Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #21  
Alt 04.10.2009, 03:00
Benutzerbild von Bokkerijder
Bokkerijder Bokkerijder ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 18.09.2009
Beiträge: 1.800
Dankeschöns: 16867
Standard

Ich war da, aber erst abends, ab ca. 22.00. Auf dem unteren Parkplatz an der Straße war noch genau ein freier Platz. Unglaublich viel Betrieb, die Eisbären schwirrten um die Theke wie die Fliegen um den Kothaufen, aber zumindest am Abend waren genug Damen da, auch feine. Erst ab 1:30 nachts wurde es schwierig, eine Dame nach Wahl zu finden. Dafür reichlich junge Männer mit viel Bier im Blut.

Geändert von Bokkerijder (04.10.2009 um 16:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 04.10.2009, 05:33
Benutzerbild von Bokkerijder
Bokkerijder Bokkerijder ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 18.09.2009
Beiträge: 1.800
Dankeschöns: 16867
Standard Kaschida - Kashida - im Kino ist gut ficken

Kaschida ist ein Begriff für den Zeichenabstand im Rahmen der Blocksatzblidung in der arabischen Sprache.
Und eine Hure im Aca nennt sich auch so. Vielleicht auch Kashida.


Unsere Kommunikation in Worten und Gedanken, rund um unseren Fick Ende September 2009 von Kashida und Bokkerijder mag ungefähr so abgelaufen sein:

K (dachte): „Jetzt sitze ich schon zwei Stunden hier. Ein Zimmer wäre ja schön. Die Kerle hocken an der Theke wie die Hühner auf der Stange. Da, der Dicke kommt wieder einmal rum, um uns anzuglotzen. Ich werde mal auf Verdacht lächeln. Aber der geht garantiert zu irgendeiner 20jährigen Rumänin. Bingo.
Was ist das denn für ein komischer Typ an der Theke? Mit dem Dreispitz, der Maske, dem schwarzen Umhang und dem blutigen Degen. Passt irgendwie nicht hier rein. Der sieht irgendwie so aus, als gehört der ganz woanders hin. Vielleicht hat er ja Bokk, mich im Kino zu vernaschen. Genau, Kino, da finde ich bestimmt einen Stecher. Scheisse, ich brauche ein Zimmer. Ich gehe jetzt mal zu dem Komischen hin.“


Klick Klack hoppelten die hohen Absätze an die Theke.

K (sagte): „Hallo, du sitzt hier so alleine, ist alles ok smalltalktalktalk, ich wollte mal ins Kino smalltalktalktalk willste mit smalltalktalktalk.“

B (dachte): „Was willst denn du? Du bist ja gar nicht dick. Soll ich etwa eine Nichttdicke ficken? Aber du hast stramme Waden und schöne Füße. Dein Gesicht ist ein bisschen unacapulkish. Ich denke ja nur, die Gedanken sind frei, da muss ich nicht charmant sein. Eigentlich wollte ich mit der dicken Blonden da drüben ficken. Mann hat die einen Arsch. Aber deine Beine und deine Füße machen mich an. Und du lässt dich bestimmt gut lecken, du hast bestimmt eine geile Leckmuschi“
B (sagte): „Nein, im Moment noch nicht. Aber vielleicht komme ich gleich nach.“

Cola schlürfend, an der Zigarette saugend glotzte ich weiter ausdruckslos zwischen Titten und Bademänteln herum.
Sie zog ab. Ich beschloss einige Minuten später, sie zu ficken und folgte ihr Richtung Kino. Sie saß auf der Couch vor dem Kino. Drinnen war wohl nichts los. Umso besser.

B (dachte): Hoffentlich kann sie geil küssen. Hoffentlich setzt sie sich geil auf mein Gesicht.“
B (sagte): „Hallo, hast du im Kino niemanden gefunden? Komm, lass uns zusammen im Kino ein bisschen spielen.“


K (dachte): „Na also, geht doch. Komischer Typ, aber egal, ich habe schon fast ein Zimmer.“
K (sagte): „Jetzt bin ich aber überrascht. Ja, gerne.“
K (dachte):„Na also, geht doch. Sonst hätte ich aber auch bald Feierabend gemacht.“


B (dachte): „Ich will meinen Finger in deine Muschi stecken.“

B griff auf dem kurzen Weg ins Kino an Ks Arsch und befand ihn für geil.

Wir gingen ins Kino, plumpsten auf die Liegematten und fassten uns schön robust-geil an. Die erste Hoffnung, die Knutschhoffnung erfüllte sich leider nicht. Zwar machte sie ZK, aber mit spärlichem Zungeneinsatz und sie versteckte die Zunge auch etwas in ihrem Mäulchen. Ich liebe ja mehr die nassen Lecklappenmädchen. Nass – das war immerhin ihre Muschi. Naturnass, keine Creme, kein Pipi, herrlichster Muschisaft!

Ich schob ihr Bikinihöschen an die Seite, rieb die Muschi kurz und steckte direkt einen, dann mehrere Finger rein. Sie wanderte zum Schwanz und fing das Blasen an. Das war auch besser als das Küssen, schön intensiv und tief. Zur Belohnung leckte ich sie und soff ihren Muschisaft in mich rein. Ich klappte ihren Bikini weg, dass ich ihre Titten feste abgreifen konnte. Wir lagen in der 69 übereinander. Ab und zu kuckten Leute ins Kino rein, geilten sich ein bisschen an uns auf und verschwanden wieder. Manche tuschelten dabei. „Kuck dir die geilen Säue an“ „Ich will auch ficken.“ Ich klatschte Kaschida auf den süßen Arsch und fickte sie mit meiner Zunge. Leider konnte sie nicht abspritzen, ihr Abspritzsaft in meinem Maul wäre meine Offenbarung gewesen. „Ich will dich jetzt ficken“ flüsterte ich in ihr niedliches Arschlöchlein, weil das Ohr zu weit weg war.

Sie hockte sich auf die Knie und fischte nach dem Gummi, mit dem Rücken zu mir. Da schnappte ich mir spontan ihre geilen Füße und leckte ihr die Sohlen. Die waren herrlich weich, gepflegt, echte Damenleckfußsohlen! Sie kicherte, ich riss ihre Beine in meine Fresse und leckte umso mehr weiter. Die Sohlen, die Zehen die Füße, die Beine. Noch immer kichernd zog sie das Gummi auf und setzte sich auf meinen Schwanz. Ich zog sie an den Haaren zu mir runter, stieß ein paar mal ordentlich zu, versuchte einige ZK, die aber immer noch nicht besser geworden waren und seifte zügig den Reifen ein.
Sie gab mir Papier zum Reinigen und Reifen einwickeln. Wir sahen dem Treiben auf der Leinwand noch ein paar Minuten zu, quatschten ein bisschen und gingen dann.

K (dachte): „Jetzt will ich mich noch ein bisschen mit dem Komischen unterhalten. Immerhin hat er mich gefickt, das verbindet.“


B (dachte): „Och nööö, jetzt erzählt die noch so vergeistigtes Zeug. Ich werde die mal schnell bezahlen und abhauen, sonst fängt die noch mit magischen Steinen oder so was an“


Wegen der mäßigen Knutscherei gab es für die ansonsten solide bis gute Performance nur den Standardobulus.

Name: Kaschida / Kashida
Alter: 28
Nationalität: deutsch
Größe: 1,65m
Oberweite: mittel,
Kf: 38
Haare: dunkel
Erkennbar an: lange, glatte dunkle Haare, schmale Augen, sicher nicht der Optikkracher des Hauses, manchmal blauer Bikini, knallgelbe Unterwäsche hat sie auch. Sitzt oft ziemlich weit hinten, kurz vor den Toiletten bzw. dem Gang zu den unteren Zimmern. Zurückhaltender Typ. Ein bisschen Ähnlichkeit mit Alinta von Abbywinters, nur älter, dicktittiger und nicht so blass.

Performance:
FO: ja, sehr schön
Muschilecken: ja, sehr geil, nur das Abspritzen hat gefehlt
ZK: ja, aber zurückhaltend und mäßig geil
Poppen: von unten
GF6 Faktor: ist bei Kinoficks nicht angesagt.
PST/AST: Jede Menge, mir persönlich zu vergeistigt
Wiederholungsfaktor: 33%
Insgesamt: Eine solide Kino-Porno Performance mit Abstrichen bei den ZK.

Wie zum Hohn streckte mir draußen der Bokk die Zunge raus. Ich zog ihm am Horn, trat ihm in die Eier, saß auf und ritt ins brennende Nichts.
Am Tag der deutschen Einheit sollte ich wiederkommen und über zwei Ficks geiler berichten.

Geändert von Bokkerijder (04.10.2009 um 21:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 04.10.2009, 10:50
Benutzerbild von lumpi
lumpi lumpi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2009
Beiträge: 2
Dankeschöns: 7
Standard Oktoberfest im Acapulco

Guten Morgen,

ich war zum Oktoberfest am 03.10. da. Ankunft ca. 1230 h.
Als ich in den "Kontatkthof" kam, dachte ich ich wäre beim "Ball verkehrt".
Auf allen Couchen waren Männer, die Essecke ebenfalls gut gefüllt mit Eisbären.
Mädchen waren kaum zu sehen !
Anschliessend (ab 14 h) waren mehr Mädchen da.
Gegen 17 h waren genügend Mädchen vorhanden.
Nach 3 Nummern und 2x Sauna gegen 18 h abgefahren:
2 x gut gepoppt (Monika, Cindy)
1 x lala (Melinda)
Mir persönlich heute zu laut und zu voll,
und zuviele "Schaulustige".
Wie immer bei solchen Veranstaltungen.

Gruss R.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 04.10.2009, 19:35
SUPASCOUT SUPASCOUT ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.09.2009
Beiträge: 94
Dankeschöns: 16
Standard Do. 1.10.

An diesem Tag war es auch erstaunlich ruhig im Aca, recht wenig los.

Hatte 2x das eher durchschnittliche Vergnügen mit 2 Girls, wo ich jetzt schon echt überlegen muß, wie sie denn nun hießen und wie sie aussahen, tz tz

1. SILVA, groß, brünette, lange Haare, schlank, ca. Mitte 30, viele tattoos, kommt aus Wuppertal,

2. JESSY (?) aus der Tschechei, auch sehr groß, blond gefärbt, lange Haare, sehr schlank, gemachte Riesen-boobs, sehr kussfreudig.

Ich wäre wohl besser ins SAMYA gefahren...
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.10.2009, 21:57
Benutzerbild von Bokkerijder
Bokkerijder Bokkerijder ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 18.09.2009
Beiträge: 1.800
Dankeschöns: 16867
Daumen hoch Sagt nicht nee zur süßen Fee

Anreise

Der Bokk stank, es war Samstag Abend, 3. Oktober 2009. Im Fernsehen Thomas Gottschalk mit einer Wette, wo so ein Vollhorst an Gummistiefeln gerochen hat, um am Fußschweiß irgendwelche Damen wiederzuerkennen und den Gummistiefeln zuordnen zu können. Der Gedanke an Fußschweiß von Damen in Gummistiefeln und der Anblick ihrer Füße machten mich geil.

Obwohl an diesem Tag das merkwürdige Oktoberfest angesetzt war, fuhr ich ins Aca. Nicht nur oben war kein Parkplatz mehr frei, auch unten war alles, bis auf einen Platz belegt. Nachdem der Bokk einen großen Haufen auf den verbliebenen Parklatz gesetzt hatte, war es unserer.

Drinnen schwirrten die Eisbären um die Theke, wie die Fliegen um den Haufen meines Bokks. 100 Besucher? Denke, es waren noch mehr. Trotzdem waren bei unserer Ankunft um 21.20 genügend Damen frei. Die blieben zwar nie lange unten. Sie kamen vom Zimmer, saßen fünf Minuten auf der Couch, schon saß mindestens ein Eisbär da und belegt waren sie wieder und Schlüssel, Zimmer, Ficken. Wie im Taubenschlag.

Weil sich das Ganze Oktoberfest nannte, gab es Weißwurscht und Brezeln und Krautsalat anstelle des üblichen Buffets und meine Kameradin aus alten RTC-Fick-Tagen, Theken-Eva hatte so was ähnliches, wie ein Dirndl an. Die Musik war aber unbayrisch.

Ach ja, ficken. Nachdem ich mir den Taubenschlag ein wenig angesehen hatte, war klar, dass hier nicht viel mit Wunschdame auswählen, abwarten, aufgeilen, möglich sein wird.

Kino

Die Alternative zum Anbaggern im unteren Saal ist das Kino. Ich also da hoch und rein. Drinnen lag ein blondiert-gelocktes, sehr kleines süßes Madel, das ich auf den ersten Blick für rumänisch gehalten hätte.

Ich setzte mich zu ihr und wir flüsterten ein bisschen Vorfickkonversation. Trotz Kino, gedämpfter Gesprächslautstärke und der an diesem Abend insgesamt etwas deftig-prolligen Stimmung im Aca (oder deswegen?) fielen mir direkt die guten Umgangsformen und die verbale Pfiffigkeit des Mädels auf. Dazu ein charmant oberfränkisch gerolltes rrrrr (wie der Typ, der früher bei WDR2 samstags aus dem Frankenstadion berichtet hatte - Toooor für die Clubberrrerrr, nur klang meine Fee charmanter und geiler), sympathische, kluge Augen und ein zartes Händchen, das flink den Weg unter meinen Bademantel fand und ganz beiläufig während der Konversation meinen Schwanz wichste.

Auch hatte ich mit Rumänien ganz daneben legen. Iran wäre es gewesen, aber sie, die süße Fee, ist wohl im süddeutschen Land aufgewachsen. Wir sahen uns den Porno hat, flüsterten miteinander, sie wichste meinen längst knochenharten Schwanz mit ihrer zierlichen Hand und als sie nach einem sanften, liebevollen ZK das Z-Wort flüsterte, war ich längst hin und weg.

Zimmer

Auf Zimmer ging es in dem Stil weiter. Bisschen reden, immer wieder geil küssen, streicheln. Was war das da unten? Eine nasse Muschi! Schön, dass sich die süße Fee auf unser Beisammensein freute. Vorsichtiges Fingern. Dann blies sie mich, zärtlich und gut und nahm die gesamte Umgebung meines knochenharten Schwanzes mit, dass der zu einem nassgeleckten, heißen, harten Ding in einer ebenso nassgeleckten Umgebung wurde. Sie setzte sich auf mich und wir machten ein supergeiles Vorspiel, noch blank. Meine Schwanzspitze sagte zärtlich hallo zu ihrer Liebesgrotte, drang aber nicht ein.

Wir küssten. Erst dann wurde eingetütet und nachdem sie sich genüsslich auf meinen Schwanz hatte fallen lassen, fickten wir - zärtlich, später wilder- sie reitend, dass ihre niedlichen Tittchen wackelten, bis ich glücklich den Reifen füllte. Nachdem sie mir beim Schwanz reinigen sorgsam assistiert hatte, hielten wir noch einen AST, der diese Bezeichnung auch verdiente – selten genug im P6 – gingen runter und sie bekam den Hausobolus plus verdiente 10 Dublonen Trinkgeld.

In Kürze

Name: Fee
Alter: 24
Nationalität: deutsch/iranisch
Größe: 1,60m oder weniger
Oberweite: mittel,
Kf: 36
Haare: blond, gesträhnt, leicht gelockt, gut schulterlang
Erkennbar an: s. Haare, dazu braun gebrannt. Tattoo mit irgendeinem Mohammed oder sowas (natürlich nicht ihr Mann, natürlich nicht), ich glaube das war über dem linken boob.

Performance:
FO: ja, sehr schön
ZK: zärtlich bis geil
Poppen: von unten
GF6 Faktor: sehr hoch
PST/AST: ja, sehr angenehm
Wiederholungsfaktor: 99%
Insgesamt: Mein Erlebnis mit ihr war ein Aca-Highlight. Eine tolle und geile junge Frau.

Nach der Fee

Im Anschluss aß ich eine Weißwurscht. Oder jemand hatte seine blassen, wabbeligen Ersatzpimmel in den Wursttrog geworfen. Was auch immer das war, ich aß es. Mit Brezel, Salat und süßem Senf. Saunierte dann, begleitet von ein paar mächtig angeschickerten polnischen Jungens. 18 Bier hatte einer laut eigener Aussage gesoffen. Bayernfest im Aca. Wenn er dann noch ficken kann, ziehe ich meinen Dreispitz vor dem Burschen.
Es sollte noch ein zweiter Fick zur Nachtzeit folgen. Ohne polnische Jungens, dafür mit einer Gottschalk-Fussleck-Gedenkaktion.
Davon werde ich später berichten.

Bis dahin erhebe ich meinen Humpen auf die hinreißende Fee und der Bokk schreit dazu.

Geändert von Bokkerijder (07.10.2009 um 22:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 08.10.2009, 18:37
Flaschbier
Gast
 
Beiträge: n/a
Reden

Zitat:
Zitat von Bokkerijder Beitrag anzeigen
18 Bier hatte einer laut eigener Aussage gesoffen. Bayernfest im Aca. Wenn er dann noch ficken kann, ziehe ich meinen Dreispitz vor dem Burschen.

Bis dahin erhebe ich meinen Humpen auf die hinreißende Fee und der Bokk schreit dazu.
Geiler Bericht Bockreiter Da wäre ich gerne dabei gewesen und hätte mich am (an)stossen beteiligt
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.10.2009, 19:28
hiersel hiersel ist offline
Gast
 
Registriert seit: 16.09.2009
Beiträge: 282
Dankeschöns: 129
Standard

Eh Flaschbier du hast gesagt du machst Trockenfasten. Also Nix mit ANSTOSSEN,Höchstens bei den Damen zustossen. Gruß Hiersel
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 09.10.2009, 10:01
Benutzerbild von Klimbim-Opa
Klimbim-Opa Klimbim-Opa ist offline
I´m sexy and I know it!
 
Registriert seit: 23.09.2009
Ort: Hinter den sieben Bergen
Beiträge: 761
Dankeschöns: 1275
Lächeln Wellnesstag im Acapulco

Auch ein Klimbim-Opa macht Wellness, so geschehen am gestrigen Tage.
Der Opa suchte sich das Acapulco in Velbert aus, ein gediegener Laden gerade
für Leute mit etwas höheren Ansprüchen gut geeignet. Also keine 08/15 Bumsbude wie bei ....

Der Opa checkte um 12.55 Uhr ein, erhielt einen Bademantel und Handtuch sowie Schlappen ausm Schrank.
Nach dem Duschen und einem Heissgetränk an der Bar, fiel eine holde Maid auf,
die auf den Namen Joana hört.
Der Opa wusste gleich Bescheid, "Joana, geboren um Liebe zu geben, verbotene Träume erleben..." jaja, der gute Roland kannte sie wohl auch schon.
Dann mit der grazilen Dame auf Zimmer gehoppelt, und dort weitergemacht.

Blasen: 2+
ZK: 2+
Ficken: 2+

WH-Faktor: 98 %

Welch schöne Erscheinung.

Nach dem Essen, es gab Broccolicremesuppe, und das beste, sie schmeckte sogar, verging eine Zeit, und so schlich der Opa durch die Räume.
Nachdem man die üblichen Bekannten dort traf, und einige Pläuschchen hielt,
entdeckte der Opa die Sauna. Das erstaunliche, die Sauna hatte 100 Grad, genau so, wie der Opa das mag (es erinnerte ihn an seine Zeit bei Afrikakorps). Dann eine Entdeckung der explosiven Art, sie nennt sich "Monika", ein Polenmädchen, also ein Mädchen aus Polen, die hat dem Opa
die Unschuld gestohlen.
Dunkles Haar, wunderbare B-C Titten, schön fest.
Da wurd der Opa wild. Schon in diesem Kino, wo eigentlich kein NTV läuft,
sondern so Filme mit nacktem Fleisch, da fiel der Opa über "Monika" her.
Vernaschte ihre schicken Titten, und sie leckte an ihm rum. Man verzog sich aufs Zimmer. Dort ging es wild weiter, und es wurde gefickt, und wie.
Das ist aber auch eine geile Prachtstute, diese "Monika", der Opa hörte von anderen Gästen, dass diese Dame für ihre Qualitäten sehr geschätzt wird,
und dieses schon seit Jahren.

Blasen: 2++
Ficken:2+
ZK.2+

WH-Faktor: 98,9 %

Sie hat übrigens schöne weiche glatte Haut.

Für einen alten Opa wie dem Klimbim-Opa war das alles zuviel, er verliess den Laden mit einem Grinsen nach dieser Nummer und freut sich schon auf ein Wiedersehen.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 09.10.2009, 12:16
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist gerade online
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 6.404
Dankeschöns: 31360
Standard

Danke für den juten Betrag. Mit den von Dir gewählten Damen kann man wohl nix falsch machen.
Mal ne Frage von einem Greenhorn. Wie sieh es zur Winterzeit tagsüber eigentlich mit der Futterversorgung im Aca aus? Klimbimopa schreibt was von Broccolicremesuppe. Wird jetzt wieder unten im Essensbereich diniert?
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 09.10.2009, 12:26
Benutzerbild von BongoBongo
BongoBongo BongoBongo ist offline
verwöhnter Arsch
 
Registriert seit: 07.09.2009
Ort: mittendrin
Beiträge: 491
Dankeschöns: 2818
Standard

Zitat:
Zitat von albundy69 Beitrag anzeigen
Klimbimopa schreibt was von Broccolicremesuppe. Wird jetzt wieder unten im Essensbereich diniert?
Grillen war doch sowieso nur Freitags, Samstags und Montags.

Klimbimopa war, wie er schreibt, am Donnerstag da.

Schaust du hier: http://fkkacapulco.de/german/lytebox/menue.htm
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
acapulco, acapulco velbert, fkkacapulco.de, saunaclub, velbert, wellnessberg

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Samya: Berichtethema albundy69 Samya, Köln 2095 Heute 06:22
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 920 23.02.2017 19:05
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 55 04.01.2016 19:11
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 15:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 10:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:27 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de