freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1161  
Alt 04.04.2018, 01:52
Benutzerbild von Ulrich
Ulrich Ulrich ist offline
Ich liebe Frauen.
 
Registriert seit: 03.01.2010
Beiträge: 974
Dankeschöns: 9866
Standard Parksauna Ende März 2018

Gegen 11 Uhr angekommen, gemütlich zum Eingang und von der Chefin
meine Klamotten gegen nen Fuffi eingetauscht.
Rüber zur Umkleide und dann nach oben unter die Dusche.

Oben an der Theke wie immer Kakao bestellt, diesmal auch Rührei.
Rein in den Speisesaal und mir Brötchen mit Wurst und Nutella gegönnt.
Heute war auch genügend Wurst da, Schwein und auch Pute.
Mit den Mädels zu Frühstücken oder zu Mittag zu Essen finde ich einfach toll.
Damit gehöre ich jetzt wohl offiziell zu den Frühstücksrentnern der PSR.

Damen ca. 20, Männer deutlich mehr anwesend.


Auf einem der Sofas wurde ich sofort auf Erika aufmerksam, mit der ich das lezte mal schon schöne Zimmer hatte.
Also warum lange suchen, wenn das Gute ist so nah?

Erika aus Ruänien
Nache eigener Angabe 30 Jahre Alt
Größe auch nach eigener Angabae 170cm
Konfektion ca. 38/40
Haare Blond Bubischnitt
BH: D Körbchen? Nicht fest
Bauch hat Sie/ auch Arsch
Spricht Deutsch
Brille die Sie besonders macht.
Nach eigener Aussage erster Club, war schon Ende letztes Jahr ein/zwei Monate hier.


Genau so schönes Zimmer wie beim letzten mal.
Einzelheiten findet Ihr ja unter dem Mädelnamen hier im Forum.


Später dann im Whirlpool hat mein Gehirn dann wohl ausgeschaltet.
Denn ich bat eine Dame zu mir, die ich nicht mehr buchen wollte.
Hier wurde es aber so heiß, das ich Sie einfach mal wieder buchen musste.

Sonia
Aus: Bulgarien, sehr gutes Deutsch
Alter: Nach eigener Angabe 29, sieht jünger aus.
Haare: Sehr lange, dicke, dunkle Haare,
KF: 34, alles jugendlich straff, perfekte Haut
OW: Leicht hängend A/B-Cup
Tattoo: Linker Oberarm
OV: Ja
ZK: Ja
AV: Ja
GF-Faktor: Hoch
Porno-Faktor: Mittel

Ich mach es kurz:
Nach geilem geknutsche im Whrirpol und später auf dem Bett hielt Sie Ihren Arsch so geil hin das ich einfach in die enge Spalte einlochen musst, Sie an mich heranzog und dann auch so kam.
Garnicht Gentlemanlike

Scheiss drauf, war geil, typisch Sonia.

Essen war Gut, mein Kumpel zufrieden und ich befridigt.
Ab nach hause, war klasse PSR
__________________
SEX macht Spass.
Mit Zitat antworten
  #1162  
Alt 05.04.2018, 00:08
Benutzerbild von Ulrich
Ulrich Ulrich ist offline
Ich liebe Frauen.
 
Registriert seit: 03.01.2010
Beiträge: 974
Dankeschöns: 9866
Standard

Ich muss mir wohl selbst antworten auf meinen Bericht.
Er Bezieht sich auf Ende März, nicht auf meinen Besuch am Ostermontag.
Tut mir leid wenn es sich überschneidet.
__________________
SEX macht Spass.
Mit Zitat antworten
  #1163  
Alt 10.04.2018, 18:00
Benutzerbild von Ulrich
Ulrich Ulrich ist offline
Ich liebe Frauen.
 
Registriert seit: 03.01.2010
Beiträge: 974
Dankeschöns: 9866
Standard Parksauna Ostermontag 2018

Ich hatte eine Verabredung hier im Forum eingestellt, Resonanz eher Gering, zwei doch per PN.
Punkt 11 Uhr, ich war nun zum Dritten mal innerhalb von wenigen Wochen mit einem Kumpel in der PSR.
Wie immer 50 Euro gegen Bademantel, Schlappen , Handtuch und Spindschlüssel getauscht, den Weg zur Umkleide kennen wir ja schon.

Rauf, geduscht und noch ein wenig feucht unter dem Bademantel zur Theke um wieder Kakao dieses mal ohne Rührei zu ordern.
Wie beim letzten mal wieder genügend Wurst, Brötchen, Brot usw. sowieso.

Bereits beim Frühstück wurde mein Kumpel von einer mir viel zu jungen und Dürren auf Zimmer überredet. Er mag es halt.

Ich mit Cola auf eines der Sofas und geschaut was geschieht.

Zuerst kam Petra zu mir und fragte mich ob ich über Sie geschrieben hätte, jemand wäre zu Ihr gekommen und Sie solle mal nachschauen hier bei uns im Forum.
Ehrlich hatte ich gedacht Sie wüsste das eh schon seit Jahren.
Nun weiß Sie es, den Kollegen wollte Sie mir nicht nennen der mich empfohlen hatte. So ist es halt, bin nicht sauer, habe aber gedacht langsam nicht mehr so bekannt zu sein. Wer weiß welcher PROFI der PSR da nachgeholfen hatte.

Petra war deswegen jedenfalls raus aus meiner heutigen Verlosung.

Auf einem der Sofas dauerte es nicht lange und EX Daria jetzt Daja saß neben mir. Wer der Dame nach so vielen Jahren einen neuen Namen verpasst hat?
Die Neue wird es schwer haben so einem Namen gerecht zu werden.
Ehrlich Chefin das finde ich nicht gut.

Ich wollte es eigentlich garnicht schreiben , aber wenn ich mich schon hier verabredet hatte nun doch.

Auf Zimmer gab es mehr als folgendes:
Duschen, Fingern, Blasen, lecken, Strapon, Natursekt, Zungenküsse, wieder Duschen und Ende.
Reihenfolge varierte, manches mehrfach.
Dauer 2 Stunden Kosten 300 Euro.

Mein Teuerstes Clubzimmer ever glaube ich.
Ich war eine Sau heute dank einer erfahrenen Frau.
Danke für mich echte DARIA!!

Das drumherum lasse ich heute mal weg.
__________________
SEX macht Spass.

Geändert von Ulrich (10.04.2018 um 19:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1164  
Alt 11.04.2018, 08:58
carlos76 carlos76 ist offline
Benutzt Erfahrene
 
Registriert seit: 07.02.2012
Beiträge: 579
Dankeschöns: 14757
Standard Latinaähnliches Knutschmonster in der Resi Ende März

Ende März habe ich der Residenz einen Spontanbesuch abgestattet, den ich hier mit einem Kurzbericht abhandeln möchte.

Das Ganze drumherum in der Residenz gefällt mir bekanntermaßen sehr. Ferner ist die generell hohe Servicebereitschaft stets ein Grund dort hinzufahren. Kleiner Tipp für die Steak-Liebhaber: Wollt ihr es medium, so müsst ihr es englisch bestellen

Nun zu meiner Bürsteinheit: Janet war mir bereits bei meinen letzten Besuchen positiv aufgefallen. Nun habe ich sie endlich gebucht...äähm...gebürstet

Janet hatte sich seinerzeit als Latina (Kuba) ausgegeben. Optisch passt das auch recht gut. Zumal man ja weiß, dass die Zigeuner seinerzeit aus Südamerika über die Beringstrasse und quer durch Sibirien auf den Balkan gewandert sind

Sie hat einen griffigen, braungebräunten Body mit geilen Titten und schönen Nippeln. Sie ist klein und kräftig gebaut ohne fett zu sein. Ihr Arsch ist Hammer. Ficken und Blasen kann sie auch anständig. Ferner ist sie ein wahres Knutschmonster Klare Empfehlung meinerseits.

Der Besuch hat sich gelohnt, obwohl ich schon noch gerne weitere Zimmer gemacht hätte. Es hat sich leider nichts mehr ergeben. Ich komme jedenfalls wieder

Danach war ich noch zu einem Überraschungsbesuch bei Barney im Samya. Das war ein Flop und verdient keinen Bericht.

NACHTRAG

Um Missverständnissen vorzubeugen: Das Samya glänzte durch ein wahnsinnig gutes Lineup, sowohl qualitativ als auch quantitativ. Es war für mich ein Flop-Besuch, weil ich wieder zu fixiert war auf "meine" Mädels. Die waren aber leider entweder nicht zugegen oder gebucht. Es hat halt vom Timing nicht gepasst. Hoffe, etwaige Missverständnisse ausgeräumt zu haben. Andererseits hab ich ja Barney getroffen. Allein deswegen kann der Besuch schon kein Flop gewesen sein

Bis demnächst!

Geändert von carlos76 (11.04.2018 um 11:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1165  
Alt 14.04.2018, 10:12
JordanBelfort JordanBelfort ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2016
Beiträge: 139
Dankeschöns: 10981
Standard Freitag Nachmittag in der PSR

Gestern Nachmittag auf dem Rückweg von Frankfurt überkommt mich wie selbstverständlich und fast vorhersagbar dieses Gefühl, dass es mal wieder an der Zeit ist, meinen Stoffwechsel im Genitalbereich zu aktivieren, um danach druckentlastet ins Wochenende zu gehen.
Mir fällt dazu momentan kaum ein besserer Club ein als die PSR und folgerichtig bin ich dort gegen 16:00 Uhr aufgeschlagen.
Wie immer gechillte Atmosphäre keine Hektik und angenehme Stimmung.
Mein Ritual zu Beginn hat sich ebenfalls schon zur Routine entwickelt:
Cappuccino, Rauchen, Terrain sondieren, Saunagang.
Solchermaßen vorbereitet, war es an der Zeit, eine Teilzeitgeliebte zu finden, die mir beim oben beschriebenen Druckabbau mit Tat zur Seite stehen sollte.
Eigentlich war Jennifer auf meine to-do-Liste aber im Gespräch war sie dermaßen aufgedreht und hektisch, dass es leider nicht zu meiner Grundstimmung passte.
Alternativ mit einigen anderen Damen Bewerbungsgespräche geführt bis ich letztendlich in

Christin
die Dame gefunden habe, mit der ich für eine Stunde die Realität ausblenden und mich der Illusion hingeben wollte.

Hier die Fuckten:

Rumänin,
schwarze Haare
KF 38
B-Möpse natur
Anfang-Mitte 20 (geschätzt)
Ca 160cm ohne Puffstelzen
Konversation und Deutsch und Englisch
Typ: girl next door, kein Porno- oder Nuttengehabe

Natürlich war ich genau ihr Typ und der Mann, auf den sie schon die ganze Zeit gewartet hat- so hat sie es zwar nicht gesagt, aber ich habe es deutlich so verstanden!
Kopfkino muss sein und es hat diesmal, in Anbetracht der frühen Tageszeit, auch ohne Zuführung von Hochprozentigem funktioniert.
Zimmer 22 geentert, die Dame entkleidet, Kussorgie und Liebkosungen bereits im Stehen.
So fiel es nicht schwer, dass sich eine schöne, gefühlvolle Kuschelsexstunde entwickelt, mit allen für den gehobenen Clubstandart notwendigen Disziplinen wie z.B. ZK, Franze, 69, Mehrstellungssex.
Alles war im Flow, unterbrochen von Nikotin-Pause und netten Gesprächen.
Wie meistens endet bei mir die Illusion, wenn die Proteine meinen Körper verlassen haben - so auch dieses Mal.
100 für eine sehr angenehme Stunde ohne Reue!
Mit Christin macht zumindest der Kuschelbär keinen Fehler, ob sie auch härter kann, entzieht sich meiner Kenntnis.
Wiederholung durchaus möglich!
Allen ein schönes Wochenende.
__________________
Ich kann allem widerstehen- nur der Versuchung nicht
Mit Zitat antworten
  #1166  
Alt 15.04.2018, 07:49
Benutzerbild von snoopies
snoopies snoopies ist offline
und der kleine Woodstock
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Neuruhrgebietler
Beiträge: 250
Dankeschöns: 15956
Standard Freitag der 13te in der PSR

Geschätzte Lochschwager


trotz meines Rufs nach Unterstützung bin ich dann doch alleine in die PSR.
Gegen 17.00 Uhr habe ich eingecheckt, Modalitäten wie Eintritt, Beschreibung des Clubs etc. sind auf der HP bestens beschrieben.
Heute war Jeans und Turnschuhparty, also alle Mädels in Jeanshöschen und Turnschuhen, Versammlung der Zwerge, würden böse Zungen behaupten…
Sehr ungewohnt, aber auch seeeehr sexy, und alle DLs in Originalgrösse!

Nun denn, entgegen der Gewohnheit erstmal chillen, und ein Besuch im Restaurant.
Wie immer, super lecker gegessen, Schnitzel mit Beilagen hatte ich mir ausgesucht.
Es war ruhig am gesamten Abend, ca.15 DLs und etwas mehr an Gästen.
Die Jeansparty mag wohl nicht jeder…

Nach genügend chillen lief mir dann DAYA über den Weg, und nach einigen Minuten Small Talk landeten wir dann oben im Zimmer…

Es war die Wiederholung des letzten Zimmers, sie ist schon Spitzenklasse. Heute war ich erst ihr zweiter Gast…

DAYA

Am Spint gab es 50€ für 30 Minuten allerbesten Service, aber heute fehlte irgendwas...

Danach musste ich mich erneut stärken, nahm den gemischten Salat. Trotz Allergie auf Grünzeug kann ich das nur empfehlen, sehr gut gemacht!

Mit Cappu ging es dann gegen 20.30 in den Raucherpavillon, dort scherzte ROXANA mit einem Gast rum. Unsere Blicke trafen sich des Öfteren, doch sie versuchte, sich auf den Gast zu konzentrieren.
Mich machte ihre Art und ihre Optik total an, Versuch macht klug, dachte ich.
Dann verschwanden die beiden und nach 5 Minuten sah ich sie wieder am Pool mit Kolleginnen.
Jetzt oder nie, also hin und sie auf die Schaukel gelotst.
Liegend haben wir gequatscht, was dann in wildes Geknutsche und Gefummel überging.
Und jetzt kommt das Überraschende und völlig Unerwartete: Zimmer…

ROXANA

Was kann ich zu ihr sagen, außer, dass ein FC Kollege mich hinwies, sie nicht möchte, das über sie geschrieben wird? Deshalb diesmal der Kompromiss, nur meine abschließende Aussage:

Meine neue Referenz…denkt euch Superlative aus und schreibt sie alle hier hin…
Sie hat mich total geflasht und mitgenommen. Und ohne das ihr Service Extras oder besondere Wünsche umfasste. Es war einfach unbeschreiblich geil, sie ist auf Anhieb unter meinen TOP 3 EVER.
Am Spind gab es 50€ für 30 Minuten Referenzklassenservice.

Danach machte sie Feierabend, verabschiedete mich noch, und ich versuchte, wieder zu Landen.
Mit wackligen Knien und eirigem Gang ging es zum Auto, und dann ab durch die Nacht nach Hause.

Könnte glatt mein neues Stammdomizil werden…
__________________
Ich habe fertig.....

P.S.: die hier gemachten Angaben sind absolut subjektiv!!!
Mit Zitat antworten
  #1167  
Alt 15.04.2018, 22:10
Benutzerbild von Harvey
Harvey Harvey ist offline
Einfach mal Dekadent sein
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 779
Dankeschöns: 26282
Standard PSR am Samstag: Schöne "Landschaften"

Mein Besuch in der PSR am Samstag den 14.04.2018
Zeit etwa zwischen 15 und 20 Uhr

Tourvorschlag: Ruhrpott - PSR

War heute mit Thomas027 zusammen mit dem Cabrio unterwegs und wir haben uns wegen dem schönen Wetter auch gedacht das wir auf der Hinfahrt auch ein bisschen Landschaft und Kultur anschauen bevor wir dann in der PSR die etwas andere Landschaft dort begutachten!
Die Route bietet sich auch ganz gut an da es auch schön auf dem Weg liegt und man nicht die ganze Zeit Autobahn fahren muss.

Ich mach mal hier auch ein paar Bilder rein. Kann man einfach weiterlesen wenn es nicht interessiert!

Es ging also los von Essen zur:
Müngstener Brücke
Schloss Burg
Altenberger Dom
und Schliesslich in die PSR

Mehr ->


Erstes Ziel also die Müngstener Brücke die die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands ist und 1897 erbaut wurde.

Mehr ->



Schliesslich weiter zu Schloss Burg.

Mehr ->




Zum Altenberger Dom. Ist echt ein beeindruckendes beispiel mittelalterlichen Kirchenbaus im Gothischen Stil. Und gehörte mal zur Zisterzienserabtei.

Mehr ->






DIE PSR:

Da wir ja in der Kirche nun genug Buße getan hatten,
waren wir nun froh in der PSR rast zu machen. Und uns die dortige Landschaft anzusehen.

Die PSR ist ein sehr weitläufiger Club der vor allem zum schillen, ausruhen und verweilen einlädt. Das hat echt schon was von Wellnessurlaub.
Entsprechend ist der Club auch schon am am frühen Nachmittag ganz gut von männlichen Gästen besucht, in meist eher schon etwas fortgeschrittenen Alter. Damit meine ich älter als ich selber (40)
Mir hat es nach dem Ausflug aber auch sehr gut gefallen hier und nun in aller ruhe mich auszuruhen und mich nach Mädels um zusehen.

Was hier ebenso ganz toll ist. Das man sich den ganzen Tag richtig gute und frische à la carte Menüs bestellen kann.
Die 50 EUR Eintritt erscheinen hier fast schon als Geschenkt!

So hab ich mir dank großen Hungers heute einfach sowohl zum Mittag als auch nochmal Abends das Rindersteak bestellt. Was auch wirklich gut auf den Punkt mit liebe zubereitet wurde und sehr lecker war!

Auch Softgetränke und Bier die bereits im Preis mit enthalten sind habe ich immer Zeitnah bekommen.

Das gesamte Personal auch immer sehr eifrig und sehr freundlich!

Die Dienstleisterinnen (DL)

DL übrigens auch hier heute nicht so wirklich viele. Vill eicht so um die 15 alles in allem.
Hängt wie in vielen anderen CLubs auch einfach mit den Orthodoxen Ostern zusammen und ist also ein vorübergehendes Phänomen

Die DL machen optisch schon was her. Sind meist hübsch und machen sich auch schön zurecht. Trotzdem zum Großteil nicht so ganz meine Präferenz. Da etwas weniger skinny hier vorhanden ist und etwas mehr über KF36.
Den Altersdurchschnitt schätze ich so bei etwa Ende 20 ein.

Die DL verteilen sich ganz gut über den ganzen Club Bereich und man kann in aller Ruhe mal hier und mal da ins Gespräch kommen.

Ich hatte auch Glück und hab trotzdem eine DL für mich gefunden die mir sogar außerordentlich gut gefällt.

Wie relativ oft in letzter Zeit kannte ich diese aber bereits schon und hatte die gar nicht so in guter Erinnerung. Sodass ich zunächst längerer Zeit zögerte sie anzusprechen.

Dann gab ich mir mir einen Ruck und ihr eine zweite Chance!

Janina: - Die zweite Chance

Alter: 22
Herkunft: Rumänien
lange schwarze Haare
1,73 groß
KF: 34
sehr schöner Body
Sehr hübsches Gesicht, südländischer Typ
B-Cups, sehr schön und Straff
hübsche Muschie
Sprache: gutes englisch


Sympathie: gut
ZK: ja teilweise, sollte aber nicht so tief rein
Französisch: gefühlvoll, soweit gut
EL: nicht gefragt
lecken: ja
Fingern: nicht gefragt
Sex: gut
Nähe: etwas
Zeit eingehalten: ja
kosten: 50 EUR für 30 Minuten

Die Optik von Janina finde ich einfach nur Herausragend!
Einfach alles passt irgendwie Perfekt zusammen!
Ein Wenig fehlt es ihr vielleicht an Ausstrahlung. Sie ist halt eher etwas zurückhaltend.

Ich hatte mit Janina schon mal im April 2017 das vergnügen und zwar im Dolce Vita dort firmierte sie als Rebecca. Auch im Living Room vor einigen Wochen hab ich Sie gesehen, aber davon abgesehen sie wieder anzusprechen.
Da ich damals ein Zimmer ohne weiteren Service also nur Sex bekam und da sie mir auch mit recht großer Distanz gegen übertrat.

Die 2. Chance!

Heute war ich überrascht wie selten, denn es hatte sich einiges geändert! Zum Positiven.

Schon im Gespräch verstanden wir uns diesmal recht gut. Sie wusste auch noch das mit mir mal ein Zimmer hatte und war davon beeindruckt das ich ihren damaligen Namen Rebecca noch wusste!
Heute ist sie übrigens 22. geworden so hab ich ihr schon mal im voraus gratuliert!
Nach dem Durchaus lockeren Gespräch bemerkte ich noch süffisant, das wir ja beim letzten mal so außer Sex eigentlich gar nix gemacht hätten und wie das eigentlich nun so aussähe!
Und siehe da, da ging jedenfalls mehr als beim letzten mal. Hatte mal nach lecken gefragt..

Einen Zimmer stand nix im Wege!

Nach ZK hatte ich vorab gar nicht gefragt, sondern nun im Zimmer einfach mal ausprobiert und auch das ging sogar so im eingeschränkten Bereich. Ich sollte halt nicht so Tief in den Mund.

Lecken ging also auch ohne Probleme, wobei sie da wiederum auch kaum Regung zeigt.

Ihr Blowjob aber auch gut und gefühlvoll. Sie hat mir sogar auch mal den Schaft rauf und runtergeleckt.
Da staunte ich!

Sex in Missionar und Doggy auch überhaupt kein Problem und soweit gut.

In Missionar sogar noch ein paar ZK abgeholt!
Und ich hab sie sogar mit einem freundlichen Lächeln erwischt!


Fazit:
Ich Staune, das war zwar kein Überzimmer, aber eben doch wesentlich besser als es mal am Anfang ihrer Karriere war.
Ob es bei jedem so ist, möchte ich dennoch mit einem Fragezeichen versehen, aber ihre zweite Chance hat sie bei mir in jeden Fall soweit genutzt das ich einer Wiederholung gar nicht so abgeneigt wäre

Gesamtfazit:

War ein sehr schöner Nachmittag und Abend in der PSR. Man kann sich hier wunderbar erholen, Wellness betreiben, Super Essen und auch gut Unterhalten! So konnte ich auch mit Thomas027 einiges Fachsimpeln.

Bei entsprechender Stimmung ist die PSR auch was für mich. Und das obwohl ich normalerweise mehr auf die Nachtclubs mit Partystimmung stehe.

Bis zum nächsten mal!

Geändert von Harvey (17.04.2018 um 16:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1168  
Alt 18.04.2018, 19:34
Thomas027 Thomas027 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 646
Dankeschöns: 20572
Standard

Samstag, 14.04.2018: Mit Harvey zur und in der PSR (siehe auch seinen Bericht oben, #1167)

Zitat:
Zitat von Harvey Beitrag anzeigen

...War heute mit Thomas027 zusammen mit dem Cabrio unterwegs und wir haben uns wegen dem schönen Wetter auch gedacht das wir auf der Hinfahrt auch ein bisschen Landschaft und Kultur anschauen bevor wir dann in der PSR die etwas andere Landschaft dort begutachten!...
Ja, es war ein wunderbarer Trip! Noch mal herzlichen Dank an Harvey .
Er hatte eine interessante Route als Anfahrt zur PSR ausgewählt und zudem noch Fahrer (er selbst) und Auto gestellt. Bei Sonnenschein, offenem Dach und geiler Musik sind wir dann gemütlich – in engen Kurven manchmal auch rasant – zum Ziel unserer Gelüste gecruist.

Das Motto unseres Ausflugs: Körperkultur.

Dies Wort hat mehrere Bedeutungen (FKK, Fitness, Körperpflege, usw.), aber wir haben es in unserem Sinne interpretiert: wir wollten zuerst ein bisschen KULTUR genießen und anschließend die KÖRPER.

Obwohl, so ganz trennen konnte ich die zwei Sachen nicht, denn bei der Besichtigung des Altenberger Doms (Kultur) habe ich dummerweise das Schuldbekenntnis gebetet, und da hat mich gleich das dritte Wort - "Confiteor Deo omnipotenti..." - schwer abgelenkt und ich musste an nackte Frauen (Körper) denken.
Das ist eine schwere Sünde, ich weiß, und deshalb hab ich noch die Beichte abgelegt, und in einem Aufwasch nicht nur meine vergangenen sondern auch meine zukünftigen unzüchtigen Taten reuig gestanden, denn dass ich letztere begehen würde, das war so sicher wie das Amen in der Kirche. (weil ich ein Vögel-Wochenende vor mir hatte, hab ich vorsorglich gleich 10 Akte der Fleischeslust - inklusive delectatio perfecta (*) - in Rechnung gestellt).

So von Schuld befreit sah ich reinen und frohen Herzens dem Laster der Unkeuschheit entgegen. Kurz gesagt: ich hab mich aufs Ficken in der PSR gefreut


Die Beschreibung der Vorzüge des Clubs (ich hab wieder fein relaxed, in der Sonne gesessen, gelesen, gut gespeist, schön mit Harvey geklönt...) und seiner Mädels hat Harvey dankenswerterweise schon geliefert (siehe obigen Bericht) und so kann ich gleich zu den Freudenmädchen kommen:

wir sind gerade beim Einchecken, da stöckelt ein Girl in rotem Outfit herein und schreibt irgendwas in eine Kladde, die am Empfang ausliegt. Ich denk mir 'Ist das nicht die KATRIN?'. Sie dreht sich um, und ja, sie ist es, der "verruchte Supervamp" (Albundy).
Wir lächeln uns an, Hallo, Zungenküsse – und schon ist das Zimmer ausgemacht. Das ging aber schnell .

Zuerst aber Duschen und ankommen. Wir werden uns dann später im Raucherraum sehen.

Auf dem Weg dorthin läuft mir eine Granate über den Weg. Wahnsinn. Ich kann Harvey in seinem Urteil nur zustimmen ("Eine Göttin betrat den Raum ... Rumänin ... 21, KF 32, 170 m groß. Perfekt geschnittenes Gesicht. Lange schwarze Haare, schöne Hautfarbe mit dunklem Teint ... die Brüste - dürften kleineres B sein - waren sehr schön geformt ... Romania's Next Top") und dackel paralysiert hinter ihr her in den Qualmraum, vor mir ein Kollege, der ihr, kaum hat sie sich gesetzt, beinahe sabbernd und mit vor Geilheit flackernden Augen anträgt, doch bitte sofort mit ihm aufs Zimmer zu gehen.

Sie, leicht genervt, vertröstet ihn, sie will erst eine rauchen, er verzieht sich. Und so setz ich mich zu ihr und ihrer Freundin, wir parlieren und paffen, ich mach auf cool, wie wenn sie mich gar nicht interessiert und frag dann so nebenbei, was sie von nem Fick mit mir hält. Das ist machbar, aber erst will sie mit dem ersten Herrn los. Ok, abgemacht, ich hab ja auch schon was in Planung, und Madame macht sich von dannen.
Es ist JANINA. Harvey hat sich später ihrer angenommen und sie in seinem Bericht beschrieben.

Dann kommt KATRIN herein. Endlich. Wir setzen uns ganz nah zusammen, gehen auf Tuchfühlung, knutschen und lecken unsere Zungen, ich greif in ihre dicken Titten, sie greift meinen Pimmel, der ist steif wie Hartgummi, ich bin genauso top-geil wie vor drei Wochen (Bericht siehe ihren Thread), würde es am liebsten gleich hier treiben, das mag sie aber nicht, und so spurten wir aufs Zimmer.

Dort vergnügen wir uns ähnlich wie beim letzten Mal, was ich jetzt nicht wiederhole, habs ja schon berichtet, aber es gab auch was Neues, das war dies:

Sie hat meinen Ständer mißbraucht .
Sie schnappt sich - ich lieg in der Missio auf ihr - meinen Steifen und wichst damit ihre Clit. Und hört damit gar nicht mehr auf! Verdreht dabei ihre Augen, stöhnt ordinär. Ich schau mir das an, wie sie ihre Erbse verwöhnt, und dabei quatschen wir uns mit geilem Gerede in Hitze. Ich werd davon spitz wie sonstwas, will sie ficken - aber nein, sie zieht immer wieder die Rübe hoch und wichst sich weiter. Ich schrei fast "Verdammt, lass mich endlich rein!", aber nee, sie hört nicht auf, mich weiter zu quälen. Eine geile Qual ist das. Und das dauert! Bis ihr oscarreif einer abgeht, mich reinlässt und ich meine ganze aufgestaute Brünstigkeit in ihren geilen Körper hineinwemmse.

Danach war ich leer. In den Lenden und auch in der Birne. Ich kann nicht sagen, was ich gezahlt habe.

So, jetzt habe ich mal wieder gesündigt in Gedanken, Worten und Werken - und darüber berichtet. Mea maxima culpa!

___________
(*)
"...Mit der Betätigung (actuatio) der Geschlechtsanlage ist von Natur aus (vgl. Thomas von Aq., S.Th. 1,2 q.85 a.5) Lust verbunden...
Seinen Höhepunkt (delectatio perfecta) erreicht dieses Erleben im Orgasmus, einer mit körperl. Erscheinungen verbundenen seelischen Erlebensweise, die durch Spannung und Entspannung gekennzeichnet ist..."
(Quelle)

* * * * * * * *

Anschließend bin ich noch auf einen Sprung in die Freude39. Aber mit Springen war leider nicht viel, denn TINA
(siehe Bericht) hat mich kaum dazu kommen lassen.
Mit Zitat antworten
  #1169  
Alt 20.04.2018, 17:31
moskito32 moskito32 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 209
Dankeschöns: 4263
Daumen hoch Ein Hochsommertag im April, aber...

...was definitiv fehlt, ist der Außenpool

Aber langsam, eins nach dem anderen! Bei strahlendem Sonnenschein und angesagten Temperaturen von über 25 Grad, sollte am Mittwoch, den 18.04.2018 ein vorgezogener Urlaubstag auf dem Programm stehen. Nach kurzer Überlegung, welche Locations hierfür den entsprechenden Außenbereich mitbrächten, fiel meine Wahl auf die Residenz, die ich schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr besucht hatte.

Im Bergischen angekommen und eingecheckt bin ich dann gegen 13.00 Uhr.

Nach dem Umkleiden stand angesichts der Tageszeit erst einmal eine vernünftige Stärkung in Form eines Mittagessens an. Das Restaurant der Residenz bot hierzu wie immer eine gute Auswahl an im Eintritt inkludierten a-la-carte Gerichten an. Zur ersten Stärkung sollte es ein Schweinesteak mit Kartoffelrösti und Blumenkohl und als Dessert ein Avocado-Shake sein. Die Wartezeit bis zum Essen habe ich mit einem Glas Kölsch verbracht. Dieses war noch nicht ganz leer, als mir das Essen auf der sonnigen Terrasse der Residenz serviert wurde. Ganz offensichtlich wurde alles frisch zubereitet. Geschmacklich kann das Essen locker mit gutbürglichen Restaurants mithalten.

Derart gestärkt stand danach ein Rundgang durch die Residenz auf dem Programm.

Ergebnis: für mich, der ich jetzt schon lange nicht mehr dort war, viele neue, aber auch einige bekannte Gesichter, die ich bereits aus anderen Clubs kannte (das gilt für die männlichen ebenso wie für die weiblichen Gäste )

Zu meiner großen Freude traf ich auch auf Jennifer, eine Anfang 20jährige Ungarin, die mir aus einem Club im Kölner Umland als sehr sympathische und vor allem sehr serviceorientierte Jenny in allerbester Erinnerung war und mit der ich schon einige sehr geile Nummern erlebt hatte. Dieses Zusammentreffen nahm mir die Qual der Wahl ab. In dem anderen Club habe ich sie schon vermisst und sie jetzt hier zu treffen, konnte kein Zufall, sondern mußte Bestimmung sein

Aber zunächst einmal hieß es, sich in Geduld zu üben, weil Jennifer aka Jenny mal wieder von einem ihrer Liebeskasper (wer läßt die eigentlich in die Clubs rein??? ) belagert wurde. Die Belagerung zog sich über Stunden hin, während derer ich in der prallen Sonne schmorte (zum Glück hatte ich in weiser Voraussicht an Sonnencreme mit LSF 30 gedacht) und zu meinem Verdruss feststellen mußte, dass mich meine Erinnerung getäuscht hatte und die Residenz doch gar keinen Außenpool hatte, sondern leider "nur" über einen Pool im Gebäudeinneren verfügte...Nach gefühlt mindestens einem halben Tag erbarmte sich Jenny, mit der ich während der Belagerung fast ständig Augenkontakt hielt und die mich trotz des Liebeskaspars an ihrer Seite laufend anlächelte und mir zuzwinkerte, schließlich, indem sie mit ihrem Liebeskaspar eine einstündige Unterbrechung der Belagerung aushandelte (keine Ahnung wie sie die Dauerbelagerung abrechnet ), um dann zu meiner Liege hinüberzukommen .

Nach der Begrüßung und etwas Smalltalk auf Englisch folgten direkt in praller Sonne erste ZK sowie beherzte Griffe Jennys in meinen Schambereich. Nach der Erfahrung mit ihr aus dem anderen Club, "befürchtete" ich schon sie würde die ganze Nummer coram publico in praller Sonne folgen lassen. Bevor es zu heiß wurde, kam von ihr aber schließlich doch gerade noch rechtzeitig die Frage, ob wir es weiter hier im Garten treiben oder lieber ins Zimmer wechseln wollten. Ich habe mich für letzteres entschieden, so dass wir schnell in ein Zimmer im 1. OG wechselten. Dort angekommen, ging es weiter mit tiefen ZK, einer ausführlichen Schlittenfahrt, bei der mein kleiner Freund versehentlich fast in ihre kleine Spalte eingetaucht wäre, was sie aber durch geschicktes und rechtzeitiges Zurückziehen zu verhindern wußte. Nach Gummierung hat sie mich schließlich sehr geil und ausdauernd in Reiterstellung abgeritten. Ihre schaukelnden und mit Puffy-Nippeln (ich liebe diese Dinger!!! ) gekrönten Brüste bewirkten, dass ich mich nach so langem Aufgeilen dann auch nicht mehr lange zurückhalten konnte.

Wie immer mit Jenny: eine geniale Nummer mit korrekter Abrechnung von 2 CE für 1 Stunde! Allerdings ohne Garantie, dass andere die gleiche Erfahrung mit ihr machen können. Zwischen uns stimmt halt auch die Sympathie.

Wiederholungsfaktor: süchtig machende 100%
Illusionsfaktor: süchtig machende 100%

Ich werde jetzt schon wieder geil auf sie, während ich diese Zeilen schreibe. Ich werde wohl Samstagabend nochmal ins Bergische müssen

Nach der Nummer mit Jenny habe ich dann noch das Wellnessangebot der Residenz genossen und mich nach zwei ausführlichen Saunagängen und anschließenden Erholungsphasen gegen 22.00 Uhr ganz entspannt auf den Heimweg gemacht.

Geändert von moskito32 (20.04.2018 um 17:54 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #1170  
Alt 28.04.2018, 13:52
Benutzerbild von Elrond17
Elrond17 Elrond17 ist offline
Powerclubber
 
Registriert seit: 23.11.2016
Ort: Im Bergischen Land
Beiträge: 465
Dankeschöns: 21008
Standard Wunderbar entspannter Nachmittag und Abend in Durbusch

Letzter Tag der ersten Urlaubswoche, die familiären Verpflichtungen sind am frühen Nachmittag erledigt. Damit ist freie Bahn für eine nette Unternehmung, der Elrond ist offiziell mit dem Doc zum "saunieren" verabredet, dafür kann man ja auch in die PSR fahren und muss nicht in ein Spaßbad

Nun gut, zum saunieren bin ich an dem Nachmittag gar nicht gekommen, dafür gab es ein paar andere zeitfüllende Betätigungen, u.a. unterhalten mit dem Doc, gemeinsam essen, faul in der Sonne liegen, rauchen (nur ich...), mit einigen Mädels quatschen und natürlich dem Bettsport frönen.

Nach dem Eintreffen wurde ich vor der Umkleide schon von einer überraschten Kathrin mit Küsschen begrüßt, wir kennen uns aus einem Solinger WoPu, der im Moment allerdings (noch) geschlossen ist. Da sie heute ziemlich beschäftigt ist (der Doc meinte, dauergebucht), haben wir uns erstmal wieder verabschiedet.

Vor der Bar dann wurde ich Kashida vorgestellt, die ab sofort in sehr netter Art und Weise bei mir mit ihrer Akquise begann. Aber erstmal wollten wir etwas Zeit für uns haben und ich musste nach einer schönen Landstraßenfahrt (leider mit rotem Blitzlicht ) zur Ruhe kommen.

Der Wintergarten war gestern geöffnet, und so setzten wir uns erstmal auf ein freies Sofa - nicht zu Kashida -, die dann aber zu uns herüber kam und mir die Zimmer oben oder das Pornokino zeigen wollte. Irgendwann strich ich die Segel und ließ mich auf ihre sehr zärtliche Küsserei ein. Zumal meine direkten Alternativen, Kathrin, Gjana und Natascha nicht zu sehen, bzw. anderweitig beschäftigt waren.

Im Pornokino fühlten wir dann noch im Stehen schon mal vor. ZK vom Feinsten, Streicheln, eine Probe ihres Gebläses und Befühlen ihrer Traumnippel. OK, das verheißt Gutes, also ab auf eins der superschönen Zimmer mit Dusche oben.

Dort ging es auch erstmal im Stehen weiter. Nach dem Entfernen der unsäglichen Puffstelzen waren wir auch endlich auf Augenhöhe. So macht das Küssen dann auch mehr Spaß. Auf dem Bettchen erfolgte eine irre orale Verwöhnsession. Kashida blies den kleinen Herrn Elrond, ich leckte und fingerte ihre wohlschmeckende Muschi, sie blies den nicht mehr kleinen Herrn Elrond und in der folgenden 69er-Session durfte ich erleben, wie ihre Perle mehr und mehr anwuchs. Zwischendurch gab es immer wieder schöne ZK und irgendwie sind wir überhaupt nicht zum vögeln gekommen. Ich überlegte wohl zwischendurch mal (beim Blick auf die Uhr), dann habe ich sie aber einfach machen lassen, bis ich irgendwann explodiert bin. Nach dem Reinigen habe ich natürlich die Dusche auf dem Zimmer genutzt, beim nächsten Mal dann vielleicht zusammen...

Es war eine GF6-Stunde mit einer super erfahrenen DL, wie ich sie bisher selten erlebt habe. Offensichtlich schien es ihr auch gefallen zu haben, so sagte sie es mir hinterher noch.

In der Umkleide gab es dann die verdienten 125,- für (fast) eine Stunde und ein Extra.

Damit war ich erstmal fix und alle und musste mich mit einem Salat und einem Rumpsteak zum Bier stärken, gemeinsam mit dem Doc. Das Essen finde ich in der PSR wirklich gut und die Portionen sind ja bekannterweise so bemessen, dass man auch gut nochmal etwas nachordern kann.

Anschließend wurde dann draußen relaxt, mit dem Doc gequatscht, hin und wieder mal mit einem Mädel. Irgendwann saß Kathrin dann tatsächlich mal allein auf einem Sofa und ich habe sie gefragt, ob sie Lust hätte, zum Rauchen zu uns zu kommen. Leider war ich noch nicht wieder bereit für ein zweites Zimmer (es war eigentlich auch gar nicht geplant), das sagte ich ihr auch, trotzdem unterhielten wir uns richtig gut (auf englisch, das kann sie besser). Wirklich eine bemerkenswerte junge Frau! Und das Zimmer wird auf jeden Fall nachgeholt, versprochen.

So verging langsam der Nachmittag und irgendwie landete ich wieder im Raucherraum bei Kashida, mit der man sich auch hervorragend unterhalten kann. Wie gesagt, ein zweites Zimmer war überhaupt nicht geplant, aber als ich eine Story mit supertollem Massageerlebnis erzählte, meinte sie, sie hätte eine Idee. Das war es dann mit meinem Plan und wir zogen uns erneut zurück, diesmal zu einer gegenseitigen Massage.

Wie so oft bei mir beim zweiten Zimmer, blieb ihre Schwanz- und Eiermassage bei mir ohne Erfolg, war aber trotzdem einfach nur schön und entspannend. Danach habe ich sie allerdings zu ihrem Genuss mit einer sehr schönen Bodylotion zuerst von hinten, dann von vorne verwöhnt, mit finalem Bearbeiten ihrer Muschi durch Zunge und Finger, mit sehr wohligen Reaktionen von Kashida. Hat mir auch richtig viel Spaß gemacht und ihr wohl auch.

Für eine sehr sehr großzügig bemessene halbe Stunde gab es dann noch mal 50,-

Kashida ist halt eine sehr erfahrene Frau, weiß genau was sie will und tut, kann einen nach Strich und Faden verwöhnen, aber selber auch genießen. Die Zeit mit ihr hat mir sehr gut gefallen.

Abendabschluss dann nochmal mit Getränk, etwas Smalltalk hier und dort, unter anderem mit Natascha, die sicher auch eine Option für ein anderes Mal wäre, noch Gjana begrüßt, die endlich mal auftauchte, aber dann war es auch schon Zeit für die Heimfahrt.

Um nochmal den Titel zu zitieren: es war ein wunderbar entspannter Nachmittag und Abend in Durbusch!

Damit ist nun die erste Urlaubswoche vorbei, nächste Woche nochmal arbeiten und dann geht es zu einem zweiwöchigen Urlaub in den Norden (die erste Woche alleine, das eröffnet Raum für neue Erlebnisse).

Geändert von Elrond17 (28.04.2018 um 17:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
durbusch, küche, lohmar, parksauna, parksauna residenz, psr, resi, residenz, restaurant, wellness

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PSR: Clubbeschreibung, Rundgang und Bilderthema Macchiato Parksauna Residenz, Lohmar 6 16.12.2010 11:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:17 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de