happy gardensaunaclub magnumvilla vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 12.03.2011, 19:11
Willi69 Willi69 ist offline
Gast
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 812
Dankeschöns: 1867
Idee H7: Heaven 7 - Berichtethema

Neueröffnung des Saunaclubs Heaven7 in Willich

Hier speziell die Variante für egon, Dr. Rammler:

Egon hatte Recht, für 30 € kann man nicht allzu viel erwarten.

- keine türkischen Mädels anwesend
- keine bekannten Eisbären anwesend
- keine Fußball-Übertragung
- keine Bademäntel, Figuren wie Egon müssen mit nacktem Oberkörper herumlaufen (kein schöner Anblick! )
- ich wurde ständig genötigt, Sekt (gratis) zu trinken und vom Buffet zu naschen
- es wurde auch sunny-Musik ("yalli yalli yalli") gespielt
- Bier kostet extra (Flasche 3 €), Longdrinks 5 €
- ungünstiges Verhältnis Mädels zu Gäste: zu viele Mädels pro Gast anwesend
+ reichlich Parkplätze, auch für Egons klapprigen LKW

Die zweite Nummer des Abends ging an Barbara, die ich mir besser erspart hätte:

Name: Barbara
Haarfarbe/-länge: schwarz, halblang
Größe: circa 167 cm
Figur: schlank, B-Cup, braungebrannt
Herkunft/Sprache: Italien/Kroatien, spricht nur italienisch und einige osteuropäische Sprachen
Alter: circa 23 (?)
Tattoos/Piercings: mehrere Tattoos, Intimpiercing
Service: noch auf Flatrate-Niveau: kurzes Anblasen, aufsitzen, fertig!
Sonstiges: arbeitet dort mit ihrer Schwester, die auch englisch spricht
Lebenslauf: ?

Barbara sieht nett aus (südländischer Typ), tanzt gut an der Stange, aber die Verständigung ist schwierig. Negativ: kaut ständig Kaugummi, den letzten habe ich gerade an meiner linken Pobacke gefunden! Sie hatte beim kurzen Anblasen schon ständig das Kondom im Mund, nach circa einer Minute geschickt mit dem Mund aufgezogen, aufgesessen und unter künstlichem Stöhnen hin- und hergerammelt. Habe dann das Beste daraus gemacht und wegen ihrer zugegebenermaßen geilen Figur zügig abgespritzt. Geschätzte Gesamtdauer vom Betreten bis zum Verlassen des Zimmers: < 10 Minuten.

Fortsetzung folgt…

Geändert von Macchiato (14.03.2011 um 06:35 Uhr) Grund: Thementitel angepasst
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.03.2011, 19:16
Willi69 Willi69 ist offline
Gast
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 812
Dankeschöns: 1867
Standard Club #47: Neueröffnung des Saunaclubs Heaven7 in Willich

Hier die Variante für alle anderen Eisbären:

Egon hatte Unrecht, für 30 € kann man doch einiges erwarten.

Nach der recht kurzfristigen Ankündigung, dass gestern der Heaven7 Saunaclub in Willich neu eröffnen würde, ergab sich die günstige Gelegenheit, mal wieder bei einer Premiere dabei zu sein. Der Club ist gut über die Autobahn zu erreichen und liegt in Sichtweite einer McDonald's-Filiale, mit großen Schildern vor dem Haus. Parkplätze sind reichlich vorhanden. Netter Empfang durch die einzige anwesende Thekenfrau und 30 € gegen einen Spindschlüssel eingetauscht. Schon im Eingangsbereich gab es Sekt und Häppchen. Die Umkleidekabine ist recht nüchtern gehalten und enthält neben circa 50 Spinden ein Waschbecken, einen Fön, ein Regal mit Badelatschen und einen Korb für die gebrauchten Badelatschen. Bademäntel gibt es nicht, man erhält am Empfang ein großes und ein kleines Handtuch, weitere kann man sich bei Bedarf selbst nehmen.

Bei meinem Eintreffen gegen 19 Uhr waren circa 12 - 15 Mädels anwesend, diese Zahl blieb bis gegen 0:30 Uhr konstant. Außer mir schienen nur 2 weitere Gäste da zu sein, im Laufe des Abends wurden es circa 10 - 15 gleichzeitig anwesende Gäste. Bunt gemischt, aber (noch) keine Holländer/Belgier.

Außer Monika (Polen), die ich vom Sehen früher aus dem PHG kannte, waren (zunächst) keine weiteren bekannten Mädels anwesend. Einige Mädels stellten sich im Laufe des Abends vor, so dass sich folgende Anwesenheitsliste ergibt:

Monika (Polen), Martha (angeblich aus der Karibik), Monalisa (farbig), Barbara (Italien/Kroatien) & Schwester, der Rest vermutlich aus Rumänien.

Der Club besteht aus einem großen Aufenthaltsraum mit mehreren Couches, in dem sich auch eine Theke mit Barhockern und zwei Spielautomaten befinden. Desweiteren an einer Wand ein Flachbildschirm, auf dem (ohne Ton) ein Musiksender lief. Das Essen wird ebenfalls in dieser Raum auf einer Anrichte serviert. Im Erdgeschoss gibt es noch ein kleines Porno-Kino (wer's braucht…), den Duschraum mit vier heißen und einer kalten Dusche sowie die Toiletten.

Im ersten Stock befinden sich die Spielzimmer (circa 10), eine Sauna und eine Sonnenbank. Die Zimmer sind nett und zweckmäßig eingerichtet, mit jeweils einem großen Bett in der Mitte. Der Duschraum in dieser Etage steht wegen eines Umbaus derzeit nicht zur Verfügung. Als Außenbereich gibt es nur eine kleine Sonnenterrasse.

An Getränken erhält man die üblichen Erfrischungsgetränke und Kaffee. Bier kostet extra (3 € pro Flasche), Longdrinks kosten 5 €, daneben gibt es noch Piccolo und Schampus. Zu essen gab es den ganzen Abend über 2 Gerichte zur Auswahl, Fleisch mit Beilagen sowie Spaghetti mit Beilagen, außerdem diverse Salate und Pfirsichquark in kleinen Bechern. Das Essen war stets heiß und wurde laufend nachgefüllt, auch an der Qualität gab es nichts auszusetzen.

Da die Neueröffnung recht kurzfristig angekündigt wurde, waren leider nur wenige Gäste anwesend. Dennoch war die Stimmung unter den Mädels gut, recht oft wurde an der Stange getanzt. Animation war nur in geringem Ausmaß und nicht störend festzustellen. Gegen 0:30 Uhr kamen noch einige Mädels (circa 10) aus dem PHG an, namentlich kannte ich Monalisa (Rumänien), Cynthia (Rumänien) und Victoria (Ungarn). Die Mädels tragen die gleiche Kleidung wie in anderen Saunaclubs, nur Monika lief "oben ohne" herum. Vermutlich ist die Kleidung den Mädels aber freigestellt, so dass gerade zum Sommer hin wohl noch einige Hüllen fallen werden.

Die Musik war sehr unterschiedlich, von Internet-Radio über Manele bis zu aktueller Musik von CD.

Die erste Nummer des Abends ging an Monika aus Polen:

Name: Monika
Haarfarbe/-länge: schwarz/blond, halblang
Größe: circa 170 cm
Figur: normal +, B-Cup, braungebrannt
Herkunft/Sprache: Polen, spricht fließend Deutsch mit Akzent
Alter: circa 30 - 35
Tattoos/Piercings: Arschgeweih und Tattoo am Bauch, Sticker über der Oberlippe
Service: sehr gut: sehr tiefes Blasen mit Eierlecken, ZK und FT möglich, kein AV, Fingern eher unerwünscht
Sonstiges: ---
Lebenslauf: hat vor circa 5 Jahren im PHG gearbeitet, Rest unbekannt

Für 30 € gab es über 30 Minuten lang Action vom feinsten, da war vom Niveau her kein Unterschied zu teureren Saunaclubs festzustellen. Monika bläst so tief, bis ihr Tränen in den Augen stehen (DT). Für 20 € extra habe ich mir dann noch den "Luxus" von Französisch total gegönnt. Auch später war sie noch sehr nett und aufmerksam, ohne aufdringlich zu sein. Statt auf Barbara "hereinzufallen", hätte ich lieber noch einmal Monika buchen sollen. Das werde ich dann beim nächsten Besuch nachholen, denn den wird es bald schon geben, so viel steht fest.

Gegen 2:30 Uhr habe ich das Heaven7 zufrieden verlassen , bis 5 Uhr hätte ich nicht mehr durchgehalten - so lange ist am Wochenende geöffnet.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.03.2011, 00:45
Benutzerbild von Trucker
Trucker Trucker ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 114
Dankeschöns: 966
Standard trucker on the road diesmal heaven7 für mich eine enttäuschung

neuer club okay in gottes namen schau ich mir den an
war enttäuscht von heaven7.
ich wartete die ganze zeit auf eine versprochene polin die nicht kam
essen war ungeniessbar und der club mir viel zu klein
werde da so schnell nicht wieder hinfahren

in allen ehren
trucker
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.03.2011, 01:02
Benutzerbild von speedpanther05
speedpanther05 speedpanther05 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 232
Dankeschöns: 3854
Idee für 30 euro clubservice ist schön...

komme grade vom heaven7
die entdeckung das der club erst eine woche lang in der fkk constellation offen ist hatte mich neugierig gemacht.
vorher war es wohl auf partytreff wurde aber jetzt für fkk club grund saniert.
sehr gepflegt.
pferdchen rumänninen, ungarinnen, bulgarinnen
waren ca 15 pferdchen anwesend.
hatte das glück eine zu finden hatte ne akzeptabele nummer mit claudia im porno kino
sie ist blond mitte 20
kommt aus rumänien
zk schön
blasen schön
bischen stämmiger körperbau
fürsorglich und stöhnt gerne
für 30 euronen clubservice war gut
sie war vorher im sudbad
essen war schlecht, keine empfangstheke etwas blöd beim empfang
denke mal das sich der club in richtung türkische hand entwickelt, wegen türkischer musik,türkische eisbären,kein schweinefleisch
sonst recht klein.

geht bitte dort hin in der erwartung einen recht kleinen aber gepflegten club zu sehen der noch in den kinderschuhen steckt.
und 30/30 preisverhältnis ist meines wissens von keinem fkk club zu toppen

liebe grüße
seid lieb zu den pferdchen gebt ihnen ein kuss von mir;-)
speedpanther
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.03.2011, 06:32
Benutzerbild von Macchiato
Macchiato Macchiato ist gerade online
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 3.146
Dankeschöns: 6340
Idee

Da wir wegen der vielen Kommentare (Teilweise sogar basierend auf Spekulation) die Berichte nicht mehr wiederfinden, wurden einige Beiträge ins Diskussionsthema verschoben.

Erg.: Verabredungen, DJ Events etc. bitte ich, in der Verabredungsecke zu posten.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.03.2011, 11:47
Benutzerbild von have-fun
have-fun have-fun ist offline
Verkehrsregulator
 
Registriert seit: 04.01.2011
Ort: Niederrhein
Beiträge: 218
Dankeschöns: 1181
Standard Heaven7 – have-fun im siebten Himmel?

Infoteil (FSK 16)

Lang lang ist’s her, da wurde auf dem Land die Idee eines Pauschalclubs geboren…

… lange bevor die Zeitungen übersprudelten mit neuen immer preiswerter gestalteten Pauschalangeboten, konnte man in Willich für 99 Euro so oft sagen „die will ich!“ wie man(n) wollte!

Es gab noch keine „Schmirgelorgien“ und die Zimmer kamen dem „normalen“ Privatzimmerservice nahe…

… und trotzdem war’s und blieb´s ein Pauschalclub!

Er trug Namen wie „partyclub Willich“, „eurogirls“ und vielleicht noch andere. Eine Etage wurde aufgesetzt und im Ort erzählte man sich, das dieser Club wohl ganz gut laufen würde…

… allerdings war der Parkplatz nie wirklich gefüllt und die Gerüste rund um das Haus luden auch nicht wirklich ein, ein paar erholsame Stündchen hier zu verbringen!

Doch plötzlich verschwinden die „eurogirls“ und der siebte Himmel tut sich auf, die Gerüste sind weg und ein kleines Zeitfenster lässt den Erkundungshungrigen in mir erwachen!

Heaven7

Wieder sind genügend Parkplätze vor dem Haus vorhanden, der Kirschlorbeer ca. 40 cm hoch, also parke ich lieber de Eck erömm…

Zu Fuß die paar Meter zum Haus gelaufen und brav am Zoogehege geklingelt, die Tür war auf – also hinein in die gute Stube…

… eine wirklich hübsche Blondine nimmt mich in Empfang und erklärt kurz die Preise, zeigt mir die Umkleide, übergibt mir 2 Handtücher und zieht sich an die Bar zurück!

Mit Ausnahme der Treppe nach oben ist eigentlich alles so wie ich es in Erinnerung habe, nur die Sauna neben der Dusche unten ist weg!

Umgezogen, geduscht, Handtuch umgelegt und den Barraum betreten – als mittlerweile „erfahrener“ Eisbär habe ich ein wenig die Taschen im Bademantel vermisst, wohin mit dem Schlüssel und den Zigarillos?

Klar den Schlüssel ans Ärmchen (irgendwie stelle ich mich dabei immer ziemlich blöd an – von außen erinnert diese Aktion vermutlich an Kniebeuge, so oft musste ich mich bücken um das blöde Ding aufzuheben), die Zigarillos ins Handtuch und hopp rauf auf den Barhocker….

Der Bar-/Clubraum…

…ist gewachsen, links vom Eingang musste ein Zimmer weichen und beinhaltet jetzt Sitzgelegenheiten und den obligatorischen Spielautomaten!

Der alte Teil ist genauso wie ich ihn in Erinnerung habe, insgesamt sind ca. 8 Mädels da, der größte Teil hockt zusammen und für ein schüchtern Kerlchen, wie ich nun mal einer bin, wird es schwierig eines aus der Gruppe zu lösen.

Eine dunkelhaarige in der Ecke wird quasi genau in dem Moment gebucht als ich sie entdecke, die maximal Pigmentierte im neuen Teil ist nicht mein Typ, also warten…

… die Empfangsdame taucht und taut auf, ich erfahre, dass der Club erst kürzlich die GL gewechselt hat und jetzt ein völlig neues Konzept eingeführt wurde!

Na da bin ich gespannt…

… zuerst möchte ich in die Sauna!

Gefragt – getan, die Empfangsdame (entschuldigt die plumpe Umschreibung aber mit zunehmendem Alter wird mein Namensgedächtnis schlechter…) zeigt mir die obere Etage!

1.OG

Hier ist ein kleiner Innenhof über den man in die Sauna kommt, geradeaus ein vereinsamter Kinoraum und links davor eine Dusche, die wegen Bauarbeiten noch nicht geöffnet ist (aber schon einen netten Eindruck macht).
Ich erfahre, das im EG ein neuer Kinoraum entsteht, der dann auch über Liegen verfügt und den jetzigen ablösen wird.
Die Sauna ist natürlich gerade in Reparatur – aller Anfang ist halt schwer - trotzdem kann ich sie kurz darauf nutzen. Es ist die „Alte“ nur in einen neuen Raum gebaut und an der ein oder anderen Stelle zeigt der Lichteinfall warum sie nicht richtig heiß wird!

Egal – kommt Zeit kommt das auch noch!

Natürlich sind da auch noch die „Spielzimmer“ mit, wie ich mit einem flüchtigen Blick feststellen konnte, Spiegeln in Liegeflächenhöhe – für einen Optikficker wie mich, ein gern genommenes ad on!

Danach unten geduscht und wieder an der Bar platz genommen …

… es folgt der nicht jugendfreie Teil (FSK 18)

An der Bar hatte ich den Platz an der Sonne und konnte mir in Ruhe die Mädels betrachten…

… immer wieder blieb mein Blick an einer schwarzhaarigen Schönheit in einer Vierergruppe hängen.

Auf Nachfrage wurde sie dann von der Empfangsdame aus dem Pulk gelöst und kam freundlich lächelnd auf mich zu…

… KATE!

Eine ca. 170 cm große, 20 jährige Rumänin und wenn das Herrgöttchen alle Attribute der Schönheit in eine Person stecken würde, er hätte damit Kate erschaffen!

Lange schwarze Haare, mandelförmige Augen, glatte makellose Haut, ein kleines Piercing links in der Unterlippe, eine Figur die jeden Modelwettbewerb auf eine Person reduzieren würde, endlos lange Beine, geschätzte Kleidergröße 32, natürliche A-B Cups…

… einfach nur „JAWOLL“!!!

Sie sprach English, wie gut kann ich gar nicht sagen, ich war einfach nur geil und wollte diese Frau für mich – nackt, im Bett, auf der Stelle hier, auf dem Fußboden egal ich wollte sie, hätte sie gefordert ich soll vor versammelter Mannschaft niederknien und ihre Füße küssen ich hätte es getan…

… nach einer gefühlten Stunde (effektiv vielleicht 5 Minuten) war der Schlüssel endlich da und wir enterten Zimmer 1 im Erdgeschoss!

Wie ein kleiner hilfloser Hund dackelte ich sabbernd hinter ihr her, „ ja ja, jetzt, sabber, hechel,…“

Mein Gott sind wir Kerle einfach gestrickt….

… Zimmer erreicht, sie lässt die letzten Hüllen fallen – oh Mann, die zierlichen fest stehenden Brüste werden von leicht erhobenen Vorhöfen betont, genial genau meins!

Mein Sprachzentrum war so vom sabbern belegt, dass ich nur noch unartikulierte Laute zustande brachte – sie dreht sich zu ihrem Täschchen um, entnimmt das übliche Gummi, greift zum Handy, tippt darauf rum und fragt gleichzeitig „how long do you want, 20 Minutes?“

… was jetzt, 30 Minuten waren doch bei der Einführung als Standart angekündigt, sie tippte weiter auf dem Handy – machte den Eindruck als stelle sie den Wecker!

Dieser herrlich Körper - alles egal da wollte ich drauf und zwar jetzt!!!

Die Matratze bestiegen und sie sprang regelrecht auf mich drauf, leicht dominant, alles weitere steuern wollend – nicht mit mir…

… ein Klaps auf den Hintern, die Handgelenke gefasst und die Richtung die ICH wollte vorgegeben!

Sie arbeitete sich langsam nach unten vor, ein kurzer Griff zum Gummi – „nein bitte nicht FM!“ dachte ich bei mir – puuhh, Glück gehabt, hat sich den Gummi nur näher geholt!

Dann folgte ein FO der „Handwerkerklasse“, hektisches Drehen des Kopfes von rechts nach links, gepaart mit gegenläufiger Handdrehung als soll eine Muffe festgezogen werden …

… dazwischen folgte ein langsames Vermessen des gesamten Lustspenders mit der Zunge und ein prüfender Blick aus diesen faszinierenden Mandelaugen!

Jetzt wollte ich sie und zwar in der Missio - diesen herrlichen Körper betrachten während mein Schwanz sie langsam aufspießt - also brach ich ihr Mundspiel ab und drängte sie trotz latentem Protest in die Missio …

…. als sie so daliegt, die Beine leicht gespreizt, dass süße Fötzchen feucht glitzernd, musste ich sie einfach lecken, keine Chance daran vorbei zu kommen!!!

Sie schmeckte köstlich, hatte sogar das Gefühl sie würde sich ein wenig dabei entspannen…

…. dann weiter nach oben – Abbruch durch sie, jetzt musste das Gummi drauf, kurzes hart blasen, Gummi drauf, wieder in Position gelegt und meinen Schwanz Zentimeter für Zentimeter empfangen!

Ich wollte Küssen – aber der Magnetismus zweier gleicher Magnetpole ließ ihren Kopf ständig nach rechts und links ausweichen, dann hatte sie genug und wollte mich ficken …

… ich wurde abgeworfen und auf den Rücken gedreht, sie stieg auf und es erfolgte eine Westernreitnummer der springenden Art, jetzt war ich es der sie abwarf – Doggy!

Nach ein paar heftigeren Korrekturen, verstand sie was ich wollte und kniete sich hin, steckte schnell das rechte Bein zwischen meine Beine, so dass ich garantiert keine Chance hatte hart und tief zu zustoßen…

… außerdem hielt sie ihren süßen Arsch so weit nach hinten gedrückt, dass diese Stellung (eigentlich ein Entsaftungsgarant bei mir) den klassischen Hänger verursachte!

So hatte ich keine Lust mehr zu ficken, also platzierte ich mir ihren prachtvollen Körper so, dass er die klassische Handvorlage bot, dazu ein paar Streicheleinheiten meiner Eier durch sie und die „Entspannung“ war perfekt!

Brav reinigte sie danach meinen Bauch und bot small talk und Massage an, wozu ich jetzt keine rechte Lust hatte, die Zeitvorgabe am Anfang und die Show als solche hatten Spuren hinterlassen…

… was würde die Abrechnung bringen?

Also Zimmer beendet und gezahlt – 30 EURO am Spind geholt und ausgehändigt!

Fazit Kate: Eigentlich ein Zimmer der schlechteren Sorte aber…
… Service und Optik haben zusammen ein Preis-/Leistungsverhältnis ergeben, das völlig in Ordnung war und bedenkt man, dass bei den nächsten Buchungen garantiert einige Unsicherheiten auf beiden Seiten ausgeräumt sind, liegt der Wiederholungsfaktor für mich bei 100%!

Fazit Heaven7: Das ein oder andere ist startbedingt noch nicht ganz fertig, das Konzept wie in anderen Clubs auch, das Angebot an Mädels in Ordnung, Preis-/Leistungsverhältnis prima – habe für 2,5 Stunden incl. Kate, Sauna, netten small talks, viel Kaffee und Wasser 60 Euro bezahlt!

Insgesamt durchaus zufrieden und sicher wiederzukommen, fuhr ich ins Büro zurück und zehre noch immer von Kates Optik…

Bin gespannt auf euere Erfahrungsberichte

Gruß
have-fun
__________________
"Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen." Oscar Wilde
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.03.2011, 12:21
Benutzerbild von Big30
Big30 Big30 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2009
Ort: tief im westen wo die sonne verstaubt
Beiträge: 219
Dankeschöns: 84
Idee

Im heutigen EXPRESS ist ein Gutschein, mit dem man nur 15 statt 30 € Eintritt bezahlen muss, gültig bis zum 30.4.2011.

(Info W69 )
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.03.2011, 02:05
sunny sunny ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2010
Beiträge: 354
Dankeschöns: 264
Standard

Und seit heute sind die Party-Fotos online
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.04.2011, 15:51
Benutzerbild von freiercafe
freiercafe freiercafe ist offline
forenmitarbeiter
 
Registriert seit: 12.03.2010
Beiträge: 2.579
Dankeschöns: 2068
Idee

Dieser Gutschein tut es übrigens auch.

Draufklicken...Drucken...Sparen



Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.04.2011, 19:30
Puckjaeger Puckjaeger ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 14
Dankeschöns: 218
Standard Stippvisite im Heaven7

Ankunft: zirka 16:50 Uhr
Anwesende Damen: acht oder neun

Gäste: sechs inkl. mir


Beginn:
-------------------------------------------------------------------
Sonntag wollte ich ein wenig Druck abbauen. Gerne hätte ich dies mit einer Massage verbunden, aber mir war nicht bekannt welche Location auf hat und ewig telefonieren wollte ich auch nicht. Auf dem Weg zu meinem abendlichen Treffen lag das Heaven7 und so entschloss ich mich dort fix rein zu springen.
Umziehen, Duschen, auf zur Theke. Erstmal Kaffee geordert und einen Blick in die runde geworfen. Ich zählte acht Ladys und fünf weitere Gäste. Auf der Theke stand ein Schild mit den Preisen für Longdrinks, Sekt, etc. Kleinere Animierversuche der Ladys wehrte ich ab, wobei diese stets freundlich blieben und auch nicht auf die Getränke animierten.
Das Buffet wurde gerade aufgebaut. Da ich noch zum Essen verabredet war, blieb dies ungekostet.
Bevor Christina mich ansprach hatte ich mich gedanklich schon auf einen Zimmergang mit Ihr eingestellt, da sie ein recht hübsches Gesicht hat. Keine fünf Minuten später gingen wir aufs Zimmer.


Zimmer:
-------------------------------------------------------------------
Christina:
Rumänin, 24 Jahre, 36-38 KF mit gebärfreudigem Becken, B-Cups,
168 cm, schwarze Haare
Konversation: englisch
FO: Mit Konti, fast ohne Handeinsatz, ab und an Augenkontakt
Lecken: nicht ausprobiert
Position: Missio only
Dauer: 30min
Preis: 30 Euro + kl. Bonus
Illusionsfaktor: ok
-------------------------------------------------------------------

Ablauf:
Auf dem Zimmer wurde erst mal geklärt wie lange ich bleiben wolle. Ich blieb ein wenig wage, denn falls es gut läuft bleibe ich auch gerne eine Stunde. Wir fingen mit Streicheleinheiten und küssen an. ZKs waren aber nicht angesagt. Diese sind bei den Preisen wohl nur bei Sympathie enthalten. Da dies mein einziges Zimmer bleiben sollte, ließ ich mir ein wenig Zeit. Die Frage nach Französisch verneinte ich erst einmal, da ich doch von dem recht hübschen Gesicht fasziniert war. Ich wollte noch ein wenig diese braunen Augen und das hübsche Lächeln genießen. Dabei erzählten wir ein wenig. Zum Franze wurde dann das Kondom über gezogen. Ob auch ohne gegangen wäre weiß ich nicht, da ich eh recht schnell ficken wollte und die Blaseinlage eh nicht so lange dauern sollte fragte ich erst nicht. Beim Poppen hält sie gut dagegen und irgendwie war ich diesmal recht schnell fertig. Passender weise waren gerade knappe 30 Minuten rum. Wenn ich nicht so schnell gekommen wäre, wäre ich auch eine Stunde geblieben. So aber beendeten wir das Zimmer. Ich übergab ihr den Obolus, ging duschen und machte mich dann auf den Weg.

Beim Verlassen wurde ich noch gefragt ob alles OK sei und warum ich denn schon so schnell wieder weg war.


Fazit:
Preis-Leistungs-Verhältnis ist ok. Von den anwesenden Damen kamen für mich von der Optik etwa drei in Frage. Die Sauna und das Buffet habe ich nicht ausprobiert, dafür war mein Zeitfenster einfach zu klein.


Ende: Etwa 18:10 Uhr fuhr ich zu meiner Verabredung.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
heaven7, saunaclub

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:20 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de