villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 02.03.2015, 09:54
Benutzerbild von Macchiato
Macchiato Macchiato ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 3.185
Dankeschöns: 6830
Idee Acapulco GOLD: Berichtethema

Berichte aus dem Acapulco-Gold Ratingen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.03.2015, 05:39
Benutzerbild von tonys
tonys tonys ist offline
Go for Triple-Gold!
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 166
Dankeschöns: 2526
Standard First Check-in in Gold

Heute war ich im Acapulco Gold und kann über die ersten relvanten Änderungen berichten.

Draussen hängt schon ein grosse Wandfahne mit "ACAPULCO GOLD"
Begrüßung wie immer, aber kein Schlüsselpfand mehr und der Name wird auch nicht mehr aufgeschrieben. eintritt ist immer noch 50.

Überraschung im Innenraum. Bestimmt die doppelte Besetzung wie sonst an einem Nachmittag um 14:30.

Ich würde schätzen 50 / 50 Stammbelegschaft und Neuzugänge aus Velbert.

Aktuell scheinen sich die Kolleginnen noch nicht so richtig aneinander angenähert zu haben.

Optisch passen die Neuzugänge gut ins Bild. Einige 20er aus R&B, aber auch zwei 30er - Deutsch-Russinen wie sich später rausstellte.

Dieses Line-Up wollte ich auskosten.

Gestartet mit einer alten (aber jungen) Bekannten - Luciana.
Zarte Girlfriend Experience, kannte ich schon von ihr und immer ein Genuss.

Sie stellte mir dann eine Freundin vor - Dilara. Klein und zierlich. Spricht deutsch und sagt sie wäre Türkin, könnte auch ein bulgarisch / türkische Mischung sein.
Auch mit ihr die zärtliche Nummer. nichts zu beanstanden, gutes Panthera-Niveau. Ist wohl schon länger da, aber ich kannte sie noch nicht, da vor allem am Wochenende aktiv.

Beides mal die üblichen Tarife - 40 für 30.

Die Alt-Panthera-DL's mit denen ich gesprochen habe, waren doch etwas verunsichert, was denn nun werden soll. Besonders wenn das DL Angebot plötzlich höher wird. Auffällig war, dass Panthera-Girls (noch) mehr von den Gästen gebucht wurden (Stammis ?) als die Aca's.

Mir waren zwei neue schlanke Girls, eine rothaarig, die andere blond aufgefallen. Und beide wohl nicht erst gestern vom Baum in den Puff gefallen.

Na dann -ran !. Heute mal rot.

Malvina, ca 30, superschlank, kleine A/B's. Eine ganze Ladung Tattoo's. Ich würde sie als eye-catcher bezeichnen.
Aber das liegt ja im eigenen Auge. Und auf mein Frage, klar durfte ich mich zu ihr setzen.

Fragt mich, ob es immer so leer hier wäre, da sei sie vom ACA mehr Kundschaft gewöhnt. Ich meinte "Dafür kommen hier nur die Gold-Kunden." Nettes DL-Gast Geplauder über Club's. Hat dabei aber genau beobachtet, daß ich schon zweimal vorgezimmert hatte. Na und - dafür bin ich doch hier - wenn ich nur kucken will kann ich auch ins ACA gehen.

Wer so vorlegt, ist selbst schuld. Jetzt musste ich ran, also Schlüssel geholt, dann führte ich sie zum Zimmer und erklärte, daß hier von innen abgesperrt wird.

Nun zum Wesentlichen, nach zweimal Girlfriend war jetzt porn-style angesagt.

Feuchte ZK, nette Nippelspiele, super Französisch mit echtem DT und ordentlich einfeuchten, draufspucken von ihr. Oberklasse. Mit echter Ausdauer, das macht sie wohl gerne.

Wir wechselten die Position und jetzt konnte ich sie einfeuchten. Nach 'ner Weile schien es ihr zu gefallen und sie fing auch an den Berg hochzurutschen, ob ich sie drübergeschubst habe kann ich nicht sagen auf jeden Fall macht Malvina auch dabei super mit.

Jetzt wollte ich erst mal 'ne Pause und wir gingen hoch auf die Terasse, eine rauchen.

Abgekühlt gings dann weiter. Wieder blies und DT-ed sie mich hart und hoch und sorgt auch für ausreichende Feuchtigkeit in meinem Schritt und an den Eiern. Jetzt wollte ich aber rein. Also eingepackt und aufgesattelt im reverse-cowgirl. Dabei mit ihrem kleine, geilen festen Hintern abgegriffen. Für 30+ hat Malvina 'nen superbody. Sie variierte Tempo, Anstellwinkel und Druck gekonnt. Dann sattelte sie um und weiter gings. Als ich sie fragte ob ich in den Gummi, ihren Hals oder auf sie drauf spritzen sollte, gab's nur eine Antwort ...

.. also wieder tief in ihre Kehle, dabei fest die Nüsse gefingernagelt. Wobei durchaus das Tempo weiter variiert wurde bis ich ihr dann - was noch übrig war nach zwei Zimmern - auf die Zunge und in den Hals jagte.

Ehrlich - das beste Zimmer an diesem Tag. Und über dem hohen Niveau meiner Panthera-Girls. Tarif wie alle anderen. Keine 50 für 30 Spielchen wie z.B. im Happy G. Klar, dafür gab's eine verdienten Tipp und das 25-er Extra.

Ich muss lange zurückdenken, um eine vergleichbare Nummer im ACA zu finden. einzig Tati, die blonde Brasilianerin spielte in dieser Liga, als ich noch auf den Berg zog.

Wenn der ACA Einfluss sich so darstellt - weitermachen - und ich bin mit dabei !
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.03.2015, 16:46
tim-tin tim-tin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2010
Beiträge: 900
Dankeschöns: 13355
Standard

Einige änderungen im "neues" AcaGold im vergleich mit HP-zeiten:

* kein Pfandgeld mehr beim Eintritt; so 50E
* Schlüsselsystem von Acapulco, mit name auf die kleine Karte...
* Spielautomaten derzeit weg, werden zûrück kommen aber die Mädels wirds sehr warscheinlich verboten zu spielen...gute Sache
* teilweise neue Empfhangsdame und neue Thekedame, aber bei mein besuch alte Bekannte am Empfhang, und auch 1 hinten Theke...

Für die Rest wenig änderungen, immer noch à la carte Essen, Kuchepersonal gleich, essen war übrigens lecker wie immer... Zu wenig Besucher im ausgleich mit anwesende Frauen, schätze so 10/15 Besucher nachmittags gegenüber 25 Frauen... viele Frauen hatten denn auch selbstverständlich wenig "Arbeit"...

Frauenanwesendheit:

von die "alte bekannten": Elena, Luciana, Natascha, Diana,Dilara, Laura, Paulina, Melody, Denisa, Shila, Nicole, Lena, 2 blonde Deutsche(ex-Freude), eine unbekannte Blonde, Manuella, Marina, Flori( wieder dq nach PHG), Sarah(wieder da nach LR)...Einige Neuzugangen aus PHG, einige aus acapulco, so 25 Frauen im total...

Nicht da von "alte bekannten": Veronika und Paula (HausDupont warscheinlich, Veronica schon fast ne Monat da)...massageSunny, Eva (Bnote), Maya (urlaub)...

Wenig zimmergangen wegen einfach zu wenig Kunden im vergleich mit die Anzahl Frauen; viele am sitzen...Ich glaube es wirden einige wichtige Wochen(enden) für AcaGold...einige Frauen werden wenn die Situation (interpretiere zu wenig Verdienste) vielleicht irgendwo anders ihrem Glück suchen...

Zimmergang mit ne Favorittin, da hat sich wenig geändert...

Mal gucken wie die Sachen sich entwickeln; im vergleich mit vorherige Besuchen mehr Frauen aber nicht mehr Herren; nicht Ideal für sie. Animatonsverbot übrigens gar nicht aktuell, ZK und anblasen auf Terrasse und im Sofa, und weiteres kennenlernen im Kinos immer noch regelmässig praktisiert...Fkk-tagen wirds warscheinlich nicht mehr geben aber das werden andere Schreiberlingen nach dieses Wochenende bestimmt abstreiten oder bestätigen können...

Ich sehe es so: wenn es die kommende Wochen ruhig bleibt von Besucher her werden einige "alte bekannten" weggehen; einige gehen sowieso im Urlaub die kommende Wochen, das könnte die Sachen ändern...Für die rest derzeit fast keine ânderungen ausser die eine oder andere DL die weg ist, aber immer noch fast komplettes Damesteam am Board...ist mal abhängig van die Verdiensten schätze Ich weder die bleiben oder weggehen...Fat keine Turkische Besucher auch da übrigens, wenig neues ausser das es wenig stammgäste gab an dem Tag, die sind offensichtlich noch sehr unruhig oder unsicher, aber wenn sie (zu) länge warten könnte dem Line-up sich schneller wie sie wollten ändern vielleicht...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.03.2015, 09:34
Benutzerbild von Heilenhaus
Heilenhaus Heilenhaus ist offline
mal ne perfekte Illusion
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: D-dorf
Beiträge: 543
Dankeschöns: 10772
Beitrag

.
Von samstagnachmittags bis gegen 20 Uhr das neue Acapulco Gold besucht. Bin mir noch nicht sicher was ich falsch gemacht habe.

Eine Überraschung - bin beim mehrmaligem durchzählen trotz aller Mühe nur auf ca. 12-14 Mädels die auf 40 grob geschätzte Gäste kamen - gekommen.
Zum meinem Glück war auch die Thai Rosa anwesend die mir eine herrliche Dreiviertelstunde bescherte.

Noch namentlich bekannt waren mir:
Denisa,Nicole,Laura,Diana,Luciana,Shila,Elena,Mari na,Shila,Natascha,Melodie und zwei Neue.

Den ganzen Tag über kam überhaupt kein Zimmerzwang auf. Herrlich abhängen und mit einigen Kollegen geschillt.
Und nicht zu vergessen das wie immer das sehr gute Essen.

Mir sind leider noch keine Mädels aus Velbert aufgefallen. Gegen 20 Uhr war er auch wieder da …. „Der Einsamste“

Ein Zimmer habe ich nicht gemacht.

Eine altbekannte Fettecke a la Joseph Beuys wurde mit einem der zahlreichen Rauchverbot Schilder besser ins Augenmerk geschoben und eine neue eindeutige Fluchtweg Beleuchtung tat ihr übriges.

.
__________________
Guter Sex ist, wenn die Nachbarn danach eine rauchen
.

Geändert von Heilenhaus (10.03.2015 um 13:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.03.2015, 23:35
boo boo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 357
Dankeschöns: 1728
Rotes Gesicht Acapulco nicht Gold

heute Morgen 11.00 UHR angerufen, sind noch nur 11 Frauen aber spater komen bestimmt 40 ..... OK, um 12.45 Uhr war ich im Club, noch immer nur 11 Frauen, mit die 2 Thekefrauen, putzfrau en Bardame dabei. Bis 15.00 Uhr sind da vielleicht noch 4 dazu gekommen, das war es. Zimmer gemacht mit Ceylin (Turkei/Bulgarien) gemacht und nach Hause gefahren (zwei Stunden nach Amsterdam).

Acapulco Gold für mich nicht mehr, mir gefällt das alte Acapulco viel besser !
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.03.2015, 00:09
Benutzerbild von Winnetou Kowalski
Winnetou Kowalski Winnetou Kowalski ist offline
Tippen ist bääh ... aber
 
Registriert seit: 22.04.2010
Ort: Mitten in'n Pott
Beiträge: 1.734
Dankeschöns: 26238
Standard Aca-Gold: Alles so gut wie vorher. :D






Ich war also wieder da.

Nach hartem, inneren Ringen mit mir, wohin ich abends fahre,
eilte mir eine wunderschöne Losfee zu Hilfe und übergab sich ... ääh ... mir eine Freikarte: Es war entschieden, wohin ich mein Fickgeld brachte.


Fuckten:

Ich traf Freitag gegen 19:00 Uhr ein.
Hofparkplätze ohne Ende. ca. 10 Gäste. Erst ab 21:00 Uhr wurde es voller, erst 15, dann 20.

Außer mir waren noch über den Abend verteilt immer so 10 - 20 wechselnde Gäste (davon wieder mindestens 3 vom FC) und
ca. 20 Frauen:


(Empfang)
Außer dem Empfangs- und Servicekracher an sich, war dort noch eine Neue, die mir erklärte, dass, falls ich alkoholische Getränke möchte, erst zu ihr kommen und bezahlen muss: Sie würde es dann auf meiner Armband-Karte vermerken.
So wie ich es aber mitbekommen habe, war das Bier für lau.
Die 10 € Pfand sind entfallen.

(Theke)
Jasmin und Maria (1. Tag wieder arbeiten - nach Brasilien)

(DJ)
DJ Sunny


(Das Allerwichtigste): WEIBER

Luciana,
Nicole,
Marina,
Natascha,
Natalia aus Polen NEU
Elena,
1 Thai? mit stahlähnlichem Terrier-Körper
Celine,
Lena,
Beatrice (vorher Maya, aber nicht die letzte Maja-Ü30)

Melodie,
Laura,
Denisa,
Diana,
Shila,

und noch ne stabilere Blonde (schon mind. 3 Wochen da)
1 neue kleine, dunkelhäutige und -haarige (ich rate: Bulgarin)
1 neue ca.168 m mittelschlanke, hellhäutige und dunkelhaarige (ich rate: Bulgarin)

Sollte ich eine vergessen haben, bitte Info an mich oder selbst nachtragen.

Mädels aus dem Aca habe ich keine gesehen.

Nicht da waren: (Nur zum Gedächtnistraining)
Lasse ich heute mal, weil z.Z. eh alles noch im Umbruch ist.


FKK-Tage
Offiziell abgeschafft, aber einige Mädels ließen trotzdem die Muschi blitzen und lächeln ... mal abwarten.


Essen und Küche:
Die Stamm-Frau und der junge, lockige Koch, die schon lange auch die Küche machen, waren heute da
und das Essen war gewohnt
6 Gerichte auf der Karte (allerdings in Klarsicht-Folie, nicht mehr in gebundener Karte)

Poppen:
Gepoppt habe ich auch 2x.
1x 30 Min und einmal 1 h.

Tschüß:
Nächstes Mal wieder mehr.
Bevor ich lange herumdackele und Zeit zum Tippen suche, sende ich es schon mal ab.
Dann ist ein Zwischenstand nach der Übernahme da - und die Gerüchte-Küche kann nicht so heftig brodeln.


Hugh

.
__________________
Gruß
Winnetou Kowalski

Lieber breitbeinig als engstirnig

Mit einem Klick auf die Waage (rechts oben in JEDEM Beitrag) kann man sich bedanken - Versuch's mal.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.03.2015, 22:09
jayjay28 jayjay28 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2014
Beiträge: 24
Dankeschöns: 379
Daumen hoch Antrittsbesuch im Acapulco Gold

Hallo Forengemeinde,

letzten Samstag habe ich dann auch mal meinen "Antrittsbesuch" im Ex-Panthera, nunmehr "Acapulco Gold" vorgenommen. War vorher im Panthera kein Stammgast, bin allerdings ca. 5-6 im Jahr da aufgeschlagen. Zum Glück bin ich nicht so oft in der Gegend, sonst wäre das mein finanzieller Ruin gewesen.

Als ich vom Betreiberwechsel hörte, war ich anfangs auch skeptisch, da ich bislang im Panthera immer gut gefahren bin. Enttäuscht wurde ich da noch nie, ganz im Gegenteil. Ob das jetzt auch noch so ist? Um es vorweg zu nehmen: Auf das worauf es letztendlich ankommt (Service und Qualität der Mädels) ist nach wie vor Verlass. Doch der Reihe nach:

Angekommen und nett empfangen worden mit ausführlicher Erklärung. Preismodell ist eigentlich ganz einfach: HH oder Normalpreis, außer Alkohol ist alles drin (auch für die HH. O-Ton Empfang: Wie sollen wir das denn nachher noch auseinanderhalten???) Erster Pluspunkt: Kein Pfand mehr für den Schlüssel. Dafür fehlt jetzt im Eingangsbereich der Geldautomat (wenn's mal knapp werden sollte)

Umkleiden und Dusche wie gehabt, gibt sogar jetzt einen 3. Raum gegenüber der Dusche. Shampoo gefühlt besser als das alte, hat jetzt eine leichte Duftnote (aber nicht aufdringlich oder gar störend oder bleibend). Uuuuund: Endlich wieder Mundspülung auf dem Klo! Die letzten Male war das immer alle! Also leichtes Upgrade beim Empfang und Frischmachen :-)

Nach dem Frischmachen ab an die Bar und ...... Alle Trennwände raus! Erstmal gewöhnungsbedürftig, da die alten Kuschelecken nun einem großen Saal gewichen sind. Aber dafür hat man einen guten Überblick, was auch nicht das schlechteste sein muss. Alles in allem aber erst mal gewöhnungsbedürftig. Muss ich wahrscheinlich noch 1-2 mal hin, um mich anzufreunden :-) Wobei mir, wenn ich mit Denisa auf der Couch sitze, rundherum eh alles egal ist
Gefühlt waren für mich mehr Mädels als früher da, kann aber auch an dem Samstag gelegen haben (war für mich Premiere, sonst immer nur unter Woche nachmittags / abends da gewesen).

Dei Mädels sind insgesamt wohl auch noch etwas unentschlossen und wissen auch noch nicht, wie sich das Geschäft die nächsten Wochen so entwickelt. Ich habe lange Gespräche mit Denisa und Celine darüber geführt, deren Tendenz geht wohl zum Bleiben, aber wer weiß das schon genau :-)
Sind wohl auch einige Mädels aus dem Acapulco in Velbert da (habe ich mir sagen lassen), die optisch nicht uniterassant waren. Näher gekommen bin ich noch nicht, dafür hatten mich erst Denisa und später Celine in Beschlag.

Alles in allem war ich dann doch angenehm überrascht, das doch noch einiges von dem alten Panthera-Flair da war (zumindest für mich), was die Zimmergänge angeht, war für mich qualitativ und vom Service kein Unterschied feststellbar!

Also geht hin, lasst euch (hoffentlich positiv) überraschen und sichert den Mädels ihr Einkommen ;-)
Ich habe mir mein Urteil gebildet und sollte sich hier in den nächsten Wochen nix dramatisch ändern, dann war's für mich "nur" ein Betreiberwechsel, das worauf's mir ankommt (Mädels, Service, Qualität) war wie in "alten Zeiten"

Ich werde wohl, soweit alles glatt läuft, diese Woche nochmal dort aufschlagen und lass mich dann verwöhnen :-)

Grüße
JJ
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.03.2015, 09:50
Benutzerbild von Rivera
Rivera Rivera ist offline
Frühstücksrentner
 
Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Im P6-Bermudadreieck
Beiträge: 2.111
Dankeschöns: 36610
Standard In der neuen Aca-Filiale (18.03.15)

In den letzten vier Jahren war das Panthera einer meiner bevorzugten Clubs. Ausschlaggebend hierfür waren die familiäre Atmosphäre, eine hohe Servicedichte sowie die restlichen Rahmenbedingungen wie Gastronomie oder das stylische Ambiente.

Leider jedoch müßig in der Vergangenheit zu schwelgen, also auf zu neuen Ufern, auf zum Aca-Gold. Die Vorposter haben die neuen preislichen Gegebenheiten (30/40/30) bereits geschildert, da gibt’s nix hinzuzufügen. Die Happy Hour sorgt aus meiner Sicht jedenfalls für zusätzlichen Anreiz und geht in die richtige Richtung, zumal damit keinerlei Einschränkungen im Hinblick auf Verpflegung o. ä. verbunden sind. Andere Veränderungen wie z. B. Wegfall der Trennwände sehe ich nicht so kritisch, der neue Betreiber wird sich was dabei gedacht haben und ggf. gibt ihm der Erfolg ja bald schon Recht. Und darauf kommts letztlich an. Nicht immer muss Neues immer schlecht sein.

Empfang war mit Sabine, Theke später mit Ilaria besetzt, für die kulinarische Versorgung war Said verantwortlich. Gegen 14 Uhr war nicht viel los, also wie auch werktags in Panthera-Zeiten. Die neue „Abflughalle“ wirkt so natürlich etwas verwaist und entfaltet wohl erst bei mehr Betrieb Wirkung. Vom (dem Vernehmen nach ausgiebigen) Frühstück waren nur noch Reste vorhanden, gegen 15:30 Uhr wurde ein ausreichendes Buffet aufgefahren, welches gegen 18:30 Uhr nochmals aufgefüllt und ergänzt wurde; unter Berücksichtigung des geringen Eintritts jedenfalls nix zu meckern.

Das Line-up hätte ich schon ne Spur besser erwartet. Mir namentlich bekannte Panthera-Girls waren Nicole, Celine, Paulina, Natascha, Chris, Melody, Lena, Luciana, Diana und Marina. Die Riege wurde ergänzt um eine gute Handvoll Aca-Girls, jedoch wohl eher aus der dortigen zweiten Reihe. FKK ist wohl verpönt, zum Glück halten sich einige nicht dran. Gästestruktur fast unverändert zu vorher, fast keine südländischen Gäste, zumindest bis zum Ende meines Aufenthalts gegen 19 Uhr.

Die Topnummer mit Paulina war kein Kunststück, wir kennen uns bereits aus BN-Zeiten. Sehr erfahrene Dl mit hohem Servicepotential und authentischer Leidenschaft. Animieren ist ein Fremdwort für sie, da muss mann schon selbst aktiv werden.

Fazit: bis
Sehr gute Kurzzeitgeliebte mit überragender Serviceorientierung, alles andere als eine Fließbandarbeiterin. Topempfehlung auch für verwöhnte Clubber.

Kurzübersicht Paulina

PL, 36
Längere glatte schwarze Haare (zum Zopf gebunden), KF 34/36, A-Cups (fest),
Ca. 165 cm, gutes Deutsch


FO: Eher langsameres Tempo, sehr variabel mit hohem Zungeneinsatz
EL: Ausdauernde, gefühlvolle Eierschleckerin mit Ausflügen in südlichere Regionen
Augenkontakt: Fast permanent
ZK: Tief und innig, klasse
Lecken: Wird zum Genuss, da sie sich gehen und es geschehen lässt
Fingern: Kein Problem
GV: Missio und Reiter; P. ist mit voller Leidenschaft bei der Sache
GF6-Faktor: Mittel bis hoch
Porno-Faktor: Niedrig
Professionalitätsfaktor: 70%
Illusionsfaktor Optik: Reifes Polenmädel, Typ nette Kollegin
Illusionsfaktor Nähe: In hohem Maße vorhanden


Fazit Club:
Im Grunde wars wie im alten Panthera. Viele bekannte Gesichter, (noch) wenige unbedeutende Veränderungen. Man darf gespannt sein, wie sich das Ganze noch entwickelt. Mir hat’s gefallen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.03.2015, 10:03
Premiumtester Premiumtester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 2.271
Dankeschöns: 28558
Daumen hoch Antrittsbesuch im Aca-Gold

Eines vorweg. Mir geht das Gestammel und Bashing einiger „Kollegen“ hier mächtig auf den Pinsel. Der Club hat einen neuen Betreiber. Kann schon mal vorkommen. Das gab es zum Beispiel im letzten Jahr im Salome, Freude39 und Great Palace. Da gab es nicht so eine Aufruhe. Dann hat der neue Betreiber noch einen Club in Velbert mit vermeintlich zweifelhaftem Ruf. Übrigens halte ich diesen Ruf für zweifelhaft. In 2014 war der von mir meistbesuchte Club neben Panthera , VM das Aca in Velbert. Und das zumeist mit großem Vergnügen. Es ist dort vielleicht etwas größere Herausforderung eine genehme Dame zu finden. Das macht aber Spaß und ungeküsst habe ich den Club noch nie verlassen.

Der alte Betreiber hat für sich eine unternehmerische Entscheidung getroffen. Punkt aus. Da muss man nicht aus falsch verstandener Loyalität den neuen Laden grundlos runterschreiben und sich noch zum Knecht der CDL machen, indem man sie mit Tipps über andere Clubs versorgt und vermeintliche Gedankengänge der Damen hier sinnfrei nachplappert.
Denn was zählt für die gemeine Hure? Die gut gefüllte Geldbörse am Abend. Und wenn die alten Stammis wollen, dass das Niveau so bleibt, dann geht hin und vögelt eure Favoritinnen.

Da ich die Feste feiere, wie sie kommen verschlug es mich diesmal an einem Dienstag nach Ratingen.
Und gleich am Empfang die erste Überraschung . Eine neue Empfangsdame. Die höchstnette Laila. Wir mussten beide lachen. Haben wir uns doch schon in mehreren anderen Clubs getroffen. Das gab dann Anlass für diverse Smalltalks bei Handtuchholen etc. Eine bessere ED kann ich mir kaum vorstellen.
Den unsinnigen Schlüsselpfand gibt es nicht mehr.

LineUp:

17 Frauen weitesgehend alte Belegschaft. Darunter Natascha, Melodie, Celine, Lena, Chrissi, Denisa und Luciana. Shila frei. Und 2 Neuzugänge gab es auch Carolina aus Kamerun und Karina aus Tschechien. Zu beiden komme ich später noch.

Veränderungen:

Einführung einer HH bis 14 Uhr für 30 Euro, danach 40 Euro.
Kein Essen a la Carte mehr.
Bier kostenpflichtig.
Wegfall der Trennwände im Hauptraum
Wegfall der FKK Tage
Softgetränke per Selbstbedienung


Diese Änderungen muss jeder für sich persönlich bewerten. Das Bier nach der Sauna wird mir fehlen, weil ich dafür grundsätzlich nicht extra zahle. Ebenso mochte ich die FKK Tage.
In Anbetracht der Preisreduktion verständlich, dass das a la carte Essen wegfällt. Damit entfallen aber auch die zum Teil langen Wartezeiten.

Verpflegung: Frühstück nicht gesehen, wegen später Ankunft. In der Zeit von 15 – 18 Uhr Leberkäs mit Spiegelei und ein Reisgericht mit leckerer Sauce. Dazu standen am Tresen zwischendurch immer mal kleine Nachspeisen. Ab 18 Uhr Buffet. Bestehend aus: Antipasta, mehren Salaten, Gewürzgurken, Kartoffelgratin, einem Gemüsemix, Schweinebraten, Hähnchen und einem Nachtisch.
Das was ich gegessen habe, war geschmacklich sehr gut. Einen Eindruck, den auch Mitstecher teilen konnten.

Nun zum Wesentlichen eines Clubbesuchs. F.I.C.K.E.N

Die beiden Neuzugänge machten doch einen tollen optischen Eindruck. Black Beauty und Cleopatra.

Name: Karina
Alter: 23
Herkunft: Tschechien
Cleopatra- Nase und Frisur
Mörderbody schlank mit mindestens C- Naturtitten (evtl. D)
Vorleben: Club Penelope


Gegen 16.00 Uhr lief der Optikschuss ein und weckte gleich mein Interesse. Mein Interesse erlosch dann aber recht schnell. Den während des Smalltalks hauchte sie mich mehrfach an. Ein modrig fauler Geruch wehte mir entgegen. Mein Geilheit war in Bruchteilen von Sekunden auf Null. Was tun, ihr ein Zahnpflegekaugummi anbieten oder ihr mein Mundwasser zur Verfügung stellen?

Ich entschied mich für den geordneten Rückzug und vertröstete sie unter einem dummen Vorwand auf später.
Die CDl erwarten ja von uns zu Recht Sauberkeit. Allerdings erwarte ich das auch von den Damen.
Schade drum. Tolle Optik.

Nachdem ich dann erfolgreich Attacken von Natascha und Celine abwehren konnte, bat ich Denisa zu einem Plausch in den Nebenraum. Erstmal beschwerte sie sich über die Deppen, die in irgendeinem Portal geschrieben haben, sie wäre nicht mehr im Aca Gold.

Danach widmeten wir uns anderen Dingen zu. Tolles Geknutsche, ich schieb ihren Slip zur Seite und sie schiebt sich einen Finger von mir unten rein. Dann Hammer FO mit Eierlecken und dabei fingere ich sie weiter.
Das Geschehen verlegen wir dann weiter nach oben. Und Denisa ihre Zungenkünste weiter nach unten in südliche Gefilde.
Ein aberwitzige Schlittenfahrt , aber jeder Zeit Herr der Lage. Lecken und Fingern. Alles was das Herz begehrt in einer Topp- Performance.
Gepoppt wird in diversen Stellungen teils mit einem Wahnsinnstempo.
Mit einem Urschrei beende ich die Nummer.
So gut hatte ich sie gar nicht in Erinnerung.
Jederzeit wieder gerne.

Nach einer Erholungsphase näherte ich mich mal vorsichtig Black Beauty.

Name: Carolina
Herkunft: Kamerun
Alter: 26
168 cm groß
A-Cups
34 KF?
Kommunikation: Englisch

Man sagt mir ja gelegentlich einen Hang für farbige Frauen nach. Carolina ist nicht nur farbig sondern auch wirklich sehr attraktiv. Also ein Must Have für eine Blacky Freunde. Angeblich erst seit 5 Tagen im Geschäft. Nachdem wir zuvor schon einige Male kurz geplaudert hatten, setzte sie sich beim Abendessen zu mir. Was ich dann mit einer Charme- Offensive erwiderte.
Nachdem Essen und Frischmachen setzten wir unsere Konversation im Nebenraum fort. Allerdings in anderer Form. Unsere Zungen verknoteten sich zu einem Knäuel.
Genüsslich leckte sie meinen Schwanz ab und ich stimulierte derweil ihre Muschi.
Auch hier ging es dann nach Oben. Ich durfte sie aus der Korsage und dem BH befreien. Etwas schlaffe Tittis bei sonst tollem Körper.
Sie drehte mir ihren Hintern zu , rieb in an meinem Schwanz, bückte sie und rieb ihn weiter an ihrer Muschi. Dann drehte sie sich zu mir und küsste mich , hob ein Bein an und versenkte 2 Finger in ihrer feuchten Höhle.

Sie ging in die Knie und verschlang gierig meinen Schwanz.
Vor lauter Geilheit bin ich gar nicht mehr zum Lecken gekommen. Feucht genug war sie eh. Beim FO reagiert sie auf Änderungswünsche meinerseits und der Finger massiert mein Hinterteil.
Gepoppt haben wir wie wild. Zum Schluss lag die auf dem Bett und ich von hinten tief rein. Geiles Gefühl und geiler Abschluss. Die Nummer hat mich richtig ins Schwitzen gebracht.
Hoffentlich bleibt sie dem Club länger erhalten.

Couchaction: Sehr gut
ZK: klasse
EL: ja schön nass
FO: auf Bitten wird der Handeinsatz reduziert , tief und variabel
Lecken: nicht gemacht
Fingern: mehr als nur einen
ZA: nein
GV: Missio, Reiter, seitlich, stehend, Doggy
Wiederholung; ja klar

Klasse Tag mit 2 richtig geilen Nummern. Freierherz was willst du mehr? Ok eine dritte Nummer….. aber ich musste den Heimweg antreten und Lena vertrösten.
Solange es Mädels mit dieser Performance dort gibt, gehe ich gerne wieder hin.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.03.2015, 14:35
GeilerJakob GeilerJakob ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 6
Dankeschöns: 244
Reden Paysexeinstieg im Acapulco Gold einfach geil

Da ich mich endlich entschlossen habe meinen Einstieg in den Paysex in die Tat umzusetzen und nicht nur im Forum zu lesen,fuhr ich in der Woche nach Rathingen.
Voller Vorfreude startete ich meine Fahrt und als ich den Parkplatz erreichte,war ich ziemlich aufgeregt.
Mein erster Club,wie verhalte ich mich usw rauschte durch meinen Kopf.Etwas zitternt stand ich vor dem Eingang und schellte.
Freundlich am Empfang wurde mir der Eintrittspreis, Zimmerpreise gesagt und mir der Weg zur Umkleide erklart.

Nach einer Dusche betrat ich den Hauptraum und setzte mich an die Bar und einen Kaffee bestellt.
Erstmal auf eins der vielen Sofas platz genommen und die Frauen angeschaut.Schnell war mir klar das fur mich einige Frauen in Frage kommen.Noch ein Kaffee geordert und nach draussen bei einer Zigarette die ersten Eindrucke verarbeitet.

Nach kurzer Zeit bekam ich nette Gesellschaft und eine Unterhaltung nahm ihren Lauf.Nach einiger Zeit ging ich mit Melody in einen abgedunkelten Raum und mir lernten uns besser kennen.Die Knutscherei und das blasen nahm mir meine Nervositat und wir verschwanden im Zimmer.

Was ich mit Melody erlebte war einfach genial.Tiefes leidenschafliches Geknutsche,traumhaftes blasen und der Sex mit voller Leidenschaft.

Danach besuchte ich erstmal die Sauna und kam mit einem Gast ins Gesprach,der mir einige Frauen empfohlen hat.

Wieder im Hauptraum setzte ich mich an die Bar neben Nicole.
Ihre Titten zogen mich an und nach etwas kennen lernen ging es aufs Zimmer.Sofort knutschten wir rum und noch im Stehen nahm sie meinen Schwanz in den Mund.Erstmal habe ich mich mit ihren Titten beschaftigt bevor ich dann zwischen ihren Beinen weitermachte.Die Reiterei von Nicole war super immer mit saugen an ihren Titten und sie unterbrach immer wieder die Reiterei damit ich es lange geniessen konnte.

Danach erstmal was gegessen im Essensbereich,das Buffet fand ich lecker und ausreichend.
Erstmal etwas relaxt bei ner ausgiebigen Zigarettenpause und schon reizte mich Karina und ich setzte mich zu ihr. Ihre nette Art und ihre Figur gepaart mit ihren Titten,erleichterte mir die Endscheidung mit ihr aufs Zimmer zu gehen.

Ab aufs Bett und knutschend ihre Titten massiert,bevor es in der 69 weiterging.Ihre Blaseinlage mit Tittenfick machte mich richtig geil und ich steckte immer tiefer meine Zunge in ihre Muschi und saugte an ihren Kitzler.Ihr Dirtytalk machte mich noch geiler und sie startete einen heftigen Ritt und ich krallte mir ihre wackelnden Titten.Wir wechselten auf meinen Wunsch in Doggy und ihre Ansage sie richtig durchzuficken,kam ich nach und mein Schweiss floss in Stroemen.Als ich nicht mehr konnte rammte sie sich meinen Schwanz in den Mund und bevor ich dann doch noch abspritzte fickte ich ihre Titten.Der absolute Wahnsinn

Nach einer Verschnaufpause ging ich mit zitternden Knien unter die Dusche und bestellte mir dann ein Kaffee bevor ich mich auf den Heimweg machte.

Beim auschecken war es wohl nicht zu ubersehen das es mir sehr gefallen hat und es war klar das ich in bald wiederkomme.

Mein Einstieg in den Paysex war einfach geil und das Acapulco Gold finde ich gut.Bis bald


PS:Um keine Missverstandnisse aufkommen zu lassen der Sex war immer mit Schutz/Kondom!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
acapulco gold, acapulco gold ratingen, airport düsseldorf, haus panthera, ratingen, saunaclub düsseldorf

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:24 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de