happy gardensaunaclub magnumvilla vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 22.03.2015, 19:35
Hippo Hippo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2015
Ort: Poppingen
Beiträge: 131
Dankeschöns: 4952
Standard H7: Reni, 21, Bulgarien

Zwischenzeitlich waren zehn Damen plus sieben Herren im Haus und nach einigen Erkundungsrunden mit Kaffeepause entschied ich mich für Reni, eine 21 Jahre junge Dame aus Bulgarien, nach eigener Aussage neu im Club, Anfängerin in dem Gewerbe, etwa 1.60 Meter klein, 45 Kilo leicht, einen Mund voll Brust und einer osmanischen Hakennase.

Sie setzte sich zu mir aufs Sofa neben der Bar, wir unterhielten uns, soweit es mit ihren Deutschkenntnissen möglich war, bevor sie anfing zu kuscheln und ich muss sagen das Vorprogramm war sehr vielversprechend. Sie lies sehr viel Nähe zu, küsste mit Zunge und klein Hippo schrie sehr schnell verzweifelt nach einem Zimmer.
Im Zimmer wurde ich dann nicht enttäuscht, super Zungenküsse, absolute Nähe, Muschifingern und Französisch vom Feinsten mit perfekter Illusion. Nachdem ich den Regenmantel an hatte durfte ich im Feuchten spielen und auch hier hielt sie voll dagegen und bereitete mir mit ihrer gut trainierten Beckenmuskulatur ein heftiges Happyend .

Nach einem schönen Nachkuscheln verließ ich sehr zufrieden das Zimmer und wurde nach der Bezahlung noch mit einem tiefen Zungenkuss verabschiedet.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.04.2015, 16:45
wanderer55 wanderer55 ist offline
KF 34, was denn sonst?
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: zwischen Lohmar und Vaals
Beiträge: 433
Dankeschöns: 12848
Standard nicht nur für Reni hat sich meine weite Anreise gelohnt

Auszug aus meinem Bericht vom 10.4.2015

Zitat:
Zitat von wanderer55 Beitrag anzeigen

So dauerte es auch nicht lange bis ich Platz neben der 1,60 Meter kleinen Reni nahm, die geduldig gewartet hatte. Sie war auf Anhieb sehr sympathisch und schmusig, daher meinte ich schon bald, ich werde noch mal schnell duschen und dann gehen wir aufs Zimmer. Duschen können wir auch oben gemeinsam war die Antwort. Schon klar, geht zu Lasten der Zimmerzeit aber warum nicht. Es ging durch einen Gang zu einem Treppenhaus das uns in den ersten Stock führte und dort war dann ein kleiner Duschraum mit zwei Duschen. Schon mal ein netter Anfang bevor wir drei Zimmer weiter das Lotterbett bestiegen. Reni küßt sehr gut läßt sich gerne bespielen und war bei allen was wir machten gut bei der Sache. Keine Verbote kamen beim Fingern, es paßte einfach sehr gut. Zungenspiele zeigten Wirkung und in der 69 wurde auch ich gut verwöhnt, Handeinsatz brauchte ich keinen abzuwehren. Der abschließende GV schloss sich in der Qualität an die vorrausgegangene Performance nahtlos an, so dass ich nach einer Stunde rundum zufrieden mit dem 45 kilo Leichtgewicht das Zimmer verließ. Nette Verabschiedung bei der Geldübergabe mit dem Hinweis keine Andere heute zu buchen sondern an sie zu denken. Klingt blöd, aber kam nett rüber.

Die Zeit verging und wir wollten ja noch weiter nach Elsdorf. Wäre da nicht Reni gewesen die mir jedes mal beim Vorbeilaufen einen Kussmund zuwarf. Mein Kollege zeigte Verständnis und ich verzog mich noch einmal mit Reni aufs Zimmer, zwar nur für eine halbe Stunde aber die war wieder sehr befriedigend. Bei der Geldübergabe dann die Frage „kommst du morgen wieder?“. Ob sie verstanden hat was ich meinte mit „zum Glück liegt der Club sehr weit von meinem Heimatort entfernt“ ?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.12.2016, 09:21
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist gerade online
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.051
Dankeschöns: 2358
Standard H7: Reni

Auszug aus Berichtethema vom 25.11.16:

Zitat:
Zitat von Schlagoberst Beitrag anzeigen

... Auf dem Weg dorthin begegnete ich Reni, die am Tresen saß und mich sehr nett anlächelte und nach meinem Befinden befragte. Sie machte auf mich einen sehr symphatischen Eindruck, der sich auf dem Zimmer noch um ein vielfaches verstärken sollte. Endlich passte mal wieder alles perfekt zusammen, ähnlich wie bei unserem Besuch in Böblingen im Oktober.
Nachdem ich mit Reni eine angeregte viertel Stunde auf dem Sofa verbracht hatte, wobei sie mir wie ein schüchternes kleines Mädchen die Hand hielt und mit kurzen, aber gezielten Berührungen, zu verstehen gab, das sie für die nächsten Minuten, vielleicht auch Stunden, nur MEINE Nähe suchte, begaben wir uns auf das Zimmer, wo sich dieser Eindruck tatsächlich bestätigen sollte.
Wir unterhielten uns über dies und das wobei wir uns recht schnell näher kamen. Nach einigen Küssen und gegenseitigem Streicheln gab ich ihr zu verstehen, das sie jetzt erst mal Pause hat und sich entspannen könne, da ich richtig Lust hatte in aller Ruhe ihren Körper zu erforschen. Sie war zwar im ersten Moment etwas überrascht, ließ dann jedoch den Dingen ihren Lauf. Mit Händen, Nase und Zunge ging es auf eine Berg und Talfahrt die es in sich hatte. Es ist mir bisher noch nicht passiert, das sich eine Frau für ihre deutlich spürbare und sichtbare Lust entschuldigt hat. Bei jedem Versuch, ihre Nässe etwas einzudämmen ging ich wieder auf Angriff. Es war herrlich ! Sie ließ mich ihre Freude bei unserem anschließenden Ritt dann deutlich spüren. Es war GF6 vom Feinsten.
Wiederholung jederzeit.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:05 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de