Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 08.09.2009, 18:26
Flaschbier
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee Villa Venus: Berichtethema

FKK Villa Venus
Konrad-Adenauer-Ring 17
47167 Duisburg-Neumühl
Tel: 0203 8796335

http://www.fkk-venus.com/
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.09.2009, 18:27
Flaschbier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard 3er Pauschale plus Extra

Ich hatte mal wieder Zeit und ein Auto zur Verfügung. Also dachte ich mir mal so eine Pauschale auszuprobieren. So was ähnliches gab es ja schon vor Jahren mal, ist aber schon ewig her. So bin ich also am frühen Nachmittag letztens dort angekommen und mich über die Pauschalen aufklären lassen. Normal Eintritt zahlen war scheinbar gar nicht mehr möglich. Nur die Variante 1*,2* und 3* plus anfallende Extras.

Die 3er war meine Wahl und bezahlen sollte ich zum Schluss. Überall sind in der Umkleide und Dusche so Schilder wie "Bitte hier nicht pinkeln und hin kacken" und ich wunderte mich wo ich denn hier gelandet bin. Oben waren dann die Frauen (10) und die Mitstecher (5). Auch eine Farbige war anzutreffen und 2 Frauen die mal gar nicht gehen bzw schon (auseinander-) gegangen sind. Und die anderen belegten erstmal die Frauen die ich auch gut fand. Also wie immer beim Flaschbier warten, nur hier gab es leider bis auf Cola und Kaffeebrühe nix zu süppeln. Noch nichteinmal separat zu bezahlen. Blöd denn ich hatte Durst, musste doch Fahrt aufnehmen.

Janet merkte mir an dass ich mit den getränken nicht zufrieden war und sprach mich an. Aber Bier gab es hier wohl noch nie, schade. So sind wir dann ins Gespräch gekommen und von da dann auch aufs Zimmer. Janet ist Deutsch-Italienerin, 27 Jahre alt, blonden Zopf, 165cm und B Boops. Nicht das was ich als Optikfan wünsche aber dafür nett und in Ordnung. Von Ihr habe ich mir nur einen blasen lassen. Natürlich FO und das war ganz in Ordnung und abwechslungsreich. Aber Küssen gehörte auch nicht dazu. Dabei konnte ich Sie auch überall streicheln und zum Schluss spritze ich über Ihre Hände.

2 Nummer war dann nach einer Saunarunde mit Sonia, Bulga, 22, 165cm und A Boops. Da setzte ich mich hin weil Sie am jüngsten von allen aussah. Leider konnte sie fast gar kein deutsch und auch keine Brocken englisch so dass wir dann schnell zum Geschäft kamen. Mit Ihr habe ich gefickt (missio und Reiten), mich ohne blasen lassen und auch Zungenküsse gab es. Der Sex war so lala, so dass ich Sie auch um FO zum Schluss bat. Das konnte SIe besser als das langweilige poppen ohne Rhytmus.

3 Nummer war dann mit Alina, deutsche (?), Mitte 20, schwarze Haare, 170, hängende C oder D Boops und Bauch, also nicht ganz schlank aber OK. Irgendwo hatte ich schon mal das vergnügen mit ihr, ich weiss aber nicht wo. Sie blies schön den kleinen Flaschengeist auf und konnte mich tatsächlich noch in der dritten Runde heiss machen. Gummi drauf und noch reiten lassen. Da liess aber die Spannkraft nach und ich bat Sie zu Ende zu blasen. Das hat Sie nämlich 1a drauf. Das war so gut und geil dass ich in Ihrem Mund abspritzte. Bezahlt habe ich dann bei Alina, 85 Euro Pauschale plus 25 Extra für die Aufnahme. Eine Sache hat mich noch gestört bei der Pauschale. Man sollte für jede der drei Buchungen eine andere Frau nehmen. Das heisst wenn ich mit einer 2 mal woollte muss man entweder 2 mal 20 Minuten machen und zwischendurch runter gehen oder 1 mal 40 machen, aber dann nur 1 mal aufschreiben und 1 mal extra bezahlen on top. Bescheuert. Ansonsten war es halt ein LowBudgetFick und in Ordnung. Hunger und Durst bekommt man nicht nur vom Ficken, den behält man da auch tatsächlich weil es nix zu essen gibt und zu trinken kein Bier.

In diesem Sinne euer Flaschbier der danach erstmal gut ein paar Pilsken gespült hat und schon wieder Durst verspürt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.09.2009, 18:57
horst09 horst09 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 125
Dankeschöns: 226
Standard Jenny, Polin, 22 Jahre, blond

Sommer 2008:

Gestern bin ich entgegen meiner Planung nicht ins Acapulco sondern in die Venus gefahren. Ich war lange nicht mehr dort und dachte mir auf der 42 vom Kunden kommend ich könnte dort doch einchecken. Also nebenan erstmal eine Pizza bei gefuttert (Buffet in den RTC´s sind nicht mein Fall) und dann ab ins Vergnügen. Dort angekommen den Eintritt (30 Euro) bezahlt und kurz einen Überblick verschafft und schon 7 Mädels gezählt. Schnell umgezogen, geduscht und wieder nach oben zu den Mädels.

Insgesamt hatte ich über die Zeit verteilt 8 Mädels gezählt und max 5 Dreibeiner gleichzeitig. In Ordnung was das Verhältnis in Zahlen angeht, aber nicht wenn man bedenkt dass aus meiner Sicht nur 1 wirklich Hübsche und 3 Noch-In-Ordnung-Frauen da waren. Leider waren 2 Dreibeiner immer wieder schneller bei der Hübschen sodass ich warten musste. Der erste kam allerdings schon nach max 10 Minuten vom Zimmer und beschwerte sich ein wenig dass es zu schnell war. Sie entgegnete nur dass sie doch nichts für seinen vorzeitigen Erguss könne. Nun gut, ich war gewarnt und dachte mir bei meiner Erfahrung kann ich das schon regeln. Dann war sie endlich frei und ich setzte mich zu ihr.

Jenny, Polin, 22 Jahre, blond, schlanker Körper mit grossen Brüsten.

Genau mein Optik-Favorit. Ich träumte schon von weiteren Besuchen bei ihr unter der Vorraussetzung sie ist auf dem Zimmer genauso gut wie sie aussieht. Da war allerdings der Wunsch der Vater des Gedankens. Auf dem Zimmer gab es keine ZK. Sie liess sich erstmal mal ein wenig massieren, was für mich in grundsätzlich in Ordnung ist. Dachte mir dass würde die Sache schon in die richtige Richtung lenken. Denkste! Nachdem ich sie massierte und mit Küssen auf-und abwärts beglückte, drehte sie sich dann um und fing an sich um mein bestes Stück zu kümmern. Dieser war schon beachtlich gewachsen und sie meinte im Spass: Super, dann brauch ich ja nichts mehr zu machen. Schlechter Scherz.

Also blassen lassen. FO war sehr gut und ihre Handarbeit konnte ich größtenteils durch festhalten verhindern. Zwischendurch meinen Riemen immer wieder an ihren dicken Eutern gerieben. Das Paket stimmte und ich freute mich auf mehr. Ich zog sie langsam hoch und wollte sie gefühlvoll umdrehen, zwecks Erkunndung ihrer Landschaften. Da machte Sie den Mund auf und machte mit folgender Bemerkung alles kaputt: Lecken und Finger rein will ich nicht, das darf nur mein Freund. Damit war meine ganze Illusion dahin und ich wollte nur noch zum Ende kommen.

Also liess ich Sie aufsitzen und mich zu Ende reiten. Sie setze sich verkehrt rum drauf, sodass man zwar nicht ihre geilen Brüste dafür aber ihren geilen Arsch sieht. Das wiederum beherschte sie sehr gut. Tüte gefüllt und reinigen lassen. Sie wollte noch einen kurzen AST, ich nicht mehr. War bedient und mich zog es zur schnellen Bezahlung. 30 Euronen gezahlt und erstmal geduscht. Danach noch geschaut ob passende Mädels da waren. Für mich nichts passendes mehr dabei, also den Tag beendet und Feierabend gemacht.

Fazit Jenny: WF für mich nicht gegeben. Optik alleine macht keinen guten Sex aus. Die Kleine muss scih entwickeln und besser werden. Ihr Körper ist im Augenblick zwar geil, aber wird sicherlich auch in den nächsten 1-2 Jahren anfangen den Gesetzgebungen der Schwerkraft zu gehorchen und mit Sicherheit auch das ein oder andere Pölsterchen ansetzen. Spätestens dann muss sie Leistung bringen oder aber Heiraten und einen anderen Job ausüben!

Fazit Laden: Preis-Leistungsverhältnis was Eintritt, Bufett und Sauberkeit besser als in meinen alten Stammladen Arabella. Mädels sind hier aber keine Burner dabei. Da hat fast jeder Club (bis auf Grimberg und Recklinghausen) besseres zu bieten. Wenn schon 3 Mädels die keiner gebucht hat, ca. eine Stunde nur gibbeln und doof rum labbern über Kunden und damit für schlechte Stimmung sorgen ist es nicht weit her mit einer perfektion Illusion eines geilen Tages in so einem Laden. Hier passte an diesem Tag für mich absolut gar nichts. Bin entäuscht und werde Venus bis auf weiteres meiden.
Bis bald
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.09.2009, 18:59
horst09 horst09 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 125
Dankeschöns: 226
Standard Pauschale 3* für 105 Euro

Herbst 2008:

Ich habe dann auch mal die Pauschale getestet und grundsätzlich für mich in Ordnung befunden. Man(n) kann ja bei Zufriedenheit auch gerne zusätzlich etwas geben. Das natürlich nur wenn die Leistung der Damen stimmt.

Da mich Kollege Danzig mit dem ersten Bericht zu Melanie heiß gemacht hatte, entschloss ich mich zu einem Besuch dieser Lokalität. Vorab nur eines: Melanie war nicht anwesend . Da aber 11 Mädels vor Ort Dienst schoben gesellte ich mich zu Ihnen um der Langeweile Abhilfe zu schaffen.

Ich wurde bei meiner Begrüßung über alle Preisvariationen ordnungsgemäß in Kenntnis gesetzt. Pluspunkt gegenüber Arabella wo es letzte Mal nicht so ganz damit geklappt hatte. Ich entschied mich für die 105er Variante. Bezahlen muss man dann bei dem ersten Mädel mit dem man auf dem Zimmer war. Die Mädels rechnen dann untereinander und mit der Theke ab.

Nachdem ich mich umgezogen, geduscht und den Masseur kurz unter die Lupe genommen hatte bin ich nach oben und stellte zu meiner Überraschung fest, dass es sogar noch ein Büfett für die lieben Gäste gibt. Für Al allerdings eine kleine Einschränkung. Die Schinkenröllchen fielen dem Sparzwang zum Opfer.

Mich dann mit Kaffee gemütlich in die Runde gepflanzt und einen Überblick verschafft. Von den 11 anwesenden waren für mich grundsätzlich 9 vorstellbar, davon 5 Mädels mit denen ich gerne ein Zimmer teile. Also war die Auswahl schon mal gelungen für mich. Mein Freund begann zu grinsen und sich in Szene zu setzen .

Noch schnell einen heißen Saunagang und eine saubere (nicht riechende) Toilette benutzt um dann nach dem Duschen mich zum ersten Mädel meiner Wahl zu setzen.

Alina, Mitte 20, Deutsch-Türkin, schwarze, schulterlange glatte Haare, KF 38 und mind. natürliche C-Hupen. Kurzen Smalltalk auf der Couch, ich kenne Sie bereits, um dann nach oben zu verschwinden. Auf dem Zimmer angekommen, die Handtücher entfernt und aufs Bett gelegt. Dann begann Sie mich am Körper zu küssen. Meine Versuche auf den Mund zu küssen um dann auch in den Genuss von ZK zu kommen scheiterten kläglich. Immer wieder zog Sie den Kopf weg.

Also blieb mir nichts anderes über als zu genießen. Und ich genoss. Sie wanderte mit Ihrer Zunge zu meiner empfindlichen Stelle und richtete Ihn wunderbar in die endgültige Position auf. Geil, ohne Hilfe Ihrer Hände.

Ihr FO war leicht nass, ganz ohne Handarbeit, aber nicht besonders tief. Ihr Zungenschlag war nahezu perfekt und Ihr Verwöhnen meiner Eier darf auch nicht unerwähnt bleiben. Dabei positionierte Sie sich wunderbar damit ich mit meinen Händen auf Wanderschaft gehen konnte. Ihre Mu wurde beim Fingern leicht nass. Allerdings zeigte Sie nicht einmal ob Sie Gefallen daran hatte oder nicht.

Aber beim Kneten Ihrer Hupen hatte ich Spaß. Aufs Lecken verzichtete ich, da ich durch fehlende ZK nicht in der GF6 Stimmung war. Wir beendeten unser Zusammensein mit FO. Allerdings zog ich Ihn rechtzeitig aus Ihrem Mund um auf den Bauch zu entsaften. Ich wollte schließlich noch 2 weitere Nummern schieben und nicht schon 2 abgerechnet haben. Für Aufnahme hätte es nämlich das 2. Zimmer auf der Karte gegeben.

Nachdem ich entsaftet war wurde mir das Zewa gegeben damit ich mich selbst säuberte.

Kurzübersicht:
FO = sehr gut und kein HE, Zungenschlag nahezu perfekt Augenkontakt = war vorhanden, aber der Funke fehlte
ZK = gar keine Küsse auf den Mund
GF6 = fiel aus wegen iss nicht
Lecken = Habe verzichtet
Säuberung = Durfte selber ran

Danach sind wir nach unten und ich habe Ihr die 105 Euro für die Pauschale gegeben @ Danzig Da Ihr FO superb war hat Sie von mir auch eine Extrapauschale bekommen. Dann notierte Sie Ihren Namen auf meiner Karte und ich ging duschen.

Nachdem duschen mich wieder mit Kaffee zu den Damen gesetzt und die Szenerie beobachtet. 2 Mädels fielen mir auf, da eine die andere massierte. Beide Mädels waren hübsch anzusehen. Die eine hat ein süßes Lächeln, schöne B-Titten und einen gut geformten Körper, die andere hat 2 sehr gute C-Argumente. Dafür aber auch schon etwas mehr Bauch. Aber auch ein nettes Erscheinungsbild.

Aus diesem Grund mussten auch beide nacheinander dran glauben. Zunächst entschied ich mich für

Aida, 23 Jahre, Rumänin, blond-braune brustlange leicht gewellte Haare, B-Cups, schöne Figur. Sie setzte sich nach Aufforderung zu mir und wir unterhielten uns kurz. Dann bat ich um den Gang nach oben, da auf der Couch nichts lief.

Oben angekommen legten wir uns auf die Couch und ich betrachtete Ihren wunderbaren Körper. Echt schön und klasse Brüste nach meinem Geschmack. Was dann allerdings kam war so ganz und gar nicht mein Geschmack. Wieder keine Küsse, geschweige denn ZK.

Sie wanderte mit Ihrer Zunge zu meinem Freund und begann diesen zu bearbeiten. Ihr FO war weder tief noch nass. Ihr Wichsen mit der Hand musste ich 2mal unterbinden und erst nach mündlicher Veto Mitteilung hielt Sie sich dran. Da Sie sich nicht von sich aus gut positionierte bat ich Sie um die 69.

Da wurde Sie dann schön nass, aber zeigte auch keine Regung bei der Aktion. Als Sie dann doch ein wenig zuckte setzte Sie sich runter von mir und wollte ficken. Also Gummi drauf und ab in den Reiterkampf. Nett anzusehen wie Ihre hübschen Brüste vor mir baumeln. Kurz noch mit den Warzen gespielt und mit dem Mund befeuchtet bevor wir dann in die abschließende Doggy gewechselt haben.

Nach dem Abschuss habe ich mir selber ein Zewa nehmen müssen zwecks Säuberung. Kein wirklicher AST, da auch keine richtige Stimmung bei uns aufkam. Deswegen nur den Namen notieren lassen und keine Extra-Entschädigung mit auf den Weg gegeben.

Kurzübersicht:
FO = langweilig, selten im Club erlebt
Augenkontakt = war vorhanden, aber der Funke fehlte
ZK = gar keine Küsse auf den Mund
GF6 = fiel aus wegen iss nicht
Lecken = War lecker und wurde gut feucht, aber nicht mitgegangen
Säuberung = Durfte selber ran

Kurz überlegt ob ich nach dieser Aktion nicht doch jemand anderes nehme und dann doch die vorherige Wahl der Nummer 3 bestätigt und mich zu der Dame gesetzt.

Christina (e), 22Jahre, Rumänin, braune brustlange Haare, KF 38 ?, Bauch etwas mehr, C-Cups. Nach kurzer Unterhaltung dann nach oben und im Endeffekt lief die ganze Sache wie bei Aida ab. Keine Stimmung, keine ZK und deswegen Nummer drei jetzt nur in der Kurzvariante:

Kurzübersicht:
FO = Besser wie Aida, schlechter wie Alina
Augenkontakt = war vorhanden, hat schöne Augen
ZK = gar keine Küsse auf den Mund
GF6 = fiel aus wegen iss nicht
Lecken = Gut feucht, aber nicht mitgegangen
Säuberung = Durfte wieder selber ran

Auch bei diesem Service verweigerte ich die Extra-Vergütung aufgrund fehlender Service-Orientierung der Dienstleisterin. @ Danzig Ich sehe keine Unterschied bei den Extra-Vergütungen. Bei stimmiger Leistung gehe ich auch an meine Kasse und gebe dem Mädel entsprechend einen Obolus.

Danach war ich dann leer und mehr oder weniger zufrieden und bin nach Hause gefahren.

Fazit: Alina ist für BJ Liebhaber zu empfehlen. Da ich Sie von früher kenne weiß ich auch Ihre Stärken beim Stellungskampf und kann Sie ruhigen Gewissens empfehlen.

Fazit: Aida leistet nicht das was ich gewohnt bin

Fazit: Christina (e) war insgesamt von der gezeigten Performance die Nummer 2. Allerdings würde ich mit Ihr auch nicht mehr unbedingt noch einmal aufs Zimmer. Einmal in Ordnung, aber dann weiß man dass es (zumindest bei mir) nur zur Hausmannskost gereicht hat.

Fazit Venus: Der Laden bietet genügend Mädels, für jeden etwas dabei. Büfett ist, auch wenn kleiner geworden, immer noch da und besser als bei einigen anderen. Was mich stört ist dass ich bei allen Mädels keine ZK bekommen habe und die ganze Zeit keine Couchaction. So was ist mir in anderen Läden seit einigen Jahren nicht in dieser Häufung passiert. 3 Mädels = 3* keine ZK. In 3 Stunden Anwesenheit weder bei mir noch bei anderen Gästen Couchaction.Geht gar nicht . Wenn ich nicht die Pauschale gehabt hätte, wäre ich nach der 2. Nummer abgehauen. Dann hätte es mich 35 (Eintritt) + 60 (2 Nummern) = 95 Euro gekostet. So habe ich dann für 105 Euro, und somit für 10 Euro mehr, noch die 3. Nummer bekommen. Ohne Trinkgeld!

Werde trotzdem noch mal wiederkommen. Muss endlich mal Melanie vor die Flinte bekommen.

Kann mir jemand sagen ob das Küssen in diesem Club so selten bzw. nicht im Serviceumfang enthalten ist oder woran das liegt Das ist mir sowohl bei der Pauschale als auch bei der normalen Zahlweise passiert. Habe nirgends Schwierigkeiten damit, nur in der Venus. Merkwürdig.

Bis bald
********
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.09.2009, 19:41
Benutzerbild von Illusionsfetischist
Illusionsfetischist Illusionsfetischist ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: mal hier mal da
Beiträge: 559
Dankeschöns: 1144
Standard

Zitat:
Zitat von ******** Beitrag anzeigen
Sommer 2008:

Jenny, Polin, 22 Jahre, blond, schlanker Körper mit grossen Brüsten.


Fazit Jenny: WF für mich nicht gegeben. Optik alleine macht keinen guten Sex aus. Die Kleine muss scih entwickeln und besser werden. Ihr Körper ist im Augenblick zwar geil, aber wird sicherlich auch in den nächsten 1-2 Jahren anfangen den Gesetzgebungen der Schwerkraft zu gehorchen und mit Sicherheit auch das ein oder andere Pölsterchen ansetzen. Spätestens dann muss sie Leistung bringen oder aber Heiraten und einen anderen Job ausüben!
ha ha ha .... erklär das mal ihrem luden. dass es sich nicht mehr lohnt ein längeres leasinggeschäft einzugehen....na ja gibt ja auch so monatsmieten wo er wieder aussteigen kann....
__________________
.... wir sind alle warm & brüderlich
- doch warme brüder sind wir nicht!




Das Journal zum Freiercafe: http://freierjournal.com
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.10.2009, 22:17
Gaucho Gaucho ist offline
Speedy Gonzales
 
Registriert seit: 05.10.2009
Beiträge: 1.214
Dankeschöns: 7593
Standard Sandy - naturgeile Busenlady aus dem Revier

Das angenehme Problem bei Sandy ist, daß man fast keine Lust mehr auf andere Ladys hat, wenn man es einmal mit ihr getrieben hat. Die Frau ist ein absoluter Burner. GF/Porno pur! Jedoch nur ein paar wenige Tage in der Woche vor Ort. Hier muß man einfach Glück haben oder anrufen.

Sandy ist ca. 165 groß, Mitte 20, kurze schwarze Haare, sehr dezente Sternchen-Tattoos auf der linken Schulter und auf ihren Füßen. Ihre Figur ist ein Traum. Super weibliche Formen, keine Fettzonen, extraordinäre Naturtitten im Format DD. Richtig dicke Naturmelonen. Optimal passend zu ihrer Statur. Hammer! Ich finde sie zudem ziemlich hübsch, sie hat ein süßes Gesicht und schöne strahlende Augen, immer am Rumalbern, immer gut drauf.

Das erste Mal aufmerksam wurde ich auf sie, als sie es einem anderen FK im Kontaktraum besorgt hat. Das hat mich so geil gemacht, dabei zuschauen zu dürfen, daß ich es nicht abwarten konnte, bis sie mich bedient hat. Sie sitzt meistens kurz vor der Biosauna, wo es auch nach draußen geht. Auf dem rechten Sofa, bei Tanja und Janet.

Details aus dem Zimmer klemme ich mir mal, weil Sandy alles drauf hat und auch langjährige Puff- und Clubgänger mit ihrer perfekt inszenierten Naturgeilheit total umhaut.

Allein ihre Anwesenheit rechtfertigt einen Besuch der Villa und auch die 3er Pauschale, um dreimal mit ihr ins Zimmer gehen zu dürfen. Großartige Aufpreise sind eigentlich nicht nötig, man gibt einfach immer einen kleinen Tip dazu. Alles wird gut

Wenn Ihr also morgen am Sonntag noch nix vorhabt, auf nach Duisburg!

Gaucho
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.11.2009, 23:19
Gaucho Gaucho ist offline
Speedy Gonzales
 
Registriert seit: 05.10.2009
Beiträge: 1.214
Dankeschöns: 7593
Standard Gaucho und die Sahneschnute

Es ist schon erschreckend, wenn ich einen FKK Club betrete und keine Lady da ist, die ich kenne. Es hat sich neben einer komplett neuen Damenriege einiges verändert in der Venus - nebenbei - 12 Mädels wie in der Grimberg, aber nicht für mich allein, es waren noch diverse Kollegen aktiv ficken.

Eintritt:

Kein Eintritt mehr. Man wählt eine oder zwei Nummern. Wenn man die dann durchführt, kostet das 35 oder 60 Euronen. Ich sagte, ich weiß nicht, wieviele ich machen will. Dann wurde die Sache erstmal offen gelassen. Ich hatte auch nichts zu zahlen. Abgerechnet wird erst am Schluß.

Veränderung:

Die Venus scheint nun das Belami in Duisburg zu sein, was ich toll finde, da die bis 3 Uhr morgens auf haben, wenn man in der Region unterwegs ist. Man könnte auch zu den Bandidos nach DU fahren oder zu Mehmet nach OB, aber wer in einen FKK Club will, hat in der Ecke nicht viele Alternativen. Das sollte von den Betreibern wesentlich stärker fokussiert werden!

Action:

Ich sah sie schon beim Reinkommen und wußte, daß es gut wird Isa ist eine sehr üppig ausgestattete polnische Lady, etwa Mitte - Ende 20, mit blonden Naturlocken und einem super süßen Gesicht. Ihre megadicken Naturtitten (DD/E Cup) verhüllte sie geschickt mit einem enganliegenden Top, jedoch dem geschulten Gaucho war klar, was für geile Dinger da auf Spielchen warteten.

Sie lächelte mich schon beim Ansitz an, so daß das erste Zimmer klar war. Als ich auf ihre Couch wechselte und sie in den Arm nahm, war ebenfalls klar, daß ich einen Volltreffer gelandet hatte - Polinnen sind einfach Sahne. Beim sehr witzigen und charmanten Smalltalk massierte mir Isa schonmal schön die Eier und die Eichel, während sie mir ihre geile Zunge tief in den Rachen schob - das kann ja lustig werden, dachte ich

Im Zimmer gab es eine der schärfsten GF6/Pornonummern, die ich bislang genießen durfte. Isa ist ein Vollweib mit den richtigen Rundungen am ebenso passenden Fleck. Es paßt einfach alles. Das süße Gesicht, ihr natürliches Lächeln, die schönen Augen, ihr leckerer Geruch, diese traumhaften, rubesken Rundungen, ihre megadicken, schwingenden Naturglocken, die gepflegten Füße, die hohen Heels - und die Zeitlupentechnik, mit der sie meinem eh schon polnisch gegerbten Wiener ordentlich die Leviten gelesen hat. Mann, kann die Blasen und Lecken. Isa spuckt auch drauf und wichst ihn zwischendurch, während ich ihre naturnasse Fotze fingern durfte. Fragt sie mich, ob mir das gefällt... Jo

Die ganze Nummer war eigentlich von mir auf eine halbe Stunde Standard angelegt. Ich machte letztlich gar nix, sondern ließ mich ma schön bis zum Abgang blasen, und dann schoß ich Isa eine große Portion glühender Ficksahne ins Leckermäulchen, die sie einfach komplett verschluckte und meinen Pimmel bis zum letzten Tropfen aussaugte und ableckte, diese geile Sahneschnute müßtet ihr mal gesehen haben...

Das ganze kostete 1x plus 25 für FT, gegeben 30.

Kurzübersicht: Isa (Polen)

FO = variantenreich, DT bis zum Sack
EL = rasierte Eier findet sie toll
Augenkontakt = immer
ZK = göttlich!
GF6 = ja - mit starker Porno-Note
Lecken = lecker, glatt und naß
Fingern: jaaah!
WF = 100%


Was soll man nach dieser Nummer machen, wenn man sonst keine Hobbys hat. Na ja, nach einer ausgedehnten Sauna und diversen Kaffee aus dem bekannten RTC-Automat, mußte ich mich mal wieder Gothic-Girlies widmen, also Illona aus Rumänien. Sie sieht aus wie Amy Winehouse in sehr schlank, pechschwarze lange Mähne, ganz weiße Haut, Gothic eben. Anfang 20.

Illona hat absolute Traumfüße und lackiert ihre Nägel gerne schwarz Der Sex mit ihr ist GF pur, halt so, wie sie es auch mit ihrem Freund macht. Nix profimäßiges, aber superlieb und natürlich. Man kann sie schön lecken!

Spiegelreiten war super - also Reiten vor dem riesigen Spiegel - fast alles wie im Belami.

Isa und Illona kann man nicht vergleichen. Isa ist Profi mit ganz großem Kino. Illona ist super lieb und macht es so, wie zuhause. Beide Zimmer waren einfach Klasse.

Zahlen:

Jetzt kommt's: Isa 25 plus Trinkgeld 30 bar auf die Hand. Illona 5 für ZK, gegeben 10 auf die Hand.

Bei der neuen, sehr angenehmen Thekendame Ascha oder Kascha dann für zweimal 60 gelöhnt. Alles in allem 100 für zwei super Nummern. Diese Thekenfrau hat den Laden übrigens im Griff, was früher nicht immer so war.

Das Bezahlsystem ist weiterhin kompliziert und sollte vom Betreiber überdacht werden. Besser ist ein einfacher Eintritt, z.B. 30 Euro. Den Rest macht der Freier mit den Ladys aus.

Gaucho

Geändert von Gaucho (14.11.2009 um 23:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.11.2009, 23:28
Gaucho Gaucho ist offline
Speedy Gonzales
 
Registriert seit: 05.10.2009
Beiträge: 1.214
Dankeschöns: 7593
Standard Deep Inside Sonja

In Gauchos Liste der jungen Mädels aus Bulgarien nimmt Sonja jetzt eine besondere Stellung ein, da sie mit 26 Jahren bläst und fickt wie eine Hure, die 30 Jahre Erfahrung hat. Über den Chemiefaktor kann ich nix sagen, da sie weder deutsch noch englisch spricht, man jedoch super mit ihr schon auf dem Sofa zurecht kommt

Ein geiles Ding. Supersüßes Gesicht. Schöne Augen. Total unverbraucht und frisch. Mit dem Fick Mich Bitte Lächeln!

Gaucho nahm die 2 x Variante zu 60 Euronen. Darin ist eigentlich alles enthalten für zwei Runden. Runde 1 ging an Sandy mit den Megaglocken, worüber ich auch diesmal keine Details berichten werde. Da das mit ihr besser ist als in jedem Porno, den Ihr jemals gesehen habt. Wer's nicht glaubt, bitte selbst ausprobieren.

Ein neues Gesicht in der Venus ist die süße, schlanke Sonja. Die Kleine ist einfach lecker. Sehr schlank, schöne B-Boobies mit sehr langen Nippeln, dunkelblonde lange Haare zum Pferdeschwanz gebunden. Sehr schöne Füße, für 'ne Bulgarin ungewöhnlich Weiße Haut. Kein Sonnenstudio. Geil.

Deep Inside Sonja

Sonja küßt ziemlich scharf, tief und intensiv, was ich nicht erwartet hatte, bei meinen Beobachtungen mit anderen FK. So wie sie küßt, war klar, daß sie auch den Rest drauf hat

So wie sie meinen Colt inhaliert hat, bis zum Sackansatz, werde ich sie mir mal öfter gönnen. Das hat 'was. Sonja ist eine geniale Bläserin. DT wie im Film. Wobei man sie schön befummeln und mit der Hand ihre Möse ficken kann. Wenn es nicht tief genug rein geht, läßt sie sich den Kopf einfach runter pressen, bis zum Anschlag. Ich wollte ihr eigentlich die frische Sahne direkt ins Leckermäulchen spritzen, entschied mich jedoch kurz vor dem Finale für einen Fick in der Missio.

Sonja macht schön die Beine breit, damit man tief eindringen kann. Zwischendurch mal die Stelzen ranziehen und an den Zehen knabbern mag sie ebenfalls. Eine tolle Runde mit einer jungen, süßen Maus!

Kurzübersicht: Sonja (Bulgarien)

Alter: 26 Jahre
Figur: Schlank
Cup-Size: B
FO = variantenreich, DT wieder bis zum Sack
EL = Sehr gut
Augenkontakt = immer
ZK = sehr sehr geil und naß
GF6 = Ja
Lecken = lecker, glatt und naß
Fingern: joh
WF = 100%


Bei 60 Euro für zwei Nummern bekommen die Mädels übrigens 20 Euro für das Standard Zimmer. Bei Sonja zahlte ich 5 Euro Aufpreis für die ZK. Das ist Klasse, wenn man nur ein kleines Budget hat.

Gaucho

Geändert von Gaucho (22.11.2009 um 15:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.12.2009, 00:12
Gaucho Gaucho ist offline
Speedy Gonzales
 
Registriert seit: 05.10.2009
Beiträge: 1.214
Dankeschöns: 7593
Standard Sonja aus Bulgarien

Von mir bekommt sie mal wieder eine dicke Empfehlung, da sie mit jedem Zimmer besser wird und sich unglaublich gut anfühlt. Super süßer GF6, sie bläst rattenscharf und knabbermäßig superzart (Schokoschale am Magnum Classic abknabbern und das Eis langsam ablecken) Sehr zart und sehr geil!

Guter, natürlicher Junglady-Sex ohne Profigehabe. Am besten 2 Zimmer auf die 60er Pauschale nehmen. Ich vermute, daß ihr Service extrem chemieabhängig ist. Bei mir paßt es.

Gaucho
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.01.2010, 23:48
janhoek janhoek ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 37
Dankeschöns: 100
Standard Venus: Joana

Dienstag 15.12.2009

Wie lange war ich jetzt nicht mehr hier gewesen? 2 Jahre? Umso überraschter, dass mir auf dem Gang zu der Tür, durch die nur Jungs gehen dürfen, von einem nahe an diesem Weg gelegenen Sofa ein lautes freundliches „ja, hallo?!“ entgegenscholl.

(Kleiner Exkurs zu einem fickberichtstechnisch eher am Rande liegenden Thema: WARUM ist in so vielen Clubs – z.B. Venus, Arabella, selbst im nobleren Heavens Gate – die Herrentoilette meilenweit und auch eine Treppe weit weg von den Duschen? Sollten nicht auch wir Gäste uns nach dem Besuch dieses Örtchens noch mal gründlich reinigen? Und warum müssen wir dann diese langen Wege zurücklegen? Musste ich jetzt einfach mal loswerden, doch jetzt zurück zum Hauptthema...)

Ich seh mich um, ja, das galt eindeutig mir. Und die Dame, die mich da wie einen alten Bekannten begrüßt, ja, die kommt mir auch bekannt vor ... nur, woher? Ich erwiedere die Begrüßung, allerdings bemerkt sie mein Zögern. „Willst du dich nicht erinnern, war ich so schlecht? Oder kennen wir uns gar nicht von hier sondern von ganz woanders? Bist du etwa ein Nachbar???“ – Ich weiß inzwischen, dass wir uns definitiv nicht hier schon mal begegnet sind und sage das auch, ... nur ... wo ... und warum komm ich nicht auf den Namen? Ich bitte sie, mir zwei Minuten zu geben, ich müsste mal eben ...

In der Stille des Örtchens legt sich die Überraschung und die Erinnerung kommt wieder. Wieder bei ihr kann ich sie beruhigen, ich bin weder der Nachbar noch der Postbote, wir hatten vor mehr als anderthalb Jahren mehrmals das Vergnügen miteinander in der Blauen Lagune in Gladbeck (als das noch eine gute Adresse war, vor dem Niedergang ...) und sie hieß dort und damals Joana. Und von „war ich so schlecht“ kann keine Rede sein, im Gegenteil, sie war dort eine meiner Favoritinnen, leider nur für kurze Zeit. Gf6 allererster Sahne. Ich weiß nicht wie oft ich damals angerufen und nach ihr gefragt hatte – „Nein, Joana ist heute nicht da“ – bis es dann irgendwann hieß „Nein, die ist nicht mehr bei uns“. Also dann: „Guten Abend Joana“. Ja, sie heißt auch hier so.

Kurz zur Optik: ca 165cm, schlank, geschätzte Anfang 30 aber mit dem faltenfreien Body eines Teenies, lange schwarze Haare, dunkle Augen, süße A-Boobs mit sehr erregbaren Nippeln

Als ich von der Dusche zurückkomme, ist das Sofa negen ihrem frei und ich lasse mich zu Cola und Pfeife dort nieder und wir beginnen, uns die Geschehnisse der anderthalb Jahre seit unserem letzten Zusammensein zu erzählen. So wie alte Kumpel, die sich nach langer Zeit wieder treffen. Irgendwann frage ich sie, ob sie ihr Sofa mit mir zu teilen gewillt ist. Na klar ist sie, und so beginnt die Unterhaltung eine zärtliche Richtung einzuschlagen. Große Couchaction ist nicht ihr Ding, aber ich erinnere mich, was ich auf dem Zimmer erwarten kann und schlage bald vor, dorthin zu gehen.

Als wir dort sind, scheint auch bei ihr die Erinnerung zurückzukommen und es ergibt sich eine Dreiviertelstunde erst zärtlicher, dann leidenschaftlicher Gf6 mit gegenseitigem Verwöhnen bis zum Höhepunkt. Keuchend, zuckend, triefendnass (vor Schweiß und auch anderen Flüssigkeiten) stöhnt sie wohlig „Wie konnte ich DAS vergessen?“ – JAAAA, sowas wollen wir hören!

Über weitere Details wird hier geschwiegen. Fazit: eine sehr schöne Wiedersehensfeier. Eigentlich hatte ich ja vor, nach einer gewissen in diesem Forum hochgepriesenen Sonja Ausschau zu halten, aber die muss jetzt noch ein bisschen warten.

Nach einem Saunagang und kleiner Stärkung am Buffet hab ich mich dann erneut auf ihr Nachbarsofa gesetzt und wir haben unsere Unterhaltung fortgeführt. Einfach so noch fast eine Stunde über Gott und die Welt gequatscht. An dem Abend musste / konnte / wollte ich nicht noch einen Zimmergang tun.

WF 100%, wenn ich mal wieder in Duisburg bin ... oder wegen ihr hinfahre???

Gruß Jan
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
barbaras spermapensionat, duisburg, fkk, rtc, saunaclub, venus, villa venus, www.fkk-venus.com

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Club 70a in Duisburg feb67er Tabulos (Closed) 43 22.12.2011 18:14
Wendy-Zoo Duisburg dirtynrw Zooparkplatz Duisburg 1 12.03.2010 21:01
Sandy - Villa Venus Gaucho Damenwanderung 1 20.02.2010 23:01
Nadine ehem. Villa Venus Duisburg dirtynrw Damenwanderung 1 20.02.2010 20:10
Bianca, Duisburg Aufbocker Tabulos (Closed) 0 04.01.2010 20:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:01 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de