Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1041  
Alt 01.01.2017, 19:40
cyclist765 cyclist765 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2015
Beiträge: 15
Dankeschöns: 388
Standard Kurz vor Weihnachten

Mittwochs ist ja nicht gerade der beste Tag für einen Clubbesuch aber ich wurde überrascht durch einige neue Mädels. Die altbekannten liefen zum Teil auch noch durch die Räume. Einige waren bestimmt schon im Weihnachtsurlaub. Der Parkplatz war um 15 Uhr jedoch rappelvoll.
Ok, dann mal ran an den Speck. Ich hatte ein Bedürfnis nach Liebe zum Fest der Liebe.
Bei einer jungen Türkin kam ich dann zum ersten mal in Fahrt Ihr Name war ... Anfang 20 und eine tolle Figur. Insgesamt war das eine gute Nummer. Richtig gut war ihr
Vorher haben wir uns wirklich nett unterhalten. Sie ist ein schlaues Mädchen. Abi! Ist aber jetzt "nur" in einer Ausbildung.
Etwas Essen. Wie immer gut. Danke an das Küchenteam
Sauna und dann war mein angepeiltes Mädel gerade weg. Also warten und ne Zeitung lesen. Natürlich kam Melinda 22 wieder und ich gleich zu ihr auf die Couch.
Sie ist Deutsche und steht darauf gef... zu werden. Das sagte sie selbst. Manchmal möchte ich richtig "digge digge Titten. Digge Titten, die gut wippen." Und die hat Melinda
Eigentlich hatte ich Lust auf ein kleines devotes Rollenspiel aber Melinda brauchte es härter. Na gut dann packe ich mal den Bad Boy aus. Soweit das bei mir geht
Zuerst etwas rumgefummel und dann hab ich meine Mick Jagger Zunge mal kreisen lassen. Irgendwann konnte sie nicht mehr.
Danach habe ich sie dann ans Bett gebunden und mal etwas härter zugestoßen. Sie mochte das. Bis ich dann schon... Naja, der Rest ist nix für Männer. Ich fands jedenfalls geil mit Melinda.
Auf zur Dusche. Doch leider hatte die Parksauna an diesem Tag Probleme mit dem Wasser. Keine Toiletten und keine Duschen.
Es war zwar erst halb 9 aber ich machte mich dann auf den Heimweg, weil ich ungewaschen und die Mädels? Nee das wollte ich mir nicht geben. An der Stelle wäre sicher eine kleine Entschuldigung vom Team fällig gewesen aber in diesem Zusammenhang ist die PSR hartnäckig abweisend. Kundenbindung wäre mal angesagt!
Heimfahrt und immer auf den Blitzer Richtung Much in der 50er Zone achten.
Mit Zitat antworten
  #1042  
Alt 15.01.2017, 16:09
Benutzerbild von snoopies
snoopies snoopies ist offline
und der kleine Woodstock
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Neuruhrgebietler
Beiträge: 200
Dankeschöns: 9465
Standard von Schneechaos und Vulkanausbrüchen…oder… Freitag der 13.te

Geschätzte Lochschwager!


Am Freitag dem 13.ten ergab sich die Gelegenheit, zum Beginn einer Dienstreise in Lohmar vorbeizuschauen.
Viel Zeit um Infos einzuholen blieb mir nicht, der Besuch war kurzentschlossen und spontan.
Das angekündigte Schneechaos blieb aus, nur auf der Höhe lag ordentlich Schnee.
Gegen 18.30 Uhr erreichte ich die PSR, der Parkplatz war sehr gut gefüllt.
Am Empfang outete ich mich als Erstbesucher, worauf die ED mir kurz und knapp erklärte, wo ich lang müsse.
Also die Treppe runter, ein paar Schritte gelaufen, und schon stand ich da…
Orientierungslos erkundete ich die Etage, den Aufgang musste ich erfragen.
Oben war es genauso verwirrend, im Slalom an den Liegen vorbei ging ich erst mal eine dampfen.

Es hat schon einen Hauch von Urlaub und Spa, wenn man sich das alles hier anschaut, Sauna, Whirlpool, Dart, Billard, und und und
Es waren ca.25 DLs anwesend, sehr viele hübsche Dinger dabei, fast alle mit irgendwas bekleidet.
Da setzte sich schon ANTONELLA zu mir, ein richtig gutes Gespräch begann. Ich fand sie auf Anhieb klasse, die Optik passte genau in mein Schema, und sie ist Sizilianerin. Sollte das heute mein Glückstag werden? Endlich eine Italienerin, heiß und explosiv wie der Ätna?
Aber ich wollte erst mal ankommen, also vertröstete ich sie auf später. Auch wollte ich sie im FC checken, schließlich hat man ja so seine Erfahrungen gemacht…
Leider war die Verbindung ins Netz schlecht, es baute sich nur die letzte Seite ihres Threads auf und fror ein. Dort gab es nur, völlig fehl am Platze, eine Diskussion zum Thema Socken-Rolf zu lesen , hm, was nun?
Risiko…ach, mit so einer süßen Maus kann nichts schiefgehen…
An der Theke gönnte ich mir noch einen Cappu, da gesellte sich die kleine skinny PATRIZIA aus der Türkei zu mir, auch eine tolle Maus. Aber sie war mir zu skinny, da komme ich nicht drauf klar.
Das Gespräch mit ihr war auch sehr überzeugend und lustig anregend, aber ein Zimmer mit ihr? Kann ich leider nicht…
Sämtliche Unterhaltungen waren sehr locker und schön, das habe ich so in dieser Form auch noch nicht erlebt, auch mit anderen DLs, aber in jenem Moment hatte ich nur meinen sizilianischen Vulkan im Kopf…
Ein „Nein“ wurde mal mehr, mal weniger akzeptiert, sehr hartnäckig sind manche da schon…

Gegen 20.00 fragte ich nach einer Massage, aber der Masseur hört wohl um 20.00Uhr auf, Pech gehabt.
Irgendwie stand ANTONELLA wie aus dem Nichts neben mir und sagte, sie sei Masseurin, und sie könne das auch, allerdings für 20€ mehr als der Masseur (30€30min), also Zimmerpreis (50€30Min), die Massage wäre ja auch intimer, und dann gäbe es ein sizilianisches Feuerwerk!!!
Perfekt, was will ich mehr, Massage und dann der Tanz auf dem sizilianischen Vulkan…was für ein Angebot

Also ab aufs Zimmer, nach oben. Ich war begeistert, wie im 4 Sterne Hotel, fantastisch. Modern, einladend, sauber…

Sie machte sich obenrum frei, das Höschen blieb an, Knutschend rutschten wir aufs Bett, sie dirigierte mich auf den Bauch, und eine himmlische Massage begann.
Nach 30 Minuten drehte sie mich um, zog ihr Höschen aus und fing gleich an zu blasen, allerdings nur mit der Zunge den Woodstock entlang…
Ich wollte aber erst mal ihren geilen Body erkunden und forderte Zungenküsse, die aber ausblieben…
Beim knabbern an ihren Nippeln drehte sie weg, meine Hand schob sie von ihrer Lucy weg „ nicht anfassen“…
Was war denn nun los? „Darf ich dich wenigstens lecken? – Nein, das mag ich überhaupt nicht“
Na, das war ja mal ein sizilianisches Feuerwerk…
Dann sollte sie mir zeigen, was sie mit Feuerwerk meinen würde. Sie setzte sich neben mich, drehte mir den Rücken zu und begann, Woodstock auf der Rückseite abzulecken mit der Zunge. In den Mund nahm sie ihn nicht ein einziges Mal…
So wartete ich 15 Minuten auf den Ausbruch des Ätna, aber alle Versuche und Bitten, sie möge doch anders blasen ignorierte sie.
Da war es kein Wunder, das Woodstock verreckte und meine Lust auf Eiszeit stand.
„Das war das schlechteste seit langem!“, sagte ich ihr. Sie zuckte nur mit den Schultern.

Nach 1 Stunde Gewürge und Krampf und Arbeitsverweigerung ging ich total enttäuscht hinter ihr her zum Spint und gab ihr 100€ für 60 Minuten.
Der Ätna ist zurzeit inaktiv, oder???

ANTONELLA von 10 Sternen, aber nur wegen der Massage

Ansonsten kommt sie in die Schublade, in der die A Z F reinkommen...

Mein nächster Gang ging zur Theke, dort versuchte ich das gerade erlebte als höflich formulierte Beschwerde anzubringen.
Aber auch dort gab es nur ein Schulterzucken. Eine armselige Reaktion, und das in einem „Premiumclub“.

Na ja, Essen ist gut für die Seele, also ab ins „Restaurant“, dort ist es chic, hell und geräumig. Das Essen selber war gut, die Portion war angemessen und lecker. Ich hatte Salat mit Rindfleischstreifen.

Für heute war ich bedient, also zum Abschluss einen Cappu und qualmen. Da stand PATRIZIA wieder bei mir, sah mich mit ihren riesigen lachenden Augen an und fragte, ob ich auf dem Zimmer gewesen wäre. „Ja“, sagte ich. „Es war das schlechteste, was ich seit langem hatte“. „Warst du mit Antonella?“, fragte sie. Das traf mich wie ein Blitz, „woher weißt du das?“, fragte ich sie. „Na, fast alle Gäste schimpfen über sie“ …antwortete sie.
YES, Freitag der 13…..
Am liebsten hätte ich sie untergehakt und wäre mit ihr zimmern gegangen, aber ich weiß leider seit dem Ding in der Lulo, das zu skinny nicht bei mir geht. Diese Story erzählte ich ihr, sie lächelte nur, nahm mich an der Hand und sagte: „komm, ich lade dich zum Essen ein“. Was für eine Geste, grandios. Also habe ich nochmals gegessen, diesmal mit bezaubernder Begleitung, einer supertollen Unterhaltung und Klatsch und Tratsch und Trallala.

Dafür gebührt ihr hier ein besonderer Dank, das Erlebnis mit meinem „Vulkan“ war schon fast wieder vergessen.

Irgendwann musste ich Richtung München weiter, also habe ich mich gegen 23.00 Uhr von ihr gelöst und ab ging es wieder in den Keller zum Umziehen. Nach oben folgte ich zwei anderen Gästen, die den Weg zum Ausgang auch nicht fanden.
So ein Hinweisschild kann da schon Abhilfe schaffen, in diesem Labyrinth.

Beim Verlassen wurde noch nicht mal gefragt, ob es gefallen hat. Ein toller Premiumclub.

Aber ich werde zum Nachtesten kommen, wenn sich die Gelegenheit ergibt, und wer weiß, vielleicht dann mit Patrizia

FAZIT: KEIN SCHNEECHAOS UND KEIN VULKANAUSBRUCH
__________________
Ich habe fertig.....

P.S.: die hier gemachten Angaben sind absolut subjektiv!!!
Mit Zitat antworten
  #1043  
Alt 22.01.2017, 00:06
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.065
Dankeschöns: 11989
Standard PSR .... Ewa und Marina .... Häsabstauben in Durbusch ....

Der dritte Samstag des Monats Januar 2017 - um 08:10 Uhr mit dem ICE 'gen Köln Deutz, Umsteigen in die RB 25 Richtung Overath und Ausstieg in Hoffnungsthal um 10:16 Uhr. Das bereits bestellte Ruftaxi brachte mich denn um 10:50 Uhr nach Durbusch, so dass ich einer der ersten Gäste des Tages in der PSR sein sollte, um, im übertragenen Sinn mein persönliches "Häsabstauben", mit dem die Narrenzünfte im Schwäbischen das Tragen ihrer Zunftkleidung im Januar offiziell einläuten, "für" Durbusch zu starten.

Schon vor dem Duschen, beim ersten Clubrundgang, Ex-Blue Note Marina alias Gianna getroffen und mich mit ihr abgesprochen, nach Reinigung von Klöden & Co., zusammen ein zweites Frühstück einzunehmen. Anika, die dann nach 18 Uhr das Line-up verstärken sollte, nahm meine Bestellung für Rührei entgegen, Marina und ich platzierten uns im Refektorium und ich stellte mir noch einen Beilagenteller mit Paprika, Mozzarella, Tomaten und Waldorfsalat zusammen. Dann mit Marina in privatissime die Zeit seit meinem letzten Besuch Ende Oktober letzten Jahres Revue passieren lassen. Und Marina ist bekanntlich sehr "beschlagen" in vielen Themen des Alltags.

Dann gemeinsames Klönen auf dem Sofa. Ewa kommt im schwarzen, langen Clubkleid daher und Begrüssungsküsschen .... bleibt ja alles im "Blue Note". Zähmeputzen und dann lerne ich erstmals das Obergeschoss kennen. Die Stunde mit Marina, was soll ich noch schreiben, wir kennen uns seit 2007, das Wesentliche ist im FC eh schon bekannt. Aber sie bereitet mir immer wieder ein herrliches Vergnügen und keine Frau reinigt meinen Damm so schleckhaft sauber wie Marina. Und kaum eine Frau bietet mir dieses, wenn auch sicher unbewusste, Bewegungsbild von Beinen und Armen in der 69, egal in welcher Variante des Kleinen Kamasutra wir uns da gerade bewegen mögen.

Sex, ja, hatten wir auch .... nach der gegenseitigen Leckorgie, im Reverse Reiter, war geil und führte denn auch zum ersten Wohljauchzen des Tages meinerseits.

Duschen, Haare waschen und legen, mit Alpecin einreiben ..... die von mir zuvor angedachte Pause der Liedrigkeit währte nur kurz, denn im Speiseraum wurde ich von Ewa zum Zuschauen beim Suppeessen vergattert. Reden über dies und das, sich gegenseitig die zwischen uns üblichen Floskeln einer dreizehnjährigen Clubpartnerschaft um die Ohren hauend, und all das, ohne dass jemals eine Telefonnummer oder sonst ein Datum ausgetauscht worden wäre - wir führen eine unkomplizierte, harmonische Beziehung und haben nach 13 Jahren immer noch Sex ....

Allein das frivole Spiel, welches zunächst auf dem Canapé begann, dann dort auch fortzusetzen, war mir nicht vergönnt. Dann halt ins UG, dort lässt sich auch gut spielen. Ewa, ja, selten, dass in den letzten Jahren sie es sich nicht hat bis zum Overkill von mir hat oral besorgen lassen. Das macht bei Ewa mir immer besonders viel Freude, war auch einiges weniger feuchtigkeitsintensiv als bei Marina, in deren Säften ich fast schon zu ertrinken drohte. Zur Erholung gönnte mir Ewa eine Pinkelpause und nackt, wie der Herr mich schuf, bin ich erst zum Pissoir und anschliessend zum Duschen ..... Ewa sollte ja keinen uringeschwängerten Schwanz beglücken müssen. Und was die Leute um mich herum denken ..... pfff, bin ich im Puff oder im Kreuzgang eines Klosters, wobei, was da wohl so abgeht .....

..... schön, ich wurde jetzt ausgiebig gepampert, ehe Ewa, gänzlich ungefragt, mich zum Pimpern vorbereitete. Was ist diese Frau noch eng, als sie so auf mir reitet .... in Missio spielen wir uns dem Finale entgegen. Der Pole sagt "już" oder "hab' fertig".

Ansonsten mit Antonella etwas gequatscht, mit Samira ein paar Mal en passant geredet und sogar Tiffany, die Deutsche, die ich kurz vor Jahresende noch im Samya gesehen habe, in der Umkleide getroffen. Ach so, Dorade gegessen, als Dessert einen Obstsalat mit reichlich viel grünem, sauren Apfel.

Die Zeit, insgesamt sollte ich rund 8:45 Stunden vor Ort sein, verging wie im Flug. Das Line-up meines Erachtens sehr schön ausgewogen, so dass die Freunde der KF32-34 ebenso ihre Gespielinnen finden konnten, wie die Fans von Milf Ü30, deutscher, ungarischer, polnischer oder sonstiger Provenienz. Hmmm, Annalisa, die Frau aus Kamerun hätte mich noch interessiert, ebenso wie Diana, eine sicher schon reifere Polin mit nicht ganz so viel Oberweite, also genau meine Kragenweite.

Vielleicht komm' ich ein anderes Mal dazu, denn ich sollte in der PSR noch ein paar Damen kennenlernen, was doch selbst Ewa mir ans Herz legte. Doch heuer sollte ich am Gewohnten festhalten, getreu dieser aktuellen Automobilwerbung, die gerade im TV läuft (ich vermeide Produktwerbung). 19:45 Uhr, Tschüss sagen, besonders auch einem lieben Kollegen, den ich zum Kommen animiert hatte.

Geändert von moravia (23.01.2017 um 18:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1044  
Alt 24.01.2017, 20:53
taurus65 taurus65 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 267
Dankeschöns: 3100
Standard Samstag in der PSR

Letzten Samstag wollte ich einen ruhigen Wohlfühltag einlegen.
Was liegt für mich näher als die PSR? NIX

Außerdem war ja auch Fußball angesagt.
Gegen 14:30 angekommen.
Das Übliche. Eisbärenfell anlegen, Kaffee, Ziggi, Lage sondieren, stärken.

Das Line up war meinem Empfinden nach gut, kein Einheitsbrei.

Meine Favoritinnen auserkoren, die ich alle nicht daten konnte lach.

Nach dem Fußball dann zur Tat geschritten und doch eine erwischt.

Carolina.
Relativ neu in der PSR, so ca. 1 Woche.
Alter 24, sehr lange rote Haare ( Natur )
Berufspraxsis 2 Jahre England.

Zuerst war ich unsicher, da sie sich nicht vorteilhaft gekleidet hatte.
Doch im, auf englisch geführten Gespräch, war sie sehr sympathisch und somit ging es auf Zimmer.

Sehr schöner Körper, KF34, kleiner Busen passend zum gesamt Erscheinungsbild, schlank, nicht jedoch dürr, Metall im Bauchnabel,
Tatoo an der linken Wade und am linken Unterarm.

Die Stunde verging wie im Flug.
Zarte ZK, fallenlassen, varinatenrreiches FO, Kronjuwelen wurden ausgelassen, habe ich auch nicht eingefordert, fingern sehr sachte und vorsichtig möglich.

Für Freunde des GF eine Empfehlung, ob sie auch wilder kann oder mag, dies mögen andere herausfinden.

WDH auf jeden Fall.

Die Stimmung war über den Tag sehr ruhig, gutes Mischungsverhältniss Damen zu Eisbären.

Zu einem zweiten Zimmer kam es nicht mehr an diesem Tag, da ich nicht das perfekte Timing hatte.

Wenn das Thekenpersonal viel zu tun hatte, haben einige CDL mit dafür gesorgt, dass es immer sauber war, fand ich klasse.

Ab 22:00 sehr ruhig, ab 23:00 gingen doch einige Damen in den Feierabend.

Zwischendurch mit einem FK unterhalten.


Fazit :

So hatte ich mir den Tag vorgestellt, wie immer gerne wieder,

Gegen 1:00 Richtung Heimat.


Bis dann.

LG Taurus
Mit Zitat antworten
  #1045  
Alt 26.01.2017, 13:18
Benutzerbild von Raw
Raw Raw ist offline
Frauenheld
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 288
Dankeschöns: 10074
Standard Feierabend-Kuschelsex in der Resi

Gestern war mir nach der Arbeit nach Entspannung zumute.
Gute Chancen auf einen relaxten Abend rechne ich mir in der PSR aus, also fahre ich los und bin gegen halb neun vor Ort.

Damit es mit der Entspannung so richtig funktioniert, darf's vorher auch ruhig mal Anspannung geben. Dafür ist diese Serpentinen-Strecke auf dem Weg zur Parksauna bestens geeignet!
Mein Navi meint, auf der engen kurvenreichen Straße ohne Mittelstreifen dürfte man 100 km/h fahren. Und da ich mich natürlich immer sklavisch an mein Navi halte, fahr ich da auch 100 Sachen.
Das ist hervorragend für den Adrenalin- und den Testosteronspiegel – zumindest wenn man's denn überlebt.

Die ED informiert mich beim Einchecken sehr freundlich über alles wichtige und ich ziehe mich um und hole mir erst einmal ein Bier.

Schon an der Bar animiert mich eine barbusige Deutsche (Laura oder Lara?) auf provokante Weise. Sie steckt mir die Zunge raus, haut sich auf den Arsch, schmeißt sich an mich ran und meint, sie brauche heute noch einen richtigen Stecher mit großem Schwanz, der's ihr mal so richtig besorgt.
Überraschenderweise macht mich ihre offensive Schlampenmasche sogar geil.
Aber auch bei anderen Typen scheint die bestens zu funktionieren, denn bevor ich mein Bier ausgetrunken habe, wird sie von einen Kollegen weggebucht, und ist damit dann für mich erst einmal aus dem (Geschlechts-)Verkehr gezogen.

Laut der ED sind 30 Frauen im Club, was schon stimmen könnte, aber zu Gesicht bekomme ich über den gesamten Abend vielleicht 20 davon.
Das Lineup finde ich zwar jetzt nicht überwältigend, aber es sind doch genug für mich buchbare Frauen am Start.
Als sehr positiv empfinde ich, dass die Frauen hier wirklich entspannter wirken als in anderen Clubs. Viele Ladies sprechen gut deutsch und mit mehreren habe ich mich nett und zwanglos unterhalten, ohne dass gleich penetrant auf einen Zimmergang gedrängt worden wäre.

Meine Lendengegend hingegen drängt aber nun schon penetrant auf einen Zimmergang, nicht zuletzt deshalb bin ich ja auch hier her gefahren!

Spontan sympathisch und interessant wirkt Carolina (24, Ru) auf mich.
Man erkennt sie sofort an ihren langen roten Haaren. Da sie eine echte Rothaarige ist, hat sie auch einen sehr hellen Hauttyp.
Sie ist zirka 1,60 m groß, schlank aber nicht skinny, und A-Cup-Besitzerin.
Sie residiert seit zwei Wochen in der Parksauna, spricht kein deutsch aber gut englisch und hat vorher wohl noch nicht in einem anderen Club gearbeitet.

Caroline ist keine große Illusionskünstlerin, die einem mit Bekasperungsschwüren das Hirn grillt, sondern sie wirkt ehrlich, authentisch, ruhig, nett und abgeklärt.
Nach einem kurzen Gespräch begeben wir uns auf's Zimmer.

Da mir als Feierabendfick heute nur nach entspanntem Kuschelsex zumute ist, ist das Zimmerprogramm dann im Grunde auch schnell erzählt: Wir machen miteinander rum mit küssen und streicheln, sixtyninen lange und Ficken dann in der Reiterstellung, bis ich komme.

Dass Caroline noch etwas unerfahren ist, merkt man schon. Beim Sex und beim Blasen hat Caroline aber durchaus gut mitgemacht.
Ihre Küsse waren zunächst noch eher verhalten und leidenschaftslos, aber nachdem ich sie in der 69 davon überzeugt habe, dass ich doch eigentlich ein ziemlich geiler Typ bin, gab's beim Reiten dann sogar noch ganz gute ZK.

Wir relaxen und quatschen noch fünf Minuten und dann bekommt sie 50 Euro für 30 Minuten von mir.
Später leistet sie mir zusammen mit einer Freundin noch länger Gesellschaft im Restaurant.

Ich habe entspannten Kuschelsex bestellt und der wurde auch geliefert, da bin ich dann natürlich auch zufrieden.
Obwohl der Sex mit Caroline eigentlich eher eine Standardnummer war, kann ich mir eine Wiederholung mit ihr durchaus vorstellen, denn ich hatte den Eindruck, mich gut mit ihr zu verstehen und außerdem findet man ihren Frauentyp sehr selten in Rumänien und somit auch im deutschen Paysex.

Nach dem Sex begebe ich mich ins Restaurant und bestelle Zanderfilet mit Thaigemüse und Reis, sowie eine Waldbeerencreme zum Dessert.
Das Essen ist sehr schmackhaft, nur eine Thai-Curry-Soße vermisse ich persönlich etwas.

Beim Essen gesellt sich Antonella zu mir und wir unterhalten uns wirklich sehr nett auf deutsch miteinander.
Natürlich bietet sie mir ihre Massagekünste an, aber da ich ihr sage, dass ich für die Körperrückseite jederzeit ein Rezept vom Arzt bekommen kann und mir die Körpervorderseite sogar kostenlos selbst „massieren“ könnte, sofern ich das wollte, merkt sie schnell, dass wir da heute nicht ins Geschäft kommen. Sie versucht mich dann aber auch gar nicht nervig zu überreden.
Von Sex war in unserem Gespräch übrigens nie die Rede, den hat sie mir ehrlicherweise gar nicht erst angeboten, scheint sie ja auch nicht so wirklich zu interessieren...

Nach dem Essen führe ich mein Entspannungsprogramm im Whirlpool fort, trinke noch ein Bierchen und flirte noch ein wenig mit der einen oder anderen Frau.
Zu einem weiteren Zimmergang kommt es aber heute nicht mehr und ich ziehe es vor, den Club gegen halb zwölf zu verlassen- schließlich klingelt mein Wecker morgen auch schon wieder um halb sieben.

In der PSR hat es mit gut gefallen.
Der Club ist wirklich der entspannteste und deutscheste weit und breit.
Das Personal und die Matrazensportlerinnen waren nett und zuvorkommend und das Essen sowie die Wellnessmöglichkeiten sind ebenfalls lobend zu erwähnen.

Wer in der Region keinen Party- sondern einen Relaxclub sucht, der kommt an der PSR eigentlich schwer vorbei.
Ich habe mich dort heute wohl gefühlt und die Parksauna wird mich somit bestimmt demnächst wieder als Gast begrüßen können.


Raw

Geändert von Raw (26.01.2017 um 16:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1046  
Alt 28.01.2017, 17:44
Benutzerbild von Mondo
Mondo Mondo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2017
Ort: Erftstadt
Beiträge: 6
Dankeschöns: 197
Standard PSR die Wiederentdeckung und einige Überraschungen

Im Mai 2015 bin ich vom Norden Kölns (rechtsrheinisch) vor die Tore von Köln linksrheinisch gezogen. Bis dahin war ich regelmäßiger Besucher in der Parksauna Residenz und hatte es auch bis Juli 2015 noch fortgesetzt, aber dann mal die Saunaclubs in meiner Nähe ausprobiert.

Ja und was soll ich sagen (besser schreiben), es waren für mich durchweg Reinfälle (ohne "h"). Wenn man jahrelang die Größe und den Komfort des PSR gewöhnt ist, ist "Mann" verwöhnt, jedenfalls ich….

Einen Club habe ich 2 Mal getestet, die anderen nur einmal, keiner hat mich aber überzeugt. Also habe ich 1,5 Jahre mehr oder weniger auf die Freuden einen guten Saunaclub-Besuchs verzichten müssen.

Am Freitag den 27.01.2017 war der Entzug dann so groß, dass mir die lange Fahrt egal war und ich mich auf den Weg machte.

Angekommen auf dem Parkplatz und natürlich problemlos einen Platz gefunden (bei der Auswahl!).
Ich in den Empfangsraum nachdem die Türe freigegeben wurde und sah direkt Marion hinter der Theke…. (wwwooooowww… wird diese Frau nicht älter? waren meine Gedanken)

Sie erkannte mich als "Ehemaligen" und wir begrüßten uns. Wir hatten einiges zu erzählen und so blieb ich eine Weile bei ihr. Marion, lieb und charmant wie immer.
Sie erzählte mir natürlich von ihren Neuerungen und ich versprach ihr mir alles genau anzusehen. Mein Feedback bekommt sie jetzt hier.

Also Schlüssel, Bademantel u.s.w. geschnappt und in den Umkleideraum und meine Freude war groß, dass die Spinde, die ihren Namen zu Recht verdienen, immer noch da waren. Bei meinem letzten Clubbesuch (nicht PSR) waren die Spinde genau ein Drittel von den Spinden hier.
Ich habe mich gefühlt wie "nach Hause gekommen", alles vertraut und einfach angenehm.
Große Spinde, sehr große Duschen, große Badetücher und Saunatücher in ausreichender Menge. Die Räumlichkeiten sehr groß, unübertroffen zum Entspannen (wie auch immer ) soweit ich die Clubs in NRW kenne.

Also nach meiner Dusche erst einmal eine Reise durch die "neue" PSR.


Die Überraschungen (viele kennen sie schon, aber für mich waren sie neu):

Neu sind die Sitz- und Liegegelegenheiten im Schwimmbad, In Holz mit türkiesen Polstern, die natürlich bestens zum Wasser des Schwimmbeckens passten.

Ebenso neu sind die Sitz- und Liegegelegenheiten im Pornokinno. Wwoooww.. alles neu und sauber in weiß-schwarzem Kunstleder, fast futuristisch, aber sehr bequem.
Ein Raum der m. M. nach sehr dazu gewonnen hat.

Auch für die Raucher wurde etwas getan, die Raucherlunch ist jetzt ein verschlossener Raum mit richtigen Fenstern!

Das Highlight für mich waren aber die neuen Zimmer in der 1. Etage. Sehr schön, die Räume, in denen ich war, freundlich, hell mit großen bequemen Betten. Teilweise mit Balkon und Blick in den Garten.
Das Girl mit dem ich in einem der Zimmer war bot mir an "wir können ja im Sommer auf dem Balkon…" und lachte dabei…

Die Bilder auf der homepage des PSR zeigen die Ausstattung sehr schön.
https://www.parksauna-residenz.de/parksauna-residenz/


Gut weiter geschlendert (das kann man nämlich im PSR) und in den Thekenraum, ja und was mir da dann passierte könnt ihr hier lesen.

Zum Abschluss darf ich sagen, ich habe mich wie immer sehr wohl gefühlt und werde zukünftig den Weg nicht mehr scheuen.
Das Haus ist einfach zum Relaxen ideal, groß, weitläufig, top Essen und Getränke.
Heute weiß ich was mir gefehlt hat.

Die Girls, also Marion sagte mir am Nachmittag 19 Girls und es werden 40 zum Abend. Ich hab sie nicht gezählt, aber ich fand das Angebot schon bemerkenswert.
Überwiegend junge hübsche schlanke Girls, auch welche nach meinem Geschmack (nicht so schlank), ich denke für jeden Geschmack etwas, jedenfalls ich habe einige "wwwooowww's" gesehen.

Als ich gegen 20:00 Uhr gegangen bin war das Verhältnis BB (Braunbären, denn im PSR gibt es keine Eisbären) zu DLs vielleicht leichter BB Überschuss, aber genügend DLs, die sich langweilten.

Warum eigentlich? Ich glaube das Essen ist da zu gut…

Bis Bald
__________________
Die Schönheit einer Frau liegt im Auge dessen, der sie betrachtet.

Geändert von Mondo (28.01.2017 um 18:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1047  
Alt 31.01.2017, 16:47
taurus65 taurus65 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 267
Dankeschöns: 3100
Standard selten so eine Spass gehabt

Am Sonntag war mir wieder nach Wohlfühlen, sich selber was gönnen.
Ficken, Essen, Wellness.
Ab ins Auto und nach 15km Fahrt war ich da.
Netter Empfang von Marion.
Dann ab ins Getümmel, eher in die Beschaulichkeit.
Direkt 2 FK getroffen, kurz zu ihnen gesellt, da kam schon Laura und versuchte ein Date zu ergattern, dies tat sie auf angenehme Art und Weise, inklusive knabbern am Ohr. Doch ich hatte zuerst 2 andere Damen auf der Liste.

Zuerst Nachtest Carolina.
Nach nettem Empfang ihrerseits, sie ist einfach super sympathisch, ging es dann Richtung Zimmer.
Ihre Küsse waren noch besser als beim letzten Mal, Fo diesmal mit Zungenverwöhnprogramm der Klickerchen und des Schaftes.
Hatte wohl auch ein wenig Spass als sie verwöhnt wurde, jedoch fallen lassen ist nicht, auch in der Missio fand eine permanente Abgabe von Geräuschen statt, die ich nicht als 100 % echt zuordnen kann.
Schönes Zimmer, bestimmt wieder, doch der letzte Kick fehlt.
Dennoch 100% WDH.

Das zweite Zimmer ging an Olivia.
Da ich nicht weiß, ob es ein Mädelsthema gibt zu ihr.
Rumänien
Mitte 20
KF 36, weiche Bcups
ca. 165, längere mittelbraune Haare.

Auf der Couch fing sie direkt mit klasse ZK an, weiche Lippen, feucht, weiche Zunge, war schon geil.
Dann eine Stunde mit ihr auf Zimmer verbracht.
Küssen , FO, Poppen, Richtung Referenzklasse, fingern des extrem nassen Feuchtbiotops möglich.
Gute Illusion, Nähe kam auf.
WDH jederzeit!!!!

Zwischen den Zimmern, natürlich das übliche , trinken, rauchen, essen, Fußball schaun.

Was hat das mit der Überschrift zu tun??
Nach dem letzen Zimmer, erstmalig mit Ewa gesprochen und natürlich wurde dann Billard gespielt.
Leider waren die Klicker gerade super geleert worden, dennoch, ein wenig heiss hat sie mich gemacht.
Bestimmt demnächst. Grins.

Dann mal in die Sauna, wo ein anderer Gast gerade einen Aufguss machte und schwups waren noch einige Mädels mit in der Sauna.
Dann ging es nach duschen ab in den Pool. Wir zwei Männers und die Mädels ( 6 an der Zahl).
Das hat Spaß gemacht, es ging nicht um Anbahnungen, einfach um den Spaßfaktor.
Nicht nur 10 Minuten, eher ca. 2 stunden, da nochmal Sauna und wieder Pool.
Diesmal hat es die Damen nicht gestört, dass es nass wurde im Wellnessbereich.

Dann noch eine so ein wenig rumgeblödelt, aber nach einer Ziggi und einem längeren Gespräch mit Laura, beim nächsten Besuch muss ich einfach mit ihr Zimmer, bin angefixt, dann super zufrieden und wohlgelaunt Richtung Heimat.

In diesem Sinne.

LG
Taurus
Mit Zitat antworten
  #1048  
Alt 07.02.2017, 16:39
antester antester ist offline
"der Schmale"
 
Registriert seit: 23.07.2012
Ort: fettfickarschshausen
Beiträge: 385
Dankeschöns: 3296
Standard PSR am letzten Sonntag

Da das Wetter Autofreundlicher geworden ist habe ich mir vorgenommen Sonntags das erste mal dieses Jahr in die PSR zu reisen.
Die Hinfahrt lief bis Rösrath normal--noch in Rösrath dachte ich an die Samstags DSDS Folge--in welcher eine grosses weibliches Talent aus Rösrath auftrat--kam jedoch nicht weiter-4 mal nein
Ich bin mir fast sicher das ich sie vorher schon mal in nem Klub gesehen habe -aber in welchem?--Keine Ahnung.
Wie gesagt bis Rösrath alles normal--aber die Abfahrt nach Durbusch war/ist vor den Bahngleisen gesperrt ,so das ich geradeaus fuhr und über Untereschbach dann auch nach Durbusch kam.
Um 11:15 angekommen und den 50 ziger Eintritt gezahlt.
Dann rein in das Getümmel--waren trotz der frühen Stunde schon einige Mittagsgaeste anwesend.
Die weiblichen Gäste kannte ich grösstenteils von früheren Besuchen her--also erst mal was Essen und Lage sondieren --Liegend in der super Couchlandschaft.
Dann sah ich eine grosse Ungarin mit welcher ich schon zweimal in einem Niederheinischen Club Zimmerte--in 2016.
Titten freiliegend,gross,hübsch--ich wollte mit Ihr ficken.
Also Schlüssel geordert und ab ins Zimmer--Sie heisst ZOE und ich war mit Ihr schon zweimal im Zimmer .
Das heisst sie sollte gut sein und das war sie auch.
Sie kannte mich auch noch sehr gut und wir Knutschten erstmal zur Begrüssung wild herum--dann wurden die Eier geleckt und super geblasen.
Zwischendurch immer wieder Knutschen--GF6 .
Nach 20 Minuten wurde dann in 4 Stellungen wild Gevögelt--so dass ich nach knapp 30 Minuten abrotzen musste.
Abrechnung 30 minj.-Fuffi.
Wdh.--Gerne wieder.
Dann traff Ich oben zwei gute Bekannte .
Einer ist FKler und mag auch die gediegende/luxeriöse Klublandschaft der Parksauna-so wie Ich.
Inzwischen -es war so ca.15 Uhr-waren ca.30 Frauen anwesend und etwa genauso viele Freier.
Es waren auch einige Frauen dabei die für mich in Frage kamen--aber ich musste erstmal Eierlikör sammeln und mich im mega -Wellnesbereich tummeln.
Dann gab es Putenschnitzel ,Couchlandschaft und ne gute Unterhaltung mit nem Kumpel.
Als ich mir das Putenschnitzel reingezergelt habe ,sass ne Sauhübsche dt.Dame bei mir am Tisch --Sie war aber Tagesgebucht -zusammen mit ihrer blonden Freundin-von EINEM Freier.
Ich sah im laufe desTages auch noch zwei saugeile dt.Damen im Klub rumhüpfen und verabredete mich mit der etwas reiferen Naturblonden -halbseitig Tätowierten für später-Sie heisst MAXIM--die andere TIFFANY.
Beide würde ich in jedem anderen Klub auch buchen.
Also ging es dann mit MAXIM um 20:30 in eines der neuen Zimmer im OG.--24 meine ich.
ES begann mit Superknutschen unter geilem Gestöhne im stehen .
Dann wurden im Liegen die Eier geleckt und ich konnte ihre Möse fein lecken--immer wieder Knutschen(mit Zunge)zwischendurch und Blasen vom allerfeinsten.
Schliesslich wurde gefickt--wobei ich im Doggy schwitzte wie ein Schwein und mein Pimmel weich wurde --also Fenster auf--hartwichsen und wieder ab in die Saftmöse von MAXIM.
Sie ritt mich dann bis ich voll abspritze und wir lachten uns beide Kaputt--während sie auf mir sass und mein Schwanz noch in der Muschi pausierte.
Abrechnung 30 min. -Fuffi.Wdh.--jederzeit wieder.
Dann ab in die Sauna -Whirlpool-Innenpool-Klasse.
Nun nochmal Rindersteak und danach gemischtes Eis .
Mein Kumpel hat ein Stundenzimmer mit Natascha gemacht und hat 30 min. lang ne dünne blonde Sekräterin durchgenudelt--er war auch hochzufrieden.
Sonst waren auch noch ein Paar allseits bekannte Ü30 Polinnen da--EWA,DIANA..
ANTONELLA war auch anwesend bei bester Laune -Sie geht wohl am 13 ten in Urlaub und kommt am 25 ten wieder.
Ich habe sie aber diesmal ausnahmsweise nicht Gebucht.
Zum schluss noch Kaffee und Kippe --und ein kurzes Gespräch mit TIFFANY--sie will wohl diesen Samstag wieder da sein--ich bin es sicherlich am kommenden Sonntag .
Bin um 23:30 Uhr raus--Rückweg ueber die A4--Auffahrt Untereschbach -keine 5 minuten entfernt von der PSR.
Werde generell diesen Weg nehmen auch aufm Hinweg.

Geändert von antester (07.02.2017 um 20:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1049  
Alt 07.02.2017, 23:11
MANVred MANVred ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2010
Beiträge: 5
Dankeschöns: 72
Beitrag Parksauna nach längerer Abstinenz

So,
heute mal nach gefühlten 12 Monaten mal wieder in die Residenz unterwegs gewesen.

Ankunft um 18:30 - der Parkplatz ist recht leer.
Naja, was erwarte ich auch an einem Dienstag ?

Einlass und Anmeldung sehr freundlich, wie bekannt.
Natürlich die üblichen 50 Euronen entrichtet.

Umziehen, und zunächst eine heisse Dusche.
Sehr gut, da auch hier sehr heiss einstellbar, mit kräftigen Wasserdruck !

Im Anschluss eine Cola an der Theke besorgt, kurz umgeschaut und in den Clubraum.
Insgesamt auf den ersten Blick cirka 15 DL, 3-4 jüngere, schmahl und hübsch.
Keine Optik-Granaten aber brauchbar.
Ebenso viele Braunbären anwesend.

Nach 20 Minuten dann eine nette Ansprache von Georgina
auf der Couch...

Georgina, 20 Jahre, schwarze Haare, aus Rumänien
KF 34, A-Cups. Süsses Gesicht, toller Body...
Nach der ersten Ansprache auf deutsch, recht schneller Wechsel ins Englische.

Auf öffentliche Aktionen oder vorausempfehlendes Couchgeflüster
scheint sie gar nicht zu stehen....
Also dann halt aufs Zimmer- mal schauen was da noch geht ?
Dort angekommen, entkleiden, aber die schwarzen Halterlosen bleiben an
so mag ich das👍

Zärtliches Küssen auf wundervoll weichen Lippen, heiss aber nicht zum verbrennen.
Nippel anknabbern gut - richten sie sich schliesslich auch hart auf.

Beim anblasen erst einmal viel Handeinsatz, nach dem Hinweis
etwas unbeholfener nur mit dem Mund. Da darf doch gerne noch geübt werden.

Also dann mal die Muschi anblasen - lecker nicht zu sehr nach Seife schmeckend, aber sauber.
Georgina geht gut mit, lässt sich fallen..
Finger noch hinterher, tief rein.... auch gut ....
noch mittendrin..
Dann - Ihre Frage : und was jetzt ? - ich bin schockiert !

Also es ist ja noch Früh, nochmal knutschen, nochmal Nippelreiben
, Etwas meinen Grossen Freund besrbeiten lassen...
Und nach etwa einer halben Stunde das Tütchen in der Missio füllen.

Kaum darauf steht sie direkt auf und holt die Zewas,
Kurze Reinigung,
Leidlicher Smalltalk, während sie sich schon anzieht...

Naja so kanns gehen. Ich hab schon bessere Zimmer gehabt.


Also dann nochmal duschen, essen bestellen und ins Restaurant:
Steak in Pfeffersauce,mit Wedges und Erbsen und Möhren, da ich keinen Rosenkohl mag.

Das Essen kommt zeitgerecht: Leider Erbsen und Möhren frisch aus der Dose,
noch fast kalt. Die Wedges knusprig- durch die zweite Runde in der Fritteuse.
Das Fleisch gut - Medium gebraten und warm. Die Sauce aus Bratenstandardsauce (instant) mit Pfefferkörner aufgekocht.

Hier gab es schon mal eine um Klassen bessere Performance.

Insgesamt heute ein eher mässiges Ergebnis.
Schade !!
Mit Zitat antworten
  #1050  
Alt 10.02.2017, 03:22
FeierFreier FeierFreier ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2015
Beiträge: 7
Dankeschöns: 116
Standard Tag im Paradies

Vorab bisher nur in Laufhäusern oder aber habe junge Prostis nach hause kommen lassen oder war in Privatwohnungen. cluberfahrung hatte ich nur mit dem club anabelle in Hennef, was kein Vergleich zu dem Tag in Lohmar war.

Ich bereue jeden Rotlichteuro den ich bisher ausgegeben hatte und nicht in die Parksauna investiert hatte, und das sind in meiner FreierKarriere schon ein paar tausend Euro gewesen XD

nach fast 7 Jahren Rhein Sieg Kreis, mein erster Besuch dort und wohl mein letzter da ich bald Richtung Aschaffenburg ziehe Gibts da sowas göttliches in der Art? dann bitte PN an mich oder hier antworten

aber nun genug geschwafelt und zum wesentlichen

Ich bin gegen 15:30 relativ verkatert und unterzuckert in den Laden marschiert, eine wunderhübsche und nette Marion am Empfang hat mir die Clubregeln und so kram übermittelt. Die hätte ich gerne gefickt.
Rein geschlappt und war gut besucht, wie viele Braunbären und Ladys da waren keine Ahnung, war mit allem etwas überfordert und habe mich beinahe verlaufen in den Laden, kurz durch geschlappt und erst mal zwei Pils gesoffen. Dann Dorade mit Nudeln geordert, mag keinen Reis. War ok. Dass man kein Sternefraß erwarten kann bei 50 Euro Eintritt ist klar. Dann etwas vom Buffet genascht und an die Bar für ein neues Pils und einen neuen Bestellvorgang. Diesmal Spaghettti mit Pilzragout, da hat mich eine schöne Frau angelabert, ob das Gericht denn gut sei. bla bla bla smalltalk sie bestelle was anderes und wir aßen gemeinsam. Als ich sie nach dem Namen fragte, gab sie sich als Antonella zu erkennen. Ich musste ein wenig lachen und fragte ob sie Italienerin ist, 30 ist und bald in den Urlaub geht... sie schaute etwas verdutzt und ich erklärte, dass ich vorher in einem Forum über den Laden gelesen hätte und dort nichts so gutes über sie steht. Man solle nicht alles glauben was da so steht bla bla bla Neider und Kolleginen würden auch hier Fakeberichte schreiben bla bla bla sie hätte viele zufriedene Stammkunden... ich meinte "bisher bist du nett und bitte führe mich hier mal rum" vorher habe ich noch eine Kippe geschnorrt von ihr (bin ja seit fast einem Jahr Nichtraucher hahaha) und der Rundgang begann. Hat sie sehr schön gemacht alles. beim Rauchen fragte sie nach dem Zimmer. Ich konnte dann ja nicht mehr nein sagen irgendwie
Also aufs Zimmer und sie fragte wie lange ich bleiben wolle, "warum denn keine Stunde bla bla bla" und was von Massage erzählt XDD "ich meinte dann ja habe von deinen Massagekünsten gelesen" also dann gings zur Sache. Küsse waren ok, ein wenig Zunge dabei. Sie hat halt härtere kleine Lippen und ich eher Negerlippen (hoffe mal das darf man hier noch sagen) ihr geblase war auch ok bis gut und Variantenreich. Sie sieht sehr süß aus, hat kleine feine feste Titten und hat überall sexy Sommersprossen. Danach ein guter ritt und Missio bis ich mich ergoss XDD habe gut hart in sie reingehämmert (etwas über dem durchschnitt mein Schwanz) und sie ging sehr gut mit wie ich fand. Alles in allem ne sehr gute Nummer eigentlich, verstehe gar nicht was hier so über sie rumgeheult wird. War durchaus zufrieden, würde wieder buchen. Dann noch ne Kippe geschnorrt (später dann noch mal eine) und bin erst mal mit Weizen in den Pool.
Der Pool war das einzige kleinere Manko, am Rand und in den Ecken lag etwas Dreck am Boden. Aber sonst gutes Wasser nicht überchlort oder sonstiges. Danach Sauna, danach Dampfbad, dann abgebraust und Whirlpool.
Danach neben eine junge, sehr dürre, zierliche, ich denke Türkin gesetzt. Deutsch perfekt. Wohl die Anfängerin die nicht richtig blasen kann über die hier berichtet wurde. die wollte ich unbedingt knattern, sah so süß aus. Aber hatte scheinbar schon ein Date ausgemacht und musste mit einem Kunden gehen. Außer Smalltalk nichts gewesen. Später noch mal an der Bar getroffen aber da war ein anderer Braunbär schon dran, dann nur einmal kurz von weitem gesehen, war wohl gut gebucht ich kam an diesem Tag nicht zur Penetration dieser süßen, lieb flirtenden Augenweide. war dann noch mal im Raucherbereich und habe Nuttenstengel geschnorrt und später noch von ein zwei Mitfickern. Alle nett und keiner hat doof geschaut wegen meiner Schnorrerei
Dann noch mal im Restaurant Schweinemedaillons gefuttert mit Rösti Blumenkohl und Käsesoße und Salat und Brot, war gut. Bissl rumgelümmelt und eine Gabriella, 24 Rumänin angelabert wegen ner Kippe. Ihr Vater ist Russe, sie hatte dunkelblondes, gelocktes, welliges Haar und war den ersten Tag hier. Hat vorher in verschiedenen Clubs in Schland gearbeitet. blaue Augen und sehr hübsches Gesicht. Deutschkentnisse beim Rauchen eher so lala aber ging klar. Zimmergang mit ihr gemacht, geiler Arsch, tolle feste Brüste, denke so kleine b, echt perfekte titten. Knutschen war gut und Blasen war auch voll ok, hat immer Augenkontakt gehalten. Das Laken war allerdings Nass von einem der da vorher geschwitzt hat. Angeblich wird da ja bei jedem Zimmer gang geputzt... naja also noch ein kleineres Manko aber was will man erwarten bei sonem Massengebumse sie hat geritten wie der Teufel und war sehr eng, ich bin nach wenigen Minuten gekommen. Danach noch auf dem Balkon eine geraucht und nett gelabert auch hier Wiederholungsfaktor.
Dann noch mal Medaillons geordert, wieder gut. Dann Whirlpool, Pool und Sauna und wieder Restaurant. War ziemlich genau 23:00 und habe noch was bestellen dürfen. Habe Käseomlette geordert. War ok. Ihr merkt anhand der Zeitabstände, ich habe viel Zeit mit dösen und Wasser und Hitze verbracht. sehr chilliger Laden. Auch ein paar Smalltalks mit Antonella waren noch dabei, sie wirkte aber nicht so als würde sie um ein Date beten, sehr gediegen die Dame
Dann lag ich auf nem Sofa am Pool und eine komplett nackte schönheit kam vorbei und packte mir in den schritt. Ne richtige Granate. Sehr pornös. Sie hörte auf den Namen Natascha Polen, wenn ich mich richtig entsinne. Fragte ob ich heute noch könnte, war so 23:45, und griff mit ihrer kalten hand an meinen Schwanz, er wurde hart und ihre Hand warm. Dabei pornogelaber von ihr. wir knutschten ein wenig, sehr übertriebene Pornoküsse mit Zungengezucke und weit aufgerissenem Mund. Naja nicht so meins aber gut. Die Dame hatte schwarze gefärbte Haare (ist wohl Naturblond) und tolle blaue Augen, hatte ne aufgespritzte Oberlippe aber kein Schlauchboot. Wenn man sich etwas auskennt erkennt man das von der Seite, sie war auch etwas überrascht oder tat überrascht dass ich das bemerkt habe. Sie war so 1,70 groß (ohne Schuhe) und sehr schmal aber doch weiblich, geilen kleinen fickarsch und süße B Titten, auch perfekt, sie war lustig und leicht irre XDD. Also aufs Zimmer mit ihr und sie hat angefangen zu blasen, sehr nass, sehr tief, hat den Riemen bis zum Anschlag in den Mund genommen und man konnte auch ihren Kopf festhalten und ihr ordentlich in den Rachen ficken, hätte sowas nicht gedacht in sonem Laden, habe das auch nicht angesprochen oder mir gewünscht, sie hat es einfach gemacht, den Kopf fest halten überkam mich dann einfach. Wir hatten ein kleines Zimmer im Keller mit großem Spiegel. Sie kniete beim blasen so, dass ich ihre geilen Ficklöcher sehen konnte, später hielt sie Fotze relativ nah an mein Gesicht, sie blies dann später in Telemarkstellung nur halt gebückt, sie hatte richtig richtig lange Beine, beinahe wäre es über mich gekommen und ich hätte ihre Löcher geleckt aber konnte mich zurück halten, ist irgendwie nicht meins bei so Marathonfickdamen aber der eine so, der andere so. hab sie gefingert und an ihrer Rosette rumgespielt. Sie fragte ob ich auf Arschlöcher stehe, nicht unbedingt aber sie bot mir den Arschfick an... naja ich Depp habe Leider zugestimmt und so habe ich sie doggy in den arsch gefickt bis ich gekommen bin, was mich natürlich dann am Spind 50 euro extra gekostet hat Die Geilheit überkam mich halt... die verschissene Lümmeltüte aus ihr gezogen und auch ihre backen waren verschmiert und es roch nach, naja ihr wisst schon. War aber geiler fick, die restlichen Minuten mit ihr über Filme geredet und dann geduscht und fröhlich und 250 euro ärmer und erschöpft den Laden verlassen ...
ich bin nun gewiss kein Großverdiener und mich überkam dann auch das schlechte Gewissen, wegen der Kohle und dass man damit ja ein Wochenende irgendwo Urlaub machen kann aber es war ein Tag Wellness und Paradies

So gegen 20:00 waren recht viel verkehr im Laden, gab keine Freien Zimmer mehr wie ich mit bekommen habe, nur so am Rande erwähnt. Die Damen meinten aber es wäre ein eher ruhigerer Tag. So gegen 21:00 waren dann noch so ca 20 Damen oder so anwesend, vielleicht auch 25, echt schwer einzuschätzen

ich bin traurig dass ich den Laden wohl nur unter enormen Fahrzeiten in der Zukunft aufsuchen kann
und noch trauriger dass ich nicht im Sommer da war, da wird der Club wohl noch traumhafter sein, sind ja große Außenbereiche so weit ich das erkennen konnte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
durbusch, küche, lohmar, parksauna, parksauna residenz, psr, resi, residenz, restaurant, wellness

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PSR: Clubbeschreibung, Rundgang und Bilderthema Macchiato Parksauna Residenz, Lohmar 6 16.12.2010 12:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:06 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de