Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 03.09.2011, 12:59
Premiumtester Premiumtester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 2.281
Dankeschöns: 28551
Idee Aplerbeck: Aplerbeck Saunaclub Berichtethema

Gab es da einen Betreiberwechsel?

http://www.aplerbeck-saunaclub.de/

Geändert von Premiumtester (03.09.2011 um 14:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.09.2011, 13:54
Benutzerbild von BongoBongo
BongoBongo BongoBongo ist offline
verwöhnter Arsch
 
Registriert seit: 07.09.2009
Ort: mittendrin
Beiträge: 495
Dankeschöns: 2858
Standard Vermutlich

Zitat:
Zitat von grauerwolf Beitrag anzeigen
Gab es da ein Betreiberwechsel?

http://www.aplerbeck-saunaclub.de/

Man(n) spricht davon. Es gibt/gab Gerüchte. Da ist vermutlich was dran. Die Seite bezieht sich jedenfalls auf den Laden.

Geändert von BongoBongo (03.09.2011 um 14:54 Uhr) Grund: Rechtschreibfuhler
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.09.2011, 14:50
Timberwolf Timberwolf ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2011
Beiträge: 1
Dankeschöns: 0
Standard

Als ich mitte der woche da war habe ich von einer der amwesenden DL`s erfahren das es vor 3 Wochen einen betreiberwechsel gab. Binn mal gespannt was jetzt aus dem Laden wird. Kann ja eigentlich nur besser werden.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.09.2011, 19:25
Gaucho Gaucho ist offline
Speedy Gonzales
 
Registriert seit: 05.10.2009
Beiträge: 1.207
Dankeschöns: 7593
Standard Aplerbeck und der Baustellen-Ficker

Es gibt Sachen, die gibt's gar nicht. Der Laden wird gerade umgebaut, ist aber trotzdem geöffnet. Zu erkennen ist schon, daß es viel dunkler wird, mit ganz viel Rotlicht aus diversen Kronleuchtern. Warum das alles gemacht wird, keine Ahnung. Der Laden war gerade komplett renoviert worden. Womöglich war das Beraterpärchen aus RTL2 hier am Start. Sieht ganz danach aus. Wenn man sich von einer der wenigen DL einen blasen läßt: Vorsicht, daß einem ein Bauarbeiter nicht einen riesigen Spiegel auf die Füße knallt. Festes Schuhwerk statt Badeschlappen ist hier zu empfehlen. Wenn man sich dann noch einen Schutzhelm aufsetzt, wirkt das wie in einem Sketch, oder man geht als Darsteller der Village People durch.

http://www.youtube.com/watch?v=vhJ_s28gYOY

Dunkler Kontaktraum ok, aber ich habe sie trotzdem erkannt. Beata, eine dralle polnische Blondine, die mich vor einigen Jahren mal im Belami um 200 Euro erleichtert hat, für ein Zimmer, das nichts geboten hat. Das war eine echte Lehrstunde, die ich nie vergessen werde und was mir danach auch nie wieder passiert ist. Soviel zur sorgfältigen Damenauswahl wie auf der HP vollmundig angekündigt. Finger weg!

Von angeblichen 7 Damen waren nur 6 da, eine ist dann mittendrin abgezischt, während neue Gäste eintrafen, um den Baustellen-Ficker zu machen. Erika ist nicht mehr da und Maya wie bereits berichtet nun bei Neby.

Das ganze schöne Blendwerk und Null Entspannung dabei

Vielleicht wird's nach der "offiziellen" Eröffnung besser.

Bild: Arbeits- und Sicherheitsschuh
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Arbeitsschuhe.jpg (91,4 KB, 2972x aufgerufen)

Geändert von Gaucho (17.09.2011 um 23:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.10.2011, 06:28
Premiumtester Premiumtester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 2.281
Dankeschöns: 28551
Daumen runter Das war leider nichts!

Der Betreiberwechsel machte mich neugierig. Kurz angerufen und nachgefragt, wie viele Damen da sind. Mit wurden 10 SW bestätigt. Ok, versuchen wir es mal.
Letztendlich waren 9 SW anwesend.
Der Club wurde nochmals renoviert. Das betrifft im Wesentlichen die Dekoration. Für mich alles sehr geschmackvoll und wirklich ansprechend nachgebessert. Von der sterilen Atmosphäre ist nichts mehr vorhanden. Der Hamman ist repariert und ein Masseur permanent vor Ort. Südländische Gäste sind jetzt ebenfalls willkommen. Belegte Brötchen und Obst stehen als Snacks zur Verfügung. Das Getränkeangebot hat sich nicht geändert.

Nun zur Hauptsache. Die Mädels. Von der alten Belegschaft waren nur noch Tatjana (Freude-Urgestein) da. Sie war auch die einzige, die sich im Evakostüm präsentierte. Die anderen 8 trugen Dessous. Schonmal ein Fortschritt gegenüber der alten Belegschaft, die sich gerne mit Handtüchern verhüllt präsentierte.
Buchbar für mich maximal 3 Frauen. 2 Lettinnen und eine Deutsche. Der Rest ging aber auch gar nicht. Brrrrr.

Sandy:

Name: Sandy
Nationalität: Lettin
Alter: 24
Größe: bestimmt über 175 cm
Haarfarbe: blond
Schicke B- Cups

Der PST verlief bereits relativ schleppend. Irgendwie fand ich nicht den Zugang zu ihr. Nett und höflich mehr aber auch nicht.
Naja ich war ja auch nicht zum Reden da und ich zum Nahkampf über. Da erlebte ich die erste Überraschung. So eine Kusstechnik habe ich noch nicht erlebt. Ich konnte meine Zunge ganz weit in ihren Mund schieben, Trotzdem gelang es mir nicht, richtig an ihre Zunge zu kommen. Sie kann wohl ihre Zunge zusammenrollen. Ein paar pflichtgemäße Handgriffe in untere Regionen rundeten dieser spartanischen Auftakt ab.

Zimmer 1 war für uns angedacht. Was habe ich da zu Mausizeiten für nette Nummern gehabt. In Gedanken war ich bei Ela, der weißrussischen Optik- und Servicerakete.
Auf dem Zimmer versuchte ich mit ein paar Kniffen die Stimmung etwas zu lösen. Die Küsse wurden aber auch nicht besser. Nach kurzer Zeit positionierte sie sich zum Gebläse und zwar so, dass ich sie nicht anfassen konnte und von ihrem Gebläse nichts sehen konnte. Das war auch besser so. Vollkommen monoton und ohne EL wurden maximal 4 ZM in den Mund genommen.
Die Überraschung kam nach ca. 3 Minuten als sie ungefragt ein Gummi überstülpte. Also nichts mit Lecken und Fingern. Was für ein Mist. Zunächst Missio gepoppt. Plötzlich bekam ich Panik. Sie lag da völlig regungslos. Meine Gedanken überschlugen sich: „Scheisse, ich werde sie doch wohl nicht tot gefickt haben. Das gibt doch bestimmt Theater mit Obduktion, Polizei etc.“ Um auf Nummer sicher zu gehen, kniff ich ihr beherzt in die rechte Brust. „Aua, was soll das denn“ schrie sich mich an. Ich erwiderte nur kurz: „Ich wollte wissen, ob du noch lebst“ Ich bat dann um Stellungswechsel und habe sie dann bis kurz vor Ende der 20 Minutenmarke im Doggystyle heftig durchgefickt.

ZK: ein Witz
FO: kann sie gar nicht
EL: nicht gemacht
Lecken: durfte ich nicht
Fingern: durfte ich nicht
GV: vollkomme regungslos über sich ergehen lassen

Wiederholungsgefahr: 0,00 % dann lieber schwul werden


Lulu:

Name: Lulu
Nationalität: Deutsch
Alter: 22
Größe: ca. 170 cm
Haarfarbe: blond
A B Cups

Die mit Abstand attraktivste Dame erweckte meine Neugierde. Zunächst netter PST gefolgt von guter Couchaction mit ZK und einer ersten oralen Einlage. Auf dem Zimmer dann der Stimmungskiller. Nach wirklich heftigen ZK nahm sie ein Flasche Flutschi und schmierte sich schonmal großflächig ein. Damit hatte sich das Thema lecken bereits für mich erledigt. Das Franze war variantenreich und auch mit EL. Franze und ZK beherrscht sie. Fingern (auch mit mehreren) schien sie zu mögen. Beim Verkehr wurden die von mir zunächst gewünschten Stellungen verneint. „So mag ich das gar nicht. Die Stellung ist nichts für mich“
Ich habe ihr dann die Wahl überlassen. Es wurde eine Art Doggynummer, wobei sie mit einem Bein auf dem Boden stand und dieses so anwinkelte, dass ich gar nicht ganz eindringen konnte. Ganz toll.

ZK: gut, bereits auf der Couch
FO: ja gut und variantenreich
EL: auch ok
Lecken: nach der Flutschieinlage wollte ich nicht mehr
Fingern: nicht nur einen
GV: eine mittlere Katastrophe


Wiederholungsgefahr: Wenn nur für einen BJ


Mit dem Gefühl, richtig Kohle verbrannt zu haben, machte ich mich auf den Heimweg.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.10.2011, 18:16
Jone Jone ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 9
Dankeschöns: 6
Standard Überraschung

Für mich eine Überraschung – so viele Frauen hab ich hier noch nie gesehen – so 15 Ladys gezählt, die Hälfte davon jung und top.
Die Stammfrauen sind fast alle weg. Bin wegen Lulu gekommen – sie war nicht da - kommt wohl nicht mehr.

Was soll ich machen? Was Neues - Sylvia oder wieder meine farbige Lady ?

Neee erst mal – eine Massage würde mir gut tun – also ab zu meinem Masseur, er kennt die Damen und mich – hat immer einen guten Tipp.

> Nina, sie ist neu im Geschäft – Deutsch – Super Service <
= OK – wenn nicht bekomme ich eine Massage gratis =

Also hin zu ihr - ich hätte sie kaum ausgewählt, sie ist nicht ganz mein Typ.
JETZT schon – bin von ihr begeistert – nett – lieb – klasse Service.

* NINA * Deutsch - 23 Jahre – sehr schlank – dunkelblond – kleiner Busen

nett wie die verschwundene ERIKA – jetzt >> Freude39

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.11.2011, 23:15
taurus65 taurus65 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2010
Beiträge: 283
Dankeschöns: 3805
Standard bevor der Laden offiziell eröffnet wird

Beim stöbern im Netz stieß ich auf die Seite Saunaclub Aplerbeck( Die werkelnden Damen sind abgebildet).
Ich hioelt es für einen neuen Laden, kenne mich in den Gegilden nicht so aus.
Kleines Zeitfenster und ab zum Testen.
Da ich nicht bekannt bin in der Gegend machte mir die Nähe zur Bahnstation nichts aus.
Wer klingelt, dem wird Einlaß gewährt.
Eine CDL im Eva Kostüm öffnete mir, versorgte mich mit zwei unterschiedlich großen Handtüchern.
Doch nicht dort direkt am Eingang wird bezahlt, sondern erst einmal durch den halben LAden zu Theke stiefeln und dann den Obulus entrichten.
Warst du schonmal hier? Nö. Also wurde mir eine Dame an die HAnd gegeben.
Die führte mich die Treppe herunter, zeigte einmal nach rechts shower, da umziehen, schwups weg war se.
Also ins Hessendress, Bademäntel nicht vorhanden, egal, der Laden ist gut geheizt.

Dann erstmal hoch, Kaffee gabs vom Automaten, Getränke Selbstbedienung aus den Kühlschränken.

Im verwinkelten Raum waren ausreichend 2 sitzige Ledersofas plaziert.
Alles wirkte sehr gemütlich, auch die Kronleuchter sorgten für eine gedämpfte ruhige Atmosphäre, die Farbe Rot herrscht vor.

Erstmal alles wirken lassen.
Das Line up der Damen, 8-10 waren anwesend, 5 Hessen.
Ich habe sie mir nicht alle angeschaut, doch an diesem Tag fielen mir zwei Damen dunkleren Hautyps auf, eine Türkin, Mist doch zu dunkel.

Ich wollte eh nur ein wenig Druck ablassen und hatte ja nur knappe 1,5 Std Zeit.

Also hab ich weder die Sauna aufgesucht noch den Masseur getestet.
Nach Essen hab ich nicht gesucht, hatte keinen Hunger.

Da das Schlendern sich hier schnell erübrigt hat, sondierte ich die Lage vom Sofa heraus.

So richtig umgehauen hatte mich keine der Anwesenden.

Ich entschied mich für die Türkin ( sry Namen vergessen), sass mir am nächsten.
Leiche Konversation, ein bis drei Küßchen, dann verschwand ihre Hand unter dem Handtuch während ich mich mit ihren süssen Brüsten beschäftigte ( A Cups).
Die Zeit rannte.
Also ab nach oben, erstmal massieren lassen, dann FO, ohne Handeinsatz, ohne Augenkontakt und ohne EL. Der 20 Min Tarif wurde nicht erwähnt, die Frage ging nach 30 oder 60 Min. Allerdings während des FO wurde gefragt willst du Mund spritzen? NÖ
Dann mal kurz ihr Feuchtbiotop getestet, schien sie nicht zu mögen, wie sie sich generell versuchte meinen Händen zu entziehen.
Dann FO bis ich um Gummierung bat und in der Missio das Tütchen füllte.
30 Min waren um
WDH ???

Dann Abschluß duschen, roch ein wenig muffig,

Fazit, werde den Laden garantiert nochmal aufsuchen hat was. Mal sehen wie er bei einem längeren Aufenthalt für mich ist. Dann merk ich mir auch die Namen der CDL.

In diesem Sinne

LG

Taurus
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.11.2011, 15:54
Benutzerbild von Zenith
Zenith Zenith ist offline
Zenith
 
Registriert seit: 19.11.2009
Beiträge: 46
Dankeschöns: 205
Daumen runter Laufhausnummer

Tach zusammen.

Es trieb mich mal wieder in die alt-ehrwürdige Villa nach Aplerbeck.

Die neue HP ließ hoffen.

etwas dunkler geworden in der Stube.

Umgesehen und nach kurzer Überlegung zu Nessie gesetzt.
Großer Fehler.

Es brauch keiner vielen Worte.

Ech schlecht.

ZK: verweigert.
Anblasen: was ist das?
FO: niemals (wörtlich); nur FM
EL: keine Ahnung davon
Lecken: ohne Reaktion
Fingern: nicht gewünscht
GV: regungslos über sich ergehen lassen.


Noch fragen?

WHF 0%

Schnell raus und nach Bochum zum Club mit separater Ausfahrt.

Gruß
Zenith
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.12.2011, 21:29
Tivolein Tivolein ist offline
Frauenversteher
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 158
Dankeschöns: 1175
Standard 2 geile Nummern mit 2 wasserstoffblonden Litauerinnen

Wir (FK Sandmann und ich) waren unentschlossen auf welche Weihnachtsparty wir denn sollten – schließlich entschieden wir uns für die im Saunaclub Aplerbeck.
Ich war länger nicht mehr dort und so war ich gespannt was sich da so alles verändert hatte.

Um 19 Uhr trafen wir dort ein. Ich war wirklich überrascht, wie nett das hier geworden war – sehr gemütlich, neue Wandfarbe, neue Umkleidekabinen, neue Duschen.
Anfangs waren ca. 25 Damen und 7 Männer dort – was sich später noch änderte, denn da kamen dann noch viele Männer…

Zur Weihnachtsparty gabs dann einen DJ, der wirklich gute Partymusik spielte.
Um 20 Uhr trat dann Jenna Jane auf – FK Sandmann wurde mit in Ihre Show einbezogen. – nett anzusehen
Insgesamt sah ich Jenna 3 mal und wirklich nette Shows von einer hübschen Frau!!
Um 21 Uhr gabs dann reichlich Pizza – schmeckte wirklich sehr gut.
In der Umkleidekabine war mir schon eine hübsche Blondine aufgefallen, es war die Litauerin Nastia, 22 lange wasserstoffblonde Haare – wirklich eine sehr hübsche!!
Von Ihr habe ich mich dann auch verwöhnen lassen
Wir setzten uns zuerst aufs Sofa, dort erzählte sie mir, dass sie vorher in der Villa Vertigo gearbeitet hat. Leider machte sie auf dem Sofa gar nichts – außer erzählen halt.
Nach 15 Minuten der Unterhaltung mit etwas Kuscheln ging es dann ab aufs Zimmer.
Hier erlebte ich geilen leidenschaftliche GFS mit allem was dazu gehört – Knutschen, Fingern, Poppen, Lecken - nass wurde sie auch und wie…. Tolle Illusion!
Nach 20 Minuten ging es dann wieder entspannt nach unten.
Zwischenzeitlich spaßelten wir dann noch herum.

Den ganzen Abend beobachtete ich auch noch eine andere junge, sehr niedliche Frau, sie reizte mich sehr. Sie hieß Lea (Litauen), 21, wasserstoffblonde Haare. Gegen 1.30 Uhr sprach ich sie an. Sie war sehr freundlich und kuschelte sich sofort an mich. Wir unterhielten uns kurz und dann war Probeknutschen angesagt – herrlich.
Für mich war klar, dies wird meine zweite Nummer…
Da ich mal was anderes erleben wollte, als nur immer Zimmer, gingen wir in den Massageraum. Dort gab es dann leidenschaftlichen Sex – hmmmmmmmmmmm….
Innige Knutscherei, Fingern, Lecken dabei merkte ich, wie sehr es Ihr gefiel.
Sie wurde nass, zuckte und forderte mehr.
Schließlich poppte ich sie im Stehen – einfach geil….
Leider ist sie für erstmal 3 Wochen weg

Gegen 3.45 Uhr fuhr ich dann sehr entspannt nach Hause.

Fazit: eine schöne Weihnachtsparty, mit tollen Shows und 2 geilen GFS-Nummern!!
Ich komme auf jeden Fall wieder.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.01.2012, 09:18
vflpoppen vflpoppen ist offline
Gutmensch
 
Registriert seit: 23.09.2009
Beiträge: 1.170
Dankeschöns: 5612
Standard VfL in Extase

Ein plötzliches Zeitfenster und eine vorhandene Freikarte schafften es, mich von einem Besuch des Saunaclubs Aplerbeck zu überzeugen.

Das alles entgegen dem Rat meines Leibarztes doc.med.(i), der mir nach meinem Konditions-Durchhänger im FKK Hagen am letzten Freitag Abstinenz verschrieben hatte.

Meine Erfahrungen von der damaligen Wiedereröffnung waren ja leider nicht so überragend (bin damals ungepoppt gegangen). Daher war ich auch gestern mit eher gedämpften Erwartungen dort hin gegangen.

Gegen 13:30 Uhr öffnete mir eine sehr nette junge DL die Tür (Daria wie sich später herausstellte). An der Theke war es etwas kompliziert die Freikarte einzulösen, weil erstmal lange unsortierte Listen verglichen wurden - letztlich klappte es aber.

Es waren so um die 10 DLs anwesend. Von der Homepage habe ich Chantale, Lea und Tatjana wieder erkannt. Gegen 15 Uhr trafen dann noch Sissi und Rubi ein.
Das Altersspektrum bei den DL lag von 19 bis Ü50. Alle in Dessous - nur Tatjana trug ihre Titten frei.

Es waren durchgehend so so 5-6 Gäste und ein sich langweilender Masseur anwesend.

Getränke gabs wie eh und je in Selbstbedienung aus den gut sortierten Kühlschränken und Heißgetränke in reicher Auswahl aus einem modernen Automaten, so wie sie auch in der Freude39 stehen.

Aus den Lautsprechern hämmerte fiese Technomucke in mittlerer Lautstärke. Am Ambiente ist seit der Wiedereröffnungsparty noch etwas optimiert wurde. Damals alles eher chick und kühl ist es durch viel Stoff an Wänden und Decken zu einem wirklich gemütlichen und sauberen Club mutiert. Wenn es jetzt noch Mainstream Musik geben würde und der Service der Damen stimmt, dann wäre alles in Butter.

Kommen wir nun zum Service:

Insgesamt waren für meinen Geschmack bei den Damen 2 dabei, die eine Hammer Optik hatten. Eine weitere hatte gewisse Vorzüge, war für mich aber erstmal nur eine "Vielleicht-Kandidatin".

Zuerst wählte ich die nette Dame, die mir schon die Tür öffnete. Der 2. hellblonde Optikschuss war in einem Dauergespräch mit einem Gast gebunden.
Ich also setzte mich zu Daria aus Lettland. Mit ihren 24 Jahren, sehr netten straffen B-C Cups und gut 170 cm Körpergröße bei einer Konfektionsgr. von 38. Ein sehr netter Anblick. Die Blondine strahlte mit ihrem überaus hübschen Gesicht viel Herzlichkeit aus. Auch das Gespräch auf dem Sofa verlief komplikationslos in Deutsch. Daria ist seit 2 Jahren in Deutschland...da hat sie sich schon so einige Fähigkeiten erworben.
Die ZK Auf dem Sofa überzeugten und auch mein Schwanz wurde schon etwas in Form gebracht.

Auf dem Zimmer dann machte sie sich zuerst mit einem Spitzengebläse über mich her. Super gefühlvoll mit genau dem richtigen Druck und wechselnden Geschwindigkeiten. Auch die Eier wurden gekonnt mit einbezogen. Dabei ließ sie sich ausgiebig fingern und abgreifen.
Ich drehte sie in Rückenlage und wollte erstmal ihre gut duftende schön fleischige Muschi kosten. Hier zeigte sie sich überzeugend als Genießerin und sagte auch wenn ich in für sie besonders angenehmer Position war : "So Weitermachen bitte" . Als Folge davon produzierte sie viel Feuchtigkeit und ein wonniges Zucken ließ ihren Köper erbeben.
Nun sollte ich auch meinen Spaß wieder bekommen. Nach kurzer Blaseinlage wurde das Gummi montiert und ich fickte sie in der Missio, wobei wir schön nasse ZK austauschten und ich ihre geilen Titten schön massieren konnte.
Ich hatte einen wundervollen Abgang.

Auch ihr hatte es sichtlich Spaß bereitet. "Ich brauchte keine Creme..das ist gut" waren ihre letzen Worte auf dem Zimmer.

Am Wertfach rief sie für knapp 30 Minuten Zimmerzeit faire 50 Euro auf, die ich ihr gerne übergab und sie anschließend mit einem Zungenkuss in die Freiheit entließ.

Nach einer ausreichenden Regenerationsphase war der 2. Optikschuss erneut mit einem anderen Gast in ewigen Gesprächen vertieft.

Also blieb für mich nur noch meine "Vielleicht-Kandiatin" übrig bevor sich mein Zeitfenster schloss.
Sie hat kurz dunkele Haare und eine sehr athletische Figur. Weniger die Kurzstreckenläuferin - mehr in Richtung Hammerwerfen. Ich vermutete schon, dass sie recht jung war. Im Gespräch auf der Couch konnte ich folgende Kennwerte in Erfahrung bringen: Nicole, 19 aus Tschechien. Seit 4 Monaten in Deutschland. Diese Frau war keinesfalls dick...nur halt sehr "wuchtig". Vor allem ihre jugendlich-babyspeckigen B-C Titten, die prächtig ohne Stütze abstanden reizen mich an ihr.
Mit Nicoles hatte ich bisher immer maximal durchwachsene Erlebnisse und an ein gutes Erlebnis mit einer Tschechin konnte ich mich auch nicht erinnern.

Sie war anfangs etwas verspielt und vorwitzig. Sie meinte wohl sie könne mich schocken mir ihre Zunge weit in den Rachen zu rammen und mich dann blöd anzugrinsen. Als ich das aber als Aufforderung ansah, ihren Hinterkopf festhielt und mit meiner Zunge an ihrem Zäpfchen spielte, war sie etwas entsetzt und wurde als Folge etwas handzahmer.

Also schnell aufs Zimmer und das ganze in knapp 15 Minuten abgehandelt. Viel hektische Handarbeit bei Ihr bis sie dann fragte : "Hast du Kondom?" Ich war etwas verwirrt, weil ich mich im Club noch nie für die Besorgung von Kondomen zuständig fühlte. Ich denkte etwas nach und sagte: "Ich habs von vorhin noch an". Da merkte sie dann doch wie blöd ihre Frage war und fing an in ihrer Handtasche zu kramen. Sie drückte mir das Kondom in die Hand mit der Aufforderung es selber drüber zu ziehen, da sie sonst das Ding mit ihren Fingernägeln zerstören würden.
Gesagt.. getan... und ab in die Missio. Nach max. ca. 5 Minuten gequälten Blicken Ihrerseits kam ich dann eher notdürftig ins Gummi, wo sie gleich wieder hektisch wurde und unverzüglich abbrach. 30 Euro bezahlt...

Sie braucht halt noch etwas Erziehung und ist sehr unerfahren. Ich würde sie erstmal noch 2 Jahre auf eine gute tschechische Weide stellen.

Fazit Club: Extrem nettes und sauberes Ambiente (bis auf die Musik). Ausstattungsmäßig kann man aus den Räumlichkeiten wohl nicht mehr rausholen. Das ist hier optimal gelöst. Definitiv der chickste Dortmunder Saunaclub!

Fazit Service bei den Damen: Sehr unterschiedlich. Flopgefahr ist gegeben. Daria war wirklich Klasse, ließ viel Nähe zu. Mit Nicole stimmte es halt gar nicht.

Ich werde in Kürze einen Nachtest wagen...

Geändert von vflpoppen (11.01.2012 um 10:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:30 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de