freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 22.01.2010, 19:25
Benutzerbild von Dolce Vita
Dolce Vita Dolce Vita ist offline
Anbieter
 
Registriert seit: 22.01.2010
Beiträge: 165
Dankeschöns: 45
Standard DV: Veronika, 20, Polen

Veronika
20 Jahre
Größe: 160 cm
Gewicht: 47 kg
BH: 75C

Geändert von Dolce Vita (23.01.2010 um 12:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.03.2010, 05:42
Benutzerbild von Pornozunge
Pornozunge Pornozunge ist offline
???
 
Registriert seit: 06.11.2009
Ort: Köln
Beiträge: 3.014
Dankeschöns: 18115
Standard Veronika - die Ampel stand auf rot !!!

Tatort: Dolce Vita Düsseldorf http://www.dolce-vita.com/
Datum: Dienstag, 16.03.2010, 21:00 bis 04:00 Uhr
Eintritt: Freikarte darin enthalten:
zur Benutzung: Bademantel,Handtücher,Schlappen,Duschgel,Sauna
Essen: reichhaltiges Buffet, Kartoffeln, Reis, Schweinebraten, Hühnerfrikassee, Hühnergeschnetzeltes mit Curry, Gemüse, Suppen, Salat und Obst, sehr lecker und reichlich
Getränke: Alkoholfreie Getränke und Kaffee incl., Spirituosen und Bier gegen Bezahlung
DL: Veronika
Optik: http://www.dolce-vita.com/?job=girls...details&id=245
Herkunft: Polen
Sprache: gutes Deutsch
Küssen: anfänglich trotz ZKs zaghaft, anschließend fordernd
Französisch ohne: sehr gefühlvoll mit wenig Handeinsatz, teilweise bis zum Anschlag, mit EL
Fingern: War heute wegen monatlich wiederkehrendem Ereignis nicht erwünscht
Lecken: dito
Poppen: irgendwie fehlte mir dann doch das Lecken und das Fingern, zudem war Doggy auch nicht drin, aufgrund des oben genannten Ereignis, Mann ist die kleine eng gebaut,
da war nix mit reinhängen lassen und meine Standfestigkeit nahm leider merklich ab,
was aber sicherlich meine eigene Schuld gewesen ist
Dauer: 1 Stunde
Preis: 100 Euro
Wiederholung: in jedem Fall, wenn sie wieder voll einsatzfähig ist

Da ich noch eine Freikarte vom Dolce Vita hatte, welche bis zum 18.03.2010 Gültigkeit hatte,
stand heute mein Besuch dort an.
Gegen 21 Uhr betrat ich die Location, wo ich sehr freundlich empfangen wurde.
Auf eine Führung wurde verzichtet, da ich mich auskannte, dennoch wurden mir noch schnell ein paar Änderungen genannt, die ich hier aber nicht aufzählen will, da auf der HP selber nachzulesen.

Es waren eine ganze Menge Mädels vor Ort, einige Optikkracher dabei, auch einige Eisbären vor Ort, aber dennoch gutes Verhältnis.

Zuerst bestellte ich mir einen Kaffee und musste schmunzeln, dachte ich doch tatsächlich, dort meine kleine Suna aus dem Samya gesehen zu haben, die sich sehr nett um einen Gast kümmerte.
War sie aber nicht, als sie sich umdrehte sah ich in ein mir fremdes Gesicht, obwohl sie von hinten eine Zwillingsschwester hätte sein können, bis auf das Arschgeweih!

Nach dem Kaffe holte ich mir erst einmal was zum Essen, sehr lecker und reichliches Buffet.

Als ich dann fertig war, trank ich noch einen Kaffee und sah 2 sehr hübsche Blondinen eintreten, welche aber schon den Looky for Gucci Blick drauf hatten, als die beiden dann am Tisch hinter mir etwas gegessen hatten, und die eine mir mit ihrem Zeh an der Arschritze spielte, wusste ich, dass meine Entscheidung, beide nicht zu buchen, obwohl echte Optikkracher, völlig richtig war.

Für meinen Geschmack : MOGELPACKUNG !!!

Zuerst mal abwarten, wer noch so alles erscheint.

Es dauerte auch nicht lange, als Dilena, so war glaub ich ihr Name, auf der Bildfläche erschien, türkische Abstammung, perfektes Deutsch, braune Haut, kurzes schwarzes Haar, B-Cups, KF 36, ca. 165 cm, klasse Frau.
Schnell fanden sich unsere Blicke, und sie kam zu mir, wir stellten uns vor, und machten auch gleich einen Zimmergang klar, allerdings wollte sie noch was trinken und eine Zigarette rauchen, und zudem kümmerte sie sich um eine neue Kollegin.

Ich ließ die Beiden alleine, bestellte mir auch noch nen Kaffee, und sah, wie Dilena nach vorne zur Theke ging.

Es dauerte auch nicht lange, als sie wieder zurückkam, und mir auf nette Art und Weise erklärte, dass wir wohl unser Date verschieben müssten, da ein Stammgast gekommen sei, der sich wohl vorher telefonisch angemeldet hatte, wovon sie aber nichts wusste.
Sie gab mir einen Kuß und entschuldigte sich vielmals, und fragte noch ob ich böse sei.
Natürlich war ich nicht sehr erfreut, konnte aber verstehen, dass man in solchen schwierigen Zeiten, seine Stammgäste pflegen muss, und ich versprach ihr, nicht böse zu sein, wenn ich mal an ihren geilen Hintern greifen kann, was sie mir sofort gewährte, quasi als Vorgeschmack für meinen nächsten Besuch, für den wir dann auch schon etwas ausmachten, und sie schwor mir, egal was passieren würde, mich nicht wieder zu versetzen.

Als sie dann später wieder unten eintraf, hatte ich noch immer keinen Zimmergang gemacht, aber mit ihr wollte ich nun auch nicht mehr, aber wir plauderten ein wenig, bis sie sich dann auf die Suche nach dem nächsten Gast machte, der nicht lange auf sich warten ließ.

Ich hatte aber zwischenzeitlich mein Augenmerk auf Veronika gerichtet, Beschreibung und Bilder über den Link oben erreichbar.

Sie hat etwas biederes an sich, so mit ihren glatten langen schwarzen Haaren und ihrer kleinen schwarzen Brille, aber ich konnte doch deutlich erkennen, was für einen geilen Body sie hatte, und der Hintern erst, ich hatte die Fährte aufgenommen, entschloss mich aber dazu, von ihr gebucht zu werden, ich machte immer wieder durch Blickkontakt auf mich aufmerksam, aber sie kam einfach nicht rüber um mich zu buchen.
Also musste ich das Zepter in die Hand nehmen, und als sie dann neben mir an der Theke etwas zu trinken bestellte, sprach ich sie an.
Sie war sehr nett, wir unterhielten uns ein wenig, und nachdem wir uns beide frisch gemacht hatten, gingen wir aufs Zimmer.

Lobend zu erwähnen ist hier meines Erachtens nach der Ablauf der Buchung.
Man lässt die Anfangszeit auf seiner Verzehrkarte notieren und am Ende des Zimmergangs die Endzeit, die Thekendame sagt dann, was man „ohne Extras“ zu zahlen hat, das finde ich klasse, denn da bleiben unnötige Diskussionen mit den Mädels wegen 5 Minuten Überschreitung aus.

Veronika und ich machten uns aufs Zimmer.
Hier stand ein Schrank mit Spiegeltüren, in dem sich Veronika hin und wieder selber beim Blasen beobachtete.
Sie bläst sehr gut, mit viel Gefühl, teilweise bis zum Anschlag, auch die Juwelen wurden nicht vernachlässigt, wenig Handeinsatz, ich musste sie ein paar Mal stoppen, sonst wäre ich explodiert.
Nach fast 40 Minuten Dauerblasen, in denen ich immer wieder versuchte ihre Pussy zu fingern, was mir aber nicht gelang, da sie total trocken und dabei sehr eng war, wollte ich sie Lecken.

Aber auf Lecken stand sie nicht, so drückte sie sich zumindest anfänglich aus, als sie sich dann aber auch nicht in der Doggy nehmen lassen wollte, brach mein Kopfkino zusammen und ich brachte keinen Fick mehr auf die Reihe, obwohl ich sie kurzzeitig missioniert habe.

Als sie meine Flaute bemerkte, entschuldigte sie sich vielmals, und erklärte mir, dass sie wohl am Morgen ihre Tage bekommen habe, und es ihr sehr Leid tun würde, mir dieses vorher nicht gesagt zu haben.
Ihre Worte klangen sehr ehrlich, und sie wollte mich unbedingt zum Ende bringen,
aber ich ließ mich zwar noch ein wenig oral verwöhnen, sorgte aber dafür, dass ich mein Pulver in dieser Runde nicht verschießen würde.

Sie sah beinahe ein wenig traurig aus, und ich bemühte mich, ihr zu erklären, dass ich mich wirklich, auch ohne Orgasmus, sehr wohl mit und bei ihr gefühlt habe.
Als ich ihr dann sagte, dass ich sie beim nächsten Mal fragen werde, ob sie gerade in der Stimmung zum Lecken sei, und nur bei positiver Antwort mit ihr das Bett teilen würde, huschte ein Lächeln über ihr Gesicht.
Anschließend ging es nach unten zur Bezahlung, nach dem Frischmachen trafen wir uns wieder an der Theke, sie setzte sich zu mir, wir unterhielten uns noch recht nett, immer wieder küsste sie mich, und ihr war, trotz meiner Versicherung, eine tolle Zeit mit ihr genossen zu haben, das schlechte Gewissen, mir nicht vorher ihre Einschränkungen klar gemacht zu haben, anzusehen.

Auch wenn sich das Zimmer nicht so entwickelte, wie ich es mir vorgestellt hatte, so würde ich Veronika dennoch keinen Vorwurf machen wollen.
Sie konnte ja nicht wissen, dass die Pornozunge unterwegs war, und dass für mich Lecken fast zum Standart gehört.

Als ich ihr dann von meinem nächsten Besuch erzählte, rechnete sie kurz, schaute wieder traurig drein und sagte, dass wohl die rote Ampel dann immer noch leuchten würde.

Einige von euch mögen jetzt denken, dass die Lady unbedingt vorher hätte etwas sagen müssen, aber ich denke, dass sie nicht davon ausgegangen war, dass ich so viele Probleme beim Verzicht auf Lecken und Doggy haben würde.
Statt dessen schenkte sie mir Achtung und Respekt, so manch anderer Lady wäre es egal gewesen, wenn ich dann plötzlich eine blutige Nase gehabt hätte !!!

Natürlich gab es noch ein zweites Zimmer mit Vivien, davon an anderer Stelle mehr!!!
Hier der Link zum zweiten Zimmer http://www.freiercafe.com/showpost.p...12&postcount=2
__________________
Bruder vor Luder!

Geändert von Pornozunge (17.03.2010 um 06:15 Uhr) Grund: Link zum zweiten Zimmer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.05.2010, 14:20
horst09 horst09 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 123
Dankeschöns: 226
Daumen hoch Wiederholung folgt

Auszug aus "Total entspannt Dank Veronika"

Zitat:
Zitat von ******** Beitrag anzeigen
......
Ich versuchte, nachdem ich ausgeschwitzt und mich gereinigt hatte, zu Veronika , 20 aus Polen, >1,60cm, 50kg, 75C Brüste, lange dunkle Haare und Brille, Kontakt aufzunehmen. Bis auf einen lockeren Blickkontakt ergab sich anfänglich nichts. Anderen Mädels erteilte ich derweil an der Bar eine Abfuhr nach der anderen und ging dann zu Veronika rüber.

Am Tisch saßen wir dann leicht seitlich nebeneinander auf den Hockern und unterhielten uns eine Weile. Anfänglich machte Sie einen ruhigen Eindruck, aber dieser Eindruck verflüchtigte sich nachher immer mehr. Wir gingen dann nach oben, ließen wie immer in der DV die Zeit eintragen, und im Zimmer bekam ich dann anfänglich zaghafte ZK und gefühlvolle Streicheleinheiten.

Veronika sieht schon geil aus mit Ihren langen dunklen glatten Haaren und dieser Brille. Erinnert mich ein wenig an eine frühere Sekretärin von mir. Und wenn diese Frau sich dann noch ganz nackig auf dem Bett vor dir befindet schwingt deine Stahlfeder aber so was von nach oben, dass die Stahlfeder fast schon von alleine in Veronikas Mäulchen eindockt.

So wurde mir ein gutes gefühlvolles FO dargeboten. Mein Schwanz war teilweise bis zum geht-nicht-mehr versenkt, zwar kein richtiger DT aber geil, und beim ganzen Blasen hat Sie die Hand maximal zum Festhalten benutzt. Meine Eierchen wurden schön eingesaugt und nass geleckt ohne dass es einer Anfrage bedurfte.

Dann drehte ich Sie mal auf den Rücken und nahm Ihre Grotte in Augenschein. Durch vorheriges Fingern schon leicht gedehnt und angenässt konnte meine Zunge direkt Ihr weiteres Werk angehen und schleckte drauf los was das Zeug hielt. Geschmacklich einwandfrei und Veronika brach nicht ab, das sagt schon genug aus über den Spaß den wir hatten.

Um dann aber mal die Sache zu Ende zu bringen gab es dann 2 Möglichkeiten. Entweder noch einmal das geile Gebläse genießen oder ein Gummi überstülpen um endlich diesen leckeren Körper einmal durch das Bett zu stoßen. Ich entschied mich für das Stoßen und ließ ein Gummi überziehen.

Veronika beugte sich reitend über mich und ich konnte beim Anblick Ihrer geilen Glocken schön daran spielen und schlecken. Ihr Beckengroove zeigte mit der Zeit Wirkung und ich musste mich ein wenig zurücknehmen, denn ich wollte es noch genießen. Ein kurzer Abstecher in die Missio brachte mich zur Ruhe um dann in der Doggy, geiler Anblick und wir konnten uns im Spiegel sehen, den finalen Laichritt zu absolvieren.

Nach dem Abschuss lagen wir noch eine Zeit zusammen auf dem Bett, unterhielten uns und Veronika säuberte meine ehemalige Stahlfeder gründlich. Glücklich und zufrieden ging ich mit Ihr nach unten und ich versprach Ihr demnächst mal wieder zu kommen. Das dürfte kein Problem sein und ich hoffe Sie morgen wieder stoßen zu dürfen.


Kurzübersicht: Veronika
FO = FO sehr gut, keinerlei HE, bis zum Anschlag
EL = Ohne Aufforderung schönes Einsaugen der Nüsse
Augenkontakt = ja
ZK = ja, anfänglich zurückhaltend, später super innig
GF6 = ja
Lecken = Lecker nass
Säuberung = Komplett
Körper = schlank, fest, geile Brüste
WHF = >85 %



In der Umkleide gab ich Ihr, ich war erstaunt dass gerade mal 28 Minuten rum waren, 50 Euro plus Tipp und wurde küssend verabschiedet. .....

Fazit: Veronika bekommt eine klare Empfehlung von mir. Sie ist eine junge Polin die gut aussieht und einen guten Körper hat. Der Service war einwandfrei und das was ich genießen konnte war insgesamt super stimmig. Ich bekam leckere ZK, FO und geile Stellungen. Gerne wieder

.....

Bis bald
Gman
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.05.2010, 15:50
Fetischist Fetischist ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.03.2010
Ort: Kreis ME
Beiträge: 388
Dankeschöns: 598
Standard Vero

Hört sich lecker an; sie war aber schon vor über 2 (3?) Jahren schonmal 20J. ...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.05.2010, 15:59
horst09 horst09 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 123
Dankeschöns: 226
Standard

Zitat:
Zitat von Fetischist Beitrag anzeigen
Hört sich lecker an; sie war aber schon vor über 2 (3?) Jahren schonmal 20J. ...
Da gebe ich dir Recht. Ich hätte Sie sogar auf Mitte 20 geschätzt, aber habe die Daten der HP einfach übernommen. Aber wir sind uns sowieso einig, dass wir bei 90% der SW auf das Alter ein plus X rechnen dürfen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.05.2010, 17:08
abmelker abmelker ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2010
Beiträge: 26
Dankeschöns: 10
Standard

Bezüglich des Alters wird öfter mal geflunkert,
empfinde ich aber auch nicht als schlimm,
zumindest nicht, wenn mir das Girl gefällt.
Veronika hat eine traumhafte Figur, schöne Titten,
unabhängig vom Alter einen jugendlichen Körper.
Leider ist ihr Gesicht, wenn auch hübsch, wenig ausdrucksstark.
Service ist aber sehr gut:
Franze super
Ficken genauso
Wäre sie von ihrer Art her etwas versauter, würde man sie nicht nur als sehr gute DL handeln, sondern als absolutes Topact hochpreisen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.05.2010, 20:31
Kiwi Kiwi ist offline
Lebenskünstler
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.319
Dankeschöns: 6135
Cool DV: Veronika, 20 (?), Polin, die ernste Sekretärin

Auszug aus meinem Bericht über den 20.5.

.............

Ich besinne mich wieder auf die Nr.4 meiner Liste, Veronika, 20 aus Polen, die ich vor Stunden schon mal angesprochen hatte. Aus der Nähe hatte ich sie eher für 28 gehalten, jedenfalls unter keinen Umständen für 20. Und sie wirkte sehr streng mit ihrer Brille und ihrem ernsten Gesichtsausdruck.

Aber inzwischen wollte ich unbedingt das 2. Zimmer, denn mein Freund Nashi fing an, an Abreise zu denken. Und natürlich gefiel mir einiges an Veronika: ihre natürlich fallenden langen Haare, ihre gut proportionierte Figur mit dem gut stehenden C-Busen, ihre kompakte Größe von 160, das gute Deutsch, welches in der Tat bald ein gutes Gespräch ermöglichte. Auf dem Zimmer dann: Der Service alles in allem gut, aber eben nicht begeisternd. Aber vielleicht lag das inzwischen auch an mir. Irgendwie war das nicht mein Tag.


DV: Veronika, 20 (?), Polin, die ernste Sekretärin
________________________________________
Herkunft: Polen
Alter: 20, sie wirkt auf mich eher wie 28, Einigungsvorschlag: 24
Sprache: gutes Deutsch
Gespräche: problemlos möglich

Gesicht: etwas streng, etwas ausdruckslos
Augen: blau?
Haare: braun, lang

Figur: gute Proportionen
Größe: 160 cm
BH: 75 B
KG: 36

Gesamt-Optik: gut
Gespräche usw.: gut
Service: gut

Illusion: befriedigend

Wiederholungsgefahr: 70%

............

zufriedene Grüße
Kiwi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.05.2010, 17:21
horst09 horst09 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 123
Dankeschöns: 226
Daumen hoch

Auszug aus meinem Bericht "Veronika der Gman ist da"

Zitat:
Zitat von ******** Beitrag anzeigen
...
Und das leuchtete bei mir ziemlich schnell bei Veronika, Mitte 20 aus Polen, >1,60cm, 50kg, 75C Brüste, lange dunkle Haare und Brille auf.

Die Frau wirkt auf den ersten Blick sehr ruhig und unbeteiligt. Lächelt nicht sofort und macht auch so nicht direkt auf sich aufmerksam, außer durch die Tatsache, dass Sie auch an Non-FKK Tagen nackig rum läuft. Ich gesellte mich zu Ihr und wir unterhielten uns ein wenig. Sie erkannte mich sofort wieder und auch der Körperkontakt war diesmal auf der Couch bereits viel inniger als das letzte Mal.

Dann wollte ich aber nach oben, da die Zeit später mit tiefgründigen Freiergesprächen sinnvoll verbracht werden sollte und ich nicht mit einer dicken Latte in die geilen Unterredungen starten wollte. Im Zimmer machte ich mich frei und Veronika breitete das Laken aus. Bei diesem Anblick richtete sich meine Latte endgültig gen Norden aus und ich dockte vorsichtig klopfend an Ihrem geilen Po von hinten an.

Dann knutschten wir in dieser Position bevor wir uns langsam in die Horizontale fallen ließen. Geile ZK und zärtliches Erkunden unserer Körper war die weitere Reihenfolge. Nach einer gefühlten Ewigkeit ging Veronika auf Wanderschaft um mal zu schauen warum meine Latte so scharf geschaltet war. Sie ging der Sache gewissenhaft auf den Grund und untersuchte die Latte an allen erdenklichen Stellen. Es wurde dabei ein wenig Spucke verwendet, keinerlei Handarbeit, und mit dem nötigen Druck auf der Latte wurde diese auch so gut wie möglich in Ihr Mündchen eingeführt.

Nachdem auch noch meine Eier bespielt wurden war es an der Zeit einmal die Seiten zu tauschen. Ich drehte Sie küssend auf den Rücken und wanderte über Ihre geilen Brüste hinab nach unten um Ihrer Schnecke das Lied vom Feuchtbiotop zu spielen. Einige Minuten nachdem meine Zunge die Arbeit aufnahm, war das Feuchtbiotop so was von feucht, dass man auf meinem Kinn hätte ein Schild aufstellen müssen: Vorsicht Rutschgefahr. Trotz dieser Feuchte spielte Veronika diesmal aber nicht weiter mit, sondern genoss (oder ruhte sich aus) mit geschlossenen Augen.

Der nächste Gang war dann ein erneuter Almauftrieb für meine Latte und bei diesem FO hörte ich schon die Glocken läuten. Doch bevor ich meine Nachkommenschaft zu früh verschieße, wollte ich ja noch ficken. Also schnell ein Gummi montieren lassen und zunächst in der Missio versenkt. Geil wie man dabei Sie schön knutschen kann und Sie bei mir schön Augenkontakt hielt.

Der Wechsel in die Reiter folgte und ich konnte abwechselnd Ihre geilen Titten knutschen und kneten. Als ich dann zwischendurch "Veronika der Gman ist gekommen" trällerte nahm Sie das gar nicht zur Kenntnis und ritt weiter als ob nichts gewesen wäre. Ich genoss diese weiteren Liebesstöße solange es ging und die Latte nicht zu mickrig wurde. Rechtzeitig merkte Sie aber was los war, stieg ab und lächelte mir spitzbübisch zu.

Kurzübersicht: Veronika
FO = FO sehr gut, keinerlei HE, bis zum Anschlag
EL = Ohne Aufforderung schönes Einsaugen der Nüsse
Augenkontakt = ja
ZK = ja, diesmal von Anfang an innig
GF6 = ja
Lecken = Lecker nass
Säuberung = Komplett
Körper = schlank, fest, geile Brüste
WHF = 100%


Die ehemalige Latte wurde wunderbar gereinigt, der folgende AST war auf Top-Niveau und so gingen wir Arm in Arm nach unten und ich stellte erstaunt fest, dass wir noch nicht einmal ganze 30 Minuten auf dem Zimmer waren. Wenn ich hätte schätzen müssen, hätte ich 50-55 Minuten gesagt. Aber die Zeitmessung ist dort Dank der Kontrolle eindeutig und so übergab ich Ihr die fälligen 50 Euro zzgl. Tipp für einen sehr guten Service.

Fazit: Veronika bekommt eine klare Empfehlung von mir. Sie ist eine junge Polin die gut aussieht und einen guten Körper hat. Der Service war einwandfrei und das was ich genießen konnte war insgesamt super stimmig. Ich bekam leckere ZK, FO und geile Stellungen. Gerne wieder.

Bis bald
Gman
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.07.2010, 09:24
Benutzerbild von Legio
Legio Legio ist offline
Clubber
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: Fickmühlen
Beiträge: 991
Dankeschöns: 6251
Standard Veronica im Tropentest

Auszug aus dem Berichtethema

Zitat:

An der Bar sitzt Veronika mit der Sekretärinnenbrille, die mir schon öfters aufgefallen war, von mir aber noch nicht gebucht wurde.

Das Gespräch läuft schleppend an, was ich aufgrund der Vorberichte normal empfand. Außerdem wollte auch ich nicht den gesamten Tag dort verbringen, so dass ich recht schnell den Schlüssel orderte.

Zimmer 5 war nicht kühl aber gerade noch erträglich.

Auf dem Zimmer dann viele Küsse, jedoch nur zögerlich auf den Mund.
Dann schneller Übergang zu einem sehr stattlichen Gebläse, dass mir die Überlegung nahe legte, die Option auf den 15 Minuten Tarif zu ziehen. Dazu war das aber zu gut.

Irgendwann mal eine Auszeit erbeten und sie selber erkundet.
Beim Lecken kein Gestöhne, sondern schneller Atem und recht bald heftige Zucken.
OK., Baby alles klar. Mehr arbeiten bei dem Wetter als notwendig muss ja für uns beide nicht sein.
Immerhin gab‘s nun auch mal ne schöne Geschmacksprobe ihrer Zunge.

Also sie wieder machen lassen: geiles tiefes Gebläse bis der Zeitpunkt zur Gummierung kam.
Und trotz der Hitze wird sie nun sportlich und zeigt, was ihr muskulöser Körper kann.
Breitbeinig hockt sie sich über mich und weg ist mein Hubzylinder auf Nullpassung.
Selbst da hat sie also trainierte Muskeln, die sie zum Einsatz bringt.
Auch wenn der finale Abschuss jetzt nicht mehr soo lange dauerte, so viele Kniebeugen in der Stellung und auf weichem Untergrund hätte ich garantiert nicht geschafft.

Netter Ast und Rückkehr zur Zeitnahme. Die Zielankunft wird ordnungsgemäß notiert.
Es entsteht eine Schweigeminute mit innigem Blick auf die Karte bis die Kampfrichterin verkündet: 40 Minuten!
Verblüffung bei Veronika und mir und dann das revidierte, amtliche Endergebnis: 29 Minuten.
Auszug aus dem Berichtethema:


Fazit Veronika:
Küssen: nur zaghaft auf den Mund, später mit geringer Steigerung (ist nicht Teil ihrer Setcard)
Blasen: yes she can, wenn gleich Beachtung der Umgebungsbereiche nur selten erfolgte.
Lecken: sehr schnell von Erfolg gekrönt
Fingern: nicht probiert
Poppen: Da bekommt der Begriff Schließmuskel eine ganz neue Bedeutung. Well done!
AST: deutlich gesprächiger als beim PST
Kosten: 50 Euro für die halbe Stunde
WHF: bei kühleren Temperaturen oder nach Gewinn des Gman-look-a-like-Contests: >75 %
__________________

♀: I blame Disney for my high expectation on boys :/
♂: I blame internet porn for my high expectation on girls
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.09.2010, 09:54
horst09 horst09 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 123
Dankeschöns: 226
Reden

Leider vergessen zu verlinken, deswegen hole ich das jetzt schnell nach.

Auszug aus meinem Na(s)chtest

Zitat:
Zitat von ******** Beitrag anzeigen
Ich hatte das Glück das Veronika, Mitte 20 aus Polen, >1,60cm, 50kg, 75C Brüste, lange dunkle Haare und Brille auf, da war. Sie hatte ich auf dem fest schmerzlich vermisst, denn Sie ist schon meine Favoritin immo in der DV.

Wir sahen uns und schon war die Entscheidung gefallen. Ich begab mich zu Ihr und wir unterhielten uns eine Weile. Direkt holte Sie mir auch noch etwas zu trinken und die Kommunikation nahm Ihren Lauf. Nach einer Weile wollte der Bärentöter mitsprechen und klopte von hinten an Ihrer Dose an.

Veronika grinste kurz und wir gingen nach oben. Direkt im Stehen gab es leckere herrliche ZK und es folgte ein zärtliches Erkunden unserer Körper in der Horizontalen. Veronika ging auf Wanderschaft um meinen Bärentöter nun endgültig mit in die Kommunikation mit einzubeziehen.

Es folgte ein geiles FO, wo Sie meinen Schwanz immer tiefer in den Mund aufnahm. Leckeres Abschlecken des ganzen Schwanzes nebst herrlicher Eiereinlage folgten unaufgefordert. Ich musste unterbrechen um nicht vorzeitig zu sündigen.

Ich drehte Sie küssend auf den Rücken und wanderte über Ihre geilen Brüste hinab nach unten um bei Ihr nach dem Rechten zu sehen. Veronika zeigt einem hierbei nicht ob es Ihr gefällt, denn Sie lässt einfach die Augen zu und fängt auch nicht an künstlich zu stöhnen. Nach einer Weile schaffte ich es aber diesmal richtig heftige Reaktionen zu ernten und war ganz baff was möglich war.

Eine kurze Pause folgte bis Sie dann wieder auf Angriff schaltete. Mir wurde der Marsch geblasen und dann folgte der Frontalangriff auf meinen gummierten Bärentöter in der Ritthocke. Schönes Abreiten meines Lurches folgte und da dieser die Geilheit heute gepachtet hatte, wurde ihm leider auch sehr schnell sehr schlecht und so kotzte er alles was er hatte in die Tüte.

Kurzübersicht: Veronika
FO = FO sehr gut, keinerlei HE, bis zum Anschlag
EL = Ohne Aufforderung schönes Einsaugen der Nüsse
Augenkontakt = ja
ZK = ja, absolut innig
GF6 = ja
Lecken = Lecker nass, Bingo diesmal ging was
Säuberung = Komplett
Körper = schlank, fest, geile Brüste
WHF = 100%


Der Lurch wurde gereinigt, der folgende AST war auf Top-Niveau und so gingen wir Arm in Arm nach unten und ich unten übergab ich Ihr die fälligen 50 Euro für sehr guten Service wie ich finde. Ein Abschiedskuss und die Frage nach einem weiteren Getränk folgte. Und nach diesem ging es dann auch schon wieder nach Hause für den Gman, denn im Office wartete noch die ein oder andere Angelegenheit die es galt zu erledigen an diesem Tage.

Fazit: Veronika bekommt eine klare Empfehlung von mir. Sie ist eine junge Polin die gut aussieht und einen guten Körper hat. Der Service war einwandfrei und das was ich genießen konnte war insgesamt super stimmig. Ich bekam leckere ZK, FO und geile Stellungen. Gerne wieder. Diesmal machte das Lecken noch mehr Spass, da es scheinbar rockte bei Ihr im Feuchtbiotop.
[B]
Bis bald
Gman
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
LR: Veronika, 26 aus Bulgarien Flaschbier Living Room, Kaarst 0 04.12.2009 17:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:58 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de