Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #761  
Alt 04.01.2017, 16:51
holzpimmel holzpimmel ist offline
Splitter nackt bevorzugt
 
Registriert seit: 03.06.2014
Beiträge: 43
Dankeschöns: 1572
Standard Nachträglich Frohe Weihnachten oder mein Erstbesuch im DV

Dank eines glücklichen Zufalls besuchte ich das Dolce Vita am 22.12.2016 in der Zeit vom 17:30 Uhr bis 00:30 Uhr zum ersten Mal. Die Anreise mit eigenem PKW und Navi erfolgte problemlos, Parkplatz auf dem DV-Gelände in der ersten Reihe. Als Neuling geoutet, kurze und freundliche Einweisungen in Form von „unten sind Umkleiden und Duschen, oben die Lounge und Sauna“ erhalten. Im Nachhinein muss ich gestehen, mehr war auch nicht nötig, was für DV spricht denn verlaufen kann man sich eigentlich nicht. Erwartungsgemäß sehr wenig los um diese Uhrzeit bzw. Jahreszeit.

Umkleide und Duschen: größer wie 1,95m darf man nicht sein, sonst ist ein aufrechter Stand in der Umkleide unmöglich, schätze die Decke wurde zwecks Wärme- und/oder Schalldämmung abgehangen. Sonst sauberer Eindruck trotz Schimmelflecken im Bereich der Duschen. Damenumkleide ist auch im unteren Bereich, dadurch läuft man sich zwischendurch über den Weg und knüpft bei Bedarf erste Kontakte.

Hauptraum: modern, schöne Bar und sehr nette Bedienung. Hier wird man sogar gefragt, ob es eine Coke Zero sein darf, oder das Wasser mit Sprudel oder ohne, mit oder ohne Zitrone und ich weiß nicht was alles sonst noch. Von hier aus gelangt man ins Freie zum Pool und Sauna. Zu der Sauna muss ich sagen, schön heiß, aber man sieht die Hand vor Augen nicht. Stockdunkel da drin, abgesehen von einer wirklich kleinen LED-Lampe und sehr dezenten Außenbeleuchtung kein Licht vorhanden. Auf meine Nachfrage hin, wo sich der Lichtschalter befindet und wie ich diesen finde, erklärte mir die ED allen Ernstes, dass es ganz normal sei und es in der Sauna immer dunkel sein muss. Ich wollte weiß Gott nicht unter einem 500 Watt Strahler sitzen, sondern an sich nur die Sitzbänke erkennen und nicht ertasten müssen. Mein Eindruck wurde später von einem weiteren Kollegen bestätigt, der sich genauso über das fehlende Licht beklagte. Klasse fand ich das Raucherzelt, angenehm dezente Musik, wärmespendende Heizstrahler, Decken. Als Nichtraucher würde ich mich eigentlich nicht dahinsetzten, aber eine andere Not trieb mich dorthin, nämlich die fehlenden Ruhezonen bzw. Liegen wo man sich zurückziehen und entspannen kann. Das ist ein dicker Minuspunkt in meinen Augen.

Essen: ganz ehrlich, den Speiseraum hatte ich mir viel größer vorgestellt, wie übrigens den ganzen Club auch. Nun ja, Warmhaltebehälter standen aufgereiht und dazu gab es 3 oder vier kleine Tische mit entsprechender Bestuhlung. Habe mich auf die Pizza beschränkt, die war wirklich lecker aber leider schon kalt. Ich fragte beim Personal nach einer warmen Pizza, da auch nur noch ein letztes Stück da lag. Man erklärte mir, dass die Pizza alle sei und Aufwärmen könnten man sie auch nicht. Daraufhin habe schnell noch das letzte Stück kalter Pizza mit einer normalen Cola ohne Zitrone verspeist. Schlechter Beigeschmack blieb allerdings, nicht von der Pizza, diese war lecker, aber von der Tatsache, dass man in einem Premiumklub, bei einem Eintritt von teilweise 65€, mit ausgehender und dazu noch kalten Pizza konfrontiert wird.

Line-Up: irgendwie bin ich heute nur am Nörgeln, so auch bei den Damen. Mir ist schon klar, dass es so kurz vor Weihnachten und unter der Woche weniger los ist, aber für mein Empfinden war es heute schwach. Es wurde nicht viel animiert, es waren auch nicht viele Frauen da. Abgesehen davon, dass die von mir angesprochenen Ladys nicht geküsst haben, hat mich am meisten genervt, dass keine FO im Angebot hatte. Alle wollten nur gummiert blasen, und dafür war ich nicht bereit 50€ zu bezahlen. Die dunkelhäutige Schönheit Hope war zum FO bereit, allerdings nicht zum 30 min-Tarif, sondern ab 100€ für 1h geht’s bei Ihr los. Wollte schon aufgeben als ich meine nächste Gespielin erspähte:

Gebucht habe ich schließlich Eva (RUM), vorher in Oceans tätig, ganz gutes Deutsch, schöne Zähne, knackiger 34-er Gestell inkl. A-Cups, dunkle Haut mit einigen Tattoos. Vorher den Service abgesprochen, ZK und FO wurden bejaht, so ging es nach vorheriger Dusche ins Zimmer neben der Treppe nach unten.

Eva fing gut an, spielte mit Ihrem Körper, drehte sich um und rieb sich an mir und meinem steifen Pimmel. Nach ablegen des BH's und Slips legte sie sich auf den Bauch und ich durfte mich austoben. Habe ihren Arsch geknetet und lies meinen Pimmel über ihren Rücken und das Hinterteil gleiten. Soweit so gut. Ich legte mich zur Seite und bat ums FO. Feuchttuch wurde ausgegraben und eingesetzt. Eva hat gar nicht schlecht geblasen, relativ tief, spuckte allerdings mehrmals ins Tuch. Irgendwann durfte ich von hinten einlochen, fühlte sich auch nicht schlecht an und so tobte ich mich weiter aus. Stellungswechsel Missio und dann Löffelchen, soweit so gut. Nun merkte ich aber, das die Madam ungeduldig wurde, ich solle fertig machen. Es waren gerade mal 15 min um. Reiten wollte die Gute nicht und so versuchte ich stehend und Eva auf dem Bett kniend in Sie einzudringen. Hier spielte sie mir vor, dass es weh tut und brach den Akt ab. Der Pimmel verlor auch schlagartig an Steifheit und wurde schlapp. Wehtun wollte ich keinem. Ich lag auf dem Rücken und Eva wichste heftig meinen halb steifen Schwanz. So leicht wollte ich es ihr doch nicht machen und musste sie regelrecht auffordern zu blasen. Wichsen kann ich auch alleine. Widerwillig blies sie weiter und mit meiner Unterstützung kam es doch noch zum Happy End. Pfui, das war vielleicht anstrengend. Nach 25 min waren wir unten.

Habe anschließend noch zwei Saunagänge absolviert und herumgelungert. Wollte an sich noch eine zweite Nummer schieben, aber aus den zuvor genannten Gründen kam es nicht dazu.

Fazit: schöner und stylischer Klub, aber so lange das Service-Level der DL’s sich nicht ändert, werde ich wohl andere Locations bevorzugen.

Möge die Lust mit Euch sein

Euer Holzpimmel
Mit Zitat antworten
  #762  
Alt 14.01.2017, 08:08
acafan acafan ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2015
Beiträge: 436
Dankeschöns: 8914
Standard Neue Jahr neues Glück ---happy happy top Zimmer

Gestern gegen 18 Uhr check in im DV . Frohes neues etc. an der Reception .
Grund meines Besuches , Kopf frei kriegen nach dreiwöchiger Pause und Zimmer machen mit der guten Hope .

Neues : neues Personal an der Theke u.a. die Kaya ja die , warum weshalb wieso keine Ahnung .

Für alle Fans von Jana ...sie ist wieder am Start , nette Gespräche mit ihr geführt ...aber alles andere ein anderes mal .

Gäste : sehr verhaltenes Publikum , sehr international und deutlich in der Unterzahl .

Mädels satt ohne Ende : ja richtig sie sind wieder zurück , viele bekannte Gesichter und viele neue Mädels . Da haben einige Mädels glatt ihre Freundinnen aus dem Urlaub mitgebracht .
Ein paar neue Teenymäuse , die ich glatt auf meine to do Liste setzen werde .

Manchmal erschien es mir auf einen männl. Gast kommen 4 - 5 Mädels . Daher Mädels satt . Geschuldet dem Wetter und das am folge Tag fette Party ist .

Nun zum Hauptthema : wartend auf Hope die wohl immer etwas später kommt gegen 20 21 Uhr , überbrückte ich die Zeit mit Sauna , Essen war schmackhaft ( Angebots Palette hielt sich aber leider in Grenzen , wie schön wäre etwas Dessert oder die eine oder andere Vorspeise , nur so als Anregung ) .

Na jedenfalls sitzend zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort an der Theke , kommt ein Mädel setzt sich hinter mich , ich dreh mich um ich dreh mich ein zweites mal um und schon war es um mich geschehen . Du bist neu hier sagte ich , ja war die Antwort . Heute ist mein dritter Tag hier und in diesem Job .

Darf ich vorstellen : Alisa 22 Jahre alt aus Bulgarien , braune glatte schulterlange Haare , B Cups , 165 Groß , Konf.34 , Körperbemalung bunt am rechten Unterarm , braune Rehaugen . Mädel von neben an ....Traumfrau was meinen Geschmack betrifft .
Trug einen schwarzen Spitzen Body .

Da Hope immer noch nicht Anwesend war und bevor Alisa eventuell mit jemand anders Zimmer macht ...ergriff ich die Möglichkeit und fragte sie ob wir gehen sollten . Beste Entscheidung ever die ich im DV gemacht habe .

Angekommen auf dem Zimmer packten wir uns aus und ließen uns auf dem Bett nieder . Sanfte Streicheleinheiten mit tiefen Blicken bis sich schließlich unsere Lippen berührten , oh ja es wurde geknutscht im French style ...bin immer noch buff .

Schnell wurde klar , das wird toll und da die Chemie auf beiden Seiten passte wurde es auch .

Blow , sanft und mit etwas Zuviel Handeinsatz aber mit des öfteren mit einem Augenaufschlag ihrerseits gepaart ( diese Rehaugen dieser Mund , diese Jugend , dieses Bild einer jungen Frau ) ...ihr merkt schon bin hin und weg .

Lecken war ein Hochgenuss und es schien ihr sehr gut zu gefallen , Fingern war bei mir erlaubt .

Gummi druff Start in der Reiterstellung , Missio , doggy seitlich und von hinten und class. doggy dazu permanente French kisses , schönes leichtes Stöhnen ihrerseits und fordernde Blicke .

Es musste kommen was kommen muss und leider auch das Ende unserer Zeit , wurde naoch etwas gekuschelt , gestreichelt und geküsst .

Glücklich und mega happy beendeten wir nach , leider nur nach 29 Minuten das Zimmer , es reichte auch für das erste mal , war fertig mit der Welt . Das Mädel brachte mich zum Schmelzen und der Faktor von Nähe war vorhanden als würde Feuer Eisen zum Schmelzen bringen . In der Hoffnung das sie dieses Level beibehalten wird , bzw. noch einen drauf legen kann und nicht auf 08/15 umstellt nach einiger Zeit ...bin ich jetzt schon am planen wann ich das nächste mal im DV aufschlagen soll .

Dieses Zimmer werde ich wohl so leicht nicht vergessen bzw. Sie getroffen zu haben ....ganz starke LKS Gefahr aber zum Glück machen wir uns nix vor ..nur solange der Rubel rollt .

Geduscht und wieder zurück im Hauptraum , unterhielten wir uns noch eine zeitlang über dies und das .

Hope war immer noch nicht da bzw. würde wohl auch nicht mehr kommen , wir hatten schon 22 : 30 .

Gegen 23 Uhr check out ......jo habe ich gut geschlafen diese Nacht .

Geändert von acafan (14.01.2017 um 15:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #763  
Alt 23.01.2017, 16:57
Benutzerbild von Hurensohn007
Hurensohn007 Hurensohn007 ist gerade online
My World
 
Registriert seit: 07.05.2015
Beiträge: 57
Dankeschöns: 4263
Cool ...Licht und Schatten im DV

...hatte mal wieder Bock, meinen Sommerstammclub im Winter zu besuchen. Habe bewußt letzten Samstag wegen Eröffnung der Boot gewählt und hab gegen 17:30h eingecheckt. Wow, neben einigen mir bekannten Gesichter waren auch einige neue DL`s vor Ort. 4-5 davon ließen mein Herz, Quatsch, meinen Schwanz pulsieren Klar, Messezeit, Umsatzzeit! Das spricht sich auch bei den Girls rum, da manche eigens dafür anreisen.

Als so langsam der Abend kam hüllte sich das DV in ein schönes Lichtermeer, super, sehr angenehm mit ausstrahlender Wärme. Erotic Lounge halt So gegen 19:30h waren sicherlich schon um die 40-45 DL`s anwesend und noch mehr Eisbären. Es herrscht beste Stimmung, da doch der eine oder andere Gast den Damen mit Freigetränken Freude bereitete. Die Insider wissen ja, dass die Girls an den Getränken mitverdienen. Pullen Puffbrause für je 250€ gingen auch gut übern Tresen. Vllt. nach dem Motto...ausser Spesen, nix gewesen

Denke mal, dat tut auch dem Club gut, da ja bekanntlich damit auch ein hoher Profit erzielt wird. Na...ich saß mit meinem Latte M. an der Theke und wurde permanent von Girls angeflirtet, was diesmal nicht unangenehm war...aber auch nicht direkt zum Ziel führte. Von links lächelte und winkte mir ein Girl zu, so als wenn wir uns schon lange kennen würden. Da ich nicht reagierte kam sie zu mir und erst als so vor mir stand, erkannte ich. Es war Alina, jetzt aber mit völlig neuem Haarlook, Extension gelockt, lang, pechschwatt, schwatter geht wirklich nicht. Weiterhin ist sie so mit die einzige, die im Sommer als auch im Winter Topless rum läuft. Kann sie mit ihren 26 Jahren noch gut machen. Im Sommer haben wir paarmal zusammen gezimmert, passte echt gut mit uns. Leider ist mit dem neuen Look ihr natürliches Aussehen verloren gegangen. Naja, es zählen ja die inneren Werte.

Es war ihr erster Tag nach dem Heimaturlaub und somit habe ich gleich die Chance genutzt und sie nach oben entführt. Wie gesagt, wir kennen uns und somit haben wir unseren GF 6 wiederholt. ZK und eine ausgiebige Schlittenfahrt inclusive ist bei uns kein Thema. Wie sagt man...Vertrauen schafft Vertrauen! Ich merkte ihr schnell an, dass ihre Akkus voll sind, denn sie wollte wohl nicht zu kurz kommen. So kam es wie kommen musste, dass ich schon entgegen meiner Gewohnheit schnell überkochte, was aber in einem Happy End für beide endete. Gerne unten 50430 überreicht und mit Küsschen verabschiedet.

Da die Bude jetzt richtig voll war, ging ich in den Nebenraum zum Buffet. Aber was war das heute...nur ein Hauptgericht, Hähnchengeschnetzeltes in Bääähsoße, vertrocknete Erbsen und Pappspinat als Beilage Das Essen kam in großen Aluschalen mit Beschriftung...erinnerte mich an mein Schulessen. Viele Girls hatten sich gebratene Nudeln mit Hähnchen vom Chinamann kommen lassen...hätte ich auch lieber machen sollen...

Aber okay, somit war ich schneller im Hauptraum und staunte über das tolle Lineup. Jetzt waren sicherlich so 55-60 DL`s am Start und natürlich alle heiß darauf, ein Stückchen von dem zu verteilenden Kuchen mitzubekommen. Ich saß wieder an der Theke und überlegte, soll ich die nehmen, oder doch lieber die??? Echte Qual der Wahl...Doch dann wurde mir die Entscheidung abgenommen und es stellte sich Angel, gerade erst angekommen, zu mir. Wow dachte ich ,ne echte Exotin, nicht blod, sondern schwatte Haare und cappuccinofarbene Haut, hübsches Gesicht und:

Alter: ca. 30
Herkunft: DomRep
Lange gelockte schwarze Haare
KF: 32-34
C-Cups (getunt, nicht zu hart)
großes farbiges Bauchtattoo
ca. 1,66 m groß
Gutes Deutsch


...Sie merkte natürlich sofort, dass ich angebissen hatte und erwähnte jetzt,
dass sie nur mind. 1 Std. machen würde, weil sie ansonsten ihren Service nicht umsetzten kann...Ich so...is klar Süße...hab aber nicht mehr so viel Zeit, würde aber gerne eine halbe Std. "Liebe machen" Jetzt murrte sie auf halb spanisch und deutsch rum, okay...ausnahmsweise. Das hätte mir eigentlich eine Warnung sein müssen. Also ab zur ED und...alle Zimmer besetzt Wir blieben aber dort mind. 10 min. stehen, bis ein Zimmer frei wurde. Es wurde im EG die Nr. 11? mit Dusche und so.

Das Zimmer verlief ansich sensationell gut, viel Nähe und großes Eigeninteresse, was mich richtig antörnte. Lecken beider Löcher kein Problem, Schlittenfahrt vom allergemeinsten, mit ihren DomRep Lippen super, ich so... kann ich in deinem Mund kommen? Sie...oh Baby...das wird dann aber teuer... Ich...okay, dann lieber Conti druff und im Doggystyle gleichzeitig dieses süße Ärschen abgegriffen bis es um mich geschehen war. Da erst 25 Min. vergangen waren, nutzen wir noch die 5 Min. zum duschen und dann ging es nach unten. Ich drückte ihr die 50430 in die Hand, sie schaute mich an und fragte mich, ob ich sie verarschen wolle...Ich so...wieso...50430 ist hier der Tarif...Sie..ja..aber ihr Service kostet mehr und verlangte 80430 von mir Ich so...gebe dir nen 10 Tip und gut is...
Da zeigte sie, dass sie auch Temperament hat und bestand auf 80 Euronen. Da ich mich nicht um Hurenlohn streite, gab ich ihr die 80 und verabschiedete mich etwas zerknirscht oben bei der ED und erzählte ihr als Stammi die Geschichte. Sie schüttelte den Kopf und versprach mit Angel zu sprechen. ich so...viel Spaß und

Tschüß bis zum Sommer
__________________
...nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle!
Mit Zitat antworten
  #764  
Alt 24.01.2017, 05:41
Root 69 Root 69 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 1.564
Dankeschöns: 23774
Standard BOOT people

Hallo Leute,

letzten Sonntag ging's auf nach Düsseldorf. Freier Eintritt, FKK und die Aussicht auf den Messeeffekt der BOOT 2017 gaben den Ausschlag. Und es hat sich gelohnt. So ein gutes Lineup habe ich im Dolce Vita schon lange nicht mehr gesehen, höchstens vielleicht auf den legendären Freiercsfe-Parties. Es waren bestimmt 40 Girls anwesend, darunter einige Optikschüsse. Ein Teil davon war extra aus Hamburg, Brueggen oder Frankfurt angereist, um sich die Taschengelder und Spesen der BOOT-Besucher abzugreifen. Einige der Messebesucher kamen auch, der Effekt war eindeutig zu spüren. So war es abends kein ruhiger Sonntag, sondern eher wie sonst Freitags oder samstags. Eine aus dem Palace, Frankfurt stammende Polin hatte es mir noch angetan. Aber ich lernte sie genau nach meinem ersten und einzigen geraden absolvierten Zimmer mit Dani kennen. Außerdem gingen bei mir aufgrund ihrer Palace-Zugehoerigkeit natürlich alle Warnlaempchen an. Wahrscheinlich gut, dass ich mich bereits gegen 18/19 Uhr anders entschieden hatte.

Dani
26
Türkei
ca. 1,63 m
b Cups
KF 36
dunkler Hauttyp, leicht taettowiert und gepierct
einigermassen deutsch sprechend, nicht in D aufgewachsen

Dass Dani keine ZKs macht, war vorher klar. Dass sie sich nicht Fingern lässt, war mir vom Gefühl her klar. Das Blasen war okay. Positiv war, dass sie von sich aus direkt in die 69er kam und mich mit ihrer ausgeprägten Pussy fast erdrückte. Sich die Pussy bearbeiten zu lassen, das mag sie eindeutig. Ich gab auch fast alles. Auch beim Sex lief alles Super, außer leichter Belastbarkeitsmängel beim Reiten. Insgesamt eine passable DV-Standardnummer. Wem ihre Optik gefällt, und die ist schon recht gut, kann einen Optikfick erwarten, jedoch keine Weltklassenummer.

Anschließend ließ ich nur den Abend ausklingen. Die Ansicht vieler hübscher Girls hatte was. Die ein oder andere z.B. die hubsche Claudia, liefen auch nach 20 Uhr noch nackig rum. Kein Wunder, denn die weibliche Konkurrenz war enorm. Ein weiteres Zimmer machte ich nicht mehr. Mit der jungen Dame, die sonst in Brueggen arbeitet, habe ich bereits ein lockeres Date für Samstag. Und Sonntag werde ich nochmals im DV erscheinen. Denn bis Sonntag laeuft noch die BOOT und diverse Champagner-Hyänen werden bis dahin noch auf der Lauer sein. Mal sehen, ob ich einen 50 €-Einsatz bei der Polin wage, und welchen Standard ich dann bekomme. Wäre schön, am kommenden FKK-Sonntag mal den ein oder anderen von Euch in Reisholz zu sehen. Es wird sich wieder lohnen.

Gruß Root 69
Mit Zitat antworten
  #765  
Alt 25.01.2017, 21:58
mibley123 mibley123 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2016
Beiträge: 31
Dankeschöns: 1216
Standard Testtour - Dolce Vita, TopClub, aber nichts für Knauserer... ;)

Düsseldorf
Club/Haus: Dolce Vita
Link: https://dolce-vita.com
Eintritt/Pauschale: im Schnitt 50 Euro (Inkl Essen und alkfreie Getränke)
Tarife Mädels: 50430
Ambiente: 9,9 von 10
Umkleide/Sanitär: 9 von 10
Verköstigung: 8 von 10
Sauberkeit: 10 von 10
Name DL(s): einmal vergessen, Alexa
Nationalität(en): Rom, Deutsch
Aufenthalt: 6 Stunden
Lineup:
18 Uhr: ca. 25 bildhübsche Girls, ca. 20 Eisbären
23 Uhr: ca. 40 Girls, ca. 50 Eisbären
Die Mädels sind alle toll, wer eher üppige Frauen sucht, hat es hier schwer.

Vorweg: Der Club ist wirklich klasse. Vor allem, wenn man nicht so auf den Euro schaut. Im Sommer geht es definitiv wieder hin (sch... auf die Kohle...)

So, nun mein Erfahrungsbericht „Dolce Vita“.
Dieser Bericht fällt sehr gut aus, einziges Manko ist das additionale Preisgefüge!
Anfahrt:
Das Dolce Vitaliegt in einem Industriegebiet, ist somit gut zu erreichen. Ich traf um 17:30 Uhr ein und fand auch bequem einen guten Parkplatz auf dem sichtgeschützten Gelände. (positiv)
Begrüßung:
An der Rezeption eine sehr zuvorkommende Dame, die mir dann den Club vorstellte. Nach dem Umziehen bekam ich eine äußerst attraktive Dame an die Hand, die mir alles zeigte. Da der Club eher klein ist, waren die Räumlichkeiten schnell erkundet. Aber es war ein Genuss!
Umkleiden:
Die Umkleiden sind modern mit el. Spindschlössern. Zweckmäßig, sauber und gut. Am Ende war dann aber der Club so voll, dass ich Bedenken bezüglich der freien Spinde hatte. Im Schrank liegen Handtücher bereit, die Bademäntel sind im Clubdesign. Auch die Badelatschen (ich bring immer eigene mit) sind ordentlich nach Größe geordnet.
Der Clubzustand:
Geil! (reicht Euch das?) sehr sauber modern und ordentlich. WOW Ok, Details:
- Allgemeiner Zustand:
Dier Club ist eher klein und modern und stilecht eingerichtet. Wohlfühlen ist hier nicht schwer. Habe an keiner Stelle etwas zum mosern gefunden. Hinzu kommt, dass der "leitende Angestellte" hinter der Bar immer für einen da war und fragte, ob man etwas verbessern kaonnte. Insgesamt haben mich neben Sauberkeit und der Einrichtung vor allem die zuvorkommenden Angestellten beieindruckt. Getränkewünsche wurden freundlich und zuvorkommend umgesetzt und es war immer eine gute Stimmung!
- Duschen
Die Duschen sind im UG neben den Umkleiden. Alles gut. Die Dusche neben der Sauna war leider (aber verständlicherweise) wegen der Witterung abgestellt.
- Toiletten
Habe nur einmal aufgesucht. Neben der Rezeption. Auch hier war alles gut und sauber, weitere Toiletten sind mir nicht begegnet.
- Pool
Schade, dass Winter. Der Pool sah so toll aus. . Draußen und dehalb natürlich nicht nutzbar. Auch ein Jakuzzi war draußen aber abgedeckt.Nutzung auf Wunsch möglich! Nicht getestet.
- Sauna
Nett! Sauna ist im Außengelände. Sauber und angenehm. Alle vier Saunagänge waren ein Genuss.
- Kino
Ein Kino im eigentlichen Sinn ist mir nicht begegnet. Auf vielen Bildschirmen läuft aber vielversprechendes Bildmaterial. Insofern alles gut!
- Außenbereich
Wow, wow, wow,... . Toller Pool, Jakuzzi Sauna, große Liegewiese und 2 Gro0bildbildschirme (einmal nackte Menschen, einmal Sky!). Schade, dass es so kalt war. Ich freu mich wirklich auf den Sommer. Da kann ich mir einen Chill- und Relaxtag gut vorstellen.
- Restaurant/Essen/Getränke
Das Essen ist klasse. Es gab Gyros, Geflügelschnitzel und leckere Beilagen. Torte und ein Minikühlschrank mit Joghurt, etc. Beeindruckt hat mich die gute Qualität. Hat wirklich gut geschmeckt.
- Bar
Da sitzt man gerne. Umgeben von kaum bekleideten Mädels und umsorgt von zuvorkommendem Personal. Hmmm Ganz klasse. Gute Laune ist hinter der Bar Programm und steckt an.
- Massage
Hmmm... Ich habe zwar keine Massage genossen, aber der Masseur (der etwas tuntig rüberkam) war schon etwas aufdringlich. Das ANgebot iswt ok, aber nach meinem "Nein" eine Diskussion zu beginnen hat mich nicht gerade animiert. Aber ok, wer es mag darf ja.
- Die Gäste
International, wohl viele Messegäste. Alle Unterhaltungen waren nett und man merkte, dass eher Besserverdiener den Club besuchen. Somit alles ok!
So nun zu den Mädels:
Insgesamt habe ich in noch keinem Club so hübsche Körper gesehen. Zwar voiel Silikon unterwegs, aber so manches Girl war ehrlich perfekt.
Zimmer 1
Gleich am Anfang wurde ich von einer Rumänin angesproche und vergass prompt ihren Namen. Dunkle lange Haare, schwarze Augen und ein Megakörper überzeugten mich und nach ein wenig SmallTalk in Englisch ging es auf Zimmer. ZK hätte ich nur gegen AUfpreis erhalten,w as mich wunderte. So hielt ich mich an BJ und danach einen Doggieabschluss. 50 Euro für 20 min waren ok.
War gut, aber eben nix besonderes, Daher FHF: 40%
Zimmer 2 ALEXA
Gegen späteren Abend saß Alexa an der Bar. Blond, Brille, nette Figur und vor allem mit viel Intellekt. Erst mal unterhielten wir uns 20 min über allgemeine Dinge und die Situation der Damen. Sie ist schon eiige Jahre im Geschäft und es machte Spaß sich auszutauschen. Irgendwann dann wollte ich mehr und sie begleitete mich aufs Zimmer. Dabei zeigte sie mir auch kurz das "Partyzimmer, in dem die Preise ab 200 Euro beginne. Mit Schampus inklusive... Na gut, über meiner Gehaltsklasse. ich gebe es zu.
Das Zimmer mit Ihr war toll, ich mochte sie und dann macht es auch Spaß.Geblasen hat sie gut, dann kurz ein wenig Reitunterricht und den Abschluss wieder Doggie. 25min für 50 Euro haben sich gelohnt. Danach noch kuscheln ohne Blick auf die Uhr.
WHF 70%

So, kommen wir zum Fazit:
Positiv:
- Girls
- Sauberkeit
- Stimmung
- Essen
- Service (Bar)
- Ausstattung
- Ambiente
- Publikum
Negativ:
- Preise (Damit meine ich, dass auf dem Zimmer für das ein oder andere Zusatzpreise aufgerufen werden. Für die 50430 ist lediglich GF und FM dabei. Bei der ein oder anderen auch FO).

Anekdote am Ende: Als ich vom Clubgelände fuhr, wurde ich direkt von den uniformierten Gesetzeshütern angehalten. Die hatten hinter dem Tor gewartet... War aber kein Problem. Führerschein, Fahrzeugschein ok und Alkohol hatte ich nciht getrunken.

Für mich wird das Dolce Vita ein häufigeres Ziel werden. Vor allem im Sommer, wenn man dann die BL auf Sky entspann im Liegestuhl anschauen kann.
Wer genießen will muss dort aber auch gut zahlen. Daher, sollte das jeder für sich entscheiden.
Euch alles Gute!
Mit Zitat antworten
  #766  
Alt 02.02.2017, 16:55
Andi504 Andi504 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 30
Dankeschöns: 1132
Standard Erstbesuch Dolce Vita

Hallo zusammen!



Am 31.01.17 hatte ich auch die Gelegenheit das Dolce Vita zum ersten Mal zu besuchen.



Ich kann mich den vorstehenden Ausführungen des obigen Berichterstatters nur komplett anschließen.

Diesem literarischem Hochgenuss kann ich nur vollumfänglich zustimmen und mein Beifall für die tollen Ausführungen zollen.

Alles entspricht auch meiner Wahrnehmung.



Meine Ausführungen beschränken sich im Folgenden ausschließlich auf die Damen.

Frauen aus vielen Herkunftsländern waren vor Ort. Die überwältigende Mehrheit ist als optisches Highlight zu bewerten.

Ein Hauch von Luxus und Topmodell klommt spürbar auf.



Die Damen tragen extravagante Dessous, welche sehr pfiffig und sehr kostspielig wirken.

So könnte man meinen, dass eine Buchung nun sehr hochpreisig sein wird.



Die Damen bieten den Service im 30 Minutentakt an: 50 Euro für FO, ggf. auch nur FM sowie Safer GV. Je nach Dame sind in diesem Tarif auch Küsse oder sogar ZK enthalten.



Man kann die Dame auch zunächst zu einem Getränk (=25 Euro) einladen und auf der Couch oder an der Bar erstmal etwas ausführlicher miteinander plaudern.

Wenn die Chemie stimmen sollte, ist das ein schönes Warmup für den nachfolgenden Zimmergang. Andernfalls verzichtet man auf eine Buchung.



Es waren zum frühen Nachmittag ca. 18 Frauen anwesend. Ich hatte mich in zwei Blondinen verguckt, die mir jedoch quasi vor der Nase weggebucht worden sind.



Die Zeit des Wartens verbrachte ich im fachlichen Erfahrungsaustausch ich mit einem netten FK (bigdidei).



Es kam dann so, dass die Auserwählten mutmaßlich wohl überragende Qualitäten inne haben. Nach mehreren Stunden des Wartens war mein Alibi-Zeitfenster beendet.

Natürlich hätte ich auch sicherlich eine andere DL buchen können, jedoch war ich emotional total in beide Blondinen verschossen und wollte nur noch unbedingt eine von beiden buchen.



Trotzdem verließ ich gut gelaunt den Club: Vorzüglich gegessen und fachlich ausführlich diskutiert. Und ein sehr leckeres Pilsener Urquell vom Fass. (bis 22 Uhr im Eintrittspreis enthalten)



Zu der sehr netten ED sagte ich zum Abschied:



Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage.

VG

Andi
Mit Zitat antworten
  #767  
Alt 03.02.2017, 12:10
bigdidei bigdidei ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2014
Ort: Kölle
Beiträge: 54
Dankeschöns: 651
Daumen hoch DV Erstbesuch, schönes Zimmer mit Sandy.....

Es ergab sich, das ich auf dem Weg von Köln nach Leverkusen auf die interessante Idee kam, eine mir unbekannte Location aufzusuchen.....den ein Kollege in höchsten Tönen lobt und die einen guten Ruf genießt.
Also einchecken kurz nach 11.00 bin wohl der Erste.......

Super nette und kompetente ED, Rundgang durch die Räumlichkeiten, dann Dusche – gefällt mir gut und ab ins Getümmel........naja das dauert noch was.
Die Mädels noch etwas müde und am frühstücken, also ich auch zum Buffett - leider heute ohne Rührei, dabei leckerer Milchkaffee auch von einer sehr netten Bardame zubereitet.

So, bißchen Club erkunden, nette hübsche junge Mädels, bevorzugt aus Rum., Sauna, leider nicht ganz sooooo heiß und dann im Raucherzelt 2 deutsche Mädels (Lara und Sandy) aus meiner Heimatstadt kennengelernt...
Da läßt sich natürlich vorzüglich Blödsinn labern....

Habe die beiden nochmal an der Theke getroffen und konnte mir Sandies Arsch in voller Größe anschauen (erinnerte mich etwas an Brenda's Hinterteil aus dem Sky.......).

Wie im Forum zu lesen und auch von der ED vorgeschlagen, besser die Modalitäten nochmal gegenchecken um Unstimmigkeiten im Vorfeld auszuräumen.

Es war ein sehr schönes Zimmer, auch vom Interieur.
Leidenschaftliches und gefühlvolles FO mit Blickkontakt - konnte ich leider nicht zuuuu lange genießen, da ich sonst schon fertig gewesen wäre, Mumucheck, lecker, dann gummieren und Missio
auch nicht so lange – wollte ja den Arsch beim Doggy bearbeiten.
Uff, das hat sich gelohnt, Sandy läßt nichts anbrennen und ich bin zufrieden mit ihr nach unten zum Austausch der kleinen viereckigen Papierfetzen........
Das würde ich glatt nochmal machen.

Noch ein bißchen Sauna, dann noch einen netten FK kennengelernt und Erfahrungen ausgetauscht.

Der Club hat ein gediegenes Ambiente, das Essen war lecker, aber dem schwachen Andrang geschuldet übersichtlich, tolle Frauen (optisch), leider ist es mir so ergangen, das ich ab und an zwischen 5-6 sich unterhaltenden Mädels gesessen habe und mir irgendwie nicht vorstellen konnte ein zufriedenstellendes Zimmer mit ihnen (einzeln) zu haben.......

Dachte für den Erstbesuch ist es okay und im Stau werde ich ja auch noch stehen........
Also von der netten ED verabschiedet und raus aus Düsseldorf.
__________________
- die Optik kann nicht immer im Vordergrund stehen.....
"Nit alles wat en Loch hät is kapott !"
Mit Zitat antworten
  #768  
Alt 06.02.2017, 17:10
Benutzerbild von aachen61
aachen61 aachen61 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 936
Dankeschöns: 5658
Standard DV zwischen den Jahren

Sorry, dass mein Bericht erst jetzt kommt.
Auf meinem Rückweg von einem privaten Termin im Ruhrgebiet machte ich einen Zwischenstop im DV. gegen 17:30 checkte ich dort ein und wurde dort wie immer freundlich empfangen. Die ED erzählte was von knapp 20 Mädels und etwa halb so vielen Männern. Am Empfang wurde mir auch sofort eine Neuerung erklärt.
Die Mädels buchen sich für die Zimmer mit einen Chip, so wie wir ihn für die Schränke bekommen, am Empfang für die Zimmerbelegung ein.
Dann ging´s runter in den Keller zum clubfein machen. Bevor ich unter die Dusche ging, wollte ich noch schnell auf die Toilette. Denkste!
Die Herren-Toiletten im Keller gibt´s nicht mehr; dort haben jetzt die Mädels ihre Umkleide. Also schnell im Hessendress hoch zum Empfang und Gott sei Dank war die Toilette frei!
Nachdem ich geduscht hatte, ging ich auf eine Entdeckungsrunde durch den Club, denn ich war schon längere Zeit nicht mehr dort.
Die Spielautomaten stehen jetzt im hinteren Teil des Wintergartens an der Wand.
Das Raucherzelt ist wieder geöffnet, aber man muss ein kleines Stück durch die frische Luft! Mir als Nichtraucher ist das egal.
Beim Durchzählen der Mädels kam ich auf knapp 10. Die Männer habe ich nicht gezählt, aber es waren auch ein paar anwesend.
Da ich noch kein Mittagessen an diesem Tag hatte, schaute ich mal in den Raum, wo die Speisen bereit stehen. Leider war einer dieser Warmhaltetöpfe AUS, so dass das Essen darin leider nur noch lauwarm war. Warm oder heiß hätte es bestimmt besser geschmeckt.
Das Hühnerfrikasee im anderen Behälter konnte mich optisch nicht überzeugen, die Erbsen und Möhren sahen doch sehr nach Tiefkühlkost aus.
Während des Essens kam ein Mädel in den Raum, die ich aus dem Babylon vom Sehen her kannte, Margareta:
Wir unterhielten uns ein wenig, dann entschwand sie leider aus meinem Blickfeld.
Nach einem Cappuchino und einem Wasser suchte ich die sehr heiße Sauna auf. Dort lernte ich dann ein paar harte Engländer aus Newcastle kennen. Zum einen kamen sie mit Bier in die Sauna und nach der Sauna sprangen sie ungeduscht in den eiskalten Pool!
Nach der Sauna stillte ich meinen Durst mit ein paar Bier und fleezte mich zum Relaxen auf eines der Sofas und schaute mir irgendwelche Bundesligarückblicke an.
Von Margareta war leider weit und breit keine Spur.
Im Barraum entdeckte ich dann Eve, eine sehr große Frau, die so knapp ohne sich zu bücken durch den Türrahmen passte.
Ich schätze sie mal auf ca. 190 cm Körperlänge!
Aber leider war sie mit einem Kollegen im Gespräch und entschwand mit diesem dann nach einer Weile Richtung Empfang.
Wenn jemand mit dieser Dame Erfahrung hat, dann bitte her damit. Die FC-Suche zu ihr ist jedenfalls erfolglos.
Nach einem weiteren Saunagang und ein paar antialkoholischer Getränke machte ich mich dann nach Mitternacht auf den Heimweg nach Aachen.
Leider ohne ein Zimmer, da weder Margareta noch Eve wieder von mir gesichtet wurden.
__________________
Wer unten liegt, hat nicht immer verloren!
Mit Zitat antworten
  #769  
Alt 12.02.2017, 11:28
JordanBelfort JordanBelfort ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2016
Beiträge: 93
Dankeschöns: 4309
Standard Freitag im DV

Freitag abends sollte es mal wieder das Dolce Vita in Düsseldorf sein, um meinen Testosteronspiegel herunter zu fahren und damit auch für ein ausgeglichenes Seelenheil zu sorgen.
Gegen 20 Uhr eingecheckt, wie immer sehr freundlich empfangen worden und zuerst eine gute Massage von Rob erhalten,- der Mann ist wirklich gut und findet leider zu wenig Beachtung.
Danach noch den Hunger gestillt und in aller Ruhe die Atmosphäre auf mich wirken lassen.
Neben vielen bekannten Gesichtern, traf ich überraschend viele Neuzugänge die mir zum Teil aus anderen Clubs bekannt waren, aber auch einige für mich tatsächlich neue Buchungsoptionen, zum Teil deutsch, was eher eine Seltenheit ist.
So kam ich mit

Biggi ins Gespräch

Anfang 20
Deutsch
Schwarze Haare
KF 36
Viele Tatoos plus Metall hier und da
Ca 160 cm groß ohne Puffstelzen
Gemachte C-D Sillies, in weich
angeblich der erste Club

Das Gespräch war sehr angenehm und nach der Serviceabfrage sagte sie mir Küssen und Lecken kosten 50€ extra. Eigentlich ein no-Go...
Der Kopf sagt nein, der Schwanz sagt ja. Ratet mal wer gewinnt... -richtig, der Schwanz natürlich.
Also ab aufs Zimmer und dort wirklich eine geile Stunde verbracht.
ZK,FO,EL,Tittenfick,69 und FM in verschiedenen Stellungen von zärtlich bis porno das komplette Programm rauf und runter.
Mein Schwanz hatte Recht behalten, was mich zu dem Schluss kommen lässt, das Mann öfter auf seinen Schwanz hören sollte.
150460 wanderten von meiner Tasche in ihre und das war gut so.
Nach einiger Zeit des Kräftesammelns kam es noch zu einem Wiederholungszimmer mit

Beatrice

das ich nicht näher beschreiben möchte, da ich bereits über sie berichtet habe.
Nur soviel: trotz eingeschränktem Service, wie z.B. keine ZK, macht sie wirklich einen guten und gefühlvollen Job!!
50430 waren der gerechte Lohn.

Testosteron im Normbereich- ying und yang im Gleichgewicht !

Insgesamt war es ein schöner Abend im DV.
Auffällig war, das gefühlt mehr Frauen als Männer anwesend waren und sich deswegen die Frauen etwas langweilten, denn sie sind, im Gegensatz zu uns, nicht zum Vergnügen dort.
Eigentlich schade, denn der Club hat mehr verdient!
Gegen Mitternacht habe ich zufrieden den Heimweg angetreten.
__________________
Ich kann allem widerstehen- nur der Versuchung nicht

Geändert von JordanBelfort (12.02.2017 um 11:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #770  
Alt 18.02.2017, 06:53
STRTOM STRTOM ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 108
Dankeschöns: 3203
Standard DV, Mitte Februar

U71 und Bus 789 bringen mich in weniger als 20min an die Briedestr.
Obwohl ich Monate nicht mehr hier war werde ich wiedererkannt, freundlich begrüßt und mit Bademantel versorgt. Die Mädels am Empfang und an der Theke im DV haben es mir wirklich angetan…aber man will ja immer die, die man gerade nicht haben kann ;-)
Der Club ist wirklich chic & edel eingerichtet. Alles top sauber. Man wagt es kaum sich in die Kissen sinken zu lassen, weil gleich danach wieder jemand kommt und alles richtet.
Es gibt angenehm große Gläser, so dass man nicht alle 5min zur Theke rennen muß. Auch Eis und Zitrone werden zu Wasser & Cola gereicht.
Es sind bereits ca. 10-12 Frauen anwesend. Im Laufe der folgenden Stunden steigt die Zahl auf ca. 20.
Durchweg sehr attraktive Mädels, überwiegend aus Rumänien, aber auch andere Nationalitäten sind vertreten.
Aber erstmal eine Runde in die Sauna…
Danach ein leckeres Schnitzel mit Gemüse & Salat.
Nach einigen Gesprächen in denen ich mir mit den DL´s servicetechnisch nicht einig wurde sah ich dann Margarita. Ich kannte sie aus vorherigen Besuchen im DV, AcaAu und Babylon.

Margarita
Mitte 20
Sehr schlank
Ca. 160cm
Lange schwarze Haare
A Cups

Margaritha trug heute nur einen winzigen weißen String. Ich sprach Sie an der Bar an.
Nach einem gemeinsamen Kaffee im Raucherzelt, zwei Zigaretten Ihrerseits ging es dann aufs Zimmer. Margarita hatte mich gebeten hier keine Details zu schreiben. Aber wir hatten ein tolles Zimmer (Einrichtung & Performance). Einfach nur geiler Sex mit einer tollen Frau!

Nach dem Zimmer noch ein Feierabendbier und ab nach Hause…

Das DV ist immer wieder für einen entspannten Nachmittag gut…und irgendwann treffe ich die Dame am Empfang vielleicht ja doch noch mal vor der Theke ;-)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
arschficken, dolce vita, düsseldorf, fkk, party, reisholz, saunaclub, saunaclub düsseldorf, www.dolce-vita.com

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Letizia Dolce Vita dontheo Damenwanderung 0 19.02.2010 13:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de