Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #11  
Alt 11.09.2016, 23:19
Benutzerbild von jaja
jaja jaja ist offline
ganz lieb
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 799
Dankeschöns: 13197
Daumen hoch

Auszug aus dem Berichte-Thema:


Erst einmal bei mir bewährt - aber dafür dann richtig klasse - hatte sich Aura. Die letzten 2 Wochen war sie samstags nicht da gewesen, jetzt ja. Wenn sie ihre leicht gelockten dunklen Haare offen trägt, ihr natürliches und weitgehend ungeschminktes Gesicht umrahmend - ich finde das richtig klasse.
Viel reden tun wir nicht vorher, Küssen ist doch viel besser. Das kann sie! Zimmer!
Wie bei meinem ersten Mal mit ihr - vor 3 Wochen war´s einfach ganz natürlich. Klasse. Sie hat mich durchschaut, oder wir haben die gleichen Vorlieben - was weiß ich. Auf jeden Fall macht sie alles richtig.
Sie kniet sich auf das Bett, behält anfangs den Slip noch an, dirigiert mich zu sich und los gehts.
Ihr "irrer" Blick dabei (wurde ja auch schon von snoopies beschrieben), ihre Geräuschkulisse, die authentisch wirkt, ihre Bewegungen, mittendrin ergreift sie auch mal die Initiative und wirft mich einfach rum... großes Kino!
Als ich nicht mehr kann und sich der ganze aufgestaute Ärger der Woche ins Gummi ergießt, sind wir beide schweißüberströmt.
Sie schaut mich an, schüttelt den Kopf, murmelt was von "you kill me"... Stimmt doch gar nicht - sie hat angefangen!
Eine Stunde, 75 Euro die ich dafür gerne gebe. Jeder Cent war´s wert. Jetzt sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.
__________________
Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.

Max Planck
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.09.2016, 17:07
taurus65 taurus65 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 252
Dankeschöns: 2448
Standard Fast Perfekt

Meine Fav. derzeit ist Aura ( 6 Zimmer in diesen 3 Wochen)
vorher nie wahr genommen, doch eines Abends lernte man sich kennen, in der Küche.
Beim nächsten Besuch wurde eine Buchung draus, die ich nie bereute .
Es stimmte die Chemie.
Es folgten einige Buchungen und wenn sie nicht da ist fehlt was.
Letzten Freitag 3 Zimmer an einem Tag.
Service für mich sehr gut, fast perfekt.
Für mich die perfekte Illusion, aus Nähe und Leidenschaft.
Mehr möchte ich dazu nicht schreiben.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.11.2016, 05:23
Benutzerbild von amante
amante amante ist offline
Liebhaber
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 462
Dankeschöns: 8008
Standard Es muss nicht immer die CEF sein

Aus meinem Bericht http://freiercafe.org/showpost.php?p...postcount=1309

Das letzte Mal war ich bei

Aura

Nicht nur Ersatz, sondern auch sie ist eine Spitzen-DL, von der ich schon genug berichtet habe. Deshalb fasse ich mich kurz.
  • Smalltalk auf Englisch richtig gut
  • Knutschen klasse
  • Lecken und Fingern erwirken als Resonanz eine gute Schauspiel-Performance. Meine ich nicht abwertend, sondern kommt wirklich gut an.
  • Blasen mit EL, mit viel EL … bis die Eier brodeln
  • Schlittenfahrt … gefährlich
  • GV in den gängigen Varianten, und sie geht alle gut mit.
Fazit: GF6 vom Feinsten


In diesem Sinne

Gut Stoß
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.11.2016, 07:08
Benutzerbild von amante
amante amante ist offline
Liebhaber
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 462
Dankeschöns: 8008
Standard Bum Bum

Aus meinem Bericht http://freiercafe.org/showpost.php?p...postcount=1312

... Der Gedanke an die Konsequenzen dieser Vielweiberei-Geilheit wurde zugunsten meines Portemonnaies durch das Erscheinen von Aura und den Gang aufs Zimmer unterbrochen.

Aura

So aufgeheizt fiel ich fast über sie her. Und sie hatte wohl auch ihren Spaß daran gefunden, die weibliche Überlegenheit über die männliche Geilheit auszuspielen.

Um es vorwegzunehmen: Es wurde eins meiner besten Zimmer der letzten Monate, oder auch ein zwei Jahre.

Wir fielen übereinander her. Es wurde ein Gemisch aus GF6 und hemmungslosem Sex.

Erstmal Rumknutschen und Abgreifen überall. Sie bei mir und ich bei ihr. Mit Zunge und Händen.

In einer Verschnaufpause lag sie auf einmal vor mir. Auf ihre Ellenbogen gestützt und mit angewinkelten Beinen, vor allem mit gespreizten Beinen, was ausgiebigen Aus- und Einblick ihrer rasierten Muschi freigab, lag sie da und schaute mich so richtig herausfordernd an. Ich, nein wir beide, KleinAmante und ich standen davor und haben die Herausforderung angenommen. Es begann eine hemmungslose Knutsch-Leck-Blas-Orgie. Sie oben ich unten, und umgekehrt. 69 sowieso in allen Varianten. Dann kniete sie sich hin und wollte von hinten geleckt werden. Habe ich ausgiebig getan. Beide Löcher geleckt und mit der Zunge eingedrungen. Mit dem Finger. Irgendwann wieder gewendet. Ich auf dem Rü-cken und sie setzte sich vorwärts auf mein Gesicht und ich konnte ihre Titten in Bewegung bewundern während ich ihre triefnasse Muschi weitergeleckt habe.

Dann wieder im Liegen. Sie auf dem Rücken und ich zwischen ihren Schenkeln. Ausgiebig geleckt, diesmal ruhiger. Und sie zeigte Reaktion, hat es genossen … und dann … dann lässt sie auch schnell wieder ihr Temperament raus.

Attacke mit Intensiv-Blasen, Eier, Damm, auch ich wurde gefingert, was mich fast in den Wahnsinn trieb, weiter Schwanz blasen … und letztendlich gummiert. Vorne am Sessel, wo sie das Gummi aus ihrer Tasche holte. Ich hinter-her, stand vor ihr und sie, auf dem Sessel sitzend mit dem Mund KleinAmante gummiert. Jetzt ging die Orgie weiter. Im Stehen von hinten, den Daumen an der Rosette. Sie wollte so richtig genommen werden aber auch so richtig geben. Also wieder ab aufs Lotterbett. Es war schon ein kleiner Fick-Kampf. Die bekannten Positionen. Mehrere. Und immer wieder neue Spielvarianten. Ihre Beine waren überall. Und ich immer dazwischen. Teilweise abenteuerlich. Wir waren beide schweißgebadet. Mussten gegenseitig aufpassen, dass dem anderen nicht die Schweißperlen in die Augen tropften. Rücksichtsvoll, jedoch fordernd, wie ein Kampf der Geschlechter. Wir haben uns beide nichts geschenkt. Eine Stunde von der ersten bis zur letzten Minute nur Action. Der Abschluss war dann gefühlsmäßig noch nicht mal so spektakulär. Aber tief befriedigend … jaaaaa !!!

Fazit: wie oben schon erwähnt eins meiner P6-Highlights ever. Aura ... soviele Male gibt es gar nicht.

Bumstalerübergabe und ZK-Verabschiedung am Tresen, noch einmal unter ihr Handtuch und da sie ohne Slip war einen Aroma-Finger mitgenommen und ab in die reale Welt.

Nachgedanken auf der Heimfahrt: Ich glaube nicht, dass man sowas Nachficken oder Wiederholen kann. Ich kenne Aura schon lange, hatte bestimmt schon 2-stellig viele Zimmer mit ihr. Die Vertrautheit war also da und zusammen mit dem Einheizen des Mädel Trios auf der Couch und …. Tja, was weiß ich. Ob die Sterne günstig wahren, irgend ein Fick-Engel von oben oder der Fickteufel von unten seine Finger mit im Spiel hatten … Es passte in diesem Moment alles zusammen und dann gibt’s auf einmal einen geilen Knall ... BumBum


In diesem Sinne

Gut Stoß

Geändert von amante (09.11.2016 um 11:07 Uhr) Grund: Rechtschreibung
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.11.2016, 21:02
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 4.893
Dankeschöns: 2061
Standard Neby: Aura

Auszug aus Berichtethema vom 05.11.16:

Zitat:
Zitat von mitanu Beitrag anzeigen

... Beim zweiten Besuch erlebte ich eine Überraschung. Da ich AURA auch seit 8 Monaten nicht mehr gesehen hatte, konnte ich ihre visuelle Veränderung zu-nächst nicht ihrer Person zuordnen. Sie erkannte mich, aber ich nicht sie. Was ein paar Pfunde mehr (nicht unvorteilhaft) und eine andere Haarfarbe alles bewirken...

Nach der Peinlichkeit entschuldigte ich mich bei ihr und wir konnten schnell darüber lachen, die Verbindung zu unserem letzten Zimmer war hergestellt und wir mußten unbedingt daran anknüpfen.

Es war wie das Deja vu einer Hochzeitsnacht. Hier passte wieder mal alles.
Angefangen von ihrer gf-Line, ZK, Nähe und Offenheit für die Erkundung ihres Körpers.

Krönung war natürlich wieder ihr BJ. Sie hat einen mich derart anmachenden Stil - Alleinstellungsmerkmal, so daß das Extra für das Finale für mich schon feststand.

Poppen mit AURA ist wie mit einer Freundin, langsam aber dennoch tief, mit lasziven tiefen Blicken und ZK in der Missio.

Nach dem Abschuß ließ sie ihn schön lang in ihrem Mund und entsorgte den Proteincocktail dezent. Anschließend ankuscheln, AST und ZK - einfach ein Traum das Mädel. bei ihr kann man zum LK werden. jederzeit wieder und 100% in allen Kategorien des martensenschen Nahkampfes.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 10.12.2016, 10:31
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 4.893
Dankeschöns: 2061
Standard Neby: Aura

Auszug aus Berichtethema vom 27.11.16:

Zitat:
Zitat von mitanu Beitrag anzeigen

... Eingeplant waren AURA und für den Entdeckermodus ELENA. Die Notreserve MICHELLE (jammern auf ho-hem Niveau) traf auch kurz nach AURA ein und versuchte auf meinem Optikkanal einzuloggen. Obwohl sie die für mich optisch geilere DL ist, AURA hat einen einmaligen Charme und Servicelevel, deshalb sie sofort in Beschlag genommen. Sie ist ja meine NEBY-CEF.... es läuft alles automatisch und trotzdem gibt es immer wieder neue Dinge zu entdecken.

Wie komme ich auf die Göttinnen in der Überschrift? AURA ist in der griechischen Mythologie die >Göttin der Morgenbrise<.
Es war zwar schon ein vorgerückter Morgen und er fing auf dem Zimmer auch mit einer sanften, zielführen-den Morgenbrise an, welche sich aber im Laufe der CE zu einem Orkan entwickeln sollte.

Früher (bis vor ein paar Wochen) war sie für mich der Inbegriff des gf6 im Neby gewesen. Dieses Mal eine totale Wandlung.

Der Z-Anteil bei ihren Küssen hatte sich merklich reduziert, war aber im Gesamtpaket ihrer Perfor-mance immer noch zielführend. Sie scheint professioneller geworden zu sein und etwas mehr pornolike. Aber wie sie diese Dienstleistung an den Mann bringt - Respekt. Sie gab auch richtig Gas um das Zimmer in 30 Minuten zu beenden. Auch dies gefiel mir wie sie es arrangierte. Ansonsten hatte ich immer 60 - 90 Minuten - Zimmer mit ihr.
Anschmiegsam und Nähe zulassend kann man ihr immer noch bescheinigen.
Beim Fingern wird sie aber nicht mehr so naß wie früher...

Mein Anbeten ihres Altares wurde von mir dementsprechend abgekürzt und ihr Blaseanteil entspre-chend verlängert. Der BJ ist nach wie vor ihre Paradedisziplin - zumindest für meinen Geschmack...

Die Säfte stiegen und ich bat schnell um die Spaßbremse. Zunächst Reiter und danach ein kurzes Intermezzo in der Missio - ich bereitete mich gerade auf den Abschuß vor; plötzlich warf sie mich ab und hockte sich vor das Lotterbett und bat mich vor sie hinzuknien - alles klar, sie wollte ein Extra.

Für AURA immer, da sie meine Lieblingsbläserin im Neby ist. Hier trieb sie mich gnadenlos über die Klippe... So intensiv, heftig und die ganze Zeit authentisch akustisch untermalt hatte sie mich noch nie ge-blasen. Die Morgenbrise hatte sich zu einem (hand)mundfesten Orkan entwickelt.

Nach den Reinigungsprozeduren gab es auch kaum noch ein AST oder Nachkuscheln - eine ganz andere AURA? Entweder eine grundsätzliche Umstellung des Geschäftsmodells oder sie wollte einen Test mit mir fahren.

Welche Erfahrungen haben die anderen FK hinsichtlich einer Umstellung durch sie gemacht?

Trotz alledem wieder ein Zimmer der Superlative, werde in Zukunft weiterhin nicht ungepoppt an ihr vorbei-kommen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:38 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de