freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1431  
Alt 03.07.2018, 13:02
Benutzerbild von NRWNET
NRWNET NRWNET ist gerade online
Wiederholungstäter
 
Registriert seit: 12.08.2016
Ort: Sauerland
Beiträge: 124
Dankeschöns: 9046
Standard Lolita, lass uns einen Helden zeugen.

Da das Wetter heute zum Helden zeugen einlud dachte ich mir, wenn dann heute mit Lolita
Gegen 10:30 Uhr in Marten aufgeschlagen enterte ich nach einem Kaffee für den Kreislauf zeitnah Lolitas Couch um ihr meinen Plan mitzuteilen.
Da Lolita für „Baby machen“ immer zu haben ist, bezogen wir nach kurzer Zeit schon unser Zimmer.
Hier gibt es eigentlich dem vorangegangenen Bericht wenig hinzuzufügen, außer dass es mindestens genau so gut war, subjektiv betrachtet sogar besser.
Bei Lolita sind neben den, sagen wir mal „Hard Skills“ wie BJ, EL, usw. die „Soft Skills“ wie Nähe, GF-Illusion usw. sehr ausgeprägt.
Sie weiß ihrem -Gegenüber- genauso das zu geben was er möchte, ohne dies au détail zu besprechen.
Während des Zimmers irgendwelche Regieanweisungen zu geben mag ich gar nicht, damit tötet man jegliche Illusion. Bei Lolita ist alles im Flow.
Nachdem wir den eigentlichen Akt dann beendet hatten, Lolita mich reinigte und das Kondom entsorgte, sagte sie noch, dass das so (sie zeigte auf das Gummi) aber nix werden würde mit Baby machen
Jau, recht hat sie, da werden wir den Helden wohl ein anderes Mal zeugen müssen.

Als ich das Etablissement verließ, kam Lolita noch mich verabschieden.
So betreibt man professionelle Kundenbindung.
Für mich ein + Vormittag.

au revoir
__________________
Interpunktion und Orthographie in diesem Bericht ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Mit Zitat antworten
  #1432  
Alt 08.07.2018, 00:44
Benutzerbild von DonJuppy
DonJuppy DonJuppy ist gerade online
kein Kostverächter
 
Registriert seit: 04.10.2015
Ort: Östlich des Potts
Beiträge: 131
Dankeschöns: 8421
Daumen hoch Neby – Überstunde in Marten

Unter der Woche ergibt sich die Möglichkeit eine Überstunde in Dortmund-Marten dranzuhängen. Gelegenheiten wollen genutzt werden.


Laut Anwesenheitsliste sind Lolita, Sibel, Michelle, Ivonella, Tanja, Johanna, Lena und Ina anwesend. Gesehen habe ich nur Michelle, Tanja, Johanna und ein mir unbekanntes Gesicht. Die Mädels sind wohl gut gebucht und die Zimmer belegt.


Nach dem Duschen treffe ich direkt mein Objekt der Begierde auf dem Flur, Tanja. Ein freundliches Hallo und wie geht‘s kling im ersten Moment eher etwas kühl. Doch sie muss noch erst ihren Hurenlohn eintreiben, bevor sie für neue Liebeleien zur Verfügung steht. Zumindest kündige ich mich mal für gleich an; die Sache läuft!

Tanja, 28 J., Spanien/Rumänien, 1,63 m, KF 36, A/ B-Cups mit stehenden Nippeln, lange Haare dunkelblond hellen Strähnchen zusammengebunden, schlanker, schöner Körper, ihr Gesicht empfinde ich, insbesondere wenn sie lacht, als sehr schön

Beim Betreten des Clubraums hole ich mir das obligatorische Wasser und bewege mich in Richtung Tanjas Stammsofa, auf der linken Seite (das dritte oder vierte). Ein, zwei anwesende FK wundern sich, wie selbstverständlich ich mich neben der Maus platziere und wie herzlich ich empfangen werde. Aber ehrlich, ist schon geil, wenn man von einer so jungen hübschen Frau so geil empfangen wird. Wir haben uns über 8 Wochen nicht gesehen und agieren entsprechend freudig miteinander.

Kurzübersicht Tanja

OV: Intensiv, gut mit Unterdruck, kurze Hübe, leicht monoton
EL: Ja, aber nicht sehr intensiv
Augenkontakt: Zu jeder Zeit
ZK: Ja sehr gut, teils während der Missio und auch während der Nachbetrachtung
Lecken: Ja, mit heftiger Reaktion
Fingern: Nur äußerlich, plus ihrer Finger die teils auch noch unterstützen
GV: Sehr gut, wenige Stellungen, die jedoch total intensiv
GF6-Faktor: 100%
Porno-Faktor: Mittel
Professionalität: Sie ist Profi, versucht aber trotzdem Spaß an der Sache zu haben, wie sie selbst sagt
Nähe: Ich weis nicht, ob ich bei ihr einen Bonus habe, doch intimer geht‘s kaum

Auf dem Zimmer ist die Stimmung richtig gut. Unser Handeln ist sehr vertraut, fast wie bei einem Liebespaar; Blasen, Lecken und Knutschen. Beim Lecken und Fingern hilft auch noch Tanja mit ihren Fingern unterstützend mit. Die Luft ist erotisch aufgeladen; meine mit Mösensaft überzogenen Finger schleckt Tanja schön ab, echt geil. Das Einlochen in der Missio ist dann für uns beide wie eine Erleichterung, nachdem der Spannungsbogen zuvor kaum höher sein konnte. Es gibt dann keinen Grund mehr die Stellung zu wechseln. Von einer Harmonie getragen, erleben wir einfach geilen Sex, in dieser einen klassischen Liebesposition.

Wie schon bei unseren letzten Zusammenkommen, zieht es mich nicht aus dem Zimmer. Einfach den schönen Moment der Erleichterung genießen und nebeneinander liegen.

Wir streicheln uns und tauschen uns dabei über interessante Themen aus. Ganz nebenbei schafft es Tanja meinem kleinen Freund wieder neues Leben einzuhauchen. Mündlich verstärkt sie nochmal den Effekt, dass ich mit voller Manneskraft wieder beginne die geile Maus zu begatten. Diesmal wird mehr ausprobiert, diverse Stellungen bestimmen unser Treiben. Ich kann scheinbar ewig weiter vögeln, doch nach einiger Zeit versuche ich mich zu konzentrieren und leite mein/unser Finale ein. Ich muss aufpassen, dass ich nicht irgendwann mal bei diesem „intensiven Treiben“ auf der Strecke bleibe; man ist halt auch nicht mehr der Jüngste.

Tanja hat es mal wieder geschafft, mich in einer Stunde zweimal abzumelken. Was sie von unserer Session hatte, weis ich natürlich nicht sicher, doch wenn ich ihre Reaktionen beobachte, kann es nicht ganz so schlecht gewesen sein. Tanja bekommt dann am Spind 75460 + Tip.


Diese Überstunde in Marten hat es mal wirklich in sich gehabt

Abschließend muss ich noch sagen, dass ich schon weis, weshalb ich Tanja nur alle 6 bis 8 Wochen besuche; weil‘s halt besser für mich ist

Geändert von DonJuppy (08.07.2018 um 01:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1433  
Alt 10.07.2018, 06:35
Benutzerbild von NRWNET
NRWNET NRWNET ist gerade online
Wiederholungstäter
 
Registriert seit: 12.08.2016
Ort: Sauerland
Beiträge: 124
Dankeschöns: 9046
Standard Lolita Teil 3 oder high noon im Neby

Ich möchte die geneigte Leserschaft nicht langweilen, dennoch muss ich der Vollständigkeit halber auch den 3ten und voraussichtlich vorerst letzten Teil der Lolita Reihe hier posten.
Wer also keine Lust auf teilweise sich wiederholendes hat, sollte hier abbrechen.

Am Sonntag, erneut bei herrlichem Wetter war mir danach, mit meinem japanischem Roß Kawasaki eine Abstecher bei Neby zu tätigen. Genauer gesagt Lolita war das Ziel.
Pünktlich zum high noon dort aufgeschlagen betrat ich die Räumlichkeiten und wurde gastfreundlich empfangen.
Lolita saß schon auf ihrer strategisch best plazierten Stamm-Couch, sah mich herein kommen und besorgte mir während ich den Obolus entrichtete meine Gewänder.
Die Übergabe erfolgte wie immer mit ihrem betörenden Lächeln.
Da mein Roß Kawasaki bei diesem herrlichen Wetter auch seine Aufmerksamkeit wollte, gesellte ich mich nach der obligatorischen Reinigung direkt zu Lolita und nahm erneut die internationalen Beziehungen auf, um die deutsch - bulgarische Freundschaft weiter auszubauen.
Jetzt bei meinem 3ten Besuch bei Lolita in Folge, dem 4ten insgesamt, wurde die Freude über ein Wiedersehen sehr authentisch und intensiv praktiziert.
Wenn ich nach 4 monatigem Auslandseinsatz zu der geliebten Frau nach Hause zurückkehre, kann der Empfang nicht inniger sein.
Auch hier wieder großes Kino!
Nachdem wir unser Wiedersehen ausreichend gewürdigt hatten, bezogen wir erneut die honeymoon suite und starteten 60 Minuten besten gf6.

Hier die Zusammenfassung :
OV: Top, mit viel Leidenschaft
EL: Ebenfalls hervorragend, auch mit der besagten Leidenschaft.
Augenkontakt: Ja, oft.
ZK: Für mich mit die besten ZK ever,
immer wieder während der gesamten Zeit.
Cunnilingus: Ja ......
Fingern:Geht wohl, ist aber nicht so mein Ding. Ich mag es eher, wenn die Dame sich selber befummelt
Schlittenfahrt: Top, sehr intensiv und mit viel Leidenschaft.
GV:Sehr gut.
GF6-Faktor: 100% (Achtung, LKS Gefahr, bei mir auf jeden Fall )
Pornofaktor:eher weniger
Professionalität: Das ist sie wohl, schafft es jedoch jedes Mal aufs Neue, die Illusion verblüffend echt aufzubauen.
Nähe: oh ja, beeindruckend.

Die letzten 3 Zusammenkünfte mit Lolita waren schon Referenzklasse in puncto Gf6 und Nähe. Mein erster Besuch bei ihr hatte mich nicht überzeugt, aber das zeigt auch nur, dass man der Sache oftmals eine 2te Chance geben muss.
Lolita ist m.E. eine DL, die es schafft eine persönliche Beziehung zum Kunden aufzubauen, die ihresgleichen sucht.

Wem guter gf6 mit viel Nähe und Illusion wichtig ist, ist bei ihr mit Sicherheit an der richtigen Adresse.

Nach getaner Arbeit kehrte ich zu meinem japanischen Roß Kawasaki zurück, welches in der prallen Sonne schon auf mich wartete und wir genossen zusammen den Rest des Tages, ich dabei mit einem guten Gefühl und schönen Gedanken.

au revoir
__________________
Interpunktion und Orthographie in diesem Bericht ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

Geändert von NRWNET (10.07.2018 um 07:12 Uhr) Grund: Rechtschreibung
Mit Zitat antworten
  #1434  
Alt 14.07.2018, 00:53
Benutzerbild von NRWNET
NRWNET NRWNET ist gerade online
Wiederholungstäter
 
Registriert seit: 12.08.2016
Ort: Sauerland
Beiträge: 124
Dankeschöns: 9046
Standard Chubby Girl Ina

Eigentlich wollte ich nach Wattenscheid, doch ein Stau auf der A40 ließ mich dieses Vorhaben an der Ausfahrt Do.-Kley abbrechen.
Dank der guten Infrastruktur im Pott sind ja diverse Ausweichmöglichkeiten vorhanden.
Im Neby angekommen wurde ich freundlich empfangen und von Wendy eingekleidet.
Das Lineup heute: Sibel, Tanja, Michelle, Johanna, Ina und Wendy.
Sibel, die noch auf meiner Bucket-List steht wurde von dem zu dieser Zeit einzigem Gast neben mir, vor meinen Augen weggebucht
Erstmal an die Theke und schauen.
Tanja hat ne neue Frisur, sehr hübsch.
Aber irgendwie habe ich heute Lust auf große , somit fällt die Wahl auf....... Chubby Girl Ina
Herkunft: Rumänien
Alter: 21
KF: 40+ (Babyspeck)
Cups: C, weich und leicht hängend
Größe: 1,70m
Typ: Chubby Teen (twen)
Haarfarbe: schwarz, lang
Gesicht: süss und freundlich
Sprache: Rumänisch, Englisch

Auf der Couch kurze Begrüßung und Ina geht recht fix in den Nahkampf.
Schöne tiefe ZK und bespielen des Lörres nebst Anhang.
Auf dem Zimmer wird dann erstmal im stehen dort weitergemacht, wo wir auf der Couch aufgehört hatten. Ina geht in die Knie und beglückt mich mit einem intensiven BJ incl. EL.
Irgendwie auf dem Bett gelandet begeben wir uns in die 69, wo mein Cunnilingus ein immer wilderes EL nebst tiefem BJ auslöst.
Was bei mir die Mörder-Latte, ist bei ihr eine überlaufende Spalte.
Sie lässt Stoßbewegungen beim BJ meinerseits zu, was uns (mich auf jeden Fall) noch rackiger werden lässt.
Gefolgt wird das ganze von einer Schlittenfahrt
Ina wird in die Missio bugsiert und wir starten den eigentlichen Akt.
Trotz 170cm Chubby-Body, läuft die Choreografie nahezu perfekt ab.
Wie Ina so mit weit gespreizten Beinen vor einem liegt, oder auf den Knien vor einem .......... shit, ich bekomme beim Schreiben schon wieder einen Ständer.
Wie dem auch sei, ich hatte einen Mega Abgang und nach dem säubern waren noch 10 Minuten bis zu vollen Stunde übrig, die dem auskuscheln dienen sollten.
Ina fuhr mit ihren mittlerweile auf lang getunten Fingernägeln über meinen Körper und fing wieder an, Lörres und Eier zu bespielen.
Dem Lörres schien dies zu gefallen, denn er streckte sich ihr entgegen.
Aber man soll ja bekanntlich aufhören wenn es am schönsten ist. Deshalb stand ich auf, und sagte zu ihr -Bad Girl-, worauf sie mit einem Lächeln erwiderte, -Sometimes, a little bit- So gefällt mir das.

OV: Guter leidenschaftlicher BJ
EL: Oh ja, ihre Paradedisziplin
Augenkontakt: Wenig
ZK: Ja, tief und leidenschaftlich
Lecken: Ja, scheint es zu mögen
Fingern: Möglich, jedoch nicht mein Ding
GV: Belastbar, geht soweit alles mit.
GF6-Faktor: Jupp
Porno-Faktor: Ein bisschen
Professionalität: Guter Service incl. Illusion
Nähe: Lässt sie zu und vermittelt diese auch.

Fazit : 100% Wiederholung erforderlich

Nach 60 Minuten faire Abrechnung am Spind und Verabschiedung

Da ich jetzt in Marten statt in Wattenscheid mein Glück gefunden hatte, war der Rückweg auch nicht so weit. Manchmal hat so ein Stau auch sein Gutes!

au revoir
__________________
Interpunktion und Orthographie in diesem Bericht ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

Geändert von NRWNET (14.07.2018 um 07:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dortmund, fkk, marten, neby, saunaclub

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Samya: Berichtethema albundy69 Samya, Köln 2343 16.07.2018 18:05
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 793 16.07.2018 16:07
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 70 02.03.2018 10:17
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 14:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:54 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de