happy gardensaunaclub magnumvilla vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #21  
Alt 15.09.2009, 17:15
Benutzerbild von Vaginator
Vaginator Vaginator ist offline
Der stramme Leckfeldwebel
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 318
Dankeschöns: 481
Standard Maria

Hallo zusammen,

nach einer kurzen Pause hat es mich in der letzten Woche mal wieder ins Acapulco getrieben.

Ankunft um kurz nach halb eins, der Parkplatz war schon gut gefüllt. Ein vorheriger Anruf versprach 25 Frauen die im laufe des Tages sich noch steigern sollte.

Nach gewohntem Empfang und Kleiderwechel sowie Dusche, machte ich es mir erstmal mit Cafe, Brötchen und Wurst im Essbereich bequem und schaute mir das rege Treiben an.

Ich sichtete einige neue Gesichter sowie alte Bekannte, die sich äusserlich verändert haben. ( Vanessa ist aus dem Urlaub zurück und nicht nur Ihr Körper ist dunkler geworden, sondern auch Ihre Haare!)

Es waren zu diesem Zeitpunkt gut 25-30 Männer anwesend, welche sich aber gut verteilten, darunter jede Menge Freunde mit gelben Kennzeichen, scheint fast so als wäre dort momentan auch Urlaubszeit und mann verbringt in Holland den Urlaub in deutschen Clubs.

Einige Mädels waren dauergebucht, das verriet mir ein Blick aufs gute Schlüsselbrett hinter der Theke. So entschied ich mich erstmal für Wellness, die Sauna war wie gewohnt gut temperiert auch von dort konnte ich schön das ein oder andere neue Gesicht beobachten.
Nach einigen Bahnen im Pool und erfrischender Dusche ging es zurück in den Barbereich.

Dort erblickte ich dann die süße Maria, 22 aus Deutschland.

Maria hat braune lange Haare, süßes Gesicht, ein Teufelchen Tattoo auf der Po Backe ist sehr zierlich bis auf Ihre leckeren C-D Cup Titten.

Bei unserem Gespräch auf der Couch verriet sie mir dass Sie seit knapp 3 Wochen im Aca arbeitet und zuvor in der FKK Oase im Frankfurter Raum tätig war. Aus diesem Grund ist sie auch momentan die einzige die ganz FKK like gekleidet ist im ACA nämlich ganz natura ;-).
Nach einem gemeinsamem Drink, nettem Gespräch und den ersten Austausch von Zärtlichkeit, wechselten wir die Räumlichkeiten.

Auf dem Zimmer angekommen legten wir sofort innig los, Ihre ZK waren lecker und ausdauernd, ganz so wie ich es mag GF6 halt.
Ihr FO war anfangs noch stark von ihrer Hand unterstützt was sich aber schnell legte. Dabei massierte sie schön mein Gehänge, welches sie anschliessend auch noch schön mit ihrer Zunge verwöhnte.
Nach einem Stellungswechsel verwöhnte ich sie dann auch mit meiner Zunge während sie ihre schönen Titten streichelte und später auch ihren Kitzler mit dem Finger verwöhnte.
Nach der obligatorischen Gummierung ging es in der Missio los, in der Reiterstellung weiter und zum guten Schluß in der Doggy zum Abschuß.
Sie ging sehr gut mit und ich kann nur sagen besonders in der Missio war es ein wunderbarer Anblick den ich geniessen durfte.

Maria ist eine ganz liebe und zärtliche die erst stark zurückhaltend wirkt dann aber schnell auftaut.

Kurzfazit Maria:
FO: ja anfänglich mit HE
ZK: ja
EL: ja
GF6: ja
Wiederholungsfaktor: 90%

Nach einem Glas Wasser und einer Zigarette an der Theke verabschiedeten wir uns und ich machte mich auch schon wieder auf dem Heimweg.

Fazit Acapulco:
Nachdem das Pricing geändert hat, ist alles auf einem guten Weg. Männer sind wieder genug vor Ort und auch die Damen finden wieder den Weg nach Velbert. Am Wochenende zuvor war es wohl sogar richtig überfüllt.
Unter den Neuzugängen war die ein oder andere die ich bestimmt noch testen werde.

Also man sieht sich im Aca oder sonst wo....

Grüße Er26Nrw

Geändert von Vaginator (16.09.2009 um 07:23 Uhr) Grund: verschönerung
  #22  
Alt 15.09.2009, 17:17
Benutzerbild von Vaginator
Vaginator Vaginator ist offline
Der stramme Leckfeldwebel
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 318
Dankeschöns: 481
Standard Klaudia

Hallo zusammen,

da ich in den letzten Tagen beruflich stark eingespannt war, war es mir noch nicht möglich diesen Bericht online zu stellen also leider mit Verzögerung.

Da sich das Pricing im Aca etwas geändert hat und mit der Sommer Happy Hour lockt zog es mich also nach Velbert. Zusätzlich offeriert man mit Montaglichem Grillen und das ganze für nur 20 Euro wenn man vor 13 Uhr eintrifft, was will mann mehr. Sah das doch noch vor einiger Zeit ganz anders aus, mit dem Resultat das sich einige Gäste andere Alternativen gesucht haben.
Leider waren dadurch die Damen sehr unzufrieden, klar wenn keine Gäste da sind, kann man auch kein Geld verdienen, also verschwanden auch diese eine nach der anderen.

An diesem Montag sah das auch nicht viel anders aus, gezählte 12 Damen waren anwesend, dazu aber mal locker 30 Männer in weiß, also sehr schlechtes Verhältnis.
Aber nun gut, wenn es dabei bleibt das durch das neue Pricing auch die Gäste wieder kommen lassen die Girls bestimmt nicht lange auf sich warten.

Zum drumherum kann ich nur sagen, alles wie gewohnt wie früher, vor dem angriff der Fliegen,zum Glück ;-)

Mittags gab es das gewohnte Buffet mit Brötchen etc. und pünktlich um 15 Uhr begann die Grill Session im Aussenbereich.
Alles lecker zubereitet, verschiedene Salate, Pommes, Brot und Grillsaucen eigentlich alles was das Griller Herz so braucht.

Auch die beiden FK´ler waren eigentlich ganz zu Frieden, aber wenn das Liebe Wort wenn nicht wäre.

Leider waren die wenigen Girls die anwesend waren zum größten Teil nicht mein Beuteschema, und die wenigen die einem gefielen waren natürlich auch entsprechend gebucht.
So dauerte es einige Zeit bis ich die passende Begleitung fand:

Klaudia, 31 aus Polen, blonde lange Haare, schlank, ca. 178cm groß, b Cup.
Ich hätte sie deutlich jünger geschätzt, wenn mann sie so anschaut denkt man glatt sie ist mitte 20. Aber das Alter sollte keinen Abbruch tun, nettes Quätschen auf der Couch gefolgt vom Wechsel in die Räumlichkeiten im Anbau.
Hier angekommen machten wir es uns auf der Matratze gemütlich. Küßen, Lecken, Blasen etc. brachten uns schnell auf Betriebstemperatur.
Danach folgte das übliche Stellungsspiel, Doggy, Missio und zum Abschluß ein netter schöner Ausritt ;-) so versüßte mir Klaudia den Tag.

Zu den Details:
-gutes FO mit wenig HE
-ausgiebiges EL
-leckere ZK
-süßer Body
-sie besitzt Charme und mann kann sich mit Ihr unterhalten

Fazit Klaudia:
Klaudia war an diesem Tag die Rettung, ich hoffe sie wird noch länger im Aca bleiben. Vom Service passt alles wunderbar und mir sind keine Negativen Seiten an Ihr aufgefallen.

Nachdem Erlebnis mit Klaudia musste ich mich dann auch schon auf dem Weg nach Hause machen.

Fazit Acapulco:
Schön das das Pricing angepasst wurde, ich denke so ist man hier auf dem richtigen Weg. Jetzt sollten natürlich auch schnell wieder Mädels auftauchen, denn das Verhältnis hat an diesem Tag überhaupt nicht gepasst und so bleiben die Gäste auch nicht wenn die Preise stimmen aber keine Mädels da sind.
Zum Grillen kann ich nur sagen, völlig ausreichend und gute Idee dies auch in der Woche zumachen.

Weiter so jetzt fehlen nur noch die Mädels, aber dass wird bestimmt ;-)

Bis denn....

Euer Er26Nrw

Geändert von Vaginator (16.09.2009 um 07:23 Uhr) Grund: verschönerung
  #23  
Alt 15.09.2009, 17:18
Benutzerbild von Vaginator
Vaginator Vaginator ist offline
Der stramme Leckfeldwebel
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 318
Dankeschöns: 481
Standard Fliegenhorror

Hallo zusammen,

gestern ergab sich mal wieder die Möglichkeit einen Zwischenstop in Velbert einzulegen.
Um kurz nach 13 Uhr (5min zuspät ) erreichte ich den Parkplatz des Wellnessbergs, der Parkplatz war nur übersichtlich gefüllt und ich dachte es könnte ein entspannender Nachmittag werden.

Also ab und hinein ins Vergnügen, bei der netten Begrüßung erfuhr ich schnell das leider nur ca. 15 Damen vor Ort seien, aber bis 15 Uhr noch einige eintreffen würden.
Naja dachte ich mir, bisher hast du immer Glück gehabt warum dann heute ausgerechnet nicht?!
Badekittel unterm Arm und ab zum Kleiderwechseln, leider waren diese nicht wie gewohnt aufgeräumt, hier ein Handtuch dort ein Bärenfell oder ein paar Latschen. Bin ich jetzt verwöhnt oder gar penibel****- Nein ich denke nicht nur warum ist es so wenn doch wenig los ist?!
Davon mal abgesehen das doch jeder Besucher im Stande sein sollte seine Sachen in die entsprechenden Behältnisse zu schmeissen bevor er raus geht....aber naja genug dazu.

Nach der Dusche ging es erstmal an die Bar um einen Cafe zu geniessen und mich umzuschauen.
Erschreckend das Bild was sich zeigte- Waren es doch zu diesem Zeitpunkt ganze 4 Mädels die sich im Raum aufhielten plus der Theken Girls die aber anscheinend keine Lust hatten mit einen Cafe zu machen.
Also erstmal umgeschwänkt auf ein Glas Wasser, beim Umschauen viel
mir dann doch noch ein Gattung auf die klar in der Überzahl waren, abgesehen das auch die Männer in der Überzahl waren, kleine schwarze herum summende Insekten: Der Fliegen Horror !
http://www.derwesten.de/nachrichten/...83/detail.html

Egal wo überall waren diese Viecher, am Buffet, an der Bar, auf dem Essen, und sogar einige tote lagen auf dem Boden.
Gar nicht nett anzuschauen und schade dass hier nichts gegen getan wird ausser der ein oder anderen Fliegenfalle hier sollte man sich was einfallen lassen.

In der Hoffnung das es nur besser werden könne machte ich erstmal einen Rundgang, aber auch hier besserte dies nichts an der allgemeinen Situation.

Selbst die allerseits Bekannten Gesichter, wie Vanessa, Alia und wie sie alle heißen konnte mann nur vergeblich suchen.

Bei einem Brötchen dachte ich erst darüber nach unverichteter dinge wieder abzureisen, doch da viel mir ein Gesicht auf was ich schon länger mal testen wollte.

Leider war sie heute doch sehr gefragt, und ich wartete und wartete.

Plötzlich betrat Joelle den Raum und ich dachte mir: Zum Glück bist du nicht nach Hause gefahren.

Joelle, 22 Jahre alt, aus Polen, sehr stark gebräunt, dunkle lange Haare, Piercing neben dem Mund, süßes B Cup und geschätzte 170cm groß.
Bei ihr auf der Couch angekommen, stellte ich erst fest das sie eher zurückhaltend ist was sich aber auf dem Zimmer schnell änderte.
Hier verührte sie mich schnell mit süßen Küssen und Liebkosungen, schnell wanderte sie mit ihrer Zunge nach unten und verwöhnten mich sehr geil und ausgiebig. Nach der Gummierung hämmerte ich schnell zum Höhepunkt.
Diese Performance von ihr erinnerte mich stark an Ola, die leider nicht mehr im ACA tätig ist.
Ich hoffe das dies bei Joelle nicht der Fall ist denn Sie ist für mich mal wieder ein echtes Highlight am ACA.

Kurzübersicht Joelle:
GF6: ja absolut
ZK: ja ausgiebig und tief
FO: ja sehr nass und DP Like
EL: ja und ob
Augenkontakt: ja permanent
Mitgehen: sie ließ sich schnell fallen, hat Spaß gemacht
Wiederholungsfaktor: 110%

Da die Zeit nach unserem Aufenthalt auf dem Zimmer schon stark fortgeschritten war, entschied ich mich dann auch zu fahren.

Die Baustelle besteht zwar noch aber man kann wieder dort her fahren, die Ampel regelt den Verkehr so das diese in jede Richtung befahrbar ist.

Fazit Joelle: Sie ist für mich die Absolute Nachfolgerin für Ola, sie steht ihr im nichts nach und ich hoffe ich komme nocht oft in ihren Genuß.
Leider ist sie nur unter der Woche an einigen Tagen am arbeiten und nicht am Wochende.

Fazit ACAPULCO: Die neuen Preise zeigen ihre Wirkung:
wenig Gäste=wenig Frauen
wenig Gäste=wenig Umsatz für die Girls
wenig Umsatz=unzufriedene Girls
unzufriedene Girls=unzufriedene Gäste,
unzufriedene Gäste=gar keine Gäste.

Dazu kommt dann noch die Fliegen Plage, und das in der ein oder anderen Hinsicht geschludert wird. Sei es Aufräumen oder Sauberkeit.

Ich bin bisher sehr gerne und regelmäßig im Acapulco gewesen, jedoch kann ich heute nur ein positiven Punkt bei meinem Besuch erkennen, und daß ist Joelle.

Liebes ACA Team: Lasst euch was einfallen, konzentriert euch auf den Alltag und nicht auf Partys wo dann mal wieder 70 Frauen da sind und irgend ein DJ für Musik sorgt. Ihr seit auf dem besten Wege bald dort zu landen wo einige andere reine Party Clubs schon lange sind. Hier kann mann dann auch nur noch zu Partys kommen, weil dann die Mädels wirklich auch da sind. Auch die neue Preisgestaltung sollte man überdenken, 40 Euro sind eindeutig zu viel, für daß was Ihr im Moment bietet.
Ihr habt defenitiv das Potential für einen TOP Club zeigt es uns einfach dann sind auch 40 Euro eintritt kein Problem mehr.

Genug der Worte, bis demnächst

ER26NRW

Geändert von Vaginator (16.09.2009 um 07:24 Uhr) Grund: verschönerung
  #24  
Alt 15.09.2009, 17:19
Benutzerbild von Vaginator
Vaginator Vaginator ist offline
Der stramme Leckfeldwebel
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 318
Dankeschöns: 481
Standard Meeting

Aloha zusammen,

ergab sich gestern doch mal wieder die Möglichkeit einen Ausflug zu machen. Also informierte ich einen Kollegen per SMS das ich mich auf dem Weg nach Velbert machen würde.
Nach einigen Minuten bekam ich einen Rückruf in dem ich informiert wurde das der Kollege auch schon auf dem Weg sei.

Also noch pünktlich vor Ablauf der Happy Hour die heiligen Hallen betreten, ging es wie gewohnt in Umkleide und anschließend unter die Dusche.
Bei einem ersten Rundgang stellte ich fest das es relativ leer war und erst jetzt die Damen nach und nach in die Räumlichkeiten kamen.

Nachdem auch der Kollege eintraf, holten wir erstmal unser frühstück nach und machen dabei erste Sichtungen.
Bei netten Gesprächen ging die Zeit schnell um bevor ich mich dann zu Jamia auf die Couch setzte.

Jamia, 25 aus Deutschland (Eltern wohl Algerischer Herkunft)
ca. 175 cm, braune glatte Haare, braun gebrannt, B Cup, nicht schlank aber auch nicht dick, eher griffig und lecker.

Nach näherem kennenlernen wechselten wir in die obere Etage und machten es uns im Champagne gemütlich.
Nachdem entkleiden und den ersten Küßen landeten wir auf der Matratze und sie verwöhnte mich mit Ihrer Zunge nach allen Regeln der Kunst am gesamten Körper.
Nachdem wir in die 69 Stellung wechselten unterstützte sie ihre französisch Kenntnisse mit Ihren Brüsten währendessen kam ich in den Genuss sie ausgiebig mit meiner Zunge zu verwöhnen.
Nach einiger Zeit wurde mein Freund mit der Gummierung versorgt und ich entschied mich sie erstmal in der Missio zu verwöhnen, danach wechselten wir und sie ritt mich zum Höhepunkt.
Da wir im Champagne den Luxus des Badezimmers besaßen nutzten wir dies zum krönenden Abschluß zur gemeinsamen Dusche.
Dies war das erste Mal das ein Girl mich danach fragte ob ich zum Abschluß duschen wollte, eigentlich eine gute Idee, schade das die anderen nicht auf diese Idee kommen wenn man schon mal auf dem Zimmer die Möglichkeit dazu hat.

Fazit Jamia:

FO: ja sehr naß und ausgiebig teilweise sogar freihändig und an einem DP grenzend
ZK: ja sehr lecker und verwöhnend
EL: Ja
GF6: Ja
Augenkontakt: ja
Wiederholungsfaktor: 101%

Für mich mal wieder ein Highlight mehr, Service 1a, nett und süß dazu. Und unterhalten kann man sich auch noch mit Ihr, was will mann mehr****?

Nachdem gemeinsamen Abstieg nach unten verabschiedeten wir uns und ich machte mir es erstmal auf einer leeren Couch gemütlich, der wehrte Kollege war wohl gerade dabei eine Dame zu versorgen, also genoß ich doch erstmal die Aussicht.

Nach einiger Zeit gesellte sich er auch wieder zu mir, und wir hatten ein intressantes Gesprächsthema ;-) Intressant wie rot ein Girl so werden kann …..

Währendessen betraten immer mehr Damen die Räumlichkeiten und bei einer Gruppenbildung am Podest fiel mir doch eine auf die ich schon letztesmal näher kennenlernen wollte.

Also in der Hoffnung das die Gruppenbildung sich wieder auflöst noch einen Moment gewartet bis ich mich dann traute in die Höhle des Löwen zu gehen, schließlich waren es 4 Mädels auf einen Haufen, das kann schon mal böse enden….

….doch so böse war es gar nicht und die Mädels und ich unterhielten uns erstmal ne Runde bevor ich dann mit meinem „Engelchen“ die Räumlichkeiten wechselte.

Shaleen, 22 Jahre alt aus Deutschland,
Blonde Haare leicht gewellt die unteren dunkel gefärbt (Anm: ich meine nicht die Intimzone diese ist natürlich blitz blank rasiert ) schlank und zierlich süßes A Cup.
Laut ihren Informationen war sie bevor sie im ACA angefangen hat im Amnesia in Castrop tätig.
In einer der neuen Räumlichkeiten angekommen ging es auf die Matzratze. Sie fing mich an zu Streicheln dabei gab es zaghafte aber süße Zungenküsse.
Beim Französisch drehte Sie mir leider den Rücken zu, und unterstütze auch kräftig mit der Hand.
Ich griff ein und sie legte sich auf den Rücken, ich verwöhnte Sie dann ausgiebig mit der Zunge als wohl auch der Knoten platzte und sie dann plötzlich gut mitging. Durch unterstützenden Einsatz meiner Finger schloß sie genussvoll die Augen und ich vernahm leises Stöhnen.
Danach verwöhnte Sie mein bestes Stück noch mal kurz mit der Zunge bevor dieser gummiert wurde. Als Sie dann begann mich zu reiten war sie doch anfangs wieder sehr zaghaft wobei das immer weniger wurde, als ich dann zum Abschluß in die Misso wechselte und ich sie etwas fester nahm kam das süße Stöhnen zurück und sie fing an ihre süßen Brüste zu streicheln.
Bei diesem Anblick dauerte es dann nicht allzu lang bis sich das Gummi füllte.

Fazit Shaleen:

FO: ja leider noch mit viel Unterstützung der Hand
ZK: ja aber noch sehr zaghaft
EL: ja
GF6: nein ich würde es eher Teenysex nennen
Augenkontakt: nein
Wiederholungsfaktor: 95%

Shaleen ist das süße Teeny Girl von neben an, das Erlebnis mit Ihr hatte 2 Seiten, wobei ich denke und hoffe das sich mit Sicherheit hier noch mehr ergibt. Mal sehen was aus ihr wird. Wenn Sie länger im ACA bleiben sollte werde ich sie mit Sicherheit noch mal buchen. Sollte es so sein wie bei unserem jetzigen Date dann kann es nur Berg auf gehen da auch jetzt die Tendenz stark nach oben zeigte, anfangs eher schüchtern und zurückhaltend bis zum Ende wo Sie sich auch fallen lies. Lassen wir uns überraschen was daraus wird.

Nachdem Rückweg und der obligatorischen Verabschiedung brauchte ich zur Abkühlung erstmal ein Kaltgetränk und eine Zigarette.
Kurz noch vom Kollegen verabschiedet und dann ab auf den Weg nach Hause.

Hier noch kurz angemerkt, blöde Baustelle, mist Umleitung und böse mobile Blitze ;-))

Bis die Tage

Er26Nrw

Geändert von Vaginator (16.09.2009 um 07:25 Uhr) Grund: verschönerung
  #25  
Alt 15.09.2009, 17:20
Benutzerbild von Vaginator
Vaginator Vaginator ist offline
Der stramme Leckfeldwebel
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 318
Dankeschöns: 481
Standard Mina

Nachtrag Mina :

Mina, 21 Jahre aus Deutschland,
braune schulterlange Haare, ca 170cm, süßes B Cup.

Ich hatte sie zwar schon öfter gesehen, jedoch hielt mich ihr manchmal unfreundliche Gesichtsausdruck zurück sie zu buchen.
Als wir uns auf der Couch näher kennenlernten, stellte ich schnell fest das meine "Ängste" Grundlos sind.
Bei einem Glas Wasser fanden wir schnell einen Draht zu einander und wechselten auch schnell die Örtlichkeiten.
Auf dem Zimmer im neuem Anbau angekommen, machten wir es uns auf dem Bett gemütlich.
Mich erwarteten zärtliche Streicheleinheiten Liebkosungen und leckere ausgiebige Zungenküße.
Unterstützt von Ihrer Hand kümmerte sie sich dann um meinen besten Freund bevor sie Ihn auch mit Zunge un Mund verwöhnte.
Nach einigen Minuten musste ich dann jedoch schnell die Lage wechseln da es sonst zu einem frühzeitigen Ende gekommen wäre.
Sie legte sich also auf den Rücken und ich konnte mich für Ihren Zungeneinsatz revanchieren. Hier lies sie sich schnell fallen und mir kam es schon so vor als würde sie es geniessen verwöhnt zu werden.
Als Sie dann wieder die Initiative ergraf folgte schnell die Gummierung und sie lud mich auf einen Ausritt ein. Ich genoß ihre Bewegungen ihrer Hüfte und den süßen Ausblick auf ihren leckeren Körper.
Nach einem Stellungswechsel durfte ich sie dann noch in der Missio verwöhnen bevor ich dann zum spritzdenden Abschluß kam.

Kommen wir zum Fazit:

FO: sehr angenehm
EL: ja ausgiebig mit massierenden Glockenspiel
ZK: ja zärtlich und lecker
Augenkontakt: ja
GF6: ja ich denke das dies auch noch mehr werden könnte bei Wiederholungen.
Wiederholungsfaktor: 90%

Alles im allen ist Mina eine sehr süße, sympathische junge Lady mit der mann ne menge Spaß haben kann. Vielleicht sollte sie ein wenig freundlicher schauen, bisher hatte mich dies eher abgehalten sie zu buchen.
Ich werde bei gegebener Zeit mal wieder schauen was aus Ihr geworden ist.

Gruß an alle

Er26NRW

Geändert von Vaginator (16.09.2009 um 07:26 Uhr) Grund: verschönerung
  #26  
Alt 15.09.2009, 17:21
Benutzerbild von Vaginator
Vaginator Vaginator ist offline
Der stramme Leckfeldwebel
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 318
Dankeschöns: 481
Standard 22.04.2009

Hallo zusammen,

heute ergab sich bei mir ein günstiges Zeitfenster, dies nutzte ich kurzer Hand um einen Ausflug nach Velbert zumachen. War es eigentlich mein Ziel noch zur Happy Hour einzutreffen, verhinderten der Verkehr und die Dauerbaustelle auf der A40 ein pünktliches Eintreffen.
So stand ich genau um 13.02 Uhr auf der Matte mit der Hoffnung das die liebe Empfangsdame ( Marietta war nicht da ) ein Auge zudrückt, aber naja wofür sind halt Regeln da, also den Obulus in Höhe von 30 Euro gelöhnt und ab in die Wellness Oase.

Nach Kleiderwechsel und Dusche ging es gewohnt an die Bar um bei einem Latte Macchiato die Lage zu sondieren.

Es folgt Lagebericht um 13.20 Uhr;

-ca. 20 Damen anwesend darunter viele neue Gesichter
-15 Mitstreiter in weiß
-Mittag/Frühstücksbuffet im gewohnten Umfang
-Sauna schön heiß

Letzteres nahm ich dann auch erstmal in Anspruch, wo ich dann durchs Schaufenster ein nettes Zielobjekt sichtete.

Nach der Sauna und nachfolgender Dusche ging es zur Besagten Dame auf die Couch:

Estefania, 22 Jahre, Blonde Haare, Pralles B Cup und bekleidet in einem rosa farbenen Bikini ähnlichem Teil.
Kommunikation war etwas schwierig da sie nicht sehr gut Deutsch kann, wir konnten uns jedoch in Englisch behelfen. Sie war heute den 3 Tag im ACA und hat vorher im Living Room, Villa Vertigo, und Arena gewerkelt.
Auf dem Zimmer angekommen, gab es eine nette Nummer die hier aber nicht näher erläutert wird, da diese kein Highlight war, sondern eher Standart.

Kurzfazit:
EL: nein
Französisch: ja mit Handeinsatz
Küssen: ja aber nicht wirklich mit Hingabe
GF6: naja ging irgendwie in die Richtung
Säuberung: ja
Wiederholungsfaktor: 75%

Die Nummer war ok, nicht mehr und nicht weniger, jedoch muss ich erwähnen das Sie doch ziemlich Profitorientiert arbeitet, alles ziemlich zügig nacheinander macht, was die Stimmung doch sehr schadet.

Nach dieser Nummer ruhte ich mich erstmal aus und genoß sämtliche Wellness Features die im Aca angeboten werden.

Um ca. 17.00 Uhr ging es dann für mich erneut zur Erkundung an die Bar.

Es folgt Lagebericht um 17.00 Uhr;

-mittlerweile ca. 30-35 Damen vor Ort
-gut 20-25 Mitstreiter an Bord
-Buffet gibt immer noch was her, teilweise jedoch abgebaut.
-Sauna immer noch Heiß

Bei einem weiteren Latte Macchiato endeckte ich dann ein Gesicht was ich schon von Anfang an kenne, aber noch nie angetestet hatte.
Heute sollte es dann soweit sein, also zu ihr auf die Couch:

Sarah, 29 Jahre, Deutsch, dunkle Haare, B Cup, mit BH und String bekleidet.
Nach näherem Beschnuppern auf der Couch wechselten auch wir die Örtlichkeit und gingen aufs Zimmer.
Hier angekommen machten wir es uns auf der Matratze gemütlich und es folgte eine Nummer an der meiner Meinung nach nichts fehlte.

Kurzfazit:
EL: ja und ausgiebig
Französisch: ja mit leichtem Handeinsatz
Küssen: ja
GF6: ja auf jedenfall, sehr zärtlich und schön
Säuberung: ja
Wiederholungsfaktor: 101%

Für mich mal wieder ein echtes Highlight, welches ich nicht zum letzten mal besucht habe! Kein Stress kein Zeitdruck eher im Gegenteil!

Um ca. 19.00 Uhr pünktlich zur Eröffnung des Buffets habe ich die Heimreise angetreten.
Auch heute war es defintiv nicht das letzte mal das ich in Velbert war, ich habe einen schönen entspannenden Tag erlebt.
Bei einigen Gesprächen mit verschiedenen Damen kann Mann aber heraus hören das die Wirtschaftskrise auch hier wahrgenommen wird- was leider natürlich auf die Stimmung der Damen drückt und wodurch auch eine Art Karusellfahrt ausgelöst wird, die Damen wechseln die Clubs einen nachdem anderen in der Hoffnung einen Club zufinden wo der Rubel rollt. Irgendwie doch verständlich- aber auch sehr schade.

Ein weiteres Neues Gesicht konnte ich heute noch endecken.
Agnieszka alias Aga, 25 aus Polen.
Sie kenne ich von Ihrem Ausflug zu Neby, wo sie im letzten Jahr auch kurz tätig war.
Ich denke der ein oder andere kennt Sie auch noch von dort.

So es ist Zeit mich abzumelden.
Wir sehen und hören uns.......

Geändert von Vaginator (16.09.2009 um 07:27 Uhr) Grund: verschönerung
  #27  
Alt 15.09.2009, 17:23
Benutzerbild von Vaginator
Vaginator Vaginator ist offline
Der stramme Leckfeldwebel
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 318
Dankeschöns: 481
Standard Osterparty

Aloa die Herren,

nach einer Woche Skiurlaub, einer Messewoche, habe ich mich jetzt wieder im normalen Alltag wieder gefunden. Und nach einer kurzen Wochen beschloß ich mich am Samstag diese im ACA dementsprechend abzuschließen.

Hatte ich ja in der Vergangenheit ( ich berichtete ) Samstags im ACA nicht so richtig glück, lockte mich diesmal die Ansage von einer Osterparty mit 70 Bunnys.

Also führte mich der Weg nach Velbert leider erst um 13.05 Uhr eingetroffen, musste ich um einen Parkplatz kämpfen. Hatte sich wohl rumgesprochen das hier eine Party statt findet. Autos aus den verschiedensten Städten der Umgebung, Kennzeichen aus Holland und Belgien und sogar 2 mit Luxenburger Kennzeichen deuteten auf Großkampftag im ACA. Naja jetzt war ich da, also ab und hinein in das Vergnügen, Marietta empfing mich wie gewohnt freundlich und nett und nach dem Wäschewechel und einer ausgiebigen Dusche ging es ab in Richtung Kontaktraum.
Sehr Überschaubar was mich hier erwartete, waren es wohl doch eher 70 Bademäntel als Bunnys die angesagt waren****?
Die Mädels waren gut sichtbar mit Bunny Ohren und süßen Schwänzen ausgestattet (Bitte nicht falsch verstehen, es war keine TV-Party).

Mit der Zeit wurden es dann doch immer mehr Mädels und so passte dann auch wieder das Verhältnis. Wenig alte bekannte Gesichter jedoch jede Menge Neuzugänge fanden sich hierunter.
Mein Blick fiel dann auf eine Blondine mit leicht gewellten Haaren, als ich mich zu ihr setzte erzählte mir Sie daß sie auch erst einen Tag im ACA wäre und vorher eine Zeitlang in München und zuletzt im Harem in Paderborn tätig war. Nach einem kurzen Small Talk gingen wir dann in eine der neuen Suiten und ich kam endlich in den Genuß dieser Räumlichkeiten:

Ingie, Deutsch/Russin, 25 Jahre, blonde leicht gewellte Haare, üppiges B Cup, süßen Po und leichten Bauchansatz.
Auf dem Zimmer angekommen celebrierte sie erstmal etwas was mir vorher noch nicht über den Weg gelaufen ist. Das Bett wurde mit Sagrotan eingesprüht, dann wurden die Handtücher ordentlich ausgebreitet und erst dann durfte ich mich hinlegen dann wurde mein bester Freund mit Babytüchern gereinigt und danach gesellte sich die süße zu mir.
Eine Frau mit Prinzipien verwöhnte mich genauso gründlich wie alles andere, auch Babyöl kam hier zum Einsatz was ich doch sehr angenehm fand.

Kurzfazit:
ZK: ja jedoch zurückhaltend
GF6: ja es ging in diese Richtung
EL: nein
FO: ja
Wiederholungsfaktor: 91%

Als wir fertig waren und ich Ihr den verdienten Obulus zahlen wollte, bat sie mich darum ihr das Geld direkt in Ihre Handtasche zu legen, da sie mir nicht das Gefühl geben wolle das ich sie für irgendetwas bezahlen würde.... Fand ich doch mal intressant, es scheint wirklich so als ob sie das ernst meinte.

Bei einem Espresso an der Bar mit ihr empfohl sie mir eine Freundin mit der sie früher im Harem gearbeitet hatte, ich solle sie doch nehmen wenn ich nochmal aufs Zimmer wolle, ich würde es auch nicht bereuen.

Na gut dachte ich warum soll mann nicht mal hören. Und als diese besagt Dame dann auch noch aufs Podest ging und eine ausgiebige Tanzeinlage an der Stange bot, war klar das sie die nächste ist. Mit ihr zusammen ging es dann erstmal auf die Dachterasse da sie sich doch kurz abkühlen wollte nach ihrem heissen Tanz. Sie kühlte sich dann ab und nutze die Gelegenheit mit währendessen aufzu -heizen oder geilen, wie man halt will *fg*.
Sie verwöhnte mich ausgiebig mit Ihrer Zunge und massierte mich intensiv unter meinem Handtuch so das wir kurze Zeit später auf der Matratze der Suite Roma wieder fanden:

Alexandra, ca. 23 Jahre, dunkle Haare mit Pony im Gesicht, schlank, süßes B Cup, festen knackigen.
Wie schon draußen angefangen, verwöhnte sie mich auch hier ausgiebig weiter mit Zunge und gekonnten zärtlichen Handgriffen. Beim Blasen muss sie vorher wohl ein Mundwasser oder Ähnliches benutzt haben fühlte mein bestes Stück doch aufeinmal eine ausergewöhnlich geile Frische *fg*.
Zu erwähnen ist auch noch Ihre Gelenkigkeit, da sie wohl auch aktiv an der Stange tanzt kann sie doch schon die ein oder andere Stellung mehr als das was mann so kennt.
Alles im allen war es eine richtig geile nummer, und ich erlebte es auch zum ersten mal das eine Lady ihre Heels im Bett anließ ;-)

Kurzfazit:
ZK: ja
GF6: ja
EL: ja
FO: ja
Wiederholungsfaktor: 98%

Nach einem Abschiedskaffee an der Theke habe ich dann auch wieder den Heimweg angetreten.

Bis zum nächsten mal…..

Geändert von Vaginator (16.09.2009 um 07:27 Uhr) Grund: verschönerung
  #28  
Alt 15.09.2009, 17:24
Benutzerbild von Vaginator
Vaginator Vaginator ist offline
Der stramme Leckfeldwebel
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 318
Dankeschöns: 481
Standard es war einmal ein montag

Hallo zusamen,

gestern ergab sich kurzfristig ein Zeitfenster für einen Kurzurlaub. Da ich gerade in Düsseldorf war entschied ich mich auf dem Weg nach Hause eine kleinen Umweg über Velbert zumachen.

Áls ich Marietta auf dem Weg anrief, sagte sie mir das momentan 25 Damen anwesend seien.

Um kurz nach halb Drei bin ich dann angekommen, der Parkplatz war nicht überfüllt , aber auch nicht leer.

Nach der Begrüßung und dem Kleiderwechsel ging es wie gewohnt ersteinmal an die Theke um bei einem Latte Macchiato die Lage zu sondieren.

Zu diesem Zeitpunkt waren ca 20 Mitstreiter vor Ort, dagegen standen gefühlte 20 Damen die sich im Kontaktraum die Zeit vertrieben.
Komischerweise habe ich bis auf 4-5 alte Bekannte, nur neue Gesichter endeckt.
Nach einer kleiner Saunasession und ein paar Bahnen ging es wieder zurück an die Bar.
Dort endeckte ich dann:

Jelena, 25 aus Deutschland, 176cm groß + Higheels, schlank, blonde leicht gelockte Haare, weiches B Cup, gehüllt in String und BH, Netzstrümpfen und rosa Highheels.
Laut ihren Angaben war sie früher in der Freude sowie im Amnesia tätig.
Nach kurzem Small Talk, gingen wir dann hoch aufs Zimmer.
Auf der Matratze angekommen, beginn sie erstmal mit Streicheleinheiten bis Sie mich dann FO verwöhnte.
Nach 69 und ausgiebigen Leckspielchen, ging es dann in die Missio wo das Spiel dann auch schnell seinen Abschluß fand.

Fazit Jelena:
GF6: eher nein, dafür fehlte irgiendwie
ZK: sehr sehr Zaghaft, insgesamt 2 kurze Küße während der Gesamten Zeit.
EL: Nein, dafür Massage mit der Hand
FO: War ok, ausgiebiges verwöhnen des Schafts.
Wiederholungsfaktor: 80%

Alles im allen war die Nummer ok, aber wenn sie Ihrer Optik entsprechen will, muss sie noch einiges Zulegen. Vielleicht lag es aber auch einfach nur an der Sympathie.
Rein Optisch ist sie ein Knaller .

So gegen 16 Uhr kamen auch immer mehr Damen darunter dann auch wieder einige bekannte Gesichter.

Leider war es für mich schon wieder Zeit den Rückzug zu starten.

Insgesamt muß ich meinem Vorredner Pornochio absolut recht geben,
nachdem ich vor einigen Wochen an einem Samtag dort war und Gestern, steht für mich fest es bei Besuchen unter der Woche zu belassen, da ist weniger los und man hat keinerlei Wartezeiten.

Eine Neuerung gibt es noch, beim Check In erklärte mir Marietta, das die Mädels jetzt nach der gemeinsamen Zeit ihren Namen auf der Karte am Schlüsselband eintragen müssen.
Der Hintergrund sei ganz einfach, reine Qualitätssicherung da einige schwarze Schafe unter den Damen seien.
Jelena hingegen sagte mir dazu, dass es darum geht die reinen Saunagänger und Esser zu lokalisieren, da es wohl zuviele Besucher gibt die nur dort sind um zu Essen und die Wellnessoase zu geniessen.

Ich bin mal gespannt was sich aus dieser Aktion ergibt, wenn ich ehrlich bin finde ich es durchaus positiv das das Aca hier was tut.

Also bis demnächst.....

Geändert von Vaginator (16.09.2009 um 07:28 Uhr) Grund: verschönerung
  #29  
Alt 15.09.2009, 17:25
Benutzerbild von Vaginator
Vaginator Vaginator ist offline
Der stramme Leckfeldwebel
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 318
Dankeschöns: 481
Standard 16.03.2009

Aloha die Herren,

am gestrigen Tag habe ich zum ersten mal bewusst die Wirtschaftskrise bemerkt, nach einigen Kunden Besuchen wo ich immer wieder hören musste wie schlecht es uns doch geht, und die Zweifel hören musste ob es und wie weiter gehen solle, musste ich dem entfliehen. Schließlich habe ich keine Lust den Kopf in den Sand zu stecken und Depressiv zu werden.

Da ich beruflich in der Essener Umgebung war griff ich zum Telefon und rief das Aca an. Am Telefon wurden mir 20 Damen versprochen wobei diese wohl auch noch mehr werden sollten im laufe der Zeit.

Also ok, Navi gefüttert und 20 Minuten das Fahrzeug in Richtung Velbert gesteuert bis ich dann um punkt 12.30 Uhr auf dem Wellnessberg ankam.
Der Parkplatz war gut gefüllt aber nicht überfüllt.
Am Empfang angekommen, empfing ich mein Bärenfell und Handtuch im Austausch gegen 20 Euronen Eintritt, war ja schließlich noch Happy Hour.

Mit Handtuch und Bademantel bewaffnet ging es in Richting Umkleide wo ich positiv feststellte das diese sehr aufgeräumt und sauber war. Musste ich doch bei meinem letzten Besuch noch über liegengebliebene Handtücher und Bademäntel klettern...
Nachdem Umziehen und einer ausgiebigen und erholsamen Dusche entschied ich mich für ein leckeres Frühstück.
Mit Latte Macchiato, belegten Brötchen und Rührei machte ich es mir auf der Bank im Restaurantbereich gemütlich und sondierte zu ersten mal die Lage.
Zu diesem Zeitpunkt waren ca. 25 Mitstreiter anwesend dagegen standen ca. 10-15 Mädels, wo waren denn der Rest der Damen die mir angekündigt wurden. Naja dies tat keinen Abruch das Frühstück war lecker und die Damen hatten gute Laune.
Nachdem Frühstück entschied ich mich erstmal für eine Runde in der Sauna, von dort aus genoß ich den Panorama Ausblick und unterhielt mich mit einem Mitstreiter aus dem Rheinland.
Zur Abkühlung ging es danach in den Pool, den ich für mich alleine hatte, und so konnte ich bei etlichen Bahnen das rege Treiben beobachten.
Hierbei fiel mir auch eine dunkelhaarige Schönheit ins Auge, hierzu mehr im Anschluß.

Zurück an der Bar angekommen, stellte ich fest das es schon mehr Damen anwesend waren, u.a. alte bekannte wie Cinem und Alia etc.
Auch die Dunkelhaarige Schönheit saß auf einer Couch und ich entschloß mich diese mal näher zu betrachten, also ab zu ihr auf die Couch:

Leila, 25 Jahre aus Polen, Schwarze Haare, schlank, süßes A Cup bekleidet nur mit einem Gürtel über der Hüfte und High Heels.
Bei unserem Gespräch auf der Couch fanden wir schnell Sympathie für einander und nach den ersten Liebkosungen, holte Leila den Schlüssel für ein Zimmer.
Die Hoffnung endlich in den Genuss der neuen Zimmer zukommen, zerbrach schnell als sie mich in die 2. Etage führte (Menno).
Im Raum Champagne angekommen, gab es leckeres Französich sehr nass und ausgiebig.
Gegenseitig verwöhnten wir uns im 69 bevor sie mich dann gummierte und mir eine Reitstunde gab. Nachdem Wechsel in Doggy und ihrem Griff währendessen ich sie nahm an mein Gehänge kam es schnell zum Abschluss.

Fazit Leila:
ZK: ja
EL: ja
FO: ja
GF6: naja solala
Augenkontakt: ja
Wiederholungsfaktor: 75%
Alles im Allen ne Nummer die OK war aber auch kein Highlight!

Nachdem wir uns unten verabschiedeten ging es nochmal für mich in die Sauna und in den Pool bevor nach ner guten Stunde zurück an die Bar kam. Mittlerweile war es voller geworden gut 30 Mädels entgegen gut 30-35 Mitstreiter.
Bei einem weiteren Latte Macciato und einigen Zigaretten an der Bar fiel mir dann ein neues Gesicht ins Auge, was ich bisher noch nie gesehen habe.
Da sie alleine auf der Couch saß nutze ich diese Gelegenheit um sie näher kennen zulernen:

Svenja, 22 aus Deutschland,blonde gelockte Haare, schlank, A/B Cup, süßes Lächeln und bekleidet mit schwarzen Halterlosen, schwarz/lila farbenden BH und String und den dazu passenden lila Pumps. Alleine wegen ihrer Bekleidung konnte ich ihr nicht wiederstehen .
Bei unserem Gespräch stellte sich heraus das sie den ersten Tag im Aca wäre und sich den Laden erstmal anschauen wollte. Sie war wohl vorher in der Villa Vertigo sowie in einem Club in Frankfurt tätig.
Während wir sprachen tauschten wir schon erste Zärtlichkeiten und Küsse aus. Nach gut 20 Minuten wechselten wir dann die Räumichkeiten, diesmal hatte ich glück und wir gingen in den neu ausgebauten Bereichs des Clubs.
Das Zimmer war stilvoll eingerichtet, gedimmtes Licht, schöne Tapeten und ein großes Bett mit LederKopfteil erwarteten uns dort.
Auf der Matratze angekommen, über nahme Svenja schnell das Ruder und zeigte mir wo es lang geht.
FO in Perfektion, was teilweise schon an einem Deepthroat grenzte, dazu Lecken meines Gehänges und gekonnte Einsätze ihres süßen Dekolltees.
Dies brachte mich dazu schnell ein Time Break zunehmen, da sonst die Nummer zu schnell zu Ende gewesen wäre.
Also entschloß ich mich sie Mit der Zunge und den Fingern zu verwöhnen, hier ging sie sehr gut mit und streichelte währendessen ihre Brüste.
Nach einigen Minuten übernahm sie dann wieder das Ruder und verwöhnte mich nochmal mit ihrer Zunge und ihrem Mund bevor sie mich gummierte und mich mit auf einen Ausritt mitnahm.
Drauf folgten noch 2 weitere Stellungen bis sie mich dann in der Misso so forderte das ich zum finalen Abschluss kam.

Fazit Svenja:
ZK: ja
EL: ja
FO: ja in purer Perfektion
GF6: ja
Augenkontakt: ja
Wiederholungsfaktor: 101%
Ich hoffe sie bleibt uns noch lange erhalten, ich will hoffen noch öfter in ihren genuß zu kommen.

Nachdem sie mir dann noch einen Moment an der Bar Gesellschaft leistete, verabschiedeten wir uns und ich zog mich erneut zurück in Sauna und Pool bevor ich dann um ca. 17.30 Uhr das Aca verließ.

Fazit Acapulco am 16.03.2009
:
Alles im Allen ein sehr gelunger Wellnesstag.
Sauna Gut, Essen Gut, Pool Gut, Frauen Gut, Alles Gut.
Ein Wehrmutstropfen war die Ankündigung am Telefon hier glaube ich das die Angabe geschönert wurde, wobei ich zugleich nicht ausschließen kann das noch Damen auf dem Zimmer waren während ich gezählt habe.
Falls diese Zahl geschönert wurde, sei gesagt das dies das Aca gar nicht nötig hat.
5 Stunden Wellness, ausgiebiges Früstück, nette Damen für die Augen, leckeren Kaffee und 2 mal 30 Minuten auf dem Zimmer für 100 €uro, ich denke mal das ist mehr als ok, auch wenn es uns allen so schlecht geht.

Jetzt muss ich noch was tun damit mich die Wirtschaftskrise noch erwischt, wünsche einen Schönen Abend und immer schön geil bleiben

Geändert von Vaginator (16.09.2009 um 07:28 Uhr) Grund: verschönerung
  #30  
Alt 15.09.2009, 17:26
Benutzerbild von Vaginator
Vaginator Vaginator ist offline
Der stramme Leckfeldwebel
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 318
Dankeschöns: 481
Standard Liz

Hallo zusammen,

durch meine aktuellen Freiräume war es mir möglich auch mal an einem Samstag Abend das Aca zu genießen. Also ab nach Velbert, um kurz vor acht erklimmte ich den Berg und stand auf einem fast schon überfüllten Parkplatz. Ich hatte jedoch Glück und ein Mitstreiter machte sich gerade auf dem Heimweg und ich konnte seinen Parkplatz erben.

Bevor ich zum Eingang ging konnte ich vom Wagen noch etwas intressantes beobachten, ein Südländischer Kollega stand am Eingang und schellte und wurde von Marietta höflich wieder zum Auto geschickt.
Erst dachte ich es wäre wegen akuter Überfüllung geschlossen aber als ich dann schellte wurde ich wie immer freundlich empfangen.

Nachdem umziehen in der sauberen und aufgeräumten Umkleide ging es unter die Dusche und dann an die Bar, dort versuchte ich mir bei einem Latte Macchiato einen Überblick zu verschaffen, dies war nicht gerade Einfach da die Mädels zwischen den vielen Bademänteln gar nicht auffielen.
Die Angabe von Marrieta von ca. 40 Damen entsprach der Wirklichkeit, jedoch waren mit Sicherheit auch 50 Herren vor Ort wenn nicht sogar ein paar mehr.
Darunter ( wie Dater schon berichtet hat ) der ein oder andere Käsekopp oder Südländer. Alles im Allem war es vom Puplikum gut gemischt was eigentlich gut passte.

Nach einer ausgedehnten Wellnessphase inklusive Sauna und Pool ging es nach gut zwei Stunden zurück in den Kontaktraum. Mit einem Glas Wasser machte ich es mir auf der Couch gemütlich und passend dazu wurde mir eine kleine Showeinlage geboten. Auf der Bühne gab es eine Liveshow von Leonie und ihrer Freundin, mit Hilfe von Schlagsahne, Sekt und dazu noch Himbeer Sauce wurde hier eine schöne Lesbo Show performt die gar nicht zu meinem Erlbnis mit Leonie passte (siehe Bericht).

Erst gegen zwölf wurde es langsam leerer und ruhiger, leider waren die optischen Highlights dauergebucht und ich hatte keine Lust mich in die Warteschlange zu stellen.
Dann betrat Liz den Raum,
19 Jahre alt, dunkle Haare mit roten Strähnchen und dem dazu passendem roten Lippenstift, ca. 176cm, wohlgeformtes gut gefülltes B-Cup, und süßer Austrahlung.
Nach eigenen Angaben ist sie erst 2 Tage im Aca, und arbeitet nur am Wochenende dort da sie unter der Woche noch einem normalen Job als Bürokauffrau nachgeht, sie ist neu im Gewerbe und arbeitet seit Februar in Clubs.
Sie ist Deutsch Italinerin und hat einen süßen rheinländischen Dialekt.
Auf der Couch tauschten wir nette Zärtlichkeiten, die einiges auf sich hoffen ließen.
Nach ner gefühlten halben Stunde ging es dann in die obere Etage und wir machten es uns im Champagne gemütlich. Schon im Stehen ging es los, gegenseitiges Ausziehen inklusive Streicheln zeigten sich als Startlinie für eine geile Runde.
Auf der Matratze angekommen gab es gegenseitiges Französisch inklusive Ansätzen von DP. Ziemlich geil das ganze da sie mir die ganze Zeit dabei tief in die Augen sah. Beim Kugeln lecken, verschwanden diese dann sogar in ihrem Mund und sie lutschte und lutschte und ich musste mich wirklich bremsen um nicht zu früh die Ziellinie zu überqueren.
Im Anschluss daran ging es dann in die Misso und ich musste sehr vorsichtig sein das sie sehr sehr eng ist. Aber auch das schafften wir und wir hatten ne Menge Spaß. Die kleine hat mir den Abend gerettet sonst wäre ich wahrscheinlich unverichteter Dinge wieder nach Hause gefahren.
Einziger Wehrmutstropfen, sie war nicht frisch rasiert was meiner Meinung nach in dem Job eigentlich dazu gehören sollte, aber naja es tat ja keinen Abbruch.

Mein Fazit:

FO: Sehr gut, leckt und lutscht wie der Teufel und das ganze schön feucht
EL: ja mit Massage
Augenkontakt: ja
ZK: ja, lecker
GF6: ja absolut.
Lecken: ja, schmeckt echt lecker leider nicht frisch rasiert
Säuberung: Ja komplett
WF: 105%

Fazit ACA:

Wie immer ein schöner Abend leider war es zu Voll, aber da mann viele Möglichkeiten hat sich beschäftigen kann mann es auch dann dort aushalten.
Wobei ich wohl nicht nocheinmal an einem Samstag dorhin fahren werde.

Also bis demnächst

Gruß

Geändert von Vaginator (16.09.2009 um 07:29 Uhr) Grund: verschönerung
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
acapulco, saunaclub, velbert, wellnessberg

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neby: Archiv Vaginator Archiv 36 22.10.2009 20:52


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:42 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de