit dieser hinreissende Mittdreissigerin auf der Terasse. Sie stellte sich dann als Bibi heraus.
Der Hammer!
Das wurde kurze Zeit später auf dem Zimmer bestätigt. Wow.

Später fand ich noch meine Lieblingslocke wieder, nachdem ich das wirklich gute Essen genossen und das gute Bier vertilgt hatte. Namen sind für mich nur Schall und Rauch. Ich weiss einfach nicht mehr wie sie hiess, sorry.
Der Service und das vermittelte Gefühl war mindestens drei Klassen unter der von Bibi. Aber letzendlich eine gute Optiknummer. Wobei ich mir sehr sicher bin, dass Bibi auch hier besser abschneidet.

Fazit: Nach dem Maleur mit dem kalten Wasser war es ein sehr angenehmer Tag. Sehr hübsche Frauen, nette Gleichgesinnte und eine hinreissende Bibi. Was will man mehr.
Mit Zitat antworten
  #2345  
Alt 22.07.2018, 16:02
Benutzerbild von Raw
Raw Raw ist offline
Frauenheld
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 736
Dankeschöns: 29448
Standard Freitagabend im Samya: Relaxen, wo andere Party machen...

Am Freitag treibt es mich mal wieder ins Samya.

Als ich gegen halb neun ankomme, ist noch alles recht entspannt und im Barraum sind deutlich mehr Frauen als Männer zu sehen.

Wie hier üblich, nimmt der Herrenandrang im Laufes des Abends aber noch deutlich Fahrt auf und gegen Mitternacht hat sich das Geschlechterverhältnis dann endgültig umgekehrt.

Eigentlich plane ich zunächst etwas zu essen, aber auf dem Weg dorthin treffe ich Kalina (22,Ru), die mich sehr nett begrüßt.

Mit ihr hatte ich schon vor zirka eineinhalb Jahren, als sie grade anfing im Samya, ein paar Mal das Bett geteilt.

Ich finde Kalina hübsch und vor allem echt sehr sympathisch.
Auf sehr gutem Englisch kann ich dann auch noch immer wunderbar mit ihr quatschen.

Dass ich sie so lange nicht mehr gebucht habe, liegt in erster Linie daran, dass sie mir irgendwann eher aus dem Weg zu gehen schien und ich mich dann eben anderweitig orientierte.

Heute aber fragt sie mich schnell, ob ich nicht mit ihr auf's Zimmer wolle, was ich auch wirklich gerne will.
Dort beschert mir Kalina dann eine leidenschaftliche und wirklich sehr schöne Stunde, bei der sie einsatzfreudig mitmacht.

Zum Einstieg wird dabei geknutscht und innig gekuschelt.
Dann folgt eine längere Sixtynine-Session und intensiver Sex in Missio- und Doggystellung.
Die letzte viertel Stunde füllen wir dann noch mit AST, was auf meine Kappe geht und somit für mich auch vollkommen in Ordnung ist.

Für eine Session, die für mich eine absolut Runde Sache war, bekommt Kalina sodann 100 Euro von mir.

Nach einer obligatorischen Dusche gehe ich nun aber endlich etwas essen.
Besonders gut schmecken mir dabei die mit Rinderhack gefüllten überbackenen Paprikaschoten, aber auch die zahlreichen Beilagen sind wie immer wirklich lecker.

Obwohl ich ernsthaft überlege, noch einen weiteren Zimmergang mit Renata zu machen, kommt es dazu heute nicht mehr, denn ich relaxe lange in der lauen Abendluft auf der Dachterrasse und unterhalte mich gut und lange auf Englisch mit einem netten Kollegen aus der Türkei.

Bevor ich mich versehe, ist es dann auch schon fast ein Uhr und die Diskoparty im Barraum mit tanzenden Oben-ohne-Girls auf der Bühne in vollem Gange.

Da ich mich heute kaum im Barraum aufgehalten habe, würde ich meinen heutigen Auffenthalt allerdings eher als relaxt und weniger als partylastig beschreiben.

Ich entscheide mich dann lieber dafür, für heute die Segel zu streichen und nach Hause zu fahren.

Ich hatte aber somit wieder einmal einen sehr kurzweiligen und schönen Abend im Samya.

Ich bin vollauf zufrieden mit meinem Besuch und werde sicherlich bald wieder kommen!


Raw
Mit Zitat antworten
  #2346  
Alt 22.07.2018, 19:08
Benutzerbild von snoopies
snoopies snoopies ist offline
und der kleine Woodstock
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Neuruhrgebietler
Beiträge: 250
Dankeschöns: 15956
Standard ...Sommerloch…

Geschätzte Lochschwager,

trotz der Affenhitze und meiner erfolglosen Suche nach einem wirksamen Deo machte ich mich Samstagabend auf den Weg gen Köln, um meinem anwachsenden Lusttrieb Abhilfe zu verschaffen.
Gegen 20.00 traf ich dort ein, voll und gut besucht wie immer.

Nur die Besetzung an Gespielinnen war befremdlich, ein paar Gesichter kannte ich, aber der Großteil war mir unbekannt.
Was ja nicht schlecht sein muß… das Sommerloch halt…

Nach kurzer Runde durch das EG setzte ich mich neben
ANDAR, http://freiercafe.org/showthread.php?t=29326
zu ihr ist eigentlich alles gesagt.
Letztes Mal war sie etwas reserviert, zeigt aber das sie keine Maschine ist. Sie war den ersten Tag nach ihrem Urlaub wieder im Dienst, und entsprechend frisch und untervögelt…

Nach einem netten Plausch ging es aufs Zimmer, und hier bekam ich alles, wonach mein Woodstock sich gesehnt hatte.
Heisse ZK, EL, einen Hammer-BJ und einen Ritt mit ZK, der selbst den besten Military-Reiter vor Neid hätte erblassen lassen.
Auf den Punkt genau hatte ich nach 35 Minuten den Gummi gefüllt, unter lautem beidseitigem Gestöhne in der Missio…

ANDAR

Verzeiht das Wortspiel, aber sie ist mein heißestes Sommerloch…

Dann ging es an das wie immer leckere Buffet, später draußen mit Cappu ein Plausch mit ein paar Italienern…bene

Ich hatte aber noch Lust auf neue Haut, und so schaute ich mir eine Maus aus, 160cm, schwarze Haare zu Micky-Maus-Öhrchen hochgesteckt…lecker

Sie hieß dings aus Rußland, ihr merkt schon, schnell vergessen. Schon die Abfrage des Services wurde zur Farce, sie sagte nur „I make you happy, be surprised…“
Ja ja, früher haben die Wundertüten 50 Pfennig gekostet, und es war meist Schrott drin…
Heute hat sich das Komma um 2 Stellen nach rechts verschoben und aus der Erfahrung raus meist leider auch Schrott…
Sie verstand meine Bedenken und meine Fragen nicht…doswedanje…oder wie auch immer das heißt…

Nichtsdestotrotz hatte ich (mit) ANDAR das Sommerloch gefüllt, ein geiler Abend…

Danke wie immer an all die fleißigen Menschen
__________________
Ich habe fertig.....

P.S.: die hier gemachten Angaben sind absolut subjektiv!!!
Mit Zitat antworten
  #2347  
Alt 22.07.2018, 19:27
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.421
Dankeschöns: 28456
Standard Bibi .... oder .... Fortsetzung meiner Tour de MILF-Trilogie

19:32 Uhr - ICE 821 in Köln-Deutz in Richting Frankfurt gerade noch erreicht, nachdem ich meinen Aufenthalt im Samya um kurz vor 14 Uhr einläutete. Die silberfarbene Droschke eines Bekannten, der des Sonntagabend auch gerne mal eine Runde Poledance zum Besten gibt, auf dem Parkplatz gesichtet. Unterhaltung war also gesichert. Dat kölsche Blondie an der Eierspeisentheke bereitet mir ein erstklassiges Omelette und ich packe noch ein Stück Spießbraten (ist der vom Rewe?) und drei Scheibchen Käse dazu.

Hoppla, eine Frau fällt mich seitlich von Hinten kommend an - Bibi, jetzt 40 Lenze, ansonsten habe ich ja letztes Jahr die Rubrik zu ihr eröffnet. Nach Zahn- und Körperreinigung kann ich auch nicht anders und ziehe eine halbe Stunde mit ihr zusamnen dem Start der F1 in Hockenheim vor - aber dafür in Zimmer 1. Bibi ist gut drauf, verschlingt mich schon vor dem Bett. Unter ihr „kauernd“ reibt sie ihren Venushügel an meinem harten Schwanz, juchzt und frohlockt dabei.

Kurz eine ZK- Einlage zur Erholung, dann wird mir eine erste Schwanz- und Eierpolitur verpasst (nein, kein Feuchtucheinsatz), ehe ich mich wieder an ihr runter arbeite, sie genüsslich durchlecke und gelegentlich ihren Kitzler einer oralen Saugglocke ähnlich in eine andere Sphäre hebe und mit der Zunge das „Dazwischen“ zu ihrer Verzückung und Extase bespiele. Ihr Muschisaft rinnt an meiner Nase entlang, sie windet sich, aber erfahrungsgemäß will Bibi dem sowieso nicht entkommen. „Crazy, three weeks I didn‘t come, with you I always have orgasm“. Das möchte der Freier hören, dafür gibt‘s dann später auch 50 Euro. Klar, zuvor nochmals mir Fellatio gegönnt, ehe Bibi im Reverse Reiter unsere Begegnung zum eruptiven Finale meinerseits brachte.

In den letzten neun Tagen, nach 90 Minuten Ines (PSR, 45 Jahre) und Valentina (Bahama, 36 Jahre) die dritte MILF en suite. Formidabel, jeweils alles andere als nur passabel. Oder in Anlehung an Mastercard: 250 Euro for three „priceless“ sessions.

Ich habe mich noch zu einigen DL erkundigt. Chiara kennengelernt, Andra gegrüsst. Eine kleine tattooreiche Ziggi war derart in eine Parfumwolke getaucht, dass ich mit meinem Gesprächspartner die Flucht von der Bar antrat. Jacqueline, ein bisserl mehr und größeres Weib - charmant. Aber so richtig reizte mich keine.

Doch, Loni, 21 Jahre, KF32, diskretes A- Körbchen und leicht trauriger Blick hinter langem, glatten, hellrot nachgetöntem Haar. Erst Blickkontakt im „Futterhof“, später Rendez-vous auf der Besetzungscouch. Ihre Fingernägel gefallen mir, weil nicht „beklebt“ sondern natürlich kurz und rot lackiert. Seit zwei Jahren sei sie schon in der „Südkurve“. Wir plauschen, spielen ein wenig mit den Fingern des anderen. Ich erzähle ihr kurz über die letzte Dekade des Samya und erfahre von ihr etwas über das Mondial. Könnte was werden, denke ich und frage nach, wie es denn um das Bewahren von Traditionen so bei ihr bestellt sei. Na klar, ab einer Stunde ..... nöö, zu lang für mich. Aber 20 extra for 30 minutes. Nee, danke, da geht es ums Prinzip.

Ich verabschiede mich freundlich, sage Draussen den wenigen Bekannten adieu und werde von Loni beim Weg hin zur Tür mit Bullauge sogar noch angelächelt - wittert sie noch eine Chance? Sie vielleicht, aber ich sitze 10 Minuten später schon in der U16.

20:27 Uhr - gleich Ankunft am Flughafen Frankfurt. Ein eher kürzerer Clubtag geht zu Ende. Wahrscheinlich rennen an der Konstablerwache noch ein paar „warme Brüder und Schwestern“ rum - CSD Wochenende in Frankfurt.
__________________
Euer Mora, bekannt aus dem im Dezember 2013 erloschenen Dauerbrenner "Blue Note - Ich bin wieder hier, in Biancas' Revier" bzw. "Schwaben kennen keine verbotenen Städte sondern nur gute Locations"

Geändert von moravia (22.07.2018 um 22:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2348  
Alt 23.07.2018, 09:55
acafan acafan ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2015
Beiträge: 599
Dankeschöns: 13928
Standard ein richtig netter Abend

So so am Samstag war es wieder soweit , gut nach einem Jahr Samya Pause verschlug es mich nach Köln .


Scheiße mir ging es nicht gut , Rücken Schultern usw. alles am Arsch .


Aber erstmal ankommen so gegen 17 Uhr check in . Innenraum gekühlt dank Klimaanlage . Direkt auch ein paar nette Kollegen getroffen und etwas geplaudert . 18 Uhr Büffet Opening . Jam jam lecker Lammkeule die so vom Knochen fiel . Lecker lecker .


Immer mal kurze Frage ist Massage da . Olaf kommt so gegen 20 Uhr .

Ok Zeit um ein Zimmer einzulegen ...Mädels bis 19 Uhr 20 30 anschließend an die 50 locker .


Publikum überschaubar , ein paar Japaner , Mitteleuropa viele Belgier , Franzosen und die üblichen Verdächtigten . Bunt und heiter die Stimmung .


Zu dem Mädels , schon viele leckere Sachen am Start ...mein Auge fiel z.B. auf Samira ( drei schlechte Berichte ) nachhinein gelesen und zum Glück nicht mit ihr auf Zimmer , wobei sie schon sehr Optik stunner ist . Mädel ist arrogant , du bist arrogant , du bist eine Prinzessin . Fragte mich dreimal willst du wirklich mit mir aufs Zimmer ? Nervt nur noch . Dann kam der Knaller die Preisliste on top ...20 extra dafür , 20 dafür usw. Junge junge Sockenschuss ?


Dann erblickte ich mein Zimmer des Abends ( Marina 19 deutsch Kongo ) helle Haut , gepiercte Megatitten und den größten Arsch im Universum . skinny Girls könnten sich dort mehrmals drin verstecken . Sie quatschte mit einem bekannten ...kurz dazwischen Interesse gezeigt nur leider meinte sie , sie hätte noch einen anderen Kunden der schon warten würde .
Danach gerne .

Gucke auf die Uhr Olaf sollte auch vor Ort sein , war er ...und nach 20 Minuten warten hatte er auch Zeit für mich . Kurz mit ihm meine Probleme Schulter usw. besprochen ...mit dem Hinweis das ich Schmerzen haben werde ging es mit der Massage los ...wobei es wurde mehr gefoltert als massiert . Schrie bei der ein oder anderen Aktion ..Leute kamen um die Ecke , he was ist den hier los . Heute kann ich sagen , habe Muskelkater ganz normal aber ansonsten alles top . Danke Olaf gerne wieder wenn es mit den Mädels nicht klappen sollte .


Entspannt zurück wieder auf Marina getroffen kurze Frage , ne leider besetzt , bzw. der Gast der gerade mit ihr war wollte wieder gehen ...cooler netter Südländer Franzose od. Begier mit guten Deutsch ...da meint er plötzlich da mein Hut so schön wäre , wenn du magst lass ich dir den Vortritt . Gesagt getan !


Habe soweit mit Marina vorab nix abgeklärt , habe aber dreimal sehr gutes über sie gehört gehabt .


Es gab 5 Minuten blowjob mega hart ..das blöde gummi . 25 Minuten Ficken in fast 6 od 7 Stellungen , doggy der Knaller bei dem Arsch , Zk sehr intensiv und sie macht richtig mit auch von ihr aus .

Fazit :; mega Zimmer , korrekt von der Zeit , Chemie mega und eine Wiederholung muss her .


Kritik : 20 euro extra fürs lecken . Klar gestellt das ich dafür noch nie extra bezahlt hätte und ich es nicht machen würde .

Problem : der Spezi der mich vorgelassen hat , hat den 20 er bezahlt und solange es Kollegen gibt die das mitmachen , werden wir es immer schwieriger haben mit der Zeit .


Nach dem Zimmer noch ein Stündchen Partystimmung im Hauptraum , Titten titten Ärsche , alles am wakeln .


Hakan freute sich ebenso mich mal wieder zu sehen , sehr herzliche Begrüßung und Verabschiedung . Somit war der Abend schon recht gut gelungen . Muss sobald wie möglich wieder dahin .
Mit Zitat antworten
  #2349  
Alt 23.07.2018, 19:36
manureva manureva ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2013
Ort: Lüttich (Belgien)
Beiträge: 82
Dankeschöns: 1611
Daumen hoch Besuch von Samstag 7 Juli

Pleasant visit with several french-speaking friends . A large french colony was also present which gave a south accent and a good atmosphere in the club .

Very good lin-up with about sixty girls .

I did a nice session with the pretty italian girl Valeria.


Valeria (italian) :

Profile : 25 yo, 1.70 m, curly blond hair, nice and elegant silhouette.

Service : Very nice session with this "bellissima raggaza" !!! I could appreciate her beautiful body .... gfe profile, sensuality and sweetness : what a nice discovery !

Appreciation : 9 / 10

Price : 50 € / 30 minutes – no extra.

Repetition : 100 %.



Bis bald …
Mit Zitat antworten
  #2350  
Alt 26.07.2018, 10:23
Benutzerbild von Stopper
Stopper Stopper ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 603
Dankeschöns: 11289
Daumen hoch Heißer Freitag im Samya

Letzten Freitag Zeit für Mädels gehabt diesmal mit dem E-Bike (Mann lernt ja dazu und will nicht schon ankommen) ab ins Samya.
Stellte so gegen 14:30 mein edles Ross gerade vor dem Eingang ab als Bibi zur Arbeit erschien. Sofort noch draußen nette Begrüßung . Hab was von so in 20 Minuten kannst du mit mir rechnen (woher war sie sich so sicher dass wir als erstes auf dem Zimmer landen würden) zu hören bekommen und von Bianca nen Eintrag auf der 4+1 Liste abgeholt.

20 Minuten später, musste in der Sauna ein klein wenig entspannen clubfein im Barraum erschienen was zu trinken geholt und keine Bibi erspäht. Dafür ne wildschwarzhaarig Lockige (ja ist ja gut für die hab ich eben ne Schwäche), die allerdings sehr intensiv mit ihren Nägeln beschäftigt war. Na gut schön nach draußen gesetzt und was gelesen.

Selbstverständlich setzte sich Bibi die kurz darauf erschien zu mir. Netter Smalltalk keine Szene dafür dass ich sie bei meinem letzten Besuch doch schnöde verschmäht habe und wir verschwanden sehr schnell aufs Zimmer.

Wer jetzt mehr über den anderen hergefallen ist weiß ich nicht mehr auf jeden Fall landete ich unter ihr auf der Spielwiese, hatte aber keinesfalls verloren. Es ging mit ner geilen Schlittenfahrt unterbrochen durch immer wieder weiter. Wie Bibi das Gummi drum bekommen hat weiß ich nicht mehr, auf jeden Fall wurde während der nächsten Fahrt eingelocht. Konnte ihrem Tempo nicht lange standhalten das Finale kam viel zu schnell.

Danke Bibi für einen rasant heißen Beginn, einfach eine Wahnsinnsfrau.

Zum Erholen kurz in die Sauna und den Ruheraum.

Danach brauchte ich ne Stärkung. Beim Zeitung lesen das Treiben schön beobachtet, ne süße kleine Schwarzhaarige mit Löwentattoo auf der Schulter erspäht, fand aber leider draußen einen Interessenten. Ne schmale hellrotorangegefärbt Glatthaarige mit sehr melancholischem Gesichtsausdruck bemerkt, kurzes Lächeln, aber kein weiterer Anbahnungssversuch ihrerseits. Könnte die von Mora beschriebene Loni gewesen sein

Katea ignoriert mich immer noch, aber sah schon zum Anbeißen aus.

Auf der ersten runden Couch im Barraum Ines und Samanta begrüßt und der Wildschwarzlockigen vom Anfang in den Eingangsbereich gefolgt.

Stellte sich als Ciler aus Portugal vor, komisch hätte schwören können dass ich sie mit rumänischen Mädchen kommunizieren sah.
Auf den Zahn fühlen konnte ich ihr aber auch nicht meine Kenntnisse von Portugal beschränken sich auf CR7 und Madeira. Unterhaltung lief gut auf englisch, deutsch ist noch nicht so ihr Ding. Ihre Nähe zeigte schnell Wirkung also ab aufs Zimmer, mussten ein wenig warten und es wurde eine der Boxen im Erdgeschoss.

Noch im Stehen Ciler fühlte sich echt gut an wie erwartet blieben ihre wilden Locken in meinem Bart hängen wie bei nem Klettverschluss .
Dem Versuch mit meinen Lippen die ihren zu berühren wich sie konsequent aus . Mmmh, ist jetzt nicht ein Must Have für mch aber allemale schöner. Ihr natürlich aus ihrem Outfit geholfen wobei sie ständig Handkontakt zu ihm hielt was natürlich nicht ohne Folgen blieb. Griffige die ohne Pushung ein klein wenig der Schwerkraft nachgaben freigelegt und sofort bespielt.

Hatte gar nicht mitbekommen dass Ciler bereits ein Gummi ausgepackt hatte auf jeden Fall saß sie jetzt vor mir mit dem Teil im Mund zog es gekonnt über um gleich dazu über zu gehen, geil Ciler dabei einfach nur zuzusehen.
Na klar landete ich auch noch auf der Spielwiese und Ciler begann auf mir irgendwie ein wenig lustlos, schön aber sich um ihre zu kümmern.
Wechsel in , scheint ihre bevorzugte Disziplin zu sein auf jeden Fall zeigte sich Ciler sehr variabel, bekam auch mit was mir dabei gut gefiel, blieb so, hielt gut gegen und ließ mich zu nem spritzigen Finale kommen.

Danke Ciler, dass das so klappen würde, damit hatte ich gar nicht gerechnet.

Nochmal Sauna und rechtzeitig wach geworden um im Eingangsbereich auf die Ankunft der iranischen Prinzessin zu warten.

Dabei was gelesen. Ina erschien auch jetzt erst und gegen 19:30 beglückte Noemi das Objekt meiner Begierde den Club mit ihrer Anwesenheit.

Noemi weiß ja dass sie mir einfach so gefällt also war sie schnell wieder unten was zu trinken hab ich ihr geholt und so gelangte sie ohne Umweg in den Hauptraum direkt ins Zimmer.

Hier hab ich Noemi wieder als wundervolle Teilzeitgeliebte erlebt. Musste natürlich ehrlich zu ihr sein und von den 2 Vorsessions berichtet. Sah Noemi locker und zerstreute meine Bedenken zart und wirkungsvoll. Locker gegenseitig unsere Körper erkundet, zwischendurch auch viel miteinander gelacht bis es weiter ging. Das Gummi kam drum, direkt in der Missio begonnen, wollte selbst das Tempo bestimmen, ääh rausnehmen um jeden cm dieses tollen Mädels zu spüren.

Noemis Versuche mich fester auf sich draufzudrücken abgewehrt wollte sie einfach nur langsam genießen. Irgendwann schien sich der Genuss auch bei ihr eingestellt zu haben (ja natürlich gut gespielt, wahrscheinlich) schnurrte wie ein Kätzchen und ließ mich in meinem Tempo schneller werden.
Wahnsinnig gut mit ging Noemi als ich zum finalen Endspurt ansetzte und unsere Körper wild aneinander klatschten bis .

Danke Noemi dass du dich so toll auf mich eingelassen hast und so geil mitgegangen bist mitdie gerne immer wieder.
So bleibe ich dabei an Noemi komm ich nicht vorbei obwohl sie so schmal ist.

Gruß Stopper
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cornelia moni, fuck&dance club, rodenkirchen, samya, saunaclub, saunaclub köln, tempel, wohnzimmer

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 805 19.08.2018 11:12
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 70 02.03.2018 10:17
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 14:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:20 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de