freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #411  
Alt 04.10.2016, 19:07
mibley123 mibley123 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2016
Beiträge: 59
Dankeschöns: 3252
Standard Aca Gold, ich kann es nicht lassen...

Am Freitag war ich wieder mal im AcaGold. Ursprünglich hatte ich geplant einen anderen Club zu testen, aber die guten Erfahrungen im AcaGold lockten mich und die höheren Preise der anderen Clubs schreckten ab. Trotz Stau schaffte ich es noch deutlich vor 14 Uhr. Schlüssel und Polarbärenfell von der guten Leila (das ist ja so eine Liebe...!) bekommen und dann nach dem Duschen und Umziehen erst mal in die neue Sauna zum Poren reinigen.
Zu dem Zeitpunkt waren bestimmt 30 DL (!!!) da und deutlich weniger Polarbären. Es war ja aber auch noch sehr früh...
Im Anschluss ab ins Kino und geschaut was ... äh.... wer kommt. Gabi setzte sich neben mich und obwohl sie eigenlich optisch nicht mein Fall ist, überzeugte sie mich durch Einsatz ihrer Lippen.
Also ab ins Zimmer und sehr geile 30 Minuten genossen. Aus meiner Sicht ist sie zwar nicht der Optikkracher, aber das macht sie durch Leistung, Wille (oder Willigkeit ) und Einsatz wieder wett. Intensivste ZK und FO, dann verschiedene Stellungen und zum Abschluss das Tütchen befüllt. Hach.... war das schön!
Anschließend ans Grillbuffet und gesättigt wieder in die Sauna. Dort begann dann der lustige Teil... hehehe. Ein Besucher aus dem orangenen Nachbarstaat erzählte mir was ein geiler Stecher er ist und dass er nahezu jedes Mädel in den bekannten Clubs kennt. Stimmte wohl auch, denn als eine DL zum aufwärmen kam, kannte er prompt ihren Namen und sie zeigte auch, dass er ihr nicht unbekannt ist. Allerdings schien sie nicht gut auf ihn zu sprechen zu sein... Ein Augenverdrehen eine spitze Antwort und schon war sie wieder raus.
Eine halbe Stunde später stand ich an der Getränkebar und bekam mit wie der wilde Stecher einer DL einen sehr derben Spruch an die Backe warf (Dich würde ich ja mal gerne in den A... f....!). Was dann kam war der Hammer. Die DL (Tamara oder so, ich hatte nachher mit ihr einen Smalltalk mit ihr) antwortete ihm, dass sein Verhalten unmöglich sei und er der Letzte auf der Welt sei, dem sie Ihre Gunst gewähren würde. In der folgenden Diskussion zeigte sie ihm eindeutig, dass sie ihm geistig und verbal doch sehr überlegen war und als ihm die Argumente ausgingen, zog er ab. Einfach nur klasse, wie sie ihn abgewatscht hat. Schon das war den Eintritt wert.
Eigentlich hatte ich mir dann eine Massage erhofft, aber da weder Rosa noch die andere Masseurin zugegen waren, ging das leider nicht. Schade...
Gegen Abend dann hatte ich nochmals Lust auf Zweisamkeit und nachdem ich eine Woche zuvor bei einer Nummer eine Pleite erlebt habe, hielt ich mich einfach an Sheila. Von ihr habe ich mich dann einfach mal verwöhnen lassen und passiv genossen. Und wer sie kennt, weiß, dass sie das wirklich gut kann.
Ach die gute Sheila... Da kann man(n) eigentlich nichts falsch machen.
Zum Ende habe ich mir dann noch ein paar Getränke und die Bundesligaübertragung gegönnt, um dann mehr als entspannt nach Hause zu fahren.
Ein guter Tag im AcaGold!
Mit Zitat antworten
  #412  
Alt 05.10.2016, 11:56
DavidG45 DavidG45 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2016
Ort: Bochum
Beiträge: 1
Dankeschöns: 108
Standard Erster Bericht

Hallo zusammen, bin ein neuer User und gebe jetzt gleich mal als Einstand einen Bericht

War vor ein paar Tagen im ACA in Ratingen. Mein erster Besuch dort. Ankunft 12 Uhr und ich muss schon sagen 20 Euro Eintritt ist wirklich nett !!! Wusste nicht das es verschiedene Eintrittspreise gibt, aber hatte natürlich kein Problem damit weniger zu zahlen als gedacht.

Von der ED alles vernünftig erklärt bekommen und nach dem duschen eine Führung mit einer netten DL deren Name ich leider vergessen habe.

Es gab noch etwas vom Frühstück und so aß ich eine Kleinigkeit. Dann auf Brautschau gegangen. 15 Damen zählte ich von denen zwei mein Interesse weckten. Aber zuerst mal den Club besichtigen. Klein, sauber und mit netter Terrasse auf dem Dach. Der Raucherbereich unten oder besser gesagt unten draussen macht eher wenig her aber hier war Damen und Herrenmässig mit am meisten los. Gute Stimmung und allseits gute Laune bei allen Parteien.

Bei einem erneuten Rundgang sprach mich eine Dame an die Anna/Andra oder ähnlich heisst. Denke so Ende 20, schwarze lange Haare und recht nett. Ich outete mich als ACA Neuling und das inspirierte sie wohl dazu mir meine Jungfreulichkeit zu nehmen. Sie begann mich zu küssen, sogar mit Zunge, und schon war ich bereit eines der Zimmer zu besuchen
Hier übernahm sie dann gleich mal das Zepter und zog mich aufs frisch gemachte Bett. Gutes Küssen, nette Streicheleinheiten und blasen kann sie auch gut !! Zum Akt selbst möchte ich nur sagen " zu meiner vollsten Zufriedenheit ". Das ganze ging recht schnell vorüber und war ein guter Einstieg für diesen Tag.

Dann ruhte ich etwas auf der oberen Tersasse, gute 2 Stunden wurden es wohl.

Da ich noch Zeit hatte wollte ich gerne noch einmal auf ein Zimmer, schaute mich um und wurde in diesem Moment schon am Arm gestreichelt, sah auf und eine sehr schlanke Dame lächelte mich an und wir kamen ins Gespräch. Da sie mich etwas überrumpelt hatte vergass ich sie zu fragen wie sie denn heisst. Sehr schlank, so 21 denke ich und ein Teenygesicht. Sie zeigte mir das Kino und fing bald an exakt das nachzumachen was auf der Leinwand lief. Das hatte schon was. Nun war ich unsicher ob Sex im Kino erlaubt ist aber ich hatte nicht viel Zeit darüber nachzudenken......... Irgendwie schaffte ich es dann doch noch ihr zu sagen das es im Zimmer besser wäre und so ging es die Treppen rauf. Allerdings war alles schnell zuende da ich noch von den Kinoeindrücken erregt war, ist nicht ihre Schuld und so ging es wieder nach unten zum bezahlen. Sie war eher zurückhaltend aber das fand ich gut und so war es eine gute Zeit mit ihr.

Der Hunger nach Sex war befriedigt, doch auch mein Magen wollte befreidigt werden. Gegrilltes gab es und verschiedene Salate, das kam mir gut zu Pass !!

Nach ca. 5 Stunden war es dann auch Zeit sich wieder auf zu machen, die Frau mag es nicht wenn ich unpünktlich bin

So, dies war mein Einstand, ich hoffe er gefällt und wenn nicht oder es Verbesserungsvorschläge gibt bin ich dafür offen.

Guten Tag und bis zum nächsten Clubbericht
Mit Zitat antworten
  #413  
Alt 05.10.2016, 18:57
gordiuk9 gordiuk9 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 79
Dankeschöns: 1692
Standard Immer wieder Shila

Gestern einen ruhigen Nachmittag im Aca Gold verbracht. Leider auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens (nein noch nicht im Aca Gold) die HH um 7 Minuten verpasst. Na ja, die 30 EUR sind ja auch noch i. O.

Das erste Zimmer ging an Shila, die es überzeugend rüberbrachte mich wieder zu sehen. Das Zimmer mit Shila war wie bisher immer ein sehr Gutes. Daher gibt es dazu nichts Neues zu berichten.

Danach wollte mich Natascha zu einem Zimmer überzeugen. Aber ich habe es erstmal abgeblockt, da ich noch Erholung benötigte. Shila klopfte auch noch auf ein zweites Zimmer bei mir an.

Das zweite Zimmer des Tages ging an eine kleine (ca. 150 cm große) Bulgarin mit schwarzen Haaren und KF 34/36, deren Name ich leider vergessen habe

Im Kino überzeugte mich Ihr Blaskonzert zu einem Zimmergang. Das Zimmer war sehr guter Durchschnitt ohne irgendwelche Besonderheiten. Bei fehlenden Alternativen gerne mal wieder.

Ein insgesamt ruhiger Nachmittag bei dem die DL immer in eine leichte Überzahl hatten.
Mit Zitat antworten
  #414  
Alt 06.10.2016, 17:25
big4711 big4711 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2014
Beiträge: 47
Dankeschöns: 2161
Standard Heute am Donnerstag Nachmittag

Hatte heute ein Zeitfenster von 2-3 Stunden. Bin so gegen 15:30 Uhr aufgeschlagen. Parkplatz voll.
Am Empfang wieder sehr lieb begrüßt. Blonde Haare und sehr nett. ( vergesse immer zu Fragen wie sie heßt, vielleicht kann mir jemand helfen )

Hatte mich vorher erkundigt ob Natascha da ist und wollte sie mal nach den ganz vielen tollen Berichten mal testen.

Erst mal schön geduscht und auf Erkundungsfahrt gegangen.

Natascha ist nicht zu übersehen. Sie hat einen tollen schmalen Körper und im Verhältniss die dicksten Hupen im Club. Leider kam bei uns beiden die Chemie nicht so ganz rüber und ich endschied mich wieder für Gabi.

Ich hatte schon über Gabi berichtet. Wollte sie eigentlich nicht mehr buchen aber nach dem sie mich erblickt hat schon ihre Zungen bei mir im Hals war, konnte ich gar nicht anders

Hier nochmal mein Bericht:

Gabi kommt aus Bulgarien und ist jetzt ca. 10 Wochen im Club. Nach eigenen Angaben ist sie 26 Jahre alt, obwohl sie etwas älter aussieht.
Sie ist eine ganz ruhige und echt ne ganz liebe. Ihre Haarfarbe ist jetzt dunkel und so 165 cm groß. Hat süße B-Cups und einen etwas großen Hintern.
Die ZK sind super. Nachdem ich ihr sagte das ich 1 Stunde möchte ließ sie sich etwas fallen.
Nach Herzenslust konnte ich sie lecken und Fingern. Nach einer gewissen Zeit wurde sie super Nass und lief aus. Herrlich.
Nun wurde ich von ihr am ganzen Körper abgeleckt. Der Blowjob war jetzt viel besser als beim letzten mal. Echt Klasse.
Ficken in den drei üblichen Stellungen und Abschuß im Doggy. Wie schon mal geschrieben, da klaschte der Popo so schön.

Schöne Nummer 80460.

Gruß
big 4711
Mit Zitat antworten
  #415  
Alt 07.10.2016, 05:50
tobyessen tobyessen ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2009
Beiträge: 50
Dankeschöns: 500
Standard Kim am Freitag

War letzte Woche mal wieder im Gold. 20 € gezahlt da ich um 12:00 Uhr (happy hour) eintraf. Um die Uhrzeit schon sehr viele DL's. Preisleistung finde ich immer noch super obwohl so richtig viele Optikekracher nach meinem Geschmack nie dabei sind.
Ceylan (Türkin) ausgenommen :schaut so Hammer aus, aber irgendwie zu gut / habe mich noch nicht getraut mit ihr aufs Zimmer😜😬
Erste Zimmer war mit Irina super nett sympathisch lieb aber nix besonderes/ kurz bevor ich gehen wollte kam mir Kim auf der Treppe entgegen komplett nackt (kam gerade vom Zimmer) toller Anblick!...
sie ist circa 1,70 m , Über 30 , aus Bulgarien und fällt auf durch ihre sehr kurze Frisur (rotbraun) und krasse grosse Augen
Auf dem Zimmer erlebte ich dann das beste was ich seit Jahren im Saunaklub erlebt habe. Ein absolut großartiger Service. Erst wurde im stehen wild geknutscht danach ein 1A Blowjob und dann ging's ab aufs Bett dort durfte/sollte ich sie lecken Sie ging tierisch ab...zwischendrin immer wilde nasse Knutscherei /Fingern /sich überall ablecken anfassen :einfach ein wildes Rumgemache im Bett.... 69er mal andersrum (dass ich oben lag und sie leckte während sie mir die Eier ablutschte und mich anal leckte (hatte ich so auch noch nie )) danach setzte sie sich auf mich und ritt mich tierisch geil durch / immer wieder Stellungswechsel bis ich nicht mehr konnte und abspritzte / danach noch nettes gekuschel... wie gesagt: ein super super Service, sie ist jetzt keine Optik Granate (obwohl der Body top ist) aber vom Service her das Beste seit langen. Und sympathisch obendrein :mit ihr kann man sich gut unterhalten (spricht Passables deutsch)
30min 40€
WDH: 1000%
Mit Zitat antworten
  #416  
Alt 07.10.2016, 09:34
Benutzerbild von AngkorWat
AngkorWat AngkorWat ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2016
Beiträge: 67
Dankeschöns: 1068
Standard

Mich führte am Samstag den 1.10. der Weg ins Aca Gold zur Oktoberfestparty.

Nach der letzten Oktoberfestparty im GP erwartete ich nicht all zu viel aber man muss sagen das Aca Gold hat sich schon richtig Mühe gegeben.
Als ich gegen 17 Uhr eintraf vielen meine Augen als erstes auf das Buffet und was entdeckte ich dort echt bayrische Spezialitäten.
Es gab Leberkäse, Weisswurst, Frikadellen, Sauerkraut und Kartoffelröstis.
Um ca. 19 Uhr wechselte das Buffet dann und siehe da es gab Haxen, Hähnchenteile, Knödel, Kartoffeln, Sauerkraut und diverse Salate.
Ich war positiv überrascht beim dem Eintrittspreis von 30 €.
Freibier gabs auch war für mich aber nicht interessant da ich fahren musste.

Beim Essen viel mir eine junge Rumänin ca. 165 cm gross und braune auf die mich wohl begutachten zu schien.
Sie war 26 Jahre alt daran kann ich mich noch erinnern an den Namen leider nicht mehr.
Etwas später gesellte sie sich zu mir aufs Sofa.
Sie schien mir recht nett zu sein dazu passten ihre Oberweite und ihre Rundungen also kurz die Einzelheiten wie Zungenküsse und länge des Zimmers abgestimmt und schon gings hoch.
Leider war nur ein Zimmer neben der Massage aber dort war niemand von daher auch OK.
Die fing mich gleich im Stehen an wild zu Küssen drückte mich aufs Bett.
Nach dem anblasen ging es dann schön in die 69er !
Anschliessend kamen wieder energische Zungenküsse von ihr und sie began mich zu reiten.
Küssen konnte sie ..
Auch in der anschliessenden Missi gab sie eine top Performance als ich dann gekommen dachte ich mir die erste Nummer war schon mal konkrete gut.
Ich gab ihr dann 40 € + 20 € Tipp .. weil sie sich echt angestrengt hatte.

Die 2. Nummer dann mit meiner Favoritin der ganzen Lady's des Abends aber leider habe ich auch den Namen vergessen.
Habe sie aber schon vorher schon mal im Aca Gold gesehen.
Eine Rumänin ca. 175 cm gross sag ich mal vollschlank und sie ist 25 Jahre alt daran konnte ich mich noch erinnern.
Mittelange brünette Haare .. sehr hübsches Gesicht.
Auch mit ihr war das Zimmer super.
Zungenküsse lies sie zwar nur bedingt zu aber das war schon ok.
Dafür hat sie sehr gut geblasen und geritten.
Auch hat sie in der Missi absolut geil mitgemacht .. auch ich bin mit meinen fast 2 m nicht der kleinste darum mag es eine grössere Frau unter mir zu haben.
Ich meinen Spass und sie hat nach 30 Minuten dann gesagt das die Zeit abgelaufen ist und wieder runter wolle.
Ich habe dies bejaht wollte auch wieder runter Duschen und dann in die Sauna.
Gab ihr dann 50 € wovon sie mir 10 € wiedergeben wollte .. ich sagte dann der Rest sei Tipp und sie ging fröhlich weg.

Ich machte dann erstmal einen Saunagang in der neuen Sauna.
Der neue Saunabereich mit den Duschen ist schon gelungen.
Alles sieht noch gut aus der Duschstrahl war nicht zu hart das Wasser kalt was will man mehr.
Auch der Ruhebereich wo ich anschliessend 30 Minuten verweilte ist super gelungen.

Das Buffet wurde noch mal nachgeladen so das man um 2 Uhr noch super Essen konnte.
Darüber war ich dann noch mal überrascht ..
Draussen wurde dazu wie gewohnt gegrillt .. dort hat sich das Aca Gold nicht lumpen lassen.
Mit Zitat antworten
  #417  
Alt 10.10.2016, 01:16
Pappenstiel Pappenstiel ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.03.2016
Beiträge: 105
Dankeschöns: 2811
Standard Samstagabend im Aca-Gold

So zwei mal im Jahr besucht mich ein Geschäftsfreund aus Berlin. Anschließend gehen wir meistens in einen Saunaclub. Letzten Samstag (8.10.16) war es wieder soweit. Ich schlug vor, ins Acapulco Gold zu fahren, was für mich eine überschaubare Strecke von ca 25 km bedeutet.

Nachdem wir so gegen 20 Uhr eingetroffen sind, wurden ich von Leila herzlich begrüßt und stellte ihr meinen Freund vor.

Zu meiner Freude waren viele Frauen anwesend, eine hübscher als die andere.
Ich erblickte und begrüßte einige Bekannte: Luciana, Shila, Bianca u.a.
Luciana will immer ein Zimmer mit mir machen, was sicherlich keine schlechte Idee ist bei dieser Hammerfrau! Aber ich wollte heute mal was Neues ausprobieren.

Mein Kumpel war noch am Duschen, als ich schon das erste Mädel auf dem Sofa hatte, die sich einfach zu mir setzte. Sie war ausgesprochen süß, super skinny, lange schwarze lockige Haare und die einzige, die ganz nackt rumlief, abgesehen von schwarzen Spitzen-Handschuhen und einen schmalen schwarzen Strapsgürtel.
Sie stellte sich vor: Samantha ca 22 Jahre, Rumänin, super Figur, wie ich es mag: B-Cups, süßer kleiner Po, dabei ein süßes Gesicht, auf dem Körper sparsame Tatoos.
Da sie kein deutsch konnte, war die Unterhaltung nur in Englisch möglich.
Sie erzählte, dass sie erst ein paar Monate hier sei, vorher habe sie im ACA Velbert gearbeitet.

Da ich jedoch noch auf meinen Kollegen warten wollte, sagte ich ihr, dass ich später mit ihr aufs Zimmer gehen würde.

Im Lauf des Abends, nach ausgiebigem Abendessen habe ich es ein paar Mal erlebt, dass mich die Mädels anlächelten, mit mir ein Gespräch anfingen oder sich einfach zu mir setzten und z.T. recht offensiv waren.

Nicht dass Ihr denkt, dass ich der jugendliche Frauentyp bin (ich bin 59 und habe auch keine Idealfigur), aber man fühlt sich echt um Jahre jünger, wenn man so umschmeichelt wird! Natürlich weiß man, dass es den Mädels in erster Linie ums Geld geht, was ja hier auch verständlich ist!
Aber eine lockere Atmosphäre wie im ACA Gold macht glaube ich beiden Geschlechtern Spaß!

Ach ja, Fußball lief ja auch noch: das Länderspiel Deutschland gegen Tschechien, welches wir 3:0 gewannen!

Mein Geschäftsfreund hat sich ebenfalls gut unterhalten, er hätte am liebsten gleich alle DL, die seiner Meinung nach nicht ausgelastet waren, aus Mitleid gefickt.

Beim Essen im Wintergarten hatten wir auch nette Kontakte zu verschiedenen Mädchen, die ich z.T. noch gar nicht kannte.

Neben mir saß Bambi, daneben ein ausgesprochen hübsches Mädel aus Köln mit türkischen Wurzeln, die auf dem ganzen Körper tätowiert war, was ihr ganz gut stand (obwohl ich eigentlich Tatoos ablehne). Ihren Namen habe ich leider vergessen. Jedenfalls hatte sie immer einen passenden Spruch auf den Lippen! Außerdem eine super schlanke Figur.
Vielleicht kann mir jemand von Euch sagen, wie sie heißt.
Später am Abend habe ich sie splitternackt an der Bar gesehen.
Sie hat mich schon gereizt, aber meine Wahl war ja bereits getroffen!

Also mich zu Samantha gesetzt und mit ihr aufs Zimmer gegangen. Dort hat sie auch ihren Strapsgürtel und die Handschuhe abgelegt.
Ihr Service war gut, aber nicht überragend. Blasen (ohne) war o.k., Stellung 69 auch gut, aber was mich vor allen Dingen gestört hat, dass es nur verhaltene Küsse gab.
Nach der Gummierung habe ich sie dann reiten lassen. Sie wollte gern das Tempo bestimmen, was nachträglich ein Fehler war! Es kam, wie es kommen musste: zu früh! Aber das ist mein Problem, kann ich ihr nicht anlasten!

Wir haben noch etwas gekuschelt und uns über private Dinge, Familie und so unterhalten. Sie war auch ziemlich aufgeschlossen und wollte alles mögliche von mir wissen.

Später am Abend habe ich noch einen netten Kollegen meines Freundes aus Düsseldorf kennengelernt, der sich zufällig ebensfalls hier aufhielt.

Alles in allem war es ein lustiger Abend. Beim Rausgehen habe ich noch unseren netten Forenkollegen Volker M. kennengelernt.
Sogar die sympatische Barfrau Veronika und natürlich Leila haben sich nett von mir verabschiedet!

Also: der nächste Besuch im ACA Gold ist vorprogrammiert!
Mit Zitat antworten
  #418  
Alt 10.10.2016, 20:11
JordanBelfort JordanBelfort ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2016
Beiträge: 129
Dankeschöns: 9073
Standard Lady

Liebe Forenkollegen, hier mein Einstandsbericht:
Vor ca 3 Wochen bin ich mit einem Freund ins Acapulco Gold nach Ratingen gefahren.
Für mich war der Club Neuland aber mein Freund konnte mir alles gut erklären bzw. zeigen.
Nach einiger Zeit sah ich eine junge Frau mit einer sehr guten Figur, einem sympathischen Gesicht und sehr eleganten Bewegungen.
Sie stellte sich als Delia vor, die Konversation fand in Englisch statt.
Im Gespräch zeigte sie sich ruhig, selbstbewusst, charmant und ich war mir ziemlich sicher, dass sie einen guten Service abliefern würde.
So war es dann auch- ohne dass wir im Vorfeld die Einzelheiten exakt abgesprochen hatten, lieferte Sie mir 60 min Verwöhnungsprogramm vom Allerfeinsten, incl. Massage in der Entspannungsphase.
Delia ist eine erfahrene Frau, die zumindest meine Wünsche gut lesen und sich auf mich einstellen konnte. 100460 wechselten den Besitzer.
Der Club gefällt mir sehr gut, Thekenfrauen sehr freundlich, lediglich die Einrichtung der Zimmer ist für mich stark verbesserungsbedürftig.
Habe fertig.
Mit Zitat antworten
  #419  
Alt 12.10.2016, 23:01
Benutzerbild von Raw
Raw Raw ist gerade online
Frauenheld
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 690
Dankeschöns: 26278
Standard Shila: Top Girlfriedsex mit einer alten Bekannten

Es hat mich nach Monaten mal wieder ins Aca Gold verschlagen.

Trotzdem ich länger nicht hier war, begrüßt Leila mich herzlich mit Namen und auch ich freue mich, sie zu sehen.
Tja, Leila, die beste ED aller Universen, und ich lieben uns halt einfach...

Nach dem Umziehen hole ich mir einen Wein an der Bar.
Während ich auf meine Bestellung warte, steht Shila am Ende der Bar, lässt mich die ganze Zeit nicht aus den Augen und grinst mich erwartungsvoll an.

Wir beide kennen uns schon recht lange und haben auch schon öfters nett miteinander gequatscht, zur Buchung konnte es dabei aber aufgrund von „etwas komplizierten Rahmenbedingungen“ nie kommen.

Eigentlich will ich mich erst mal umsehen, aber Shila meint, wir könnten uns doch auch im Kino unterhalten.
Dort quatschen wir auch tatsächlich erst nur und trinken Wein, aber irgendwann endet das natürlich, wie's enden muss, nämlich mit wildem Geknutsche und einem Blowjob auf dem Sofa.
Ich schlage dann mal vor, auf's Zimmer zu wechseln...

Auf dem Zimmer geht es langsam und zärtlich weiter.
Recht schnell wird mir klar, dass Shila nicht vor hat, mit mir in 30 Minuten fertig zu sein.

Wir knutschen und kuscheln erst im Stehen und dann weiter auf dem Bett. Ihre vollen Lippen und ihre Zunge weiß sie dabei gekonnt einzusetzen.
Als nächstes lecke ich sie ausgiebig. Das scheint Shila, der kleinen Genießerin, bestens zu gefallen, denn sie wird dabei recht fordernd, schön feucht und hat es gern, wenn ich ihr gleichzeitig sanft die Nippel knete. Auch ein oder zwei meiner Finger verschwinden zwischenzeitlich in ihrer Lustgrotte.

Nach deutlich mehr als einer viertel Stunde lasse ich mich dann auch von ihr oral verwöhnen. Sie bläst eher sanft, feucht, hingebungsvoll und meditativ, ohne es dabei an Variantenreichtum vermissen zu lassen.

Ganz organisch wechseln wir dann in die 69er-Position, bevor ich nach über einer halben Stunde dann doch endlich um Gummierung bitte.
In der Reiterstellung darf mal sie die Führung übernehmen, mal ziehe ich sie zu mir runter und bestimme selbst das Tempo. Immer wieder gibt es dabei auch wilde Knutscheinlagen.
Berührungsängste hat Shila keine. Auf die Idee, die Stellung zu wechseln, kommen wir beide nicht, stattdessen fallen uns immer wieder Variationen ein, die die Spannung aufrecht erhalten.

Zum fulminanten Finale lasse ich sie nochmal geil blasen bis ich ihr meine amtliche Ladung in den Mund spritze.
Zur vollen Stunde bleiben uns noch drei Minuten für Nachkuscheln und AST. Perfektes Timing!
Am Spind bekommt Shila verdiente 105 Euro (80Euro/60 Min. & 25 Aufnahme) für eine sechzigminütige und fast perfekte GF6-Session.

Viele weniger erfahrene Frauen können gar nichts anderes als 20-bis-30-Minuten-Zimmer, da ihnen wohl schlicht die Fähigkeit und die Phantasie fehlen, längere Zeiteinheiten sinnvoll zu gestalten.
Shila hingegen beherrscht die Kunst des langsamen erotischen Spannungsaufbaus.
Sie scheint selbst wirklich Spaß an gutem Sex zu haben und kann sich sehr gut auf ihren Partner einstellen.
Wer auf Afrikanerinnen und Girlfriedsex steht, ist bei Shila somit goldrichtig.

Auch später kümmert sich Shila immer wieder rührend um mich und flirtet, redet und tanzt mit mir - sie ist schon echt ein Schnuckelchen!

Ich gehe duschen und esse dann etwas. Es gibt Gulasch und Spare-Ribs, dazu Reis, Kartoffelpüree und Nudeln als Beilagen.
Das Essen schmeckt mir gut und ist für einen Club mit 30 Euro Eintritt absolut in Ordnung.
In vielen Ruhrpottclubs gibt es bei gleichem Eintrittspreis gar kein Essen, was mich bei längeren Aufenthalten immer ziemlich stört.

Auch den neuen Saunabereich habe ich getestet: Die Sauna ist schön und heiß, die Duschen funktionieren einwandfrei und produzieren einen feinen Sprühnebel; auch der Ruheraum ist sinn- und stilvoll gestaltet.
Der Bodenbelag ist allerdings leider wirklich viel zu rutschig: Ich bin sicherlich kein Sicherheitsfetischist, aber besonders mit Badelatschen fühlt man sich auf diesem feuchten Untergrund wie beim Schlittschuhlaufen und ziemlich unfallgefährdet.
Ein paar Gummimatten können hier vermutlich leicht Abhilfe schaffen.

Ab 22 Uhr spielt eine türkische Liveband mit Saxofonist und Keyboarder. Die Musik sorgt für ordentlich Stimmung im Puff und viele der Mädels tanzen dazu.
Komisch, dass Clubs mit günstigem Eintritt, wie das Mondial oder Aca Gold, regelmäßig eine Band engagieren, während mir in deutlich teureren Clubs höchst selten Livemusik geboten wird.

Kurz nachdem die Band loslegt, muss ich aber leider den Heimweg antreten.
Im AG hat's mir mal wieder ausgezeichnet gefallen!

Das Acapulco Gold bietet wirklich viel für's Eintrittsgeld!
Es waren über 25 Frauen anwesend; die Stimmung ist entspannt und familiär.
Das Essen schmeckte und das Wellnessangebot ist auch gut.
Ach ja, ganz vorzüglich gevögelt habe ich natürlich auch noch...


Raw
Mit Zitat antworten
  #420  
Alt 13.10.2016, 21:19
ruebennase009 ruebennase009 ist offline
Motörrübe
 
Registriert seit: 04.03.2010
Ort: D-town
Beiträge: 87
Dankeschöns: 631
Beitrag Der freie Tag im Puff (Aca-Gold)

Da in einem anderen Forum schon mal die Sauberkeit im Aca-Gold zu bemängeln war, möchte ich dazu folgendes sagten:
Alles prima!
Zu keinem Zeitpunkt gab es an der Sauberkeit irgendetwas zu bemängeln.

Auch zum Thema Kameras möchte ich etwas sagen:
Ich bin der Meinung, dass die Kameras so sichtbar angebracht sind, wird wohl ein "Fehlverhalten" im Club vermeiden.
Wenn man wirklich jemanden überwachen und ausspionieren will, wählt man andere verstecke Kameras.
Bei C&A beschwerkt sich auch niemand über die Kameras.

Und:
Hey, meint Ihr wirklich ein Club-Betreiber im P6 wird seines Lebens noch mal froh, wenn er versucht irgendwelche Gäste mit den Aufnahmen zu erpressen?

So, dass dazu.

Jetzt zum "eigentlichen" Bericht.

Um kurz nach 10 Uhr zum HH-Tarif (20 €) gewährte man mir sehr freundlich Einlass.
Ein FK kam später dazu (ein Puff-Besuch macht besonders mit einem Gesprächspartner Spass. Danke für die intensive Gespräche, auch wenn Du nicht zum Schuss gekommen bist. Mit Dir gehe ich gerne wieder in den Puff).

Der Club hat sich zum Teil verändert. Die Sauna ist an den Hauptraum angebaut worden. Ob das eine gute Wahl ist kann ich nicht beurteilen, da ich auf einen Saunabesuch verzichtet habe.
Die Verichtungszimmer sind heller. Die Fenster müßen für bessere Beleuchtung nicht mehr geöffnet werden.

Es war noch nicht viel los und so war erstmal chillen auf den Sofas im Kontaktbereich angesagt.
Das Eisbären/CDL verhältnis lag bei 2/3,
Der Kaffee an der Theke ist gut und heiß. Die Thekenkraft ist freundlich.
Der Cola/Fanta/Wasser-Spender funktioniert einwandfrei.
Das Frühstück-Buffet war um 11:00 Uhr "abgefräst", aber mehrer Brötchen, Wurst, Käse usw. waren vorhanden.

Obwohl die Handybenutzung im Club untersagt ist, wurde sowohl von den CDLs als auch von den Eisbären die Handys benutzt.
Ein Eisbär benutzte sogar sein Laptop.
Das geht nach meiner Meinung gar nicht!
Ich denke es führt nur zu Problemen bei den CDLs, wenn Ihnen ein Eisbär einen "wahrheitsgetreuen" Bericht unter die Nase reibt um irgendwas einzufordern.
Da sollte die Clubleitung einen Riegel vorschieben.

Meine erste Buchung kannte ich von meinem letzten Besuch.

Christina (Rom) Anfang-Mitte 20, KG 36, max. 170cm, schwarze mittellange Haare, A-Cups.

Sie erkannte mich sofort wieder und wusste was ich gerne mag und was nicht. Ein gutes Beispiel für das gute Gedächtnis einer CDL.
Die Stunde (80€) mit Ihr habe ich sehr genossen und bei einem weiteren Besuch des Clubs werde ich Ihr immer gerne einen Besuch abstatten.

Gegen 14:00 Uhr gab es einen "Gruß aus der Küche"
Es handelte sich um eine Suppe mit Gemüse und Fleisch. Geschmacklich ganz OK (Hallo, wir sind im Puff und nicht bei Tim Mälzer).

Der FK verabschiedete sich "ungepoppt" wieder und mir war nach der zweiten Buchung.

Name vergessen (ich hoffe ein FK kann mir helfen).
Blonde(gefärbte)lange Harre/dünn/Anfang 20/KG36/A-Cups/Ro/170cm/ kleines Tattoo an einem Unterarm
Sie ist relativ neu im Aca-Gold. Nach eigener Angabe hat sie vorher in Stuttgart gearbeitet.
Das deutsch ist etwas holbrig, aber eine Verständigung war möglich.

30 Min/40€

Solides Programm mit Küssen, FO, GV,aber ohne Fingern.
Süße Maus, die sicherlich ihre Kundschaft finden wird.

Als ich wieder im Hauptraum war(ca 15:30 Uhr), war das Essen schon da.
Tortellini mit Spinat, Fleischbälchen mit Kartoffeln und Paprikasoße, Reis und Geflügel (war aus, als ich da war).

Geschmacklich wieder OK.

Ich hab mich während meines Besuches, mit mehreren Eisbären sehr intensiv über P6 ausgetauscht.
Interessant was man da so alles über den einen oder den anderen Club erfährt. Ein Clubbesuch bildet

Langsam wurde es Zeit für meine abschließende Buchung und ich hatte da schon jemand im Auge.
Da die Dame aber gerade ein Pause brauchte, mußte ich mich etwas gedulden. Was kein Problem war, da ich mich mit meiner zweite Buchung noch sehr nett unterhalten habe.

Auch bei meiner dritten Buchung ist mir der Name entfallen (auch hier hoffe ich auf Hilfe eines anderen FKs).
Brünette schulterlange Harre/KG 38(Babyspeck finde ich hier unpassend, trifft es aber glaube ich am Besten)/23 Jahre/ A-B Cups/RO/165cm/keine Tattoos/Hübsches Gesicht
Im Nachinein ärgere ich mich, dass ich sie nicht viel frühere gebucht habe!
Eine Traumfigur, die erst zur Geltung kommt, wenn sie das süsse Nichts ablegt.

Küssen/ FO/ GV/Doggy

Für mich das absolute Höhepunkt des Tages.
Insbesondere das FO hatte es absolut in sich. Sehr tief, sehr intensiv.
Wenn ich nicht schon 2 Buchungen hinter mir gehabt hätte, wäre ein FT bei Ihr sicherlich möglich und (für mich) wünschenswert gewesen.
Beim nächsten Besuch werde ich Sie definitv wieder buchen.
Die Chemie stimmte und Sie ist eine süsse junge Maus.

30 Min/40€

Um kurz nach 17:00 Uhr verließ ich den Club.

Fazit:
Alles super, gerne wieder.

Klar ist bei einem Eintritt von 20€ (HH) nicht mit den absoluten Top-CDLs zu rechnen, denoch ist die Auswahl in meinem Augen OK.
Das bei der Auswahl nicht für jeden etwas dabei ist, hat mir der FK gezeigt und wurde mir auch von anderen Eisbären vor Ort bestätigt.
Was zum Beispiel fehlt sind hübsche(!) CDLs mit dicken Titten

Das Animieren hielt sich zum Teil im Rahmen, ich denke das gehört irgendwie in einem Puff dazu und man muß lernen klar und deutlich "NEIN" zu sagen.
Das begreift "eigentlich" jede CDL.

3 Mal gepoppt, einmal mit Suchtgefahr. Was will ich für einen freien Tag im Puff mehr?

meint

Die Rübe
__________________
-----------------------------------------------------------------------
There's no excuse for bullshit (Lemmy Kilmister - Motörhead)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
acapulco gold, acapulco gold ratingen, airport düsseldorf, haus panthera, ratingen, saunaclub düsseldorf

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:34 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de